Sex, Kinder, Gender – endlich Widerstand!

Von Peter Helmes und Tomislav Cunovic Eine teuflische Idee hat Politik und Gesellschaft ergriffen – „Genderismus“. Es gibt nicht mehr Mann und Frau, sondern nur ein Einheitsgeschlecht. „Frau“ wird man erst durch – falsche – Erziehung. Simone de Beauvoir, die langjährige Lebensgefährtin des Existenzialisten und Atheisten Jean-Paul Sartre war die[…]

Weiterlesen

Die Fiscal Cliff und der Weihnachtsurlaub

Die treue linke Meinungsmaschine diesseits und jenseits des Atlantiks ist in ihrem tiefen Mitgefühl kaum zu übertreffen. Der amerikanische Präsident muß seinen Weihnachtsurlaub auf Hawaii vorzeitig abbrechen. Der Arme! Nun muß er gemeinsam mit Nancy Pelosi (Sprecher der Demokraten im Repräsentantenhaus) und Harry Reid (Mehrheitsführer im Senat, ebenfalls Demokrat) versuchen,[…]

Weiterlesen

Ein etwas anderer Jahresrückblick

Wolfgang Thüne, promovierter Philosoph und diplomierter Meteorologe ist so ganz nebenbei auch ein höchst aktiver, streitbarer Vertriebenen-Polititker (Ostpreußen). Jedes Jahr überrascht er seine Freunde mit einem besonderen Weihnachtsgruß. In diesem Jahr auch wieder. Er beginnt mit einem Zitat des ehem. Kardinals Ratzinger, heute seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI: „„Wenn Sie[…]

Weiterlesen

Die Dürre, der Mais und die Gen-Diskussion

Nun haben wir den Salat: Die Maisernte in den USA ist doch deutlich besser ausgefallen, als die Unken aller Welt vorhersagten. Trotz der Rekordtemperaturen und der historischen Dürre im mittleren Westen der USA konnte eine noch halbwegs befriedigende Ernte eingefahren werden. Die Erträge lagen zwar mit 122 bushels im US-Durchschnitt[…]

Weiterlesen

Mitgefühl für die Menschen in Newtown

(Von Claus Dehl und Peter Helmes) Es hat uns einfach die Sprache verschlagen. Das Attentat von Newtown im beschaulichen Connecticut ist so unfaßbar, daß wir vom USA-Aktuell-Team erst nach mehreren Tagen einen Beitrag schreiben konnten. Seit einigen Jahren sind wir ja fast schon daran gewöhnt, daß im Abstand weniger Monate[…]

Weiterlesen

Die Arroganz der Macht oder: „Der Staat bin ich“

Der tiefe Fall der Deutschen Bank  „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich´s völlig ungeniert“. Treffender hätte Wilhelm Busch die aktuelle Lage des größten deutschen Bankhauses nicht beschreiben können. Hilmar Kopper, Rolf Breuer, Josef Ackermann, Anshu Jaim und Jürgen Fitschen – das sind die Namen, die für den rapiden Verfall[…]

Weiterlesen

Geldkrieg statt Weltkrieg – kapiert´s endlich!

Deutschland ist ein starkes, aber kein „mächtiges“ Land. Die Deutschen sind fleißig, erfindungsreich und weitgehend diszipliniert – Eigenschaften, die Andere uns neiden. Das sagt niemand so offen, also werden andere Mittel gesucht, uns kleinzukriegen. Unser Land hat schon jetzt in der Europäischen Zentralbank (EZB) – der Drehscheibe der internationalen Schuldenunion[…]

Weiterlesen

Doha – ein Weltklimagipfel nostalgischer langweiliger Gutmenschen

Vor dem 18. Klimagipfel seit der ersten Rio-Nachfolgekonferenz 1995 in Berlin wurden alle publizistischen Hebel in Bewegung gesetzt, um ein Gefühl von klimatischer Endzeitstimmung zu erzeugen. Aber die Alarmsirenen heulten ins Leere, die große Klimahysterie blieb aus. Die sonst für jede Sensation empfänglichen Medien wollten einfach nicht mehr so recht[…]

Weiterlesen

Willsch: Nein zu neuer Griechenland-Hilfe

Klaus-Peter Willsch, einer der härtesten Kritiker der Griechenland-Hilfsprogramme, erläuterte in seinem „Hauptstadtbrief“ seine ablehnende Haltung im Deutschen Bundestag zu den neuen Griechenland-Hilfen. Wir geben hier den Originaltext wieder: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, heute hat der Bundestag über „Änderungen im bestehenden Anpassungsprogramm für Griechenland – Änderung der Garantieschlüssel“[…]

Weiterlesen