Kristina Schröders weicher Fall überhöhter Altersversorgung

Bundesfamilienministern Schröder wird fallen, aber nicht tief sinken. Sie selbst hat angekündigt, einem künftigen Kabinett nicht mehr angehören zu wollen. Klug gesprochen; denn sie hätte sowieso keine Chance mehr bekommen. Was hier zynisch klingt, ist nicht ohne bitteren Beigeschmack. Man mag zu Schröder stehen, wie man will, aber zwischen der[…]

Weiterlesen

Tägliches Ärgernis Presseschau

Gehören Sie auch zu den Menschen, die regelmäßig eine „Presseschau“ im Radio hören? Ich höre nahezu jeden Morgen diese „Quotes“ beim Deutschlandfunk (DLF) und beim SWR. Dabei stört mich schon viele Jahre die einseitige Bevorzugung bestimmter Medien. Und wenn es stimmt, daß sechzig (!) Prozent der Führungskräfte unseres Landes um[…]

Weiterlesen

Zu lascher Umgang mit Menschenhandel, Zwangs-Prostitution, Pädophilie etc.

Kritische Zeitgenossen äußern sich – auch in diesem Forum – immer wieder erstaunt und besorgt darüber, daß von Seiten libertärer Politiker bestimmte kriminelle Praktiken nicht schärfer bekämpft werden. Noch vor wenigen Tagen mußte z. B. der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Uhl Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger vorwerfen, die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Bekämpfung des Menschenhandels[…]

Weiterlesen

Wetterwirklichkeit feiert weltweiten Sieg über Klimaträumereien

Der liebe Gott gehorcht einfach nicht den menschlich-allzumenschlichen Klima-Träumen – und schon gar nicht den selbsternannten Klima-Experten. Das zu demonstrieren, hatte unser Schöpfer in diesem Jahr besonders Gelegenheit: Ostern 2013 bot selten eine gute Gelegenheit für alle Medienschaffenden, sich am Wetter auszutoben und den Frust von der Seele zu schreiben.[…]

Weiterlesen

Ostern 2013 – eine öffentlich-rechtliche Offenbarung

Es ist erst wenige Wochen her, daß ich anläßlich der völlig unzulänglichen Programmgestaltung (insbesondere des ZDF) zur Papstwahl in Rom feststellen mußte: „Wir haben einen neuen Papst – und einen erbärmlichen öffentlich-rechtlichen Rundfunk.“ Diese Klage war nicht nur berechtigt, sondern wurde zu Ostern dieses Jahres in besonderer Weise bestätigt, auch[…]

Weiterlesen

Flughafen Berlin und die Folgen: Privat gut – Staat schlecht?

Warum scheitern immer mehr Großprojekte? Der gemeine Zeitungsleser glaubt zu wissen, wo der Hase im Pfeffer liegt: „Wo der Staat die Finger drin hat, klappt nichts.“ Und dieser Zeitgenosse ist sich natürlich genauso sicher, daß „Privat“ alles besser kann – eine so nicht haltbare Annahme. Nachdem immer mehr öffentliche Großprojekte[…]

Weiterlesen