RF„Lügenpropaganda pur. Was die rotversiffte “Frankfurter Rundschau” über eine friedliche Pegida-Veranstaltung berichtet, ist Rufmord mit voller Absicht: “Vier Demonstranten festgenommen, drei Polizisten verletzt. Die Demo der „Freien Bürger für Deutschland“, dem ehemaligen Frankfurter Pegida-Ableger, verläuft nicht ganz so friedlich.” Liest sich so, als würde es sich um Demonstranten der Pegida handeln. Doch die Schläger und Festgenommenen waren Linke von der Gegendemo. Das ist Wahrheitsbeugung, miesester Propaganda-Journalismus und ein Verstoß gegen Artikel 18 GG. Ich fordere Berufsverbot für solche Lügen-Journalisten.“

So lautet der Kommentar von Michael Mannheimer zu dem folgenden Bericht auf „JournalistenWatch“ (journalistenwatch.com/cms/die-miesen-tricks-der-frankfurter-rundschau/), dem wir uns gerne anschließen. Hier der Text von JouWatch:

Friedliche Pegida-Demonstranten – gewälttätige Antifaschisten

Es ist immer dasselbe. Besorgte Bürger demonstrieren friedlich, Linksfaschisten organisieren eine Gegendemo und werden gewalttätig. Bei der “Frankfurter Rundschau” klingt das dann so, als ob die besorgten Bürger die Bösen wären:

„PEGIDA-ABLEGER FREIE BÜRGER FÜR DEUTSCHLAND- Vier Demonstranten festgenommen, drei Polizisten verletzt. Die Demo der „Freien Bürger für Deutschland“, dem ehemaligen Frankfurter Pegida-Ableger, verläuft nicht ganz so friedlich.“

Das liest sich doch so, als wenn die “Freien Bürger” nicht ganz so friedlich gewesen wären, oder? Hier die Wahrheit:

Die Polizisten im abgesperrten Bereich auf dem Roßmarkt tragen am Samstag ihre Helme unter dem Arm. „Ein gutes Zeichen“, findet eine Demonstrantin vor den Absperrgittern. „Die Polizei geht also auch davon aus, dass der Nachmittag friedlich wird.“ Der Nachmittag, an dem die dritte Versammlung der „Freien Bürger für Deutschland“ stattfindet, dem ehemaligen Frankfurter Pegida-Ableger.   Und an dem wieder Hunderte zu einer Gegendemonstration, erwartet werden. Doch ganz so friedlich wie die Demonstrantin hofft, verläuft der Nachmittag dann nicht. Am Ende des Tages spricht die Polizei von vier festgenommene Gegendemonstranten und drei verletzten Polizisten…

(fr-online.de/frankfurt/pegida-ableger-freie-buerger-fuer-deutschland-demo-mit-festnahmen-und-verletzten,1472798,30405594.html)

Auch die “Frankfurter Neue Presse” versucht es mit Manipulation:

„Vier Festnahmen am Rossmarkt: Aufgeheizte “Freie Bürger”-Demo in Frankfurt…Die Demonstration von Heidi Munds islamkritischer Initiative “Freie Bürger für Deutschland” ist beendet. Die Situation in der Innenstadt normalisiert sich wieder. Vier der Gegendemonstranten wurden bei der Demonstration festgenommen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Gefangenenbefreiung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz. Drei Polizisten seien verletzt worden, meldete die Polizei…“

(fnp.de/lokales/frankfurt/Vier-Festnahmen-am-Rossmarkt-Aufgeheizte-Freie-Buerger-Demo-in-Frankfurt;art675,1341793)

Billige Täuschungsmanöver, mehr nicht!

www.conservo.wordpress.com

Von conservo

Conservo-Redaktion