Gedenken an die DDR-Flüchtlinge zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2015 gefordert

Aus: „text030.wordpress.com/2015/06/18/gdenken-an-die-ddr-fluchtlinge-zum-weltfluchtlingstag-am-20-juni-2015-gefordert/)

Weltflüchtlingstag – In Erinnerung an die Flüchtlinge der ehem. DDR

Chris Gueffroy
Gedenkkreuz für Chris Gueffroy in der Nähe des Reichstagsgebäudes. Im Hintergrund die schon teilweise zerstörte Mauer. Winter 1989/90.

Seit 1914 gibt es den Welttag des Migranten und Flüchtlings. Die Vereinten Nationen haben dann 2001 den Weltflüchtlingstag geschaffen, der am 20. Juni eines jeden Jahres stattfindet. Die aktuellen Flüchtlingsströme lassen schnell die Situation von Flüchtlingen vergessen, die vor Jahren ihre Heimat oder ein politisches System verlassen mussten. Dazu gehören die “vergessenen” DDR-Flüchtlinge und politisch Verfolgten der DDR, die auch 25 Jahre nach der deutschen Einheit um ihre Rechte kämpfen müssen und sich Politik wie Medien in “Zurückhaltung” üben, wenn es um die Benennung und Beendigung dieser Defizite geht. Dabei werden erneut auf eklatante Weise Menschenrechte und rechtsstaatliche Grundsätze verletzt. Das ist ein Armutszeugnis und eine Schande für Deutschland und stellt die Frage nach der Glaubwürdigkeit von Politik und Medien in Bezug auf die aktuellen Debatten zur Flüchtlingspolitik!

Auf diesem Blog wurde bereits in mehreren Beiträgen darauf verwiesen.

Kontextual weiterführende Links zum Thema DDR-Unrecht und Entschädigung:

https://text030.wordpress.com/2015/06/12/im-westen-abgestrafte-ostzonen-fluchtlinge-gastbeitrag-von-peter-helmes-12-juni-2015/

http://www.medienfabrik-b.de/blog/blog01/index01.html (Chronik eines NVA-Unfalls)

https://text030.wordpress.com/2013/07/03/ddr-repression-beschadigtenversorgung-betroffener (Entschädigung von DDR-Folgeschäden)

http://www.medienfabrik-b.de/blog/blog02/index.html (Beschädigtenversorgung für politisch Verfolgte der DDR, eine Chronik)

https://text030.wordpress.com/2014/11/05/veranstaltung-der-cdu-25-jahre-nach-dem-mauerfall (25 Jahre Mauerfall, Veranstaltung im Konrad-Adenauer-Haus, Berlin, 04. November 2014)

Quelle/Original des Artikels: https://text030.wordpress.com/2015/06/18/gdenken-an-die-ddr-fluchtlinge-zum-weltfluchtlingstag-am-20-juni-2015-gefordert/

www.conservo.wordpress.com

2 Kommentare

  1. Ein Bruchteil derer die hier in Deutschland ankommen, sind Flüchtlinge, also Menschen die wirklich auf der Flucht sind. Alle Anderen wurden und werden nur so genannt um dem Kind einen Namen zugeben. Von den wirklichen Flüchtlingen hört und sieht man nichts, die sind froh hier ein Dach über den Kopf, Hilfe und etwas zuessen zu bekommen. Alle anderen die auf Bäume klettern, sich mit den Menschen und der Polzei anlegen, die Starssensperren errichten und den Staat erpressen, sind Verbrecher in meinen Augen. Denn auf der Fluch bedeutet auch, als krimineller im Herkunftsland vor der Polizei zu flüchten. Da es in Deutschland keiner kontrolliert oder mangels Papiere kontrollieren kann ist alles möglich.

  2. Wir können wohl mit Sicherheit davon ausgehen daß bei diesem Thema dem Islam allergrößte Aufmerksamkeit seitens unserer Lügenmedien gewidmet wird. Alle anderen Flüchtlinge dieser Welt werden wohl – wenn überhaupt – nur am Rande erwähnt werden.

Kommentare sind geschlossen.