ARD – Aktive Regierungs-Demagogen

ARD – Aktive Regierungs-Demagogen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Thomas Böhm
Thomas Böhm

Merkels Propaganda-Nachrichten: Die Tagesschau

Erwischt. Was viele vermutet haben ist vorgestern Abend (21.11.15) um 20:00 endgültig klar geworden. Die „Tagesschau“ ist DIE Propaganda-Sendung der Kanzlerin.

Es sind nur zwei Sätze, die als Beweis ausreichen. In der Anmoderation zum Beitrag über den CSU-Parteitag erklärte uns Jan Hofer Folgendes:

„Die CSU hat ihren Vorsitzenden Seehofer für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Allerdings erzielte Seehofer auf dem Parteitag in München mit rund 87 Prozent der Stimmen das bislang schlechteste Ergebnis. Vor zwei Jahren hatten noch gut 95 Prozent für ihn gestimmt…“

Natürlich stimmt das so gesehen. Aber man hätte dieses Ergebnis auch „netter“ formulieren können, schließlich sind 87 Prozent immer noch überwältigend. Wie so eine Wahlberichterstattung bei der „Tagesschau“ aussieht, wenn es sich dabei nicht um den politischen Gegner handelt erfahren wir hier:

Die Grünen haben Cem Özdemir und Simone Peter für weitere zwei Jahre als Parteichefs wiedergewählt. Özdemir wurde auf dem Parteitag in Halle von mehr als 700 Delegierten mit 76,9 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. 2013 hatte er 71,4 Prozent der Stimmen erhalten…

Die Begründung für das „miserable“ Ergebnis für Seehofer liefert die „Tagesschau natürlich gleich mit:

„Seehofer war gestern in der Flüchtlingspolitik auf offenen Konfrontationskurs zu Kanzlerin Merkel gegangen…

Hier wird auf hinterfotzige Art und Weise ein Zusammenhang hergestellt, der dem Zuschauer suggerieren soll: Wer sich gegen Angela Merkel auflehnt, dem droht der Untergang!

Als zusätzlicher Beweis dieser These noch mal zurück zum Parteitag der Grünen:

Er (Özdemir) stärkte außerdem Bundeskanzlerin Angela Merkel im unionsinternen Streit über die Flüchtlingspolitik den Rücken. Wenn sich Merkel gegen Obergrenzen ausspreche, „dann hat sie recht“. Mit Blick auf den kühlen Empfang beim CSU-Parteitag sagte Özdemir, wie sich CSU-Chef Horst Seehofer verhalte, sei unanständig. „Das gehört sich nicht.“

(http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-11269.html sowie https://www.tagesschau.de/inland/oezdemir-127.html)

Würde Angela Merkel die „Tagesschau“ aus ihrer eigenen Tasche, oder meinetwegen aus der Wahlkampfkasse der CDU finanzieren, damit diese ihre Propaganda verbreitet, könnte man ja noch ein Auge oder besser gleich zwei Augen zudrücken und auf einen anderen Kanal schalten.

Aber leider müssen alle Wähler und auch die Nichtwähler diese schlechteste Nachrichtensendung Europas durch die Zwangsgebühren unterstützen. Und leider glaubt die Mehrheit der Deutschen immer noch diesem Propaganda-Manipulations-Magazin.

So gesehen bedeutet das Kürzel ARD wohl nichts anderes als Aktive Regierungs Demagogen.

*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo

http://www.conservo.wordpress.com

23.11.2015

Über conservo 7734 Artikel
Conservo-Redaktion