„Die Misere“: Internet schuld am Kulturverfall

(www.conservo.wordpress.com)

Von L. S. Gabriel *)

Thomas de Maizière
Thomas de Maizière

Bundesinnenminister Thomas de Maizière scheint nun endgültig in eine Art geistigen Vorruhestand zu treten. Deutschland wird während seiner Amtszeit, unter seinen Augen mit Hunderttausenden zum Großteil multikriminellen, integrations- und gesellschaftsunfähigen Menschen geflutet. Das Land erstickt unter einer nie dagewesenen islamisch dominierten Hass- und Gewaltkultur, Politiker wie Sigmar Gabriel, Markus Ulbig, Cem Özdemir und Wolfgang Schäuble pöbeln gegen die Bürger (Pack, Ratten, Mischpoke und Dumpfbacken) und er beklagt den „Verlust an Respekt und Achtsamkeit“ im gegenseitigen Umgang, besonders in Sozialen Netzwerken.

De Maiziere ortete dort eine „Verrohung von Sitten und Sprachgebrauch“ als Reflex auf eine globalisierte Welt. Gemeinsam mit Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck bedauerte er, am Montagabend beim Neujahrsempfang des Bistums Essen, im Internet „eingerissene Schranken der Zivilisation“. Die gibt es in der Tat, aber vor allem in unserem Alltag und zwar durch eingewanderte Gewalttäter und Verbrecher, denen weder unsere Werte, noch unsere Kultur oder gar Gesetze etwas gelten. Dem Minister fällt aber besonders auf, dass es im Internet Menschen gäbe, die Politiker als „Hochverräter“ und „Deutschland-Abschaffer“ bezeichneten.

Ja, und wenn man die Misere so reden hört fällt einem noch Realitätsverweigerer, Spitzenspinner, Meinungsjakobiner und Bürgerfeind ein.

(* Quelle: http://www.pi-news.net/2016/01/die-misere-internet-schuld-am-kulturverfall/#more-499759)

21.01.2016

2 Kommentare

  1. Anstatt sich über die Inhalte im Internet aufzuregen, sollte er die auf manchen Demonstrationen skandierten Sprechchöre und die Inhalte so mancher dort gezeigten Plakate beanstanden.

    Oder er muss sich sagen lassen, dass, wenn Letzteres unter die Meinungsfreiheit in Demonstrationen fällt, Ersteres der Meinungsfreiheit im Internet geschuldet ist.

    Es ist nicht gut, wenn der Minister zweierlei Maß anlegt, weil das Willkür ist.

    Paul

Kommentare sind geschlossen.