Deutschland im Hamsterrad

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Nicht ein Tag vergeht, indem nicht von Schlägereien, sexuellen Übergriffen und Tötungsdelikten aus dem Bereich unserer Parallel-Welten, sprich Migranten, zu uns dringt.

Es bedarf keiner großen Terroranschläge, um unser gemeinschaftliches Leben in Unsicherheit zu versetzen.

Es sind die täglichen, kleinen Attacken durch Messerangriffe, Anfeindungen der Polizei, Belästigungen und Verachtungsparolen an unsere Gesellschaft, die uns in einer gewissen Art hilflos machen.

Es sind die ewigen Statements der Politiker, die sich mit Regelmäßigkeit und Monotonie wiederholen.Von konservativer Seite fordert man mehr Schutz, mehr Polizei, mehr Verurteilungen.

Von linken Gruppen erfolgt umgehend die Anklage, Deutschland sei zu Rechts, es müsse mehr und noch mehr Liberalität und Verständnis erfolgen und die Justiz folgt gerne diesen linken Parolen.

Das geht jetzt weit über zwei Jahre, ungeachtet der Laschheit unseres Rechtssystems aus der Vergangenheit, welches es zuließ, dass sich ganze Verbrecher-Clans bilden konnten und die teilweise ganze Stadtteile dominieren, unter den Augen der Polizei.

Seit Jahren existieren offen Parallel-Welten mitten in Deutschland, dokumentiert, oft angeprangert und – einfach akzeptiert.

Die linken Gruppen in Deutschland sehen kein Problem darin, machen im Gegenteil unsere Gesellschaft dafür verantwortlich und obwohl in der Minderheit, dominieren sie politisch unser gesamtes Leben.

Es ist dieses ewige Wiederholen von Phrasen, sowohl von rechts als auch von links, welche mürbe machen, welche uns teilnahmslos oder doch zu mindestens hilflos zurück lassen. Die Phrasen, die uns signalisieren, ihr müsst euch damit abfinden, ihr seid in einem globalen Umbruch und es gehört zu eurem Leben.

Auch wenn manche sich innerlich aufbäumen und sich sagen, nein das darf so nicht sein, es bleibt eine gewisse Ohnmacht zurück.

Ich befürchte sehr, wir werden diese Strukturen nicht mehr rückgängig machen können, da sie sich so fundamentiert haben und sogar durch einen Teil unserer Bevölkerung auch akzeptiert werden.

Allein, wenn wir uns die Gespräche der Parteien zur Bildung einer neuen Regierung anhören, zeigt es klar, es wird nicht mehr zum Wohle der Bevölkerung agiert, es sind nur noch ideologische Interessen, die aus Geltungssucht, Profitgier und Macht bestehen, zu Lasten der Menschen.

Alle kritischen Stimmen, egal ob sie aus den islamischen Bereichen oder aus den soziologischen kommen, werden missachtet oder einfach unterdrückt.

Man geht nicht an den Kern der Missstände, man möchte sie nur ein wenig tünchen und zurechtbiegen. Diese Versäumnisse spielen all denen in die Hände, welche Deutschland instabil machen möchten. Die in Deutschland den Spielball ihrer Ansichten, ihrem kulturellen Verständnis und ihren mittelalterlichen Regeln unterwerfen wollen und alles dafür tun, dies auch zu erreichen.

Unsere Politik entpuppt sich in großen Teilen genau dafür als Handlanger, während andere schon fast in Hilflosigkeit versinken und bestenfalls zum Jammern über die Verhältnisse hier in der Lage sind.

Wie soll sich eine Gesellschaft sicher, geborgen und aufgehoben fühlen, wenn ein zerstrittenes, Klientel orientiertes Staatsgefüge die Menschen einfach alleine lässt, in der Hoffnung, es wird sich schon irgendwie regeln?

**********

*) Michael Dunkel ist ein rheinischer, polyglotter Liberalkonservativer
                              www.conservo.wordpress.com   5.11.2017

4 Kommentare

  1. “Nicht ein Tag vergeht, indem nicht von Schlägereien, sexuellen Übergriffen und Tötungsdelikten aus dem Bereich unserer Parallel-Welten, sprich Migranten, zu uns dringt.” — Daran ändert sich auch solange nichts, bis die mehrheitlich faulen und feigen Deutschen endlich ihren Hintern vom Sofa hochbringen und gegen diese verbrecherischen Regierung des Unrechts aktiv (!) vorgehen
    ( z.B. mit Massendemonstrationen; Massen-Arbeitsniederlegungen; Massen-Steuerzahlungsverweigerungen usw., usw.) und diese zum Teufel in die Hölle jagt.
    Immer nur Jammern, Zetern und Schimpfen hilft nicht, gar nicht! Es ist höchste Zeit zum Handeln!

Kommentare sind geschlossen.