„Mistloch der Gnade“ Pestalozzi – überführt nach 4 Punkt Null

(www.conservo.wordpress.com)

Von Ann P.

Ich beginne mit Günter Schramm. Er speist seinen kurzen Auftritt (‘Die Heuchelei in der Flüchtlingspolitik’ youtube) nach eigenen Aussagen aus lauter Zitaten.

Prof. Mausfeld bei den Pleisweiler Gesprächen (auf Nachdenkseiten) erfordert schon längeres Zuhören. Die Faszination der Mitte als fundamentalistische Position :- ). und die Verwertung der (ökonomisch) Überflüssigen…

So verbringe ich mein Wochenende, u.a.in Schlagworten. Den Prozess im Hintergrund dominiert für mich die Frage: Wo bleibe ich als Mensch? Darf ich mich endlich an die nun jäh Mode werdende Chiffre ‘Heimat’ klammern?

Hatte ich mich kürzlich noch „für Aufklärung“ in ein philosophisches Seminar der Münchner VHS gewandt. Und siehe da: wieder nur linke, grüne Propaganda! Die Philosophen instrumentalisiert.Also schau ich mal, was mir die Öffentlich-Rechtlichen servieren. (die heute auch schon vom Steuerzahler finanzierter Staatsfunk heißen. )

Verwirrte, (verirrte Herde) vs. Eleganz der kapitalistischen Finanz-Elite. Oder Demokratie kann nur funktionieren, wenn sie keine ist. Immerhin einmal viele DENK-Anstöße, nicht nur Sommerloch und Wiederholung-Endlosschleife. Haben sich die Talk-Damen-und Herren dank vorzüglicher Verträge wohl nochmals in die Ferien verabschiedet und die ewig selben Politgesichter können ebenfalls durch Abwesenheit glänzen. Wahrscheinlich leiden sie schon unter Kamera-Entzug.

Also greife ich in die Kiste und versuche eklektizistisch die Angebote in meinem Vor-Alzheimerbrain zu verarbeiten. Wäre ja schön, wenn mal jemand erklären könnte, was momentan passiert und wo das hinführt? Und vor allem: warum wir uns das antun und gefallen lassen? Oder WO IST Ver-ANTWORT-ung. Wo der Ausstieg?

Ich bin noch nicht so alt wie die Bundesrepublik, nur fast. Habe die ganze Zeit über selbstverständlich in Frieden gelebt, aber auf einmal lebe ich in einem Krieg: “Reich gegen Arm”. Waren Buffett. Refeudalisierung. Die organisierte Kriminalität der Reichen.Und die staatlich angelegte Bestrafung der Armen.

Ich als Irrelevante, als winziges Nichts des entmachteten Volkes soll meine Machtlosigkeit liebgewonnen haben?

Es wird der Horror! Es IST bereits der Horror. Dieser totalitäre Neoliberalismus. Als Mensch bin ich schon lange out. Wohl dem, der noch einen Freundeskreis hat oder eine Familie, die Geborgenheit schenkt! Um mich herum Wesen, die sich gern selbst (als Gattung) zerstören, die sich wie blöd die Chips unter die Haut ritzen.

Es hieß immer, der Mensch würde Gott spielen, wolle sein wie Gott. Einen Gott habe ich für mich in meinem Leben nicht wirklich gefunden und beneide und bewundere aber diejenigen, die das für sich verbuchen können! Leider hat dessen angebliche Gegenwart m.M.nach in welcher Wandlungsart auch immer nirgendwo auf der Erde zu überzeugenden Verhältnissen geführt. Ich lehne es aber vehement ab, dass sich der Mensch als ein solcher aufbläht.

  1. Yogeshwar bei M.Hirz im Dialog sieht positiv Chancen…(immer schön positiv denken! 🙂 lach) Chancen in Digitalisierung, in Grundeinkommen? https://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/2510119

Der Presseclub thematisiert die Dorf-Abgehängten (und die Stadt-Lemminge) http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/presseclub/volle-staedte-leere-doerfer-100.html

Bevor Klaus Heinrich „die Verarmung der leiblichen Präsenz“ in auf den Punkt bringt wird noch in http://www.deutschlandfunkkultur.de/recht-auf-bewegungsfreiheit-einwanderung-ist-kein.2162.de.html?dram:article_id=399902

für ein Recht auf freie Bewegung (= Grenzenlosigkeit) plädiert.

Freie Bewegung? Ich habe keinen Bock auf NOCH EIN Karten/Daten-System (Pin, Sicherungen, cloud…) um mir ein simples Stadtrad auszuleihen! Warum einfach, wenns kompliziert geht? Ohne Smartphone kein Fahrkartenkauf mehr möglich usw…..Kein Schritt vor die Tür. Und die globalen Privaten kassieren ab. SCHEISS DRAUF!!!! Meine Adels-Rhetorik. http://www.deutschlandfunkkultur.de/selbstaufklaerung-und-verdraengung-der-gesellschaft-ein.2162.de.html?dram:article_id=399906

Danke, Klaus Heinrich!

Die Menschheit schafft sich unaufhaltsam ab. Sklavenhalter unserer selbst. Tragisch, dass ich noch Kinder auf diese Welt gestellt habe! PERVERS! Verloren in Zeit-und Ortlosigkeit! Angstrohstoff. Pest und Hölle! Westliche Wertegemeinschaft? Sorry für die Schlagworte.

www.conservo.wordpress.com   9.11.2017

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.