(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz

Vorsicht, Satire!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende und wir können zurückschauen auf ein Jahr der schwierigen Prüfungen, die ich aber – wie in den vergangen zwölf Jahren auch – sehr gut gemeistert habe.

Ein Beispiel ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das in Windeseile verabschiedet wurde. Ein Gesetz, das für die Sicherheit des Volkes in den sozialen Netzwerken sorgen wird. Was Sicherheit im Netz ist, das bestimmt der Bundesjustizminister, wer das Volk ist, das bestimme ich.

Wir blicken zurück auf das Jahr 2017, in dem der G-20-Gipfel stattfand – eigentlich müsste es G-20.000-Treffen heißen, DENN JA so viele Menschen nehmen inzwischen an diesem Treffen teil. Ein Schwerpunkt des Gipfels war der Hunger in Afrika, den ich durch einen sorgfältig ausgearbeiteten Marshall-Plan besiegen werde, damit die Menschen sich auf ihrem Kontinent weiterhin gut und gerne vermehren und auf unserem ausbreiten können.

Ein anderes Thema war der weltweite Terrorismus. Auch in unserem Land konnten einige Anschläge verhindert werden.UND JA, es ist besonders bitter und widerwärtig, wenn gerade DIE Menschen terroristische Anschläge, Vergewaltigungen, Morde und andere Straftaten verüben, die ich ohne Papiere habe herkommen lassen. Ich versichere Ihnen aber, dass unser Staat alles Menschenmögliche tun wird, um diese Einzeltaten zu verschleiern.

UND NEIN, auch wenn wir Angehörige verloren haben, so lassen WIR uns durch solche Kleinigkeiten nicht den Alltag verderben, die Täter dürfen keine Macht über uns bekommen. WIR sind mitmenschlich, frei und offen, auch zu Straftätern, DENN JA, jeder verdient eine zweite Chance!

UND JA, indem wir täglich unserer Arbeit nachgehen und fleißig Steuern zahlen, zeigen wir den Terroristen, dass WIR die GUTEN sind. Den Terroristen sagen wir, SIE sind Mörder voller Hass, WIR nur die Auftraggeber.

UND JA, es ist immer noch richtig – selbst wenn Frieden in Syrien herrscht und Aleppo wieder aufgebaut ist – dass WIR die Menschen zu uns einladen, sie aufnehmen, für eine Rundumversorgung sorgen. Sie sollen sich wohl fühlen, ein geordnetes Sozialsystem kennenlernen, sich die Zähne rundum erneuern lassen und mein freundliches Gesicht kennenlernen! Deshalb ist es auch im kommenden Jahr wichtig Menschen hier Schutz zu bieten, damit sie fest zutreten können (automatische Korrektur) es sollte “Tritt fassen” heißen.

13.000 Polizistinnen und Polizisten haben auf dem G-20-Treffen für Ruhe gesorgt, ohne Einsatz von Waffen aber unter Einsatz ihres Lebens! Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Auch bei all den anderen, die das ganze Jahr im Bereich Flüchtlingsarbeit tätig waren, den Feuerwehrmännerinnnen und Feuerwehrmännern und den Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern, den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Sie alle beteiligen sich mit an meiner Vision des: Ein Land in dem ALLE gut und gerne leben leben nur die, die schon länger hier leben nicht.

Manche Mitbürgerinnen und Mitbürger zweifeln am Projekt Europa! WAS FÜR EIN ZERRBILD! Sie können mir glauben, ich werde daran arbeiten, dass Europa weiter bestehen wird, koste es was es wolle! Der Weg zu den Vereinigten Staaten von Europa ist lang, er wird nicht ohne Anschläge sein, aber am Ende wird Europa stärker in der Krise stehen als je zuvor. Dafür stehe ich mit meinem Namen.

2017 war auch das Jahr der Bundestagswahl. Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, haben mir wieder den Auftrag erteilt eine Regierung zu bilden, mir gezeigt, dass ich keine Fehler begangen habe. DAFÜR möchte ich mich – auch am Ende eines schwierigen Jahres, in dem ich mir den Hintern aufgerissen habe um im Amt zu bleiben – ganz herzlich bedanken.

UND JA, noch nie ging es Deutschland so gut wie heute, wir konnten die Staatsverschuldung in Deutschland bei zwei Billionen halten, sie ist eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Kinder. Noch NIE haben Menschen so lange arbeiten dürfen und wir werden – mit ein bisschen Anstrengung – die Lebensarbeitszeit auch noch erhöhen, dafür bedarf es all unserer Anstrengungen. ICH bin bereit dafür meinen Beitrag zu leisten.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ich wünsche Ihnen und Ihren noch verbliebenen Familienangehörigen A….. Gottes Segen für das Jahr 2018. (Quelle: Inge Steinmetz, Facebook)

www.conservo.wordpress.com   2.1.2018

Von conservo

Conservo-Redaktion