Für Sozialismus und EU-Vaterland!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stein

Ich muss heute mal eine Lanze für das NetzDG brechen!

Das NetzDG wird doch oft so missverstanden!

Das Ziel des NetzDG ist nämlich nicht einfach beliebige Inhalte zu löschen, welche Hassbotschaften enthalten.

Nein, das wahre Ziel ist “rechte” – also systemkritische – Inhalte zu melden und zu löschen.

Dagegen gehören “linke” – also regierungsfreundliche – Inhalte selbstverständlich nicht zu den zu löschenden Inhalten.Damit es hier nicht zu versehentlichen Löschungen von linken, antisemitischen und islamistischen – also systemkompatiblen – Inhalten kommt, fordere ich einen neuen politischen „Maasnahmenkatalog“:

– Bessere Ausbildung für die tausenden Mitarbeiter im neuen Wahrheitsministerium.

– Bessere Algorithmen, die zielgerichtet linke und rechte Meinungen unterscheiden können.

– Und vor allen Dingen fordere ich eine bessere Aufklärung in der Bevölkerung! Insbesondere darüber, was erlaubte Meinungen sind– also linke – und was verbotene Meinungen sind – also rechte.

Ich sage, die Zeit ist nun gekommen Farbe zu bekennen! Die Bevölkerung muss jetzt aufgeklärt werden.

Wir müssen es nun allen sagen, wir leben jetzt in einem sozialistischen System, genauer in einem linksgrünsozialistischen System.

Demokratische Werte, wie Meinungsfreiheit und Redefreiheit sind eben nur noch im politisch-korrekten Rahmen erlaubt. Und das ist gut so! Ein Hoch auf die Demokratie und die Meinungsfreiheit!

Helft unseren Millionen treuen Denunzianten und Meldemuschis, die richtigen Meinungen zu melden – nämlich die rechten!

Für Sozialismus und EU-Vaterland!

Ha, ha, ha! Und wie mache ich mich als linksgrünideologisch versiffter Genosse?

—-

Diskussionsbeitrag:

Brigitte Traupel: „Gut du A…kriecher“

Antwort Michael Stein:

„Ha, ha, wieso? Ich bin einer, der mit den Wölfen heult, ein Held der Zivilcourage gegen Rechts, einer der den Kampf der Anständigen mit ganzer Linksgrünversifftheit kämpft, ich bin doch gut, ein echt ehrlicher und anständiger Gutmensch. Ich bin doch ein treuer Merkelanhänger, ich finde es gemein, dass Du mich so nennst.“

www.conservo.wordpress.com   10.01.2018

Kommentare sind geschlossen.