(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Immer dann, wenn Medien und Lehrer zum Appell trommeln folgt eine bestens dressierte und indoktrinierte Merkel-Jugend den Sirenen wie weiland die Eloi den Morlocks im Film „Die Zeitmaschine“.  Ermutigt durch die Rückendeckung via Medien und Lehrer – und konditioniert, zu den „Guten“ zu gehören – lassen sich viele naiv-aggressive Buntblödel zu Exhibitionismus, Pogromstimmung, psychopathischen Verhaltensweisen, Gegröle und von höherer Stelle abgesegneter Gafferei und Voyeurismus verleiten. An Frankenstein erinnernde Retortenkinder lassen die Sau raus.  Der Lynchmob des 21. Jahrhunderts soll kampfhundartig instrumentalisiert und auf die zivilisierte Menschheit losgelassen werden.

Der Gegendemonstrant

Wer ist der Dümmste im ganzen Land?
Das ist der Gegendemonstrant!
Wollen mutige Bürger stets belehren.
Doch diese lassen sich nichts verwehren!
Der Zug spaziert friedlich die Straße entlang.
Wie abgerichtete Hunde schlagen sie an!
Mit Trillerpfeifen und Affentanz,
geifern sie was von „Toleranz“.
Es läuft was schief in unserem Land.
Und dafür steht der Demonstrant!
Das können manche nie kapieren,
und deshalb werden sie verlieren!

(Gedicht: Autor unbekannt; Netzfund)Der Gegendemonstrant – ein Phänomen unserer Zeit. Ein denkfauler Mitläufer und rückgratloser Opportunist. Eine verunglückte Mischung aus Schreihals und Jammerlappen. In der Masse quillt er auf zum pöbelnden Monster. Auf sich allein gestellt schrumpft er zum erbärmlichen Versager und quiekenden Feigling. In der Quintessenz reduziert sich der Gegendemonstrant zum willigen Vollstrecker und nützlichen Idioten einer sich ihm nicht erschließenden Doktrin.

Auch wenn vielen in der Merkel-Jugend das gar nicht klar sein dürfte: sie sind die schlägernde und krakelende Verfügungsmasse, die eingesetzt werden kann um den Status quo zu zementieren.

Pickelübersäte instrumentalisierte Pubertierende skandieren im Stile eines Schallplattenspielers mit Hänger Sprüche wie „Patrioten – Idioten – Patrioten – Idioten ….. “ in Endlosschleifen.

Es ist kein Geheimnis, daß Hygiene für Linkversiffte ein ständiges krasses Ärgernis darstellt. So manchem aus diesem Dunstkreis geht Hygiene buchstäblich am Arsch vorbei.

Anus horribilis    –  es ist kein Geheimnis, daß Linksversifften Hygiene am Arsch vorbei geht

Andere obskure und offensichtlich wenig tageslichttaugliche Gestalten lungern am Wegesrand mit schlechtem Gewissen und Körpergeruch herum. Muttis Taschengeld fließt nicht mehr so üppig wie seinerzeit, als die SPD noch über 20% sammelte. Die Asphalt-Dinosaurier wirken wie aus der Zeit gefallen.

Dumpfbacken. Frisch gefischt in bajuwarischen Sümpfen.

Tiefenpsychologisch die latente Sehnsucht nach und Parallelen zum Schwarzen Orden. Und sie merken es nicht einmal

*) Original: https://bayernistfrei.com/2018/03/18/der-gegendemonstrant/

***

Kommentare zu „Der Gegendemonstrant. Ein Seelen-Striptease“:

alpenallianz“:

Ja genau. Seelenstriptease tifft es auf den Punkt. Gut beobachtet. Überhautp nicht reflektierend aber hasszerfressende Pöbeleien. Egal an welcher Ecke man stand. Ich habe so das Gefühl aus den Gesprächen die haben alle Angst sich mit anderen Gedanken zu beschäftigen weil sie unbewußt Angast haben, daß ihnen ihr bisher vertrautes Weltbild zusammen bricht. Sie wollen es einfach nicht verstehen, daß wir eine gemeinsame Heimat haben, daß wir alle zusammen in einem Boot sitzen. Auch sie werden Opfer der Islamisierug, Opfer dieser Regierung, Opfer von Altersaarmut, Opfer des EURO-Systems werden. Sie meinen solange es ihnen gut geht braucht es keinen System-Review sondern ein immer „weiter so“. Wir haben es ja bei den Wahlen gesehen. Sie haben nur entsetzt geschaut und haben es nicht verstanden wieso mehr und mehr Menschen der Politik über die Wahlen die rote Karte zeigen. Sie werden und wollen es nicht verstehen sondern folgen lieber ihrer gehirngewaschenen „one-world“, „Rapefugees wolcome“ und „Deutschland muss nordafrikanisch-islamisch-bunt-werden-Ideologie“. Weltverbesserer auf ihren rot-grünen Schaukelstühlen anstatt die eigene Kultur die sie umgibt in Ordnung bringen. Und sozialistisch fordernd das Geld der anderen (Steuergelder) verprassen. Die Millionen Kosten für Merkelgäste gehen zu Lasten unserer Landsleute die in Altersarmut stürzen. Die die gestern dastanden und sich im Seelenstriptease ergossen wollen es heute noch nicht wahrhaben. Sie wird die Realität auch noch einholen.

Philolaos:

Deckt sich mit meiner Einschätzung. Die Realität wird sie einholen.

n0by:

Welche Reife muss ein Mensch erreichen, um angesichts des kollektiven Klapsmühlenismus, angesichts des ohrenbetäubenden Psychoterrors einer aufgehetzten, enthemmten Menschenmasse noch Sätze mit honorigem Humor zu schreiben?
Lt. dem Bericht von Berger sollen nach dieser Studie 30 Prozent sich eher in Hose machen, als sich mit eigener Meinung gegen die Massenmeinung stellen.
https://philosophia-perennis.com/2016/09/28/news-meinungsfreiheit/
Wie will die Studie das überhaupt messen? Wer gesteht schon seine Angst ein? Wahrscheinlich sind viel mehr aufrechte Demokraten auf Seiten von Pegida!
Nutznießer der kleptokratischen Einheitsparteien, Schleimlecker und Büttel an den Tischen der klerikalen Clowns, der Kultur subventionierten Kriecher, schmierige Schwätzer gedopt vom Schwaber der Medienmaulhuren, befriedigt vom Lügenlabern der Presstituierten halten der Merkelmaas manischen Macht die Stange. Wenige wie Pirincci vergnügen sich wie ihre Leser mit Sambal scharfen Sätzchen und teuflisch treffenden Traktaten.
Wer wie der Autor Philolaos bei allem angebrachten Entsetzen über den schlimmstenfalls kommenden kollektiven Kollaps noch seinen Humor behält und dem Leser zwischen den Zeilen Raum zum Lächeln lässt, dabei volksnah und verständlich formuliert, so ein Autor ist mir der Liebste.
Noch besser wäre es allerdings, Kohle mit solcher Schreibe zu machen, doch das bleibt wohl ein feuchter Traum.

Philolaos:

Ein Lächeln in den Augen des Lesers schätze ich mehr als Kohle. Danke für Deine oft sehr inspirierenden Kommentare. Der Buntblödel ist zuerst in Deinem Garten vom Baum gefallen

*****

conservo:

Diesem Kommentar von Philolaos schließ ich mich gerne an und wünsche allen Lesern eine gute Unterhaltung: Vertiefende Gedanken und auch Zerstreuung, also ein „Divertissement“ – ein Wechsel zwischen „Spannung und Entspannung“ mit fließenden Übergängen. Danke, Philolaos!

www.conservo.wordpress.com     22.03.2018

Von conservo

Conservo-Redaktion