Visegrad schlägt Merkels Visacard

(www.conservo.wordpress.com)

Von Inge Steinmetz, Satirikerin

Bin ja nur eine ganz normale Frau, kein schlauer Politiker oder Journalist. Deshalb kommt mir wahrscheinlich manches spanisch vor an dem Sondergipfel, der für Sonntag angesagt ist.

Es soll also zu einer EUROPÄISCHEN Lösung kommen. Wie aber kann so etwas funktionieren, wenn NICHT alle EU-Staaten daran teilnehmen? Die Schengen-Grenzen sind offen, sollen es auch bleiben.

Wenn nun die Staaten, die am Gipfel teilnehmen zu einer Lösung kommen, z.B. dass Deutschland alle Flüchtlinge der Welt aufnimmt (ich weiß, wir brauchen sie dringend als Fachkräfte UND um dem demographischen Wandel entgegenzutreten UND auch um nicht in Inzucht zu enden) und die „Durchwink-Staaten“ dafür fürstlich von Merkel entlohnt werden (sich solidarisch erklären, nennt man das, glaube ich, in deutschen Politiker-Kreisen), dann betrifft es zwar nicht DIREKT die anderen Staaten, aber durch die offenen Grenzen könnten – rein theoretisch – diese Menschen auch in den anderen EU-Staaten Terroranschläge verüben oder kriminell tätig sein oder dorthin übersiedeln, eine Residenzpflicht wird man wohl kaum durchsetzen können oder wollen. In Junckers Papier geht es u.a. auch darum die Weiterreise der Asylsuchenden zwischen den EU-Staaten zu unterbinden. WIE aber soll das bei offenem Schengenraum funktionieren?

Ich weiß, dass sind ziemlich dumme Gedanken und Fragen, aber irgendwie kann ich verstehen, dass die vier Visegrad-Regierungschefs aus Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei nicht an dem Treffen teilnehmen wollen, obwohl doch dort eine Visacard-Kanzlerin mit ihrer goldenen Kreditkarte winkt.

www.conservo.wordpress.com     23.06.2018

Ein Kommentar

  1. Die osteuropäischen Staaten sind von diesen Fragen aufgrund ihrer souveränen Haltung deutlich weniger betroffen . Steht also Westeuropa im Rampenlicht . Aber in unseren westeuropäischen Nachbarstaaten ist die Situation auch nicht so dramatisch wie in Deutschland und die Menschen sind nicht so dumm ! Es wird ohne einen Bürgerkrieg für Deutschland nichts mehr zu retten sein . Selbst wenn es gelänge , Merkel zu stürzen , ( was schon längst hätte passieren können wenn Michel nicht so dumm wäre ) , so bilden die bereits jetzt im Lande befindlichen Moslems eine tödliche Bedrohung . Diese tödliche Bedrohung kann auf parlamentarischem Wege nicht mehr beseitigt werden , sondern nur noch mit Waffengewalt !!!

Kommentare sind geschlossen.