(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt und Karin Zimmermann

Offener Brief an den Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz

Hans-Georg Maaßen

Sehr geehrter Herr Hans-Georg Maaßen,

es stimmt mich traurig, wie Sie von der Politik behandelt werden. Nun setzt man die Hetzjagd also auf Sie an, nur weil Sie eigenständig denken können und die Wahrheit nicht scheuen. Es ist doch offensichtlich, dass diese Regierung nur noch “links” tickt, was ohnehin auch die Ursache für die enormen Veränderungen in unserem Lande ist. Wer nicht mitmacht, wird pauschal den Rassisten und Nazis zugerechnet. Es zeigt, die beste Verfassung bzw. das beste “Grundgesetz” ist nichts wert, wenn die Politik sich nicht mehr daran orientiert. Nehmen wir nur Art. 5 GG (Schutz der Informations- u. Meinungsfreiheit/Zensur).

Doch glauben Sie mir, wir Bürger durchschauen das alles und werden diese Schieflage nicht mehr hinnehmen. Ich bin auch zuversichtlich, was die Zukunft betrifft. In nur wenigen Jahren wird all dies wieder rückabgewickelt und auch Sie und viele andere werden rehabilitiert werden. “Propaganda und Agitation” sowie Einschüchterung kennen wir aus der DDR. Es ist gut, wenn man sich noch an die Vergangenheit und Geschichte seines Landes erinnert. Deutschland braucht wieder mehr Menschen wie Sie. Man muss die Wahrheit nicht schreien, aber man muss sie sagen (können).Auch an dieser Meldung  http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/niedersachsens-ministerpraesident-weil-zweifelt-an-maassens-eignung-15777569.html sieht man, dass die Hetzjagd der Linken gegen die Wahrheit voll entbrannt ist. Das dürfte die SPD einen weiteren halben Prozentpunkt kosten.

Mit freundlichen Grüßen und authentischem Dank,

Ihr Klaus Hildebrandt

________________________________

Gesendet: Samstag, 08. September 2018 um 05:17 Uhr
Von:
An:
Betreff: Schweigemarsch der AfD am 01.09.2018 – Maaßen als “Sündenbock”

Den Vertriebenen und Politik A.m.Z. Zur Kenntnis: Diese Mail ist an Presse und Politik gegangen.

MfG, Karin Zimmermann

Sehr geehrte Damen und Herren,

Verfassungsschutzpräsident Maaßen soll fertiggemacht werden. Das ist eine Sauerei. Er ist schuldlos.

Als Maaßen seine Aussage gemacht hat, dass ihm keine Kenntnisse dafür vorliegen, dass es in Chemnitz Hetzjagden gegeben hat, war ausschließlich vom Schweigemarsch der AfD am Samstag, den 01.09.2018 die Rede.

Das Gleiche hat Ministerpräsident Kretschmer gesagt und das Gleiche habe ich Ihnen in einer E-Mail mitgeteilt, die Ihnen am 06.09.2018 zugegangen ist (Hier noch einmal angehängt).

Als er davon gesprochen hat, dass das umlaufende Video gefälscht sein könnte, hat er nicht ein früher aufgenommenes gemeint, welches aktuell im Fernsehen gezeigt wurde, sondern eine anderes, möglicherweise dieses:

https://www.youtube.com/watch?v=GArjAYDWPZc&feature=share.

Ich bekräftige: Solche Gewaltszenen wie darin gezeigt habe ich in Chemnitz am

1.09.2018, zwischen 16:30 und 19:00 Uhr

auch nicht gesehen.

Viele Szenen in dem Video – vor allem, diejenigen, in denen große, friedliche Menschenmengen gezeigt werden – scheinen dagegen authentisch zu sein. Für mich ist die Aussage, dass das Video gefälscht sein könnte, daher sehr gut nachvollziehbar.

Mit der Jagd auf Maaßen, wird genau das gemacht, was bekämpft werden soll: Jagd auf einen unschuldigen Menschen.

Ich fordere Sie auf: Beteiligen Sie sich nicht daran!

Mit entsetzten Grüßen

Karin Zimmermann, Parteilose Vertriebene (E-Mail: info@Aviadoc.de)

www.conservo.wordpress.com   9-9-2018

Von conservo

Conservo-Redaktion