DER HAMMER DES TAGES: CDU UND AFD ARBEITEN ZUSAMMEN

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Eine Provinzposse erschüttert die Politik – oder: Viel Lärm um nichts

Haben wir sonst keine Probleme, als uns über ein lokales „Ereignis“ aufzuregen?

In der kleinen pfälzischen Gemeinde mit (ausgerechnet) dem Namen Frankenstein – nomen est omen? –arbeiten im Gemeinderat zukünftig CDU und AfD zusammen. Die „Träger“ dieser schweren Entscheidung sind ein Ehepaar mit unterschiedlicher Parteizugehörigkeit, nämlich die Ehefrau bei der Afd und der Ehemann bei der CDU.

Hätte in einer Nachbargemeinde die SED-Linke mit der CDU koaliert, würde kein Hahn krähen. Aber in Kohl´s ehemaligem und heute rotem Stammland geht das nicht, geht das gar nicht, wie die Reaktionen zeigen:

„Das widerspricht allem, was uns wichtig ist und was wir beschlossen haben“, ereifert sich der CDU-Generalsekretär. Sogar ein Parteiausschlußverfahren soll die causa klären.

Der „blanke Horror“, „rote Linie wurde überschritten“, „Erschütterung“, „Entsetzen“ und gar „Schockwellen bis nach Berlin“. Der zuständige CDU-Kreisverband „schäumt“.

Es scheint, daß die Partei in ihren Grundfesten erschüttert ist. Die Medien begleiten diesen „Skandal“ natürlich mit entsprechenden Kommentaren, z. B.:

– Frankenstein in Rheinland-Pfalz geschockt über Bündnis aus CDU und AfD (Saarbrücker Zeitung)

– Zusammenarbeit im rheinland-pfälzischen Ort sorgt für Aufschrei bei den Christdemokraten (Rhein-Neckar-Zeitung)

Wißt Ihr was, Ihr „lieben“ Parteifreunde in der Pfalz? Wenn Ihr so weiter agiert – gegen eine inzwischen in allen Parlamenten sitzende Partei, die das Grundgesetz bejaht und in deren Reihen viele ehemalige CDU-Mitglieder sitzen – dann dürft Ihr Euch nicht wundern, wenn in den kommenden Wahlen Wunden geschlagen werden, von denen Ihr Euch kaum werdet erholen können.

www.conservo.wordpress.com     4.10.2019

37 Kommentare

    1. Hallo @Gerhard Bauer , „Leichte Schläge auf den Hinterkopf (verlorene Wahlen) fördern das Denkvermögen, so mag man hoffen.“
      Normalerweise JA, doch offenkundig nicht bei Gutmenschen und Heimatvernichtern. Da hilft noch nicht mal die Abrißbirne, es aktiviert sich kein Denkvermögen. Jetzt gerade sinnen sie auf Rache und Ausgrenzung aufgrund Wahlerfolg der AfD im Osten. Gelernt aus der Sache? Die Zeichen gelesen? Nix ! liebe Grüße an Dich von Freya

  1. Lieber Artushof,
    da haben Sie absolut den Kern unserer Gründungsväter erfasst. Ich versuche immer, wenn es in Diskussionen um unsere momentane Situation geht, die Personen wirklich „aufzuklären“, vor allem in die von Ihnen geschilderte Richtung. Allerdings muss ich immer wieder feststellen, in elch entsetzlichem Zustand sich der sogenannte „Denkapparat“ befindet. Viele dazu zähle ich vor allem unsere jungen Leute, haben nicht einen Schimmer von dem, was sich unsere Geschichte schimpft und schon gar nicht, wer unsere Gründungsväter waren bzw. was sie überhaupt wollten. Diese aktuellen Themen werden einfach „ausgeblendet“. Und gerade sie müssten sich damit beschäftigen. Allerdings ist es mir zu einfach, immer mit dem erhobenen Zeigefinger auf die sogenannte respektlose nicht wertschätzende Jugend zu deuten. Es gibt auch dort sehr anständige Charaktere darunter. Aber, sind nicht wir als Eltern in der Verantwortung? Haben wir es denn nicht einfach geschehen lassen? Sicher, keiner konnte nicht wirklich vorhersehen, was da auf uns zuläuft. Aber, wir waren auch Meister darin eventuelle Warnsignale zu übersehen. Es läuft doch alles, vor allem wirtschaftlich. So könnten wir immer weiter Stück für Stück dieses vergifteten Kuchens aufbröseln. Das führt zu nichts. Unser ganz großes Problem ist es, dass wir keine harmonische Gemeinschaft darstellen. Das Wir-Gefühl ist weg. Das haben nur noch die ewig gestrigen. Werte, pah, was soll das. Ich bin das wichtigste und die anderen interessieren uns nicht. Sollen selbst sehen, wie sie klar kommen. Das Wort „Familie“, hat heute eine ganz ander Dimension erreicht. Desweiteren kommt für mich etwas an aller erster Stelle. Wenn wir diesen Mord an unserer Volks- und Wertegemeinschaft einigermaßen überstehen, sollte als aller erster Programmpunkt auf der Tagesordnung stehen: SCHAFFE VERTRAUEN ZWISCHEN DEN VOLKSVERTRETERN UND DEM VOLK. Wenn das gelungen ist, können wir an den den nächsten Punkt herangehen.

    1. Richtig, aber das Vertrauen in die „Senatoren“ kommt mit der Glaubwürdigkeit ihres Handelns. Für wen treten diese ein?

      Die Gründerväter (USA) nahmen nicht umsonst das römische Imperium als politisches Vorbild und wandelten das Rechts-und Staatsverständnis auf den damaligen aufklärerischen Zeitgeist um.

      SPQR–> Für das Volk, durch das Volk, im Interesse des Volkes = amerik. Nation

      genau das fehlt hier…!!

      Einigkeit und Recht und Freiheit für das DEUTSCHE VOLK

      …ist der erste und wichtigste Schritt!!

    2. -Gottlob sind nicht alle so tränig wie Rakete oder Gretel…
      -Neverforgetniki und warum er das tut, was er tut….
      ********************************************************

      Die WAHRHEIT über NEVERFORGETNIKI (100.000 Abonnenten-Special)

      Mein 100.000 Abonnenten-Special. DANKE an euch alle!
      (text youtube)

      ca 30 min.

    3. Guter Germanicus, Zitat von Dir: „SCHAFFE VERTRAUEN ZWISCHEN DEN VOLKSVERTRETERN UND DEM VOLK. Wenn das gelungen ist, können wir an den den nächsten Punkt herangehen.“
      Also dieses Vertrauen ist z.B. bei mir durch die absolut selbstzerstörerische, heuchlerische Gutmenschenpolitik absolut zerstört. Deswegen bin ich wie Artushof auch für DIREKTE DEMOKRATIE, keine „Volksvertreter“ mehr, zumindest auf lange Sicht, auch keine AfD Volksvertreter mehr. Die AfD ist für mich der Weg zur DIREKTEN DEMOKRATIE, sie hat als einzige Partei zur Zeit das im Programm. Denn gerade die gegenwärtige Zeit zeigt, dass alle „Volksvertreter“ irgendwann wieder zum Eigennutz zurückkehren, sich selbst vertreten und eben nicht das Volk, der Mensch ist eben ein egoistisches Wesen, das liegt in seiner Natur als auch materielles Wesen, das Kleidung, Nahrung und ein Dach über den Kopf haben muss, aber die Mühen für diese materiellen Wohltaten scheut. Deswegen wäre ich dafür, dass die Bezahler aller Entscheidungen, nämlich das Volk oder der Steuerzahler, auch die Entscheidungen treffen in virtuellen Parlamenten im Internet, ein virtuelles Parlament für Deutschland, ein virtuelles Parlament für das jeweilige Land, z.B. NRW, ein virtuelles Parlament für die jeweilige Gemeinde, z.B. Paderborn. Und alle 3 Gemeinschaftseinheiten müssten Steuern beschließen dürfen.
      Wie heuchlerisch und zugleich egoistisch „Volksvertreter“ sind, wie verkommen sie sind, sieht man zur Zeit am Berliner Landtag. Da erhöhen sich die Rotrotgrünen enorm die Diäten, obwohl doch gerade die Linksgrünen Solidarität predigen. Aber wie für alle heuchlerischen Gutmenschen gilt auch für sie: Sie fordern von anderen Solidarität ein, die sie selbst nicht gewähren. Und so ist auch oft mit anderen Moralitäten und anderen Moralaposteln. Das Einfordern von irgendeiner Moral dient fast immer dazu, den anderen zu schädigen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.

      1. Genau, lieber gelbkehlchen! Es kann einem schlecht werden. Was für ein Verrat!!! Mir und Millionen anderen Menschen, die ihr Leben lang eingezahlt hatten (Ich hatte z.B. in der Klinik 650 Euro Abzüge und am Ende noch ein Netto von 1300 Euro) wird vorgerechnet, das man kaum was kriegt. Ist dann halt so. Bringen halt nicht viel Ihre 38 Jahre Einzahlung. Gehen Sie mal zum Sozialamt, vielleicht wissen die weiter…….und so weiter.
        Und dann wird sich vor meinen Augen die Taschen erneut vollgestopft??? Von Meinem/Unserem Geld? Ich krieg mich hurtig nicht mehr ein in dieser Horrorshow. Bald strecke ich die Waffen und sage gar nichts mehr. Dann hab ich auch keine Zeit mehr zum Schreiben, dann geh ich Mülltonne.,,,,,,
        Sei herzlichst gegrüßt von Freya

      2. Lieber gelbkehlchen,
        da bin ich ganz bei Ihnen. Ihr Vorschlag ist sehr interessant und klingt absolut zukunftsweisend. Selbst wenn man das über den Umweg „Volksvertreter“ bis zu der Umsetzung Ihres super Vorschlags auf Zeit machen müsste. Aber sind wir doch mal ehrlich, nicht nur Berlin sondern ich behaupte mal, dass ist in allen Gremien so. Aber es ist doch auch zu verlockend. Sie können ihre Diäten raufsetzen so oft und lang wie sie wollen, sie haben Anspruch Businessclass zu reisen, egal mit welchem Verkehrsmittel, sie sitzen in Aufsichtsräten und sonstigen Organisationen, bei denen sie auch kräftig mitkassieren, usw. usw.. Wissen Sie, dass dieser Abschaum heute in den momentanen Positionen sich befindet, hängt mit dem Gesamtziel einer ganz speziellen Personengruppe zusammen: DIE VERNICHTUNG DES DEUTSCHTUMS, egal wie. Diese Individuen, waren von jeher in einer funktionierenden Gesellschaft, in den unteren Regionen zu finden. Dass was dort abläuft, ist die Abrechnung mit uns, den Menschen zu denen sie sich nicht zählen durften, aus welchen Gründen auch immer. Jetzt können sie tun und lassen was sie wollen und wir die Menschengruppe, zu denen sie nie gehörten, müssen dass tun, was sie wollen. Ist das nicht verlockend?
        Dadurch sind sie natürlich ein gefundenes Fressen für Merkellisten und Co.bzw. Bilderberger und sonstige Logen. Damit meine ich keine Verschwörungstheorien. Die haben den Vorteil, dass sie zutreffen können oder nicht. Das was wir erleben, ist der Überlebenskampf der Weißen, Abendländer und vor allem uns Deutschen. Ich möchte jetzt als Untermauerung meiner These es vermeiden, Aussagen der sogenannten „Politiker“ auszuwählen die dies ebenfalls aufzuzeigen. Die kennen Sie alle selbst ganz genau. Hier geht es uns eindeutig an unsere Wurzeln. Jeder der das leugnet, ist schon weichgespült oder einer von „denen“(ehem. Stasimitarbeiter). Übrigens, ich habe mich immer gefragt, was aus diesem Apparat „Stasi“ und seinen Verbrechern geworden ist. Ganz einfach, die sind alle in unsere Regierungsapparat „eingeflossen“ und alle darunter liegenden Vertretungen. Der Beginn dieser Maßnahme, war wohl schon ab den 50iger Jahren des vorigen Jahrhunderts und wurde nach der Wiedervereinigung nur noch forciert und in die Endausrichtung gebracht.

        1. Es ist mir schon klar, dass mein Ziel DIREKTE DEMOKRATIE nicht so schnell zu erreichen ist, und letztendlich doch über Volksvertreter erreicht werden muss, und wahrscheinlich über die Volksvertreter der AfD, obwohl die Volksvertreter sich dann selbst abschaffen müssen. Ich weiß nicht ob das geht, ich hoffe aber.

  2. Ich gebe mal ein Like für die innere Wut lieber germanicus, die sie beschäftigt.

    Gestern viel mir ein Buch in die Hände, daß mir zum Schulabschluß vor langer Zeit überreicht wurde.
    Es war das Grundgesetz für die BRD vom 23. Mai 1949
    Wer sich mit diesem ursprünglichen Grundgesetz beschäftigt wird feststellen, daß schon seit langer Zeit eine, ich nenne sie mal Veränderung des Grundgesetzes und damit auch der Gesellschaft einhergegangen ist.
    Aus meiner Sicht ist es fast schon eine Vergewaltigung des ursprünglichen, als das was die Gründungsväter mit ihren Worten und ihrer Einstellung zum deutschen Volk beabsichtigten.
    Die gesellschaftlichen Herausforderungen in der Zeit, in der wir jetzt leben, haben um ein vielfaches zugenommen. Die Besonnenheit und der Mut zu schnellen politischen Veränderungen sind das Thema. So kann es nicht weitergehen.
    Ein neues Deutschland, daß souverän ist und eine neue Verfassung erhält, und auch noch mehr direkte Demokratie in sich trägt, daß sind schon sehr interessante Ziele, für die es sich lohnt politisch und körperlich aktiv zu sein, also eine Alternative zu den Altparteien zu sein macht mehr und mehr Sinn. Vor Jahren wären solche Sätze undenkbar gewesen.
    Ein Europa, das nicht immer mehr im Strudel der Selbstaufgabe der eigenen Kulturen versinkt, verdient es ein Europa der Vaterländer zu bleiben, so wie es einst die Gründungsväter wollten. Wer zieht in die Notbremse und was muß noch alles vorher passieren, damit etwas passiert.

    Offene Grenzen und falsche Leitziele der Politik brauchen schnellstens konservative und demokratische Antworten, auch und besonders zum Wohle des deutschen Volkes und dem Frieden in ganz Europa.

    Es gibt nur ein gemeinsames Ziel
    Es gibt nur eine Alternative AfD

    50% Plus X

    Patriotische Grüße

    Artushof

      1. Und was nehmen Sie sich bitte heraus? Haben Sie inhaltlich auch etwas beizutragen oder kritisieren Sie hier nur unnötigerweise die äußere Form? Falls dem so ist, gerne:

        „sie sollten mal deutsch lernen, wann das mit s oder ß geschrieben wird!“

        Am Satzanfang und auch weiterhin wird das „Sie“ groß geschrieben. Bitte schön, gern geschehen. mpGF.

      2. @ jotell75: Ich lehne es ab, daß Kommentatoren hier wegen evtl. Schreibfehler belehrt werden. Jeder macht Fehler, auch ich. Würde ich alle Kommentare korrigieren, hätte ich den ganzen Tag damit zu tun. Zur Klarstellung: Solche Korrekturen erlaube ich (mir) nur bei Autoren, weil ich an das Deutsch „meiner“ Autoren hohe Qualitätsanforderungen stelle. Für die Kommentatoren gilt das nicht; denn ich kann von niemandem verlangen, daß er seine Beiträge zuerst einem Oberlehrer zur Überprüfung vorlegt. Frdl. Gr. PH

        1. ……und nicht wahr, lieber Peter?, mit dem Thema „s“, „ss“ oder gar „ß“ ist so jemand genau an der richtigen Adresse,……hahaha, das haben bei mir schon GANZ ANDERE versuch, könnte ich mit Fug und Recht sagen…….Ich muß grad heftig lachen.
          Aber mal im Ernst, manche haben auch Sorgen, oder?! Einfach beneidenswert!
          Sei herzlichst gegrüßt von Freya

        2. Danke lieber Peter,

          das auch ich eher ganz schnell etwas spontan so einfach hinschreibe mag ich mir gerne verzeihen, gut wäre eine spätere Korrekturmöglichkeit der eigenen Beiträge, auch um etwas zusätzlich einzubinden.
          Aber dies geht leider nicht, weil nur einer der Administrator ist. :-))
          Das mit dem „ß“ mache ich bewußt, die alte Schreibweise muß nicht jeder akzeptieren.

          Viel wichtiger ist es, das die Präsenz des einzelnen in Form eines eigenen Beitrages anderen zugänglich ist. Wenn ein solcher Beitrag dann auch zumindest im entferntesten Sinn zum eigentlichen Thema beiträgt ist uns allen damit gedient.

          Herzliche und patriotische Grüße an diesem teils sonnigen Herbsttag

          Artushof

      3. @jotell75 Was unwichtigeres gibt es doch gar nicht, es ist doch egal ob Schiss mit zwei s oder Schiß mit ß geschrieben wird . Schiss bleibt eben Schiß

        1. @ Ingrid, Artushof, Freya: Danke! Ihr habt recht. Und ich auch, denn ich bin einfach nicht zum Oberlehrer geeignet.

          Und Freya und ich haben darüber bereits an anderer Stelle herzhaft gelacht. Allmächtiger, als ob wir sonst keine Probleme hätten!!!

          Ha, da müßte doch im Sinne von „jotell75“ der liebe Semenchkare einen übergebraten kriegen: „Grinz“ geht gar nicht, es heißt „grins“ (von „grinsen“).
          Jetzt kann der Jotel75 wenigstens ruhig schlafen und die wahrscheinlich vorgesehene Belehrung an Semenchkare einpacken. Requiescat in pace!

  3. Liebe Freunde um Peter Helmes,
    ich habe wieder einmal mit einem Beitrag von mir gewartet, bis das „Fass für mich voll war“, Was in Frankenstein abläuft, ist doch ein Spiegelbild unseres gesamten Deutschlandbildes, welches wir inzwischen hier und im Ausland abgeben. Jedes noch so kleine „Ungemach“ wird hochstilisiert, als wenn Gott der Allmächtige persönlich schlecht schlafen würde, nur weil es (demokratisch vollkommen ok) ein Ehepaar gibt, was politisch gesehen zwei Fraktionen angehört. Jetzt zürnt uns der Allmächtige und wenn wir nicht aufpassen, werden uns der Hammer und Zirkel noch schneller in den Verstand und unser deutsches Herz gebrannt werden, als uns lieb ist. Die Nazikeule zieht nicht mehr unbedingt. Wobei ich demnächst mal einen kleinen Aufklärungsbericht hier hineinstellen möchte, so als Hintergrundwissen, woher der Ausdruck „Nazi“ wirklich kommt. Aber zurück zu dieser Posse. Diese bolschwistischen Weltverbesserer sind doch nur Handlanger und Brüllaffen eines Systems, welches auch sie erreichen wird, wenn es so umgesetzt wird. Oder meinen diese Versager tatsächlich, dass ihre Auftraggeber ein anderes Los für sie „erwählt“ haben. Keinesfalls. Aber diese Erfahrung sollen sie mal schön selbst machen, ABER OHNE UNS. Genauso wie mit der Klimalüge. Da wird genauso etwas zweckentfremdet für wirklich niedere Zwecke mit einem Hintergrund: NÄMLICH DAS DEUTSCHE VOLK ZU TÄUSCHEN. Und während die Demos und Mahnungen, Verbote und Kasteiungen sich überschlagen, werden die wirklichen Themen gnadenlos umgesetzt. Mittlerweile sind wir soweit, dass ist eigentlich ein Fall für den Psychiater, dass wir unsere wirtschaftliche Stabilität (z.B. Autoindustrie) mutwillig zerstören und das auch noch ok finden. Dabei stellen diese Blindgänger nicht im entferntesten fest, dass sie sich und ihren Nachkommen, sofern es noch welche gibt, die Lebensgrundlagen entziehen. Es stimmt, was ein britischer Offizier u.a. bei einem Interview dem Reporter sagte: „…..wir werden solange Falschmeldungen und Lügen verbreiten, bis die Deutschen nicht mehr wissen was sie tun.“ An diesem Punkt sind wir gerade angekommen. Deshalb bin ich sehr froh, dass es Leute wie PH und die hier allesamt vertretenen Personen, sowie auch in anderen ernstzunehmenden Foren gibt, die aufstehen, aufklären und uns HOFFENTLICH wieder in ein freiheitlich, demokratisches Deutsches Reich führen und nicht ein künstliches Gebilde. Das ist eine sehr große Aufgabe.PACKEN WIR SIE AN UND MACHEN WEITER. Ich freue mich dazuzugehören.

  4. Irgendwann wenn die Alte endlich weg ist, wird sich die CDU wieder auf ihre Werte besinnen und endlich merken, dass die AfD nur aus Demokraten besteht und diese ganze Nazihetze nur das Volk verblöden soll. Dann wird auch eine Zusammenarbeit möglich sein und hoffentlich ist unser schönes Land dann noch zu retten.

  5. „dann dürft Ihr Euch nicht wundern, wenn in den kommenden Wahlen Wunden geschlagen werden, von denen Ihr Euch kaum werdet erholen können….“

    So sieht es aus. Und die bereits geschlagenen gesellschaftlichen Wunden werden Jahrzehnte zu ihrer Heilung brauchen. Wenn sie dann jemals heilen können.

    1. Nun die CDU hat Ihr Schicksal in die Hände von Merkel und in der Nachfolge von Kramp-Karrenbauer gelegt. Wenn Sie damit in die Bedeutungslosigkeit verschwindet, so es so sein.
      Die Frage ist ob die beiden ehemaligen Großparteien CDU und SPD nicht die Grundlage die eine Heilung ermöglichen könnte mit in den Abgrund nimmt.
      Das die Gesellschaft heilen kann ist im Raum der Hoffnung angekommen, für Zuversicht ist es wohl längst zu spät.

  6. Wenn das System noch demokratisch wäre, würde die AfD überall schon mitreden. Aber sie wird ja, trotz deutlichem Wählerwillen, überall ausgegrenzt. Das muss aufhören! Danke und patriotische Grüße von Freya

  7. Bin ich froh, dass wir keine größeren Probleme haben. Legt sich die CDU doch glatt mit der AfD ins Bett. ; ))

  8. Wo liegt das Problem?
    Die AfD ist ja nur das was CDU/CSU vor ca. ¼ Jahrhundert mal war…
    Abgesehen davon, was sollen jetzt die Eheleute tun, sich -politisch korrekt- auch noch scheiden lassen oder was?

    1. CDU – Programm 2002!

      Da gehen einem die Augen über! – Denn HEUTE natürlich ALLES NAAAAHTZIIIEH!

    1. Super Gut und Am Besten dass AfD und CDU in Schonen Ort „Frankenstein “ eine zusammenarbeit in einer Koalition machen !!!!

  9. Sowas gabs schon mal. 2017.
    Er AfD, seine Frau SPD…
    Man hatte denen sogar zur Scheidung geraten.

    Deutschland = Irrland

Kommentare sind geschlossen.