Sie ignorieren uns – also sollten wir sie nicht mehr wählen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Eduard Pröls, CitizenGO *)

Grüß Gott und Guten Tag, Peter Helmes,

sind der Schutz des Lebens, der Familie und der bürgerlichen Freiheiten egal? Ist die seelische Gesundheit unserer Kinder, die in Kita, Kindergarten und Schule übergriffiger Sexualisierung ausgesetzt sind kein Thema?

Nun, leider scheint es so zu sein. Denn von den Kandidaten für die in wenigen Stunden stattfindende Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat nicht ein Einziger auf Ihre und unsere Bitte, sich zu erklären und mitzuteilen, wie sie zu den uns wichtigen Themen stehen, reagiert!

Sie haben unseren Fragebogen ignoriert.

Zu den Werte und Themen, die Ihnen und uns besonders wichtig sind, wie:Die Verbannung schamverletzender und sexuell stimulierender pädagogischer Inhalte aus KiTas und Schulen;

  • Maßnahmen, die sicherstellen, dass Lobbygruppen der “sexuellen Vielfalt nicht als externe Partner Zugang zu Schulen erhalten;
  • Das Bekenntnis dazu, dass Eltern das Recht haben, über die Erziehung von Kindern zu entscheiden, einschließlich der Sexualerziehung;
  • Die Unterstützung einer Gesetzgebung, die die Gewissensfreiheit medizinischen Fachpersonals schützt und sicherstellt, dass es nicht gezwungen werden darf, Menschen zu töten, um seine Zulassung und Arbeitsplätze zu behalten;
  • Der Schutz des Lebens aller ungeborenen Kinder;
  • Die Wiederherstellung der Definition der Ehe als die Verbindung eines Mannes und einer Frau;
  • und eine Gesetzgebung, die Deutschlands Bürger vor medizinisch unterstützter Sterbehilfe und assistiertem Selbstmord schützt

und weiteren hat sich keiner der Kandidaten offen durch Rücksendung unseres Fragebogens bekannt.

Jetzt liegt es an Ihnen, an jedem von uns, für unsere Werte zu stimmen, indem Sie Ihre Stimme weder den Kandidaten der Parteien geben, die in den vergangenen Jahren Rheinland-Pfalz regiert und Gesetze gegen unsere Werte verabschiedet haben, noch jenen in der Opposition, die sich erkennbar nicht für unsere Werte eingesetzt haben.

Natürlich sollten Sie wählen, denn nicht zu wählen, stärkt immer diejenigen, die gegen unsere Werte arbeiten. Aber bitte nutzen Sie Ihre Stimme klug und strategisch, um denjenigen ein Signal zu geben, die für jene schlechten und schädlichen gegen unsere Werte gerichteten Gesetze und Regelungen verantwortlich sind.

Sicher, von den der SPD und den Grünen war nicht zu erwarten, dass sie auch nur für einen der uns wichtigen Inhalte eintreten. Aber von der CDU wäre es zu erwarten gewesen. Sie hat es aber vorgezogen, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen und während der vergangenen fünf Jahre aus der Opposition heraus für keine einzige Veränderung in unserem Sinne gestritten.

Sie nicht mehr zu wählen ist der einzige Weg, um ihnen klar zu machen, dass uns unsere Werte wichtig, und Grundlage unserer Wahlentscheidung sind.

Diese sind klar und eindeutig: Schutz des Lebens, Schutz der Familie, Schutz der bürgerlichen Freiheiten. Wer diese Werte nicht umfassend achtet und beschützt, dem können wir bei der Wahl keine Stimme geben.

Im Namen des gesamten Teams von CitizenGO möchte ich allen Unterstützern danken, die unsere Petition “Wählen Sie für ihre Werte” unterzeichnet und damit den Kandidaten ein klares Signal dafür, wofür wir stehen, gesandt haben.

Mit herzlichen Grüßen

Eduard Pröls und das gesamte Team von CitizenGO, (petitionen@citizengo.org )

—–
*) CitizenGO ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich dafür einsetzen, dass das menschliche Leben, die Familie und unsere Freiheit weltweit geachtet werden. Mitglieder von CitizenGO leben in fast jeder Nation dieser Welt. Unser Team ist ist über 16 Länder in 5 Kontinenten verteilt und arbeitet in 12 Sprachen. Finden Sie hier mehr über CitizenGO heraus oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.
Diese Mitteilung ist gerichtet an peter.helmes@t-online.de.
Wenn Sie keine weiteren Emails von CitizenGO erhalten möchten, klicken Sie bitte auf diesen /em.citizengo.org/dc/TpOIx7qxO_BtYDmdfNO0dFoa-iMY7_yKCTe54zUL_woEWGmKlen3rN9IgGpsTNUc8pInGr9N0RqTriq6YscVCJbAfIjXOkJi7krb_1K9sV4=/OTA3LU9EWS0wNTEAAAF7xVdSO6K7sne96EtO1nZtOHB5Svn-IkppoW10muS1ROqEvan4kmwQv_GpqdjXorNet5d6fUU=”>Link. Um sicherzustellen, dass die Mitteilungen von CitizenGO bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte petitionen@citizengo.org zu Ihrem Adressbuch hinzu. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse, Spracheinstellungen oder andere persönliche Einstellungen ändern möchten. Bitte antworten Sie nicht auf diese Email, um mit CitizenGO in Kontakt zu treten. Schreiben Sie uns stattdessen bitte an citizengo.org/de/contact.
www.conservo.wordpress.com     13.03.2021

12 Kommentare

  1. Herr Meuthen, hören sie endlich auf die AFD zu demontieren, weil Sie in ihrem Ego als Wirtschaftsprofessor verletzt sind!!! Sind Sie ein U-Boot, was versucht auch Frau Steinbach zu manipulieren ? Jede junge Partei hat auch Querströmungen die unschön sind, aber die AFD musste im Gegensatz zu den verräterischen Altparteien, die Jahrzehnte an der Macht waren, sehr schnell lernen. Der normale Bürger weiß, mit unserer Unterstützung ist sie die Hoffnung das Alt Partei Kartell zu besiegen und hilft so gut er kann. Die Bürger würden niemals zulassen, das die AFD, wie sie immer frech behaupten in die wirklich rechte Ecke driftet, wo stehen Sie, jedenfalls nicht an der Seite zur Rettung unseres Landes, wenn sie gerne im Rampenlicht baden und Kaderquerelen hoch putschen. Dieses Land ist dem Untergang geweiht, wenn es keine Gegenansage gibt, die AFD und danach kann man ja gerne die AFD in die richtige Richtung flott machen, oder wollen Sie Merkel und Hofstaat auf ewig ? Wir brauchen eine sehr starke Opposition und Klecker Parteien verhindern im eigenen Ehrgeiz die Rettung!
    Die Werte Union schätze ich auch, aber sie ist von Merkel so kastriert, das sie sich nicht wehren kann, selbst wenn sie sich abgespalten hätte, Merkel hat Rot Rot Grün hinter sich und auch den CDU/CSU Hofstaat. Wann begreifen Sie es endlich, gemäß dem Lied von Dahlia Lavi “Lieben sie Partys”, das es auch Kompromisse der Vernunft bedarf? Deshalb muss man nicht seine eigenen Werte verraten ! Ihr ewiger Dauerkrieg mit einer Praxis orientierten Dr. Alice Weidel nervt und zwischen Theorie und Praxis gibt es einen gewaltigen Unterschied! Die Ökonomie wurde durch Merkel, Schröder so zerstört, das eine Rückkehr zu normalen ökonomischen Verhältnissen mit der Finanzwirtschaft unmöglich ist, wann begreifen Sie das? Statt gegen Weidel zu kämpfen, sollten Sie, wenn sie klug und nicht eitel wären erkennen , das ein jeder gebraucht wird auf seinem Platz, um noch das Unheil von unserem Land ab zu wenden-

  2. “SCHÖNE NEUE WELT”

    Abtreibungslobby, Schwulenmission, Frühsexualisierung, Gender-Dreck, Kampf gegen “rechts”, Islamisierung, Verarmung, Klima-Blödsinn, De-Industrialisierung, Bedingungsloses Grundeinkommen, Einschleusung der Fremdesten, Verteufelung von Heimat, Verleumdung des Nationalstaates:
    alles dient der Zerstörung der Identität des Einzelnen!
    Die Entwurzelten werden dann, nach dem “Great Reset”, sich wiederfinden als Ausgebeutete des SYSTEMS: Maximale Arbeitszeit am Existenzminimum, totale Kontrolle wie in China, Sozialpunktesystem, wer nicht spurt, wird abgeschaltet, Verlust jeglichen Eigentums, Knappes Wohnen bei Niggers, Fahrzeug (für ganz Brave), müssen vom System zu Willkür-Prisen gemietet werden, alle Waren des täglichen Bedarfs werden zugeteilt nach Sozialkonto.

  3. Ich habe morgen nicht die Möglichkeit AfD zu wählen, ich muss die Freien wählen und als Landrat für Kassel, werde ich einen jüngeren frischen FDP Kandidaten wählen.

    Warten wir es ab, Kommunalwahlen sind keine Bundestagswahlen, aber ich befürchte auch da wird es keinen Erdrutsch geben. Das Volk lernt nicht dazu und die Briefwahl stand an erster Stelle, nicht gerade demokratisch!

    1. Klar: ‘Kinderrechte’ ins Grundgesetz, und dann dient ‘Original Play’ plötzlich dem ‘Kindeswohl’ ……

  4. ….Denn von den Kandidaten für die in wenigen Stunden stattfindende Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat nicht ein Einziger auf Ihre und unsere Bitte, sich zu erklären und mitzuteilen, wie sie zu den uns wichtigen Themen stehen, reagiert! …
    *********************************************

    Haben Sie auch die AfD gefragt? Nein? Na dann…

    ********************************

    Erhorn: Frühsexualisierung ist in Wahrheit reiner Kindesmissbrauch

    Berlin, 7. November 2019. Wie das ARD-Magazin Kontraste zuerst aufgedeckt hat, ist es in Kita-Einrichtungen in Deutschland mehrfach zu sexuellem Kindesmissbrauch gekommen. Ausgangspunkt war, dass in den Einrichtungen das sogenannte Pädagogikkonzept ‚Original Play‘ angewandt wurde, bei dem wildfremde Erwachsene, die nicht zum Kita-Personal gehörten, Körperkontakt mit kleinen Kindern hatten, zum Teil gegen Bezahlung.

    Die Eltern wurden hierüber nicht informiert. Häufig gab es bereits seit Jahren Anzeichen für den Kindesmissbrauch bei Anwendung dieses Pädagogikkonzepts, ohne dass dem überall mit Nachdruck nachgegangen wurde. Noch immer weigern sich manche Bundesländer, ‚Original Play‘ in Kindergärten oder Schulen uneingeschränkt zu verbieten. Zu diesem Skandal erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn, Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Deutschen Bundestag:

    „Spätestens die jüngst bekanntgewordenen Fälle sexuellen Missbrauchs in Kitas im Zusammenhang mit dem ‚Original Play‘ belegen, dass sich hinter dem Stichwort ‚Frühsexualisierung‘ nichts anderes als staatlich geduldeter sexueller Kindesmissbrauch verbirgt. Tatsächlich geht es bei diesen angeblichen Pädagogikkonzepten darum, perversen Erwachsenen Zugang zu Kinder zu verschaffen. Um dies zu verhindern, verlangen wir, dass bundesweit alle Krippen, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen ihre pädagogischen Konzepte zur Genehmigung den Sozialbehörden vorzulegen haben und die Behörden regelmäßige Kontrollen vor Ort durchführen.

    Dabei muss strikt darauf geachtet werden, dass Kinder im Rahmen dieser Konzepte nicht ansatzweise Opfer sexueller Gewalt werden können. Das geht nur, wenn jegliche sogenannte Frühsexualisierungsmaßnahmen oder andere Versuche, kleine Kinder über das unumgängliche Maß hinaus zu berühren, etwa im Rahmen der Körperpflege oder eines kurzzeitigen Tröstens, konsequent verboten werden. Trägern, die diese Vorgaben missachten, müssen sofort davon ausgeschlossen werden, derartige Einrichtungen weiter betreiben zu dürfen. Auch sind alle Personen, die, wie in den bereits eingetretenen Fällen, Kinder körperlichem Kontakt mit fremden Erwachsenen ausgesetzt haben, unverzüglich zu entlassen und strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen.

    Jeder, der immer noch, wie nun etwa spiegel-online , Konzepten wie dem ‚Original Play‘ das Wort redet, sollte sich klar machen, dass er sich damit zum Handlanger von sexuellem Kindesmissbrauch macht.“

    Quelle:

    https://www.afdbundestag.de/erhorn-fruehsexualisierung-ist-in-wahrheit-reiner-kindesmissbrauch/

Kommentare sind geschlossen.