Offener Brief an Herrn Dr. Söder

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dr. Juliana Bauer *)

Sehr geehrter Herr Dr. Söder,

sehr geehrte Damen und Herren, 

wenn auch aus einem anderen Bundesland – ich komme aus dem „schönsten Land in Deutschlands Gau’n“, dem Badner Land (Badner Lied) – erlaube ich mir einige Zeilen, zumal ich Bayern aufgrund meiner Dissertation über Nymphenburger Porzellan immer sehr verbunden war und häufig in München weilte. Und – zumal Sie, Herr Söder, inzwischen grünäugig, ja mit unserem MP kungeln und mit ihm gemeinsam Ihre gnadenlos harte Linie in der Corona-Politik durchzuboxen versuchen. Entgegen jeglichen gesunden Menschenverstandes.

Daher richtet sich dieses, mein Schreiben auch an Sie in Bayern. Ich kann hier nicht auf alle Aspekte eingehen, die mir als Bürgerin Sorge bereiten. So greife ich eine kleine Anzahl heraus.

Foto: Maria Schneider

Infektions-Geschehen in BW

Zunächst einmal zum Infektions-Stand in meinem Bundesland, in Baden-Württemberg (BW). Das Land hat 11 Mio. Einwohner. Laut Landesgesundheitsamt von BW befanden sich am 2.April 2021 von 11 Mio. Einwohnern 409 Personen in Corona-Intensivbehandlung, 215 Personen wurden invasiv beatmet. 2122 Betten waren belegt. Und das in ganz BW.

Diese Zahlen rechtfertigen in keiner Weise den harten, diktatorischen Kurs, den Sie gegenüber der Bevölkerung betreiben. Wo ist hier eine hochgefährliche „dritte Welle“, der Sie mit aller brachialen Härte glauben entgegensteuern zu müssen? Mit einer brachialen Gewalt den Menschen gegenüber! Wissen Sie, was Franz-Josef-Strauß, der doch angeblich Ihr Vorbild sei, dem Sie aber beileibe das Wasser nicht reichen können, Ihnen hier antworten würde?

„Die dritte Welle ist bereits hereingebrochen, aber in Ihrem Hirn!“ (Siehe seine Antwort an führende Wirtschaftsvertreter, die infolge des Nato-Doppel-Beschlusses 1979 ein Kriegs-„Inferno“ heraufziehen sahen).

Einzelhandel

Sie ruinieren alle seit über einem Jahr die Wirtschaft und die Kultur unseres gesamten Landes. So die Theater, Konzerte und ihre Künstler. So den kompletten Einzelhandel – um ein Beispiel aus der Wirtschaft herauszugreifen. Ist es Ihnen eigentlich völlig egal, dass Sie zahllose Menschen in den existenziellen Ruin treiben?

Es scheint Ihnen in der Tat einerlei. Dann hören Sie auf, Politik zu machen. Gehen Sie nach Hause!

„…unser Wohlstand, unser System der sozialen Sicherheit hängen von der Leistungsfähigkeit und Ertragskraft unserer Wirtschaft ab“, formulierte einst Ihr großes Vorbild F.J.Strauß. Wie kann unsere Wirtschaft florieren angesichts der von Ihnen verordneten massiven Drosselung?

Ach so, Sie wollen die Bürger und ihre Gesundheit schützen? Hören Sie endlich auf, uns anzulügen und sich selbst in die Tasche zu lügen. Sie haben nicht nur „Ihren Verstand an der Garderobe abgegeben“, wie Ihnen F.J.Strauß bescheinigen würde (siehe seine Aussage zu H. Wehner). Nein, Sie belügen auch uns Bürger in einer atemberaubenden Schamlosigkeit und quälen uns. Unsere Gesundheit schützen…?

Kinder-Quälerei

Wo und wann schützen Sie die Gesundheit der Bürger? Nicht einmal vor den kleinen Menschen machen Sie halt mit ihrem angeblichen Schutz! Ein „Schutz“, der jegliche menschlichen Empfindungen und jegliches Verantwortungsbewusstsein außer Acht lässt.

Ein „Schutz“, der zur Qual, zur endlosen Quälerei wird. Zur Quälerei von Kindern, von Menschen, die zu den Schwächsten unserer Gesellschaft gehören. Ein „Schutz“, der zur seelischen Grausamkeit wird. So wie Sie auch die alten Menschen in den Senioren- und Pflegeheimen nach wie vor quälen. Mit Masken, die das Atmen beeinträchtigen, mit Zwangsimpfungen, um sie dann wieder der Einsamkeit preiszugeben.

Nun zwingen Sie auch den Kindern zu allem Elend Masken auf. Wissen Sie, dass zahlreiche Kinder darunter furchtbar leiden? Dass sie Atemprobleme und Panikattacken haben? Dass selbst viele gesunde Erwachsene unter Atem – und Hautproblemen der FFP2-Masken leiden? Eine Mutter erzählte mir kürzlich, ihr Kind, 7 Jahre alt, wolle aus diesem Grund nicht mehr zur Schule. Seit Tagen ist das kleine Mädchen nun zu Hause und weigert sich vehement, in die Schule zu gehen.

Nein, Sie schützen Ihre Bürger nicht. Sie machen sie krank und zerstören sie. Der Bericht einer Jugend- und Kinderpsychiaterin aus der MEDCLIN Klinik in Offenburg/Ortenau spricht Bände. Diese berichtet „von einer besorgniserregenden Situation für Kinder und Jugendliche“, bei denen es „wegen der Corona-Pandemie…rund 40% mehr psychiatrische Notfälle gibt.“ Zudem erzählt sie von „einer Zunahme von Angst- und Zwangsstörungen, Depressionen, Schlafstörungen, Schulverweigerung (s.o.), Eßstörungen und selbstverletzendem Verhalten.“ Und weiter: „Es gibt auch mehr länger anhaltende Suizidkrisen“ (BNN, Offenburger Chefärztin über psycho-soziale Folgen der Pandemie…, 24.01.2021). Ähnliche Berichte gibt es auch von Ärzten aus Bayern: nordbayern.de, 30.01.2021.

Dies weiter zu kommentieren, erübrigt sich.

Anstelle von freundlichen Grüßen wünsche ich Ihnen, dass der Teufel Sie holen möge.

Und passen Sie auf! Das Schicksal lässt sich nicht auf üble Späße ein. Es wird seine Finger nach Ihnen ausstrecken, so wie es bereits anfing, seine Finger nach Herrn Kretschmann auszustrecken… !!!

Dr. Juliana Bauer

*) Dr. Juliana Bauer, die Autorin dieses Artikels, verfaßt ihre zeitkritischen und auch prosaischen Beiträge in Deutsch, Französisch sowie Italienisch und schreibt seit einigen Monaten für conservo. Über sich selbst sagt sie:  “Ich bin keine Theologin, sondern Kunst- und Kulturhistorikerin, aber eine, die mit der Bibel von Kindheit an vertraut ist und den Worten eines meiner Lehrer, eines ehemaligen Ordinarius des kunsthistorischen Instituts der Universität Freiburg/Br., Rechnung trägt: „Ein Kunsthistoriker des Abendlandes muss bibelfest sein.“ Auch bin ich, in einem ökumenischen Haus aufgewachsen, mit der katholischen wie der evangelischen Kirche gleichermaßen vertraut.“

www.conservo.wordpress.com

15 Kommentare

  1. Wie Merkel jetzt alle Corona-Macht ins Kanzleramt katapultieren will

    – MerKILL laßt immer mehr ihre Beton – Kommunistische und stalinistische Maske FRATZE fallen! –

    Der Bundes-Super-Lockdown soll durchgedrückt werden: Hinter den Kulissen strickt Merkel, was das Zeug hält. In der Unions-Bundestagsfraktion bereitet man eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor. Das Ziel ist klar: Ein Lockdown nie dagewesener Rücksichtslosigkeit.

    Merkel unterstützt Laschets Forderung nach einem harten Lockdown – der Himmel ist blau, der Papst ist katholisch. Jede Forderung nach einem „kurzen, einheitlichen Lockdown“ sei nämlich richtig, ließ die Kanzlerin am Dienstag über eine Regierungssprecherin mitteilen. Es gehe um gemeinsames Handeln: „Die Vielfalt der beschlossenen Regeln trägt im Moment nicht zur Sicherheit und zur Akzeptanz bei“. Als ob es die Unterschiede zwischen Bremen und Bayern wären, die die Leute lockdownmüde machen – wieder einmal sind die Corona-Spindoktoren fleißig am Werk. Und „gemeinsam” ist Machtsemantik für „einheitlich”, wie es „solidarisch” für „gehorsam” ist.
    Währenddessen berät sich die Kanzlerin, wie die Bild-Zeitung berichtet mit Unions-Getreuen: Wie der Vorschlaghammer der Infektionsschutzgesetz-Änderung die Automatismen für den Super-Lockdown per Bundesgesetz festschreiben soll. Um sich die benötigte Mehrheit im Bundesrat zusammenzuzimmern, spricht Merkel auch mit mehreren Ministerpräsidenten – nur keine SPDler sind dabei. Die reagieren gereizt und fühlen sich „uninformiert“: Sie würden wohl auch gerne mitlockdownen, wenn Merkel sie einladen täte.
    (…. aber allen voran der Söderer, dar kläffrige Wadenbeisser – cc.)

    Auch in der CDU-Fraktion gibt es nun eine Initiative rund um Norbert Röttgen, die das Infektionsschutzgesetz dahingehend ändern will, dass Rechtsverordnungen direkt aus Berlin erlassen werden können. Unionsfraktionschef Brinkhaus soll die Initiative unterstützen. Heißt im Klartext: Alle Corona-Macht soll endgültig ins Kanzleramt allein.

    Einer der wichtigsten Gegner Merkels ist nun der unscheinbare Tobias Hans, der Ministerpräsident des kleinen Saarlands, der als einer der wenigen mit seinem Öffnungsmodell radikal gegensteuert. Hält er stand, könnte er der Leuchtturm der Lockdowngegner werden und zeigen: es geht auch anders. Aus CDU-Kreisen hört man, dass Berlin sich mächtig über diesen Sonderweg empört – auf der Tagesordnung eines möglichen bundeseinheitlichen Super-Lockdowns soll der Stopp von Modellprojekten wie des saarländischen wohl ganz oben stehen.
    Es geht um Macht und Exempel, die statuiert werden müssen. Was Merkel als Sachzwang verkaufen will, ist in Wahrheit Selbstzweck ihrer Machtanmaßung:
    (https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkel-bundeslockdown-kanzleramt-corona-macht-brinkhaus-infektionsschutzgesetz/)

    FAZIT: Wollt Ihr den TOTALEN radikalen KRIEG Lockdown?
    Wollt Ihr ihn, noch TOTALER und radikaler als Ihr ihn Euch je vorstellen könntet?
    HER mit dem SUPER – Ermächtigungsgesetz! Alle Macht den Räten ALLEIN MIR! WEG MIT DEMOKRATIE UND FÖDERALISMUS! MEIN GROSSARTIGES LEBENSWERK ERFÜLLT SICH!

    Ich hab’s gepfaffft! Ich hab’s gepfaffft!

    1. Aus: taz (!)- Archiv
      vom 15. 10. 2005:

      Honeckers Rache
      Angela Merkel ist am Ziel: Sie ist Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

      Alle, die Angela Merkel eine kurze Amtszeit prophezeien, werden sich noch wundern. Diese Frau wird nicht einmal durch eine Überschwemmung oder ein Erdbeben mehr wegzukriegen sein. Da müsste schon eine neue Weltwirtschaftskrise oder ein neuer Börsencrash wie 1929 passieren, bevor diese Frau den Stuhl räumt. Von Honecker lernen heißt eben immer noch siegen lernen.

  2. Söder will Merkel „eng in die Entscheidung einbeziehen“, wer Kanzlerkandidat wird. Geht es vielleicht darum, dass Merkel doch nochmals antritt („In der jetzigen Krise sollte man nicht die Pferde wechseln“), um zur Mitte der Amtszeit an ihren Günstling Söder zu übergeben? Alleine hat Söder noch keine Wahlen gewonnen. Bei der bayrischen Landtagswahl 2018 fuhr er das schlechteste CSU-Ergebnis seit 1950 ein…!

    1. ‘ …. So könnte ein einheitliches Corona-Vorgehen der Bundesländer notfalls erzwungen werden. Da Merkel dies mehrmals erwähnte, war dies klar als Drohung zu erkennen. Dafür erntete sie Protest von allen Seiten.’ –
      Richtig, aber wie sich aus Tichys Bericht ergibt, bröckelt die Widerstandsfront – heiß darauf eh# DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN, DER ERBÄRMLICHE RÖTTGEN, BRINKHAUS ALS AUCH ETABLIERTER MERKILL – JÜNGER – UND KLÄFFER SÖDERER SOWIESO …..

  3. Horror-Meldung aus Leipzig:‼️
    ‼️ Ganztägige Ausgangsbeschränkungen ‼️

    https://marbec14.files.wordpress.com/2021/04/image-6.png
    https://marbec14.wordpress.com/2021/04/06/wieder-mal-absurdistan/

    Leipzig verschärft die Corona-Maßnahmen: 👇
    Ab Mittwoch (7. April) dürfen die Leute nur noch mit einem triftigen Grund vor die Tür – diese Ausgangsbeschränkung gilt ganztägig. Das Skurrile: Gleichzeitig dürfen Geschäfte und Museen ausdrücklich offen bleiben. Nur darf die niemand besuchen, weil das kein triftiger Grund im Sinne der Verordnung ist.

    1. »Haftanstalt für Quarantäne-Verweigerer?« Fake News oder journalistische Zuspitzung?
      Nein, bittere Realität im laut Bundespräsident Steinmeier (SPD) »besten Deutschland, das es jemals gegeben hat«.

      Nun will ich nicht den gesamten Artikel von Volker Boehme-Neßler hier zitieren, aber die entscheidenden Passagen doch wiedergeben und einordnen:
      »Ausgangssperren sind ein probates Mittel der Politik – in Diktaturen und autoritären Regimen. Sie dienen dazu, das Verhalten der Bevölkerung zu kontrollieren.«

      Diese Schlüsselsätze und rechtlichen Bewertungen des Rechtswissenschaftlers sind demaskierend für den totalitären Corona-Staat. Längst geht es nicht mehr um Corona, sondern um die Kontrolle der Bevölkerung.

      »Letztlich zerstören sie das öffentliche Leben und behindern Kontakte und Kommunikation unter den Bürgern. Deshalb sind sie gut geeignet, um autoritäre Staatsmacht zu sichern. In Demokratien sind sie eher verpönt. Vor diesem Hintergrund ist es mehr als irritierend, dass in Deutschland und in anderen europäischen Staaten Ausgangssperren verhängt werden.«

      Diktatorische Maßnahmen wie Ausgangssperren haben in einer Demokratie wirklich nichts, aber auch gar nichts zu suchen. Volker Boehme-Neßler weist zudem darauf hin, dass die empirische Wissenschaft es nicht eindeutig bewiesen hat, dass Ausgangssperren überhaupt effektive Maßnahmen sind, um Corona zu bekämpfen.

      (aus: Renommierter Rechtswissenschaftler:
      Ausgangssperren sind verfassungswidrig! http://www.pi-news.net/2021/04/ausgangssperren-sind-verfassungswidrig/

  4. Zur Relativierung: Heute zum ersten Mal zufällig eine Statistik “auf der Bild”:
    https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/coronazahlen-aktuell-deutschland-rki-meldet-6885-neuinfektionen-und-90-tote-75899640.bild.html Statistik Covid-19 Todesfäller (gesamt) in Deutschland: Im Alter von 0-34 Jahre sehr geringe Zahlen, 35- 59 Jhr 2600 Todesfälle. Erst darüber wird es mehr 60-79 21.000 … Also zeift dies eindeutig, wo der Fokus liegen muss: Schutz der Risikopersonen und der Alten! Die Menschen von 0-60 nicht mehr am Leben teilnehmen lassen?

  5. Dem Söder würde FJS links und rechts eine “Backpfeife verpassen, die sich gewachen hätte und dann ihn und seine unmündigen Vasallen zum Teufel jagen.

Kommentare sind geschlossen.