Laschet im Kreuzfeuer der Kritik: Hat die Ditib bald unheilvollen Einfluss auf den Islamunterricht in NRW?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Armin Laschet – Grundsteinlegung MiQua Bild: © Raimond Spekking

Eine Islamisierung findet nicht statt! Wie oft mussten wir diesen von vorne bis hinten verlogenen Satz schon anhören und uns dabei fragen, wie realitätsblind die Allgemeinheit eigentlich sein kann? Nach Annalena Baerbock (Grüne) stellt sich nun auch mit Armin Laschet (CDU) der nächste Kanzlerkandidat ein Armutszeugnis aus, das den Unionler um ein Weiteres auf die Liste der Unwählbaren rückt: So soll die umstrittene türkische Organisation Ditib künftig den Islamunterricht an den Schulen des besagten Bundeslandes gestalten dürfen. Mit anderen Worten bedeutet dies: Erdogan bekommt direkten Zugriff auf unsere Lehranstalten, zur politischen Erziehung muss man gar nicht mehr zum Koranunterricht in die Moschee, die Hasspredigten gibt es künftig direkt vorne an der Tafel.

FDP-Schulministerin Yvonne Gebauer teilte mit, dass die Ditib als größte Islam-Organisation künftig Mitglied einer neuen Kommission sein soll, in der insgesamt sechs Islamverbände über den Ausbau und die künftige Gestaltung des muslimischen Religionsunterrichts in NRW mitentscheiden. Dem übergeordnet ist die türkische Religionsbehörde Diyanet in Ankara, die ihre Anweisungen wiederum direkt von Staatspräsident Erdogan erhält. Bekannt ist die Diyanet zudem, um gegen Israel zu hetzen und den radikalen Islamismus zu verbreiten.

Als die Hamas israelische Zivilisten mit Raketen bombardierten, twitterte man Sätze wie diesen: „Der Babymörder Israel muss so schnell wie möglich gestoppt werden!“ Ministerpräsident Armin Laschet und die schwarz-gelbe Regierung von Nordrhein-Westphalen stehen nur in harscher Kritik, sich die Ditib ins Boot zu holen und sie auf die Jüngsten loszulassen. Unter anderem verkörpere die Organisation das genaue Gegenteil von einen weltoffenen, toleranten Miteinander. Es werden weder demokratische Werte vermittelt noch ein konstruktiver Beitrag zur Integration von jungen Muslimen geleistet. Die antisemitischen Verbalattacken seien prinzipiell nicht hinnehmbar. Zu diesen Erkenntnissen ist man wohl auch schon in Parteikreisen gelangt.

Laschet selbst weicht derzeit allen Fragen zu dem Thema aus. NRW-Innenminister Herbert Reul (ebenfalls CDU) sagte zur Ditib, man „bräuchte Ansprechpartner“, wenn man den Islamunterricht in Deutschland gewährleisten möchte. Der Islam- und Integrationsexperte Ahmad Manour meinte hingegen, die Kooperation sei eine „Legitimation für undemokratische Strukturen.“

Und weiter: „Ditib und ähnliche Organisationen haben im deutschen Schulsystem und in der Integrationsarbeit nichts verloren. Es sind religiöse Institutionen mit zutiefst problematischen Wertesystemen – von Antisemitismus bis Homophobie und Frauenfeindlichkeit. Diese Verbände sind keine Partner, sondern Teil des Problems. Und je hilfloser die Politik agiert, desto selbstbewusster werden sie.“ Sogar der Grünen-Politiker Cem Özdemir bestätigte der Regierung von NRW ein „Erdogan-Problem“ zu haben. Kein anderes Bundesland wird schon seit Jahren so sehr von Grauen Wölfen und der AK-Partei unterwandert. Laschet gilt dabei sicher nicht als der richtige Mann für die Beendigung des islamischen Extremismus auf deutschem Boden, gelinde gesagt, sondern als Schützer des Erdogan-Lobbyismus. Ditib selbst steht für „Islamische Union der Anstalt für Religion“. Ihr wird unter anderem vorgeworfen, Staatspropaganda zu betreiben. Etliche Imame stehen im Verdacht, als türkische Spione zu arbeiten. In einer Moschee in Herford mussten Kinder in Militäruniformen und mit Spielzeuggewehren eine Kampfhandlung nachstellen usw.

Alex Cryso

Links:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/skandal-um-ditib-laschet-sprecher-verbietet-fragen-zu-islamisten-76531766.bild.html

(www.conservo.wordpress.com)

17 Kommentare

  1. SEHR INTERESSANT!!
    Die Geburtenrate in China war zu hoch, also wurden Maßnahmen getroffen, sie zu senken.
    Jetzt werden diese Maßnahmen Zug um Zug zurückgenommen. Es ist jetzt für eine chinesische Familie wieder möglich DREI Kinder pro Familie zu haben!
    Die Geburtenrate in China liegt bei 1,75. Jetzt wird Bevölkerungspolitik gemacht, um die Rate auf das Erhaltungsniveau von 2,2 anzuheben.
    Interessant ist das deshalb, weil kein einziger europäischer Staat das Erhaltungsniveau erreicht, also langsam ausstirbt. In der BRD liegt die Geburtenrate um volle 20%niedriger, bei 1,4.
    Rechnet man nur die Einheimischen, dann ist die Rate etwa bei 1,0 oder 1,1. Das heißt die deutsche Frau setzt im Durchschschnitt nur etwa 1 Kind in die Welt, die Zahl der Jungen halbiert sich also in 20-25 Jahren, sinkt auf ein Viertel, ein Achtel, . . . -der letzte macht das Licht aus!

    https://cdn.statcdn.com/Infographic/images/normal/24972.jpeg

  2. Wie können manche Gemeinden, die sich christlich nennen, so vereselt sein, das sie Pharisäern in ihrer Götzenanbetung hinter drein laufen und der Christenverfolgung Tür und Tor öffnen? Sie jubeln sogar, wenn ihr Heiligenschein besser glänzt, da sie die ganze Welt retten wollen, Gott hat nichts mehr zu sagen und die Bibel und ihre Warnung vor dem neuen Turmbau zu Babylon, begreifen sie nicht mehr, zum Schutz der Menschen und ihrer Völker! Es ist ja so schön, dass der Heiligenschein dieser Esel leuchtet, das vor der eigenen Haustür die Schäfchen erfrieren, Gewalt zum Opfer fallen und hungern sehen sie nicht. Selbst ein Esel ist intelligenter, wenn es um das Überleben geht, man jubelt den Invasoren die uns versklaven wollen für eine inhumane Götzenreligion noch zu. Damit das auch klappt, werden manchen Gemeinden Missionare auf den Hals geschickt, die uns von ihrer familiären Multi Kulti Bereicherung überzeugen sollen und ja auf Linie vom grünen Sektenkurs KGE bringen. Manchmal passiert es aus Liebe, mehrheitlich nicht, wenn man die Opferliste ansieht.

    Reichen die vielen Gewaltopfer dieser Invasoren nicht, mit rückständigen Glaubensvorstellungen, die Frau ist das Saatfeld des Mannes, Sure 9 und minderwertiger als Vieh.
    Reicht es nicht, das afrikanische Stammesvölker ihrem christlichen Glaubensbekenntnis den Götzenkult ihrer Ahnen mit vorsintflutlichen Totenkult der Rache einschleppen und reicht es nicht, das besonders in afrikanischen Ländern Christen verfolgt, ermordet, versklavt und geschändet werden?

    Ein Blick über den Tellerrand würde genügen, um einsehen zu können, Deutschland ist nicht das Auffangbecken für die globale Welt. Selbst der letzte aufrechte SPD Mann, AK Schmidt, warnte davor: Mehr Migration geht nicht, das gibt Mord und Totschlag”, deshalb wurde er von der eigenen Partei kalt gestellt. Auch Helmut Kohl betonte, mehr Migration geht nicht. müssen wir dieses Leid dank der verbeamteten Esel christlicher Gemeinden, die vor allem glaubensfeste Vertreter rausbeißen, vor allem der grünlackierten EKD noch hier einschleppen?

  3. Ja Herr Cryso, auch die Islamisierung scheint zum Plan der Eliten zu gehen, sonst hätte man diesen Wahnsinn längst gestoppt.

    Das Stillhalten von Poltik, Medien und besonders der Kirche, die zusehen, wie sich diese böse Pseudoreligion in Europa schon eingefressen hat und sich Stück für Stück unser Land erobern will und diese Politikerkaste vor denen noch kriecht und sich unterwürfig noch anbiedert.
    Das dreht mit täglich den Magen um, das soll heißen, es kotzt mich an, vor so viel Blödheit!

    Scheinbar braucht man aber diese Täterreligion um Kriege anzuzetteln, falls die Impfungen zu viele Menschen überleben werden.
    Alle dies sind Mittel um die Menchheit zu reduzieren und sich Macht und Besitz zu teilen!

    Lus..e Laschet, der schwächste Kanzlerkanditat, der uns regieren will, was für ein schrecklicher Gedanke, macht sich zum Schergen Erdogans, der wird unser Land noch schneller verhökern an diesen bösen, mittelalterlichen und menschenverachtenden Verbrecherkult.
    Hinter der Fratze des Islam verbirgt sich ein teuflicher Plän, denn auch die dummen fanatischen muslimisch und dressierten Mitläufer sind denen doch nichts wert, sondern sie dienen nur der Festigung der Macht der muslimischen Eliten und ihren mörderischen Strukturen!

    Raus mit diesen ganzen Banden und politischen Tätern, ein so gutes deutsches Volk braucht soetwas nicht. Wacht endlich auf!!!!

  4. Warum ueberhaupt konfessioneller Religions-“unterricht” in der Schule stattfindet bleibt mir schleierhaft. Schule ist Staat. Religion ist Kirche oder Privatsache. Aber die Trennung von Kirchen und Staat ist in Deutschland eh nur Makulatur, weil der Staat den Einfluss nicht aufgeben will, und die Kirchen korrupt sind.

    Wenn, dann sollte es Philosophie-Unterricht geben, der mit Plato und Aristoteles anfaengt. Allerdings gaebe es dann nicht so viele Staats-Glaeubige sondern zu viele (aus Regierungssicht) Selbstdenker.

    1. Nach meiner Meinung sind die alten Griechen mit ihrem mathematisch logischen Denken sowieso die Grundlage des Abendlandes, die Grundlage Europas, das Europa stark gemacht hat in Mathematik und den Naturwissenschaften und den daraus resultierenden Erfindungen.
      Nicht zuletzt kommt auch die Demokratie, sogar die direkte Demokratie von den alten Griechen, von den Athenern auf dem Marktplatz oder von den Germanen auf dem Thing. Island hat das älteste Parlament auf diesem Planeten. Europäischer Individualismus mit Behauptung und Beweis gegen das vermasste asiatische Obrigkeitsdenken.

  5. Türkischer Außenminister verärgert Athen mit Äußerungen über muslimische Minderheit

    …Bei einem Besuch in Griechenland hat der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu seine Gastgeber mit Äußerungen über die muslimische Minderheit in dem Land verärgert. Cavusoglu betonte am Sonntag in einem Tweet die Unterstützung Ankaras für die „türkische“ Minderheit in Westthrakien in ihrem „Kampf für ihre Rechte“ – und rief damit eine erboste Reaktion des griechischen Außenministeriums hervor….

    …Auch bei einer Pressekonferenz Mitte April mit seinem griechischen Kollegen Nikos Dendias hatte Cavusoglu das Thema zur Sprache gebracht. „Sie erlauben der türkischen Minderheit (in Griechenland) nicht, sich türkisch zu nennen. Sie nennen sie Muslime“, sagte er. „Wenn sie sich selbst türkisch nennen, sind sie türkisch – das müssen Sie anerkennen.“ …

    (Auszüge)

    https://www.welt.de/politik/ausland/article231476549/Cavusoglu-veraergert-Athen-mit-Aeusserungen-ueber-muslimische-Minderheit.html
    **********************************

    😯 …!!

  6. Kümel wo sollen die Türken leben? Das Land heißt Kleinasien und gehört den Griechen und Armeniern. Es ist jüdisch christlich und die Hauptstadt heißt Konstantinopel!

  7. Aus dem, was diese Türkin Kübra soundso sagt, folgt logisch, dass wir Deutschen uns nicht den Türken und den Moslems anpassen müssen. Also: Moslems raus aus Deutschland, am besten ganz raus aus Europa. Baut euch selber zu Hause ein gutes Land auf, mehr malochen anstatt 5mal am Tag beten, und nicht soviel Kinder machen, der Planet platzt aus den Nähten.

    1. So ein Kürbis Gemüse gehört aufs Feld und nicht herein nach Deutschland.
      😇 🤠 😈 😇 🤠 😈
      Abflug!

  8. Aber diese Migrantin hat doch absolut recht:
    “Integration” (wenn auch keiner recht weiß, was das sein soll) ist eine Zumutung.
    Unmöglich sowieso, denn Leute wie Pirincci sind die absolute Ausnahme.
    Die Türken sollen Türken bleiben, die Nigerianer Nigerianer.

    Aber die Türken sollen in der Türkei leben, die Nigerianer in Nigeria.

  9. Danke Alex Cryso
    Ich werde niemals verstehen, wieso man ganz Europa den Moslems zur Plünderung u. Islamisierung vor die Füße schmeißt. Sind die Verantwortlichen so blöd oder so bösartig? Setzen sie darauf, wenn in einigen Jahren dann hier die Scharia herrscht bereits gestorben zu sein und dieses Elend nicht mehr erleben zu müssen? Für mich ist und bleibt das der schlimmste Hochverrat aller Zeiten.

    1. Freya,
      Die Antwort ist klar: B Ö S A R T I G K E I T !!
      Erstens KANN jemand nicht so blöd sein, zu erkennen, daß das Abendland und alle seine Völker zerstört werden durch massenhafte Einwanderung raumfremder, illegaler Bildungsferner.
      Zweitens muss man sich die Begründungen ansehen:
      Von Nächstenliebe usw. braucht man ja gar nicht erst anzufangen.
      Als Begründung nennen die “Verantwortlichen” die demographische Katastrophe.
      Sie befürchten angeblich, daß die Wirtschaft abstürzt,wenn nicht mehr genügend (junge) Arbeitskräfte vorhanden sind, die Maschine brd zu bedienen.
      Die Behauptung ist zutreffend, daß die “Jungen” zunehmend fehlen: Schon deren Eltern und Großeltern wurden gar nicht erst geboren.
      Diese Erkenntnis ist alerdings schon 50 Jahre alt, und der heutige Zustand wurde schon damals von den Fachleuten genauso hochgerechnet, wie er heute eingetroffen ist. Man hätte bloß D A M A L S eine kinderfreundliche Familienpolitik machen müssen!!!

      1. Danke Herr Dr. Kümel
        Ja, das sehe ich auch so. Normale Einkommensgruppen unter den Deutsche können sich schon lange keine Kinder mehr leisten. Entweder, man ist Sozialhilfeempfänger, dann zieht man meist auch wieder Sozialhilfeempfänger groß, oder man geht arbeiten und dann ist man mit mehreren Kindern trotz Vollzeitarbeit arm. Das ist die “Familienpolitik” dieser verlogenen “Elite”. An sich ist das ja auch schon Genozid an den Einheimischen. Aber sich obendrein noch Millionen Versorgungssuchende einzuladen kann nur auf äußerster Bösartigkeit basieren. Ich bin dafür, für Hochverrat wieder die frühere Höchststrafe einzuführen. Sie wissen, welche ich da meine.
        Beste Grüße an Sie von Freya

      2. Freya,
        Das Schlimmste ist, daß die Täter zumindest grob fahrlässig gehanbdelt haben, wenn nicht bedingt vorsätzlich oder absolut vorsätzlich. Wer kinderfreundliche Familienpolitik gefordert hat, der wollte ja “Bevölkerungspolitik” haben, und das war ja voll “nazi”.
        Ich habe in meinen Vorlesungen über AIDS auch immer die demographischen “Probleme” behandelt, die ja unaufhaltsam zur Katastrophe wurden. Und dann habe ich den Studenten ganz freundlich erzählt, daß eine Familie etwas Gutes ist und daß Kinder recht eigentlich der Sinn des Lebens sein können. Da hat mich einer der Studenten angeschnauzt: “Ach ja, dem Führer ein Kind, nicht wahr?!!”

      3. Haha, ideologisch verblendet. Studenten müssen keine hellen Köpfe sein. Obwohl doch Selberdenken an der Uni Pflicht sein sollte, laufen gerade Studenten und auch Akademiker irgendwelchen weltfremden Leithammeln hinterher.

Kommentare sind geschlossen.