Keine Impf-Pflicht, kein Covid-Schuß gegen Kinder und Jugendliche!

(www.conservo.wordpress.com)

AUFRUF ZUM SCHUTZ UNSERER KINDER

Ärzte und Wissenschaftler laufen Sturm, selbst die STIKO empfiehlt den „Covid-Schuss“ für Kinder und Jugendliche ausdrücklich NICHT. Dennoch setzt die Politik ihre Impf-Agenda unbeirrt fort. Zwar soll es keine Impf-Pflicht geben, aber „Angebote“ machen kann man ja. Dazu können staatliche Stellen, die Kinder in Betreuung haben, direkt „Ja“ sagen, ungeachtet des Willens der nicht sorgeberechtigten Eltern.

Das Argument, dass sicher nichts gegen den Willen des Kindes entschieden würde, zieht nicht. Denn der Wille eines Kindes, auch wenn es schon 12 bis 15 ist, ist fragil und steuerbar. „Möchtest du dich und andere vor Corona schützen?“ „Möchtest du weiter unsere Einrichtung besuchen?“ „Möchtest du in den Ferien mit uns ins Sommerlager oder in den Urlaub fahren?“ „Deine Pflegeeltern können dich leider nicht behalten, wenn du ihre ganze Familie gefährdest.“ „Deine Freunde lassen sich bestimmt auch alle impfen.“ „Zugegeben, die Impfung hat Nebenwirkungen, aber das haben alle Impfungen, du wurdest sogar schon mehrfach geimpft, und wir würden dir doch nichts anbieten, was dir schaden könnte …“

Was soll ein Kind darauf antworten? „Nein, die Impfstoffe wurden für meinen Geschmack nicht ausreichend getestet“? „Nein, die EMA-Datenbank ist voll mit Tausenden Meldungen auch bereits geschädigter und toter Kinder“? „Nein, aus der aktuellen Pfizer-Kinder-Studie geht hervor, dass 79 Prozent aller gegen Covid geimpften Kinder mit deutlichen Nebenwirkungen einschließlich Tod rechnen müssen, und mein Risiko, an Covid zu erkranken, beträgt nur 0,000002 Prozent (aber seien Sie nicht allzu päpstlich mit den Nullen hinter dem Komma)“? Kinder sind nicht einwilligungsfähig aufklärbar, eine Entscheidung FÜR die Impfung KANN von ihnen nicht getroffen werden. Weder mit Unterstützung noch ohne. Zumal eine der Wahrheit verpflichtete Unterstützung in der Offenbarung bestehen müsste, dass das Kind an einem medizinischen Experiment teilnimmt, einem Experiment, das noch nie am Menschen vorgenommen wurde, das in die Genetik eingreift, es vielleicht oder wahrscheinlich anfälliger macht für Covid, Krebs, Erkrankungen des Nervensystems, Thrombosen und Blutungen, Herz- und Organversagen, Blindheit und nicht wenige weitere Gruseligkeiten – und das bereits in jungen Jahren.

Kinder-Impfungen: Vormundschaft unter Druck? Ein Experiment, das vielleicht oder wahrscheinlich dazu führt, dass das Kind nie eigene Kinder haben wird, dass es andere NICHT schützt, dass es sich „Rechte“ erkauft, die ihm nie genommen worden wären, wenn sein Leben der Politik auch nur einen Pfifferling wert wäre. Dass die Versuchstiere, an denen man in der Vergangenheit mRNA-Technologie getestet hat, nicht überlebt haben. Dass sich rund um die Welt Menschen gegen die Impf-Agenda wehren und die Zukunft im Nein-Sagen liegt und nicht in der Zustimmung dazu, ALLES mit sich machen zu lassen.

Es sei an dieser Stelle niemandem ungerechtfertigt ans Bein gepinkelt. An alle Betreuer und Vormundschafts-Beauftragte, für die es gar nicht in die Tüte kommt, irgendein Kind für ein medizinisches Experiment freizugeben: Danke, dass es Sie gibt. Danke, dass Sie im Sinne des Kindes entscheiden. Danke. Danke. Und Danke.

An alle anderen: Es gibt keinen einzigen Grund, der Sie legitimiert, an einem Kind, das Ihnen anvertraut ist, experimentell forschen zu lassen.

Kindern den „Covid-Schuss“ verpassen zu lassen, ist Beihilfe zu institutionellem Kindesmissbrauch. Mit einer fast 80-prozentigen Wahrscheinlichkeit erleidet das „geimpfte“ – besser: experimentell gentherapierte – Kind einen unmittelbaren Schaden. Der mittelbare, langfristige Schaden ist nicht absehbar. Sie nehmen JEDEN möglichen Schaden billigend in Kauf, was eine besondere Form des Vorsatzes ist, sowohl in Bezug auf Körperverletzung, Totschlag und auch Mord. Und Sie haften nicht nur für den höchst wahrscheinlichen Fall, dass ein Ihnen anvertrautes Kind aufgrund Ihrer Entscheidung geschädigt wird, vielleicht sogar lebenslang und unheilbar. Sie haften auch dafür, DASS Sie das Kind für ein medizinisches Experiment freigegeben haben. Dafür ist ein Schadenseintritt nicht erforderlich. Sie haften auf der Grundlage des Nürnberger Kodex.

Bitte lassen Sie kein Kind gegen Covid „impfen“! Kein Kind braucht eine Gentherapie, schon gar keine experimentelle. Auch nicht gegen Covid. Von Covid gehen für Kinder keine Gefahren aus – von der „Impfung“ hingegen schon. Und zwar massiv. Die Kinder brauchen Schutz – DURCH uns und VOR uns. Wir brauchen keinen Schutz vor ihnen. Covid ist behandelbar.

(Eingereicht von Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com

Der offene Brief wird unterstützt von…..: Hier können Sie sich selbst benennen und bitte auch weitere Unterstützer angeben!)

Die Initiative wurde gestartet von:

– Initiative Kinder schützen https://t.me/Kinder_schuetzen

– ElternStehenAuf e.V. https://t.me/eltern_stehen_auf

– Initiative Hand in Handhttps://t.me/kinderschutz2021

Bitte machen Sie mit!

www.conservo.wordpress.com     3.6.2021

15 Kommentare

  1. Es gibt keine “Impfpflicht” für Kinder.
    Die gleiche Panikmache kenn ich noch zur Masernimpfung. Immer das gleiche Klientel. Alle geimpften Kinder leben noch.
    Es mag sein, dass einige Eltern impfphobisch sind, das gibt denen aber noch lange nicht das Recht, anderen die Impfung mies zu machen.

  2. Es gibt ueberhaupt keinen absolut sichern, nebenwirkungsfreien Impfstoff. Auch bei all den Impfungen gegen die Kinderkrankheiten gibt es Nebenwirkungen, sehr selten auch schwere, und auch diese Impfungen sind nicht 100% effizient. Es ist immer eine Risikoabwaegung sich impfen zu lassen, aber bei den Standardimpfungen (Tetanus, Diphterie, Masern, Polio, Keuchhusten) ueberwiegt das Risiko der Krankheit zigtausendfach das Risiko der Impfungen. Das war auch nicht immer so, sondern wurde ueber viele viele Jahre und Jahrzehnte so entwickelt.

    Bei COVID wissen wir immer noch viel zu wenig ueber Effizienz und Nebenwirkungen. Wir werden erst in ca. 10 Jahren wissen wie gut diese Impfungen sind/waren. Was wir wissen ist, dass das Risiko ernsthaft zu erkranken fuer Kinder vernachlaessigbar klein ist. Und das Risiko fuer unter 50 Jaehrige ist ebenfalls ziemlich gering.

    Fazit: Es fuehrt nicht weiter mit Strohmann-Argumenten irgendwas aufzubauschen oder kleinzureden. Ein kuehl kalkulierte Risikoabwaegung nach heutigem Stand des Wissens wuerde gegen eine Impfung sprechen, zumindest fuer praktisch jeden unter 50.

  3. Entgegen den Expertenmeinungen wird man das wohl durchziehen. Wobei wir beim Punkt wären, es endet erst, wenn das Volk sagt:
    „Schluss aus vorbei, wir machen da nicht mehr mit!“
    Deshalb –
    Am Sonnabend, 19.062021 ist in Stralsund großer Protest- und Demonstrationstag gegen die Coronamaßnahmen der Regierung. Es wird DIE zentrale Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern! Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Demonstrationen folgen.
    https://www.facebook.com/B%C3%BCrgerbewegung-Mv-Hst-109104997664597
    oder
    https://www.facebook.com/AktionNordOst

    1. Sh. auch hier:
      ceterum_censeo schreibt:
      4. Juni 2021 um 12:52 – ‘Wer denkt, Corona sei abgehakt, irrt sich , ….

      Der Große ‚KPCH – Virus – Schwindel

      Wie Dr. Fauci den Ursprung von Corona vertuschen wollte

      1. Bereits damals wurde in alternativen US – Medien gefragt: ‚FAUCI: why does this Clown still has a job?

        z.B.: h ttps://www.thegatewaypundit.com/2020/05/omg-feckless-clown-dr-fauci-now-says-staying-closed-long-cause-irreparable-damage-using-junk-model-destroy-economy/

        OMG! Feckless Clown Dr. Fauci NOW SAYS Staying Closed Too Long Could Cause “Irreparable Damage” — AFTER USING JUNK MODEL TO DESTROY ECONOMY!
        By Jim Hoft
        Published May 22, 2020 at 12:20pm

        WHY DOES THIS MANIAC STILL HAVE A JOB?

        As we know from previous reporting:
        ** Dr. Tony Fauci and Dr. Deborah Birx used the Imperial College Model to persuade President Trump to lock down the ENTIRE US ECONOMY.
        ** The fraudulent model predicted 2.2 million American deaths from the coronavirus pandemic
        ** The authors of the Imperial College Model shared their findings with the White House Coronavirus task force in early March
        ** Dr. Fauci and Dr. Birx then met with President Trump privately and urged him to shut down the US and destroy the record Trump economy based on this model
        ** New analysis of the Imperial College Model finds the study is “completely unusable for scientific purposes” — The Imperial College study was a complete sham
        ** Dr. Fauci and Dr. Birx pushed a garbage model on the White House and the American public and destroyed the US economy
        As reported weeks ago — in mid April Dr. Fauci admitted that it was he and Dr. Birx who persuaded President Trump to lock down the US economy knowing the massive destruction this would cause in jobs, lives and commerce.

        Sh. auch: Fauci 2012: „Corona-Forschung ist Risiko einer Pandemie wert“
        (JouWatch) – und: h ttps://www.freiewelt.net/nachricht/corona-forschung-ist-das-risiko-einer-weltweiten-pandemie-wert-10085100/

  4. SARS-COV-2 ist ein biologischer Kampfstoff, der im Labor in Wuhan entwickelt wurde, und diese Entwicklung wurde u.a. von den USA mitfinanziert. A. Fauci, der US Oberpapst fuer das Thema, der mich immer mehr an J. Mengele erinnert, hat die Mittel fuer diese ‘Forschung’ freigegeben und versucht sich seit dem Ausbruch aus der Verantwortung zu stehlen, durch Luegen und Propaganda. Dr. Drosten steht im Verteiler der Emails von Fauci, wusste also vollumfaenglich und von Anfang an Bescheid. Das chinesische Labor wurde von Amerikanern aufgebaut, weil diese Forschung hochriskant ist und von vielen Forschern und Regierungen abgelehnt wird.

    Da sog. ‘Spike Protein’ des Virus wird durch die sog. Impfung in den Koerper gebracht, was das koerperigene Immunsystem zu einer Abwehrreaktion animieren soll. Es wird also nicht gegen das Virus geimpft, sondern gegen die Virushuelle. Inzwischen weiss man, dass dieses Spike-Protein selbst ein Toxin ist, also ein Zellgift, welches Zellfusionen verursacht, und wohl die meisten Krankheitssymptome von COVID 19 verursacht. Da dieses Spike-Protein ebenfalls mutiert, ist eine Impfung sinnlos und gefaehrlich. Das ist der derzeitige Stand der Forschung von ehrlichen Forschern, die nicht durch staatliche Stellen kompromittiert sind. Der Stand der Forschung wird sich weiterhin taeglich aendern.

    Die sinnvollste Strategie aus heutiger Sicht waere also, das koerpereigene Immunsystem nicht weiter zu schaedigen (mit Impfungen), sondern es zu staerken – durch ketogene Ernaehrung, regelmaessigen leichten Sport, Vitamin D Aufnahme (Sonne, spazieren gehen), Kontrolle des Zink Spiegels (ggf. Einnahme von Zink), usw. Zum zweiten sollte man alle zur Verfuegung stehenden Medikamente intensiv testen, um einen Krankheitsausbruch so frueh wie moeglich zu stoppen (bester Kandidat derzeit Ivermectin).

    Das Virus wird nicht einfach verschwinden, es wird weiter mutieren und verbreitet sich leicht. D.h. alle Isolationsstrategien (Lockdown, Masken, usw.) sind hoechstens aufschiebend wirksam, und es gibt daraus keine “Exit-Strategie”. Z.B. koennen angeblich COVID-freie Laender wie NZ/AUS nicht wieder ihre Grenzen oeffnen, auch nicht wenn alle ‘durchgeimpft’ sind.

    1. Das Coronavirus und die Biowaffenforschung der KPCh
      Es gibt keine Beweise für einen natürlichen Ursprung des Coronavirus, berichten Forscher. Der mögliche Laborursprung des Coronavirus wurde möglicherweise von dem selben WHO-Forscher vertuscht, der die Experimente finanziert hat. Westliche Medien, die die Beteiligung der chinesischen Kommunistischen Partei (KPCh) vertuschten, werden teils von China gesponsert.

      Das SARS-CoV-2 Virus hat »keinen glaubwürdigen natürlichen Ursprung« und wurde von chinesischen Wissenschaftlern erschaffen, die es »rückkonstruiert« hätten, um einen natürlichen Ursprung vorzutäuschen, so eine neue Studie des britischen Professors Angus Dalgleish und des norwegischen Forschers Dr. Birger Sørensen, berichtet die Daily Mail.
      Es gebe konkrete Hinweise, dass das SARS-CoV-2 Virus möglicherweise im Wuhan Institut für Virologie (WIV) erschaffen wurde. Die Daten dazu in den chinesischen Laboren seien »absichtlich vernichtet, vertuscht oder kontaminiert« worden, kritische chinesische Forscher, die Ergebnisse dazu präsentieren wollten, seien daran gehindert worden oder verschwunden, so Dalgleish.

      https://www.journalistenwatch.com/2021/06/03/das-coronavirus-biowaffenforschung/

      (sh. auch oben)

      1. Die Hinweise auf eine ‘Konstruktion’ des KPCh – Virus verdichten sich immer mehr!

  5. “Wenn Kinder ohne Grund geimpft werden, ist das Kindesmissbrauch…”
    Richtig!
    Wenn Kinder im Napalm- und Bomenhagel der US- Nato sterben ist das ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
    Wenn die US- Nato gegen unschuldige Zivilisten in Serbien bombt ist das ein KRIEGSVERBRECHEN!
    Die “Impfung” ist die Fortsetzung des Verbrechens gegen die Menschheit – nur leiser.
    Alle Verantwortlichen müssen vor Gericht und weggesperrt werden

    1. Verantwortlich sind nur die Eltern. Ohne Einverständnis keine Impfung.

      Bitte nicht immer “subtiler Zwang” als Generalentschuldigung. Zum NEIN sagen gehört nun mal Charakter.
      Generalentschuldigung Nr.2 ist dann mangelhafte Aufklärung. Lass ich bei erwachsenen, mündigen Menschen auch nicht gelten. Ihr konntet euch ja auch “schlau” machen, oder?

      Abgesehen davon sollte sich niemand in die Impfangelegenheiten anderer reinhängen. Gute Ratschläge sind nur angebracht, wenn sie auch gewünscht sind. Ich würde mir nicht anmaßen, andere Eltern unaufgefordert impftechnisch zu beraten. Geht nach hinten los!

  6. Hallo ! Wenn Kinder ohne Grund geimpft werden, ist das Kindesmissbrauch. Es gibt u wenige Studien mit Erkenntnisse, was die Impfung für Kinder an Neben- und Folgewirkungen jetzt und in Zukunft haben kann. Mit besten Grüßen Ihr Dieter Farwick

Kommentare sind geschlossen.