Ilona ist tot, unmittelbar nach der 2. „Impfung“

(www.conservo.wordpress.com)

Von CC Meir

Ich erfuhr am Montag Morgen von ihrem plötzlichen Tod. Sie war eine Nachbarin und Freundin. Seit Samstag hatte ich mehrfach versucht, sie zu erreichen und war zunehmend beunruhigt, weil sie sich nicht meldete.

Sie bekam am Mittwoch, 2. Juni, die zweite „Impf“-Spritze,  wie ihre Hausarztpraxis bestätigte.

Am Freitag, 4. Juni, machte sie nicht mehr die Tür auf, als ihr Medikamente geliefert werden sollten, wahrscheinlich war sie schon gestorben. Am Samstag fand man sie tot in ihrer Wohnung. 

Sie hatte kürzlich noch ihren 60. Geburtstag gefeiert.

Sie hatte Asthma, war auch früher schon mal krank, in letzter Zeit ging es ihr aber gut. Sie kaufte sich neue Möbel, schmiedete Pläne, freute sich auf den Sommer und darauf, endlich wieder schwimmen gehen zu können.

Wir hatten uns vor einigen Jahren kennengelernt durch gegenseitige Haustier-Betreuung und hatten seither häufig Kontakt, machten ab und zu mal Besorgungen für einander, tranken gelegentlich Kaffee oder Sekt zusammen und ratschten, so auch vor einer Woche, als wir noch fröhlich zusammen im Garten sassen und Erdbeeren assen.

Sterben für den Friseur-Besuch ?

Ilona hatte mir erzählt, dass sie sich die erste Impf-Dosis schon hatte geben lassen, weil sie endlich wieder normal zum Friseur, zum Shoppen und ins Café gehen wollte.

Ich hatte versucht, sie zu warnen, aber sie meinte, dass diverse ihrer Bekannten die erste „Impfung“ auch schon bekommen hätten und weiter nichts passiert sei, ausser etwas Kopfweh.

Da wir uns verabreden wollten und sie mir gesagt hatte, an dem Tag passe es ihr wegen des Arzt-Termins nicht, wusste ich davon, dass sie am 2. Juni die zweite Spritze bekommen sollte. Sie wollte sich nach der Impfung hinlegen.

Wie es aussieht, ist sie danach nicht mehr aufgestanden …

Hat mal wieder alles nix mit nix zu tun ?

Für wie blöd hält man uns ?

Wie viele müssen noch schwer geschädigt werden oder sterben, bis dieser Mörder-Wahnsinn aufhört ?

Wie kann man, wie können Ärzte, Politiker und Behörden noch an Zufälle glauben, nachdem hier in der Nachbarschaft im Seniorenheim Uhldingen-Mühlhofen Im Januar 2021 von 41 geimpften Bewohnern unmittelbar nach der „Impfung“ 11, dann nochmal zwei starben und rund ein weiteres Dutzend schwer erkrankte ?

Die statistische Wahrscheinlichkeit für so einen „Zufall“ ohne ein spezifisches schädigendes Ereignis ist ungefähr so hoch wie für zwei Lotto-Hauptgewinne hintereinander !  

Warum wurde nach diesem und vielen ähnlichen Vorfällen die Notfall-Zulassungen nicht widerrufen und die unsinnige und lebensgefährliche Vielmilliarden-Vergeudung für kaum erprobte,  dazu noch unnötige „Impfstoffe“ nicht gestoppt ?

Warum gab ein Oberstaatsanwalt ausdrücklich Anweisung nicht obduzieren und nicht zu ermitteln ?

Warum wurden die Anzeigen besorgter BürgerInnen niedergeschlagen, die Menschen, die Aufklärung verlangten totgeschwiegen und gemobbt ?

Warum wird die Öffentlichkeit nicht darüber informiert, warum diese wehrlosen alten Menschen sterben mussten ?

Warum wurde eine Infektion, die nicht gefährlicher war als die übliche saisonale Grippe, zur Horror-„Pandemie“ aufgeblasen ? 

Auch heute geht es weiter mit der ständigen verantwortungslosen „Corona“-Panikmache.  

So will man die Menschen weiter zum „Impfen“ hetzen.

Auch heute wieder auf allen Sendern die penetrante tägliche Propaganda für die sogenannte „Impfung“, Tenor :

„Wer mag, kann sich jetzt um einen Piks bemühen, endlich ist die Priorisierung aufgehoben … es gibt einen Run auf die Impfzentren und Praxen, aber nicht alle können schon jetzt den knappen Impfstoff bekommen … 5000 Impfungen in einer Stunde … ein zusätzlicher Ansturm könnte dadurch entstehen, dass sich jetzt auch Kinder und Jugendliche impfen lassen können … bis zum Sommer werden hoffentlich alle ein Impfangebot bekommen und dann kann es abgehen in den Urlaub …“

Kein Wort über das tödliche Risiko.

Kein Wort über tausende Impftote und hunderttausende, bei denen sich schon kurz nach Beginn der „Impf“-Kampagne schwere Schäden durch im Schnellverfahren auf den Markt geworfene, unzureichend erprobte sogenannte „Impfungen“ zeigten !!!

Fast nur in alternativen Medien gibt es Hinweise auf Erfahrungsberichte Geschädigter. Es gibt in den sogenannten „Qualitätsmedien“ auch keine Beiträge über offizielle internationale Statistiken, die zeigen, dass rund einer von 700 „Geimpften“ schon jetzt, innerhalb weniger Monate nach Beginn der sogenannten „Impfungen“ gestorben ist.

Bei rund 38 Millionen, die in Deutschland (Stand 7. Juni 21) schon die erste Spritze erhalten haben, könnten das schnell über 50 000 Tote allein in Deutschland sein.

Ungeheuerlich, angesichts dieser Zahlen, dass die infame Propaganda und Diffamierung von Skeptikern weiter geht, dass zum Beispiel der Fernseh-Arzt v. Hirschhausen sich dazu versteigt, „Impf-Verweigerer“ als Asoziale zu beleidigen !

Sind euch die Milliarden-Gewinne von Big Pharma und die Silberlinge, die für euch abfallen, wichtiger als diese Menschenleben ?

Das frage ich Frau Merkel, Herr Spahn, Ärzteschaft, Wissenschaftler und  Journalisten ! 

Die Eltern und Bürger frage ich : Wollt ihr nicht euch und eure Lieben beschützen ?  

Klar, ich habe bisher keine Beweise, dass meine Freundin Ilona durch die „Impfung“ umgebracht wurde, aber ich tue das, was ich tun kann und muss :

Mich informieren, selber denken, berichten, warnen, um mich und andere zu schützen vor den mörderischen Machenschaften der geldgierigen und machtbesessenen geistigen Erben des Dr. Mengele.

in memoriam Ilona Rüdiger

geboren am 17. April 1961

zweite Corona „Impfung“ am 2. Juni 2021

tot aufgefunden am 5. Juni 2021

für Ilona :

30 Kommentare

  1. Land Berlin bestätigt offiziell 11 Tote nach Biontech Impfung (allein in Berlin und nur mit Biontech geimpfte wohl gemerkt)

    Ich frage mich, wie hoch die Zahl der Biontech Toten in allen Bundesländern, also Deutschlandweit ist?

    Und wie hoch die Dunkelziffer der nicht gemeldeten, bzw. nicht bestätigten Toten ist ..?

    Dann möchte ich auch gerne wissen, wieviele mit Astrazeneca geimpfte Tod sind? (hier ging es ja nur um Biontech).

    Da z.B. Österreich das Impfen mit Astra zeneca komplett eingestellt hat und das schon vor 1 Monat!

    Kanzler Kurz wartet dort, wie auch Ungarn und die Slovakei nicht mehr auf die verschleppte EU Zulassung für Sputnik V und hat schon 4 Mio. Sputnik V Dosen aus Russland bestellt!

    https://reitschuster.de/post/11-corona-tote-nach-vollstaendiger-biontech-impfung-allein-in-berlin

  2. mein tiefstes mitgefühl für ihren verlust. das alles macht sprachlos.
    man versucht, so schnell es geht soviele menschen wie möglich nachhaltig zu schädigen bzw. zu töten. ob durch impfung oder kollateral folgen. zuerst die älteren und sozial schwachen. das ist organisierter mord mit vielen vielen mitläufern quer durch die ganze gesellschaft.
    ich wünsche allen kraft zum widerstand.

  3. Es ist schon sehr tragisch. Vermutlich liegen die Skeptiker hier richtig doch wird ihnen kein Gehör geschenkt, da Sie keine Beweise haben.

    1. Dazu muss man gar kein Skeptiker sein. Allein die Fakten reichen: es ist keine Impfung, sondern eine Gentherapie, es gibt nur eine Notfallzulassung d.h. alle sind Versuchskaninchen. Normalerweise dauern Studien für neue Medis mindestens 2 Jahre um einigermassen sichere Aussagen zu machen. Mal sehen wer von den “Geimpften” dann noch überlebt hat.

  4. Ich danke euch wirklich von Herzen, was seid ihr doch alle für gute Menschen und Freunde, die auch in schweren Zeiten zusammenhalten.

    Mein Mann macht kleine Fortschritte und er ist auf eine Überwachungsstation verlegt worden und wenn alle Keime besiegt werden, dann wird er nicht mehr der so sein wie früher, aber wir werden dran arbeiten, auch mit Dialyse.
    Danke, danke, danke!!!
    Aber ich muss es euch mitteilen, dort kämpfen zwei neue Patientinnen mit schweren Herzproblemen um ihr Leben und als ich losfuhr, brach gerade eine ca 60 jährige Frau vor dem Klinikum zusammen und regte sich nicht mehr.
    Sicher gibt es auch andere Erkrankungen, aber das Herzzentrum ist jetzt schon sehr überlastet, wenn nicht rappelvoll und keiner hat Covid.
    Wenn das irgendwann das Volk begreift, was hier vorgeht, das man eiskalt mit dem Leben der Bürger spielt und Medien und sogar Ärzte dazu beitragen, dann wird die Rechnung kommen. Lange kann es nicht mehr dauern.

    1. Meine Mutter ist leider auch Impfopfer und liegt im Krankenhaus, sieht nicht so gut aus, sie ist auch schon 90, ich frage mich wie Aerzte verantworten koennen so alte Menschen zu impfen, haben die nicht mal einen Eid geschworen?

  5. Wie man heute erfahren konnte, werden Impfopfer in Östereich mit 1305,50 € entschädigt. Daran läßt sich zweierlei ersehen: 1. der Impfzynismus geht munter weiter, 2. man erwartet wohl noch eine ganze Menge weiterer Opfer und muß daher Geld zurücklegen.

  6. OT
    Genau! und weil wir dise Zustände NICHT wollen,haben wir Euch zu ca 20% gewählt..!
    *********************

    LIVE: Pressekonferenz der AfD-Fraktion – Diese Woche im Bundestag!

    ca 90min.

    https://www.youtube.com/watch?v=nb9OyCj5oTo

    Diese Dinge, (inclusive der Zitate) hättet Ihr VOR der SA-Wahl besser kommunizieren müssen. Da hätte es auch der schläfrigste Mitbürger mitbekommen, um WAS es eigentlich geht.

  7. Diese tragische und zugleich völlig enervierende Geschichte hat das Potential, einem den Blutdruck in neue Höhenwerte zu treiben und in Lebensgefahr zu bringen. Just ähnlich dieser Zwangsimpferei..

  8. Ab wann werden die Mitarbeiter der “Impfstoff”-Industrie endlich geächtet?
    Die Mitglieder in den Familien und im Freundeskreis der “Impfstoff”-Industrie-Mitarbeiter müssen ihren Familienmitgliedern bohrende Fragen stellen und auf Beantwortung der Fragen bestehen.
    Gesamtgesellschaftliche Ächtung der Leute, die “Impf”-Kampagnen verzapft haben.

  9. Der Cousine meines Mannes ging es genausso. Sie lag nach der 1. experimentellen genbasierten Injektion 5 Tage tot in ihrer Wohnung !

  10. Zitat (Beitrag): “Warum gab ein Oberstaatsanwalt ausdrücklich Anweisung nicht obduzieren und nicht zu ermitteln?”.

    Diese Frage sollte wie so viele andere Fragen beantwortet werden.

    1. Warum keine Obduktionen stattfinden ?
      Muß man da noch nachdenken ?
      Corona-Opfer (Tote) sind alle mit positivem Test – die Vorerkrankungen sind egal.
      Impf-Opfer soll und darf es nicht geben – da sind immer die Vorerkrankungen schuld.
      Bei Obduktionen würde dieser Schwachsinn auffliegen … das darf auch nicht sein.

  11. Liebe Ingrid, wie ich schon an anderer Stelle schrieb, wir beten für dich und deinen Mann. Du hast mir damals Mut gemacht als ich mit Maria bange Zeit durchstehen musste. Davon geb ich dir jetzt etwas zurück. LG von Maria und Ulfried

    1. @ Ulfried, Ingrid: Ich schließe mich gerne an; denn ich weiß nur zu genau aus eigener Erfahrung, wie Zuspruch, Gebete und Mitgefühl einem Kranken (und seinen Nächsten) helfen. Danke an alle, die das beherzigen!

    2. Liebe Ingrid,

      auch ich kann Dir nur in allen Deinen Ausführungen zustimmen und

      wünsche Dir zugleich Zuversicht und Kraft, diese für Dich extrem schwere Situation und Zeit durchzustehen. Kraft und Zuversicht und vielleicht auch Menschen, die Dir beistehen!

      Näher zum Ausgangs – Artikel, entnehme ich gerade der hiesigen Zeitung eine Meldung, ‘Frau bricht nach Impfung tot zusammen’.
      Nach näheren Informationen des zuständigen Kreises war kürzlich eine 72-jährige Frau nach Erhalt ihrer ‘Zweitimpfung’ im ‘Ruhebereich’ eines dortigen ‘Impfzentrums’ plötzlich zusammengebrochen.
      Trotz sofort eingeleiteter medizinischer Hilfsmaßnahmen. habe man nur noch den Tod der Frau feststellen können, wird berichtet. —–

      Ja, Ja, ‘Impfung rettet Leben’!

      Ich erlebe in meinem Umfeld auch einige Menschen, die sich haben impfen lassen. Aber wenn, dann meist aus sehr wohlüberlegten Gründen und nach eingehender Information und Aufklärung und unter Berücksichtigung einschlägiger Experten und vieler Berichte wie Bhakdi und anderen.
      Glücklicherweise ist bisher alles gutgegangen ……

      1. Meine Mutter liegt seit heute im Krankenhaus, vor zwei Wochen hatte sie ihren zweiten Schuss erhalten(89 Jahre alt, schwer herzkrank, Bluthochdruck, nimmt auch Blutverduennungsmittel), sie war auf die Propaganda reingefallen, habe heute im Krankenhaus angerufen(Hannover-ich lebe in Spanien)und der Arzt war saufrech am Telefon und meinte das ganze Personal waere geimpft und allen geht es gut, und der Wodarg waere ein dubioser Geselle, dann hat er den Hoerer aufgeknallt- was soll man da denken?

  12. Wenn ich so einen sehr sensiblen Bericht lese, dann kommt mir die Wut, über die Sinnlosikeit, wertes Leben zu vernichten.

    Ich bin jetzt täglich auf der schlimmsten Intensivstation im Klinikum und die Türen der Krankenzimmer stehen immer offen und ich sehe recht junge Frauen und Männer da im Koma liegen.
    Heute lag bei meinem Mann, dem es etwas besser geht ein 77 jähriger Herzinfaktpatient, der gerade vor der Hirntoten-Abschaltung stand. Seine katholische Tochter sprach unentwegt Gebete und die letzte Ölung hatte er schon bekommen.
    So schnell wie der Tod kam, bei einem Infakt war mir das etwas dubios, denn er lag am Tag vorher noch nicht dort. So gehen die Menschen zu oft, nicht als Impfgeschädigte ein , sondern als Infaktpatienten.Es war nur so ein Gedanke von mir.

    Diese ganze Impfkampagne ist der blanke Hohn, nein ein Verbrechen. Wegen eines Grippevirus, weil Corona hat noch niemand extrahiert und Erkrankungen im Promillbereich, werden ganze Völker zur Schlachtbank geführt.
    Die Masken- und Impfpropaganda ist so stark, dass die Menschen freudig von ihrer zweiten Impfung erzählen. Die Make ist vielen sowieso schon festgewachsen, die legen manche gar nicht mehr ab.
    Keiner macht sich die Mühe mal alternative freie Medien zu lesen, um das verbrecherische System zu entlarven würden.

    Gestern sagte mir eine 24jährige junge Frau, deren ganze Familie schon die zweite Impfung hat: ,,Warum soll ich mich mit so einem Impfstoff schädigen lassen, wo mein junger gesunder Körper diese Krankheit immer gut überstehen würde “! Ein schlaues noch denkendes Mädchen!”

    Wir haben keine Pandemie!!!
    Wir haben keine Übersterblichkeit gehabt!!
    Wir brauchen keine Masken!
    Denn wir brauchen die Parasiten für unsere Immunabwehr!
    Wir brauchen, wie immer, die Heerdenimmunität.
    Wir brauchen vieleicht den Grippeimpfstoff!
    Aber wir brauchen keinen RNA Spike-Protein Impfstoff, ohne ordentliche Zulassung und Vortests.
    Vor allem, brauchen wir keine Politikverbrecher und ebensolche Medien, die alles daransetzen, ihre Macht auszuüben, ihre Taschen zu füllen und die genau wissen was sie anrichten und wenn das Sterben einsetzt, dann war es eben ein Herzinfakt!!!!!!

    A

    1. Liebe Ingrid,,
      Auch meinne Gedanken sind bei dir / und selbstverständlich bei deinem Mann!
      Mut! Es wird auch fùr Euch wieder besseren Zeiten geben.
      Liebe Grùsse aus Holland für Ihr Beide,
      Theresa.

  13. 011cocolo, was für ein Impfstoff testen. Es gibt kein Corona, das bestätigen immer mehr Wissenschaftler und Institute. Es braucht keine Giftspritzung. Es braucht gesunden Menschenverstand und dann würden Viele begreifen welch ein euthanasischer Wahnsinn sich hier austoben. Erst “Impfen” und dann drüber nachdenken? Eine Freiheit die sich Leute erimpfen hält ein paar Monate – die Freiheit welche ich mir erkämpfe hält mein Leben lang!!!

  14. Es dürfen und sollen sich keine Menschen Impfen lassen, solange der Cocolores Impfstoff nicht sicher und getestet ist !!! Eine Notzulassung darf es niemals geben und muß sofort Rückgängig gemacht werden ohne wenn und aber !!!

Kommentare sind geschlossen.