Falschmeldungen des Tages

(www.conservo.wordpress.com)

Aus der Reihe “Satiren”

Von luisman

In verschiedenen Städten der Überschwemmungsgebiete sollen sich sogenannte Bereicherer an Plünderungen beteiligt haben. Die Rautenwachtel in Berlin kommentierte, dass Bereicherungen in Deutschland grundgesetzlich nicht verboten sind. Außerdem rief sie ihre inzwischen verrentete, entdokterte Busenfreundin am heiligen Stuhl an, um den Papst zu Fußwaschungen für Flüchtilanten in die Flussauen zu rufen, so lange noch genug Wasser da ist, und mit einem apostolischen Regentanz die nun drohende Dürre abzuwenden.

Klein-Luisa (die Verneubauerte) entwirft gerade die neuen 10 Gebote des Klimawandels und hat wissenschaftlich erarbeitet, dass gegen Regen, Kuhfürze, Viva la Covida und verdieselte Innenstädte nur eines hilft, und das ist der richtige Kommunismus. Also im Gegensatz zum falschen Kommunismus, womit sie ja recht hat, denn der falsche Kommunismus ist offensichtlich überall gescheitert. Irgendwo zwischen dem 5. und 10. Gebot hat sie aber bislang den Verbaerbockungsfaktor übersehen.

Nachdem es nun kein Wasser mehr regnet, soll es, laut dem Oberfinanzmafiosi und völlig chancenlosen Kanzlerkandidaten Olaf der Farblose, von jetzt auf gleich Geld regnen. 200, 400 oder 600 Millionen, irgendwie so ‘ne Summe, aus dem Nichts hervorgezaubert. Er hat sich dabei wahrscheinlich von einer Berliner Staatssekretärin, für die Geld keine Rolex spielt, beraten lassen. Damit das Geld auch in den richtigen Taschen ankommt, sind natürlich die Vollversager in den Landesregierungen für die Verteilung des Geldregens verantwortlich. Dabei kann ja gar nichts schief gehen.

Nichts neues an der Rassismus Front, nachdem rechte Baggerfahrer aus den Katastrophengebieten entfernt wurden. Laut geheimster interner Papiere des Bundesforschungsministeriums wird an einem weiteren Katastrophenszenario gearbeitet. Der aktuelle Stand ist, dass wenn es zu einem biblischen Froschregen (Exodus) kommen sollte, um die deutschen Pharaonen wegen ihrer Untätigkeit gegenüber des Klimawandels zu bestrafen, spontanes Niederknien im Angesicht eines Negers die Frösche sanft zu Boden gleiten lässt. Alles andere wäre auch eine Riesensauerei.

Völlig unverifizierbare Nachrichten erreichten mich aus dem Kollektiv Speerspitze. Man sollte auf die Verschwörungstheorien dieser Esoteriker keinen Impf geben. Ich distanziere mich ausdrücklich von denen, genauso, wie ich mich allabendlich von mir selbst distanziere, unter Zuhilfenahme von mehreren Rum&Coke. Mondnazis, ja, Mondnazis. Adolphus der Rotzbärtige muss es wohl mit einer V-2 mit Sonderausstattung in letzter Sekunde aus dem Bunker auf die dunkle Seite des Mondes geschafft haben. Nun wundert es mich auch nicht mehr, warum die Chinesen eine Mondbasis aufbauen wollen. Neben dem Skelett des Führers fanden sie anscheinend einige Kalligraphien, welche Pläne für die Weltherrschaft enthielten.

Was ist eigentlich mit Klabauterbach los, er wird sich doch nicht an dem vielen Regen verschluckt haben? Nach eingehendem Studium halb zerfallener Micky Maus Hefte musste ich feststellen, dass Daniel Düsentrieb fast nie einen Propeller an der Halskrause hatte, Donald Duck, der Doofkopp der Serie, aber immer einen Propeller hat. Ich hoffe der immer wieder gern ausgestrahlte Profihysteriker der SPD hat genug Zeit sich des nachts von Sigmund Freud persönlich therapieren zu lassen. Vielleicht arbeitet er aber auch schon an der neuen alpha-epsilon-lambda Variante, die nicht nur ihn sondern auch den Rest des Volkes endgültig um den Verstand bringen wird.

(www.conservo.wordpress.com)

4 Kommentare

  1. Keine Falschmeldung – Unglaublich:

    In der neuen ‘JF’ wird ein # Fragebogen’ (regelmäßige Rubrik) mit einem gewissen Jörg Kachelmann abgedruckt (S. 27)
    Und besagter Kachelmann zieht kräftig gegen die AfD vom Leder, ja geifert geradezu:

    Bei fast jeder Frage, ob passend oder unpassend, geht es gegen die AfD bzw. propagiert ‘Aufstehen gegen Rechts; … z, Z. B. ‘Welche Werte sollen wir unseren Kindern mitgeben?’ – ‘Jederzeit (!) gegen Rechts aufstehen’; , er mag (nur) in einem Land leben wo es keine Parteien wie die AfD gibt; , sein Wunsch: ‘Ich möchte in meinem Sendegebiete die AfD unter 5 % agitieren, – und meh vom selben! Unglaublich! Das muß man gelesen haben!

    Völlig klar – ein widerwärtiger ‘Bruder im UNGEISTE’ eines gewissen mittelmäßigen grünlinksextremen Tastenquälers namens Igor Levit, hinter dem so was gewiß nicht zurücksteht!

    Daß die JF für so was ein Podium bietet – andererseit bezeichnend und erhellend, um was für ein Subjekt es sich bei dem Herrn K. handelt ….

    Abstoßend!

    NEIN, und KEINE Falschmeldung!

    1. Na, wer sagt’s denn? –
      Ist Jörg Kachelmann beim Sch…n vom linken Blitz getroffen worden?

      Fäkalsprache, Zoten gegen Rechts, AfD-Bashing: Offenbar ist dem gefallenen Schweizer Wetterfrosch Jörg Kachelmann kein Manöver zu plump, kein Mittel zu billig, um die Rehabilitierung durch das öffentlich-rechtliche Medienestablishment in Deutschland zu erbetteln und sich für die Wiederaufnahme in den Kreis der Selbstgerechten unter den Völkern zu qualifizieren. Anti-Rechts-Tiraden als Ausweis der korrekten Gesinnung ziehen sich schon seit Längerem wie ein roter Faden durch seine Tweets, egal ob es übers Klima oder Corona geht. Was Kachelmann jetzt jedoch im Fragebogen der „Jungen Freiheit“ (JF) absonderte, schießt jeden Vogel ab.

      Seine AfD-Phobie und pathologische Obsession „gegen Rechts“ (in bemerkenswerter Undifferenziertheit und plakativer Oberflächlichkeit vorgetragen) tragen mittlerweile Züge eines persönliches Exorzismus, mit dem Kachelmann nicht nur eigene Dämonen zu bekämpfen scheint, sondern sich mutmaßlich seinen früheren Auftraggebern bei der ARD-Senderfamilie oder sonstigen Formaten des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks andienen möchte. Denn welche bessere Referenz gibt es in diesen Zeiten, als politisch „Haltung“ zu bekunden – ob als Gesundheits- oder Wetterexperte, ganz egal. So gesehen, führt Kachelmanns Schleimspur direkt zu den ÖRR.

      Alles ist politisch – und bei Kachelmann bestimmt der Kampf gegen Rechts denn auch religiöse oder transzendentale Sinnfragen, ebenso wie Reiseträume oder Lieblingsbeschäftigungen. Wer sich fragt, ob der Mann als Folge seiner traumatischen Erfahrungen als Justizopfer nicht vielleicht womöglich doch bleibende mentale Schäden davongetragen hat, den muss die Lektüre seiner Antworten im JF-Fragebogen zumindest nachdenklich stimmen:

      https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2021/07/IMG_2594.jpg

      Sogar wenn sich Kachelmann irre originell fühlte, indem er einer als Leitmedium der „neuen Rechten“ verschrienen Qualitätsmedium demonstrativ in die Parade fahren wollte, indem er vermeintlich innerhalb deren redaktionellen Horizonts blieb, so ging der Schuss nach hinten los – bestätigt er damit nämlich nur die Holzschnittartigkeit und Vorurteilsbehaftung seines eigenen Schubladendenkens – und damit eine für einen Wissenschaftler und Medienpersönlichkeit erbarmungswürdige Kleingeistigkeit.
      Niveau und Streitkultur sind bei Jörg Kachelmann dabei leider schon lange auf der Strecke geblieben, dazu genügt ein Blick in seine Timeline auf Twitter, die voll ist mit „Perlen“ wie etwa dieser hier, in der er auf einen Kommentar zu dem besagten „JF“-Fragebogen antwortet:

      h ttps://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2021/07/Bildschirmfoto-2021-07-24-um-08.53.07.png

      Bleibt zu hoffen, dass Kachelmann seine Aufmerksamkeitsdefizit-Störung baldmöglichst überwindet und in den Griff bekommt. Wer weiß, zu welchen Methoden der Schweizer sonst noch greift, um sich in Deutschlands Politzirkus bei den „Richtigen“ Liebkind zu machen. Seine Performance ist jedenfalls jetzt schon gruselig genug. Er sollte besser beim Wetter bleiben.

      H ttps://www.journalistenwatch.com/2021/07/24/ist-joerg-kachelmann/

      1. Ja, mein lieber c_c, das hab ich auch bei youwatch gelesen. Es macht doch stark den Eindruck, als habe der Geist dieses Wetterfroschs deutlich unter seinen vielen Verhandlungen wegen Vergewaltigung gelitten. Er scheint verwirrt zu sein. Anders ist dieser ganze Kindergartensprech im Leierkastenmodus nicht zu erklären.
        Danke, dass du hier darauf aufmerksam machst, denn der Betreffende verdient unser aller Mitgefühl 😅🤣😂
        Dir liebe Grüße von Freya

      2. Ja liebe Freya, genau der Meinung bin ich auch.
        Zeig drastisch wes Geistes Kind dieser Kachelkopp ist. Das ist nur noch pathologisch!
        Dir ganz viele liebe Grüße und eine Umarmung auf Deine Insel!

Kommentare sind geschlossen.