ZIEHT EUCH WARM AN! Der Golfstrom, der uns die Wärme bringt, ist kollabiert

 (www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Zugefrorene Themse 1677. Abraham Hondius. Gemeinfrei

„Der Golfstrom ist kollabiert! Ohne diese atlantische „Fernheizung“ steuert Deutschland in eine Eiszeit. Jetzt droht uns eine jahrzehntelange KÄLTEWELLE mit Dauer-Tiefdruck-Gebieten über Europa und Deutschland!“ (Unken aus Potsdam)

Der eigentlich durch das Postulat von der „großen Transformation“ ideologisch völlig verpeilte „Klima-Wissenschaftler“ Niklas Boers *) veröffentlichte am 05.08.21 eine wissenschaftliche Arbeit mit einem Modellierungsergebnis, das den Oberen „Befehlshabern“ des CoR (Club of Rome) nicht gefallen dürfte.

*)(Boers gehört zum PIK-Potsdam Institut für Klimafolgeschäden, der ideologischen Hobby-Küche des deutschen Club of Rome – mit Schellnhuber, Edenhofer, Rahmstorf u.v.m. als Verantwortlichen; das sind alles Mitglieder im Club of Rome, der nur 35 aktive Mitglieder in Deutschland hat)

Thema: der GOLFSTROM, unsere „Fern-Heizung“, wurde von den kalten Nord-Strömen des Atlantik (Grönland usw.) weit nach Süden umgeleitet und erreicht uns in Mitteleuropa künftig nicht mehr.

Das bedeutet: Die mittlere Temperatur in Mitteleuropa wird gnadenlos absinken um mind. sechs Grad! Kalte Sommer und eiskalte Winter, einhergehend mit Stürmen, Starkregenfällen, Überschwemmungen, und strammen Wintern mit Dauerfrost um die minus 15 Grad werden uns heimsuchen.

Vgl.: Niklas BOERS- P I K – 05.08.21:

Observation-based early-warning signals for a collapse of the Atlantic Meridional Overturning Circulation

Abstract

The Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC), a major ocean current system transporting warm surface waters toward the northern Atlantic, has been suggested to exhibit two distinct modes of operation. A collapse from the currently attained strong to the weak mode would have severe impacts on the global climate system and further multi-stable Earth system components. Observations and recently suggested fingerprints of AMOC variability indicate a gradual weakening during the last decades, but estimates of the critical transition point remain uncertain. Here, a robust and general early-warning indicator for forthcoming critical transitions is introduced. Significant early-warning signals are found in eight independent AMOC indices, based on observational sea-surface temperature and salinity data from across the Atlantic Ocean basin. These results reveal spatially consistent empirical evidence that, in the course of the last century, the AMOC may have evolved from relatively stable conditions to a point close to a critical transition (www.nature.com/articles/s41558-021-01097-4 ).

Das im „Pariser-Klima-Abkommen“ formulierte Ziel, die Erdtemperatur nicht um mehr als 1,5 Grad erwärmen zu lassen und die hysterisch-ökofaschistischen revolutionären Transformationsbemühungen – bis auf EU-Ebene („European Green Deal) – sind keinesfalls mehr angebracht (abgesehen davon, daß sie nie angebracht oder notwendig gewesen wären); denn bereits seit November 2020 – bis Ende 2035/2036 werden wir ab sofort massive Kälte-Einbrüche erleben und nur noch selten, ab und zu zwei drei Hitzetage im Sommer mit Temperaturen über 33 Grad erleben dürfen….

Bereits jetzt ist die Durchschnittstemperatur in Mittel-Europa um mind. 5,5 Grad gegenüber den Jahren 2017 bis 2019 abgesunken! (www.eike.de )

Die Arbeit von Niklas Boers (PIK)- er wird wohl nicht mehr lange Mitarbeiter im PIK sein, weil er jetzt publizierte, was bereits 2012 aufgedeckt worden war, führt die bisherigen Behauptungen von Rot-Grün und von deren 11.000 unfehlbaren Wissenschaftlern ad absurdum:

Denn:

Der Golfstrom ist zusammen gebrochen, wir steuern in eine Kalt-Zeit!

Das hat nun auch Robert Habeck zähneknirschend zugeben müssen im ZDF-Sommerinterview mit Shakuntala Banerjee (vgl.: www.youtube.com/watch?v=rqJryEOd1zg  Stelle: min.  3: 57 bis 4:06 …., „…die Nachricht, dass der Golfstrom kollabiert“)

Die Lüge von der Erd-Erwärmung ist enttarnt

Mithin kennt Habeck also bereits den Bericht seines grünen Mit-Streiters Niels Boers, der nun krampfhaft versucht, trotz der drohenden und dann jahrelang anhaltenden Kälte-Welle an den Thesen der „grün-rot-ideologisierten Transformatiker und Ökofaschisten“ auch weiterhin festzuhalten! Die Lüge von der Erd-Erwärmung ist enttarnt! Doch dieser Spagat bei allen grünen Beschwichtigungsversuchen wird nicht gelingen! Die Wahrheit läßt sich nicht unterdrücken! (Siehe auch: www.focus.de/wissen/natur/golfstrom-kurz-vor-dem-kollaps-nordatlantikstrom-nah-am-kollaps_id_13564582.html)

Tatsache ist: Durch den kollabierten Golfstrom, unsere bisherige Garantie für Fernwärme in Europa, ist das jahrelange dumme Geschwätz vom Klimawandel mit Anstieg der durchschnittlichen Erdoberflächen-Erwärmung um vier Grad“ („Schellnhuber 2011“) völlig widerlegt und objektiv ins Gegenteil  verkehrt worden!

Da werden in Kürze Energie- und Heizkosten in schwindelerregender Höhe auf uns zukommen, wovor es mir jetzt schon graust!

Die „Grünen“ wollen die Wähler mit dem dummen Spruch besänftigen, daß sich die Mehrkosten für Gas/Öl/Wasser und Strom in 2021 für eine durchschnittliche Familie „noch nicht einmal um mehr als 4.000 Euro jährlich verteuern“ werden- in 2022 und 2023 noch nicht einmal um mehr als 7000 Euro jährlich(!), wobei die Grünen „bemüht sein wollen“, aus den Gewinnen im CO2-Zertifikatehandel und aus den CO2-Steuer-Mehr-Einnahmen, die finanziellen Belastungen der Bürger etwas abzumildern und anteilig (10%?, 20%?) diese Mehrkosten an die Familien zurückzuzahlen.

Wenn das den „Grün-Roten“ überhaupt gelingen sollte, dann liegen die jährlichen Teuerungsraten für Energie/Gas/Wasser/Strom jedoch immer noch bei 3000 bis 6000 Euro jedes Jahr! Mit steigender Tendenz!

Wie sollen wir solche Geldsummen aufbringen?

„Ja“, sagte Habeck, „es ändert ja nichts daran, daß das alles von irgendjemandem dann auch bezahlt werden muß“ – „Und dreifach verglaste Fenster kosten nun mal eine Stange Geld!“ (vgl. das Interview v.Robert Habeck mit Frau Banerjee-ZDF-s.o., www.youtube.com/watch?v=rqJryEOd1zg)

Der Golfstrom war unsere Wärmepumpe für Mittel- und West-Europa. Und der Golfstrom war der Garant für das Azoren-Hoch, das zu 80% unser Wetter in der Vergangenheit im Sommer  bestimmte. Jetzt werden sich – wie im Juni/Juli bereits erlebt – die Tiefdruckgebiete über Deutschland/Nordfrankreich/Benelux und Polen festsetzen, und Starkregen-Stürme werden zukünftig die Regel sein!

Im Mittelalter hätte man die Grünen auf den vor den Orten gelegenen „Richtberg“ bzw. “Richtplatz“ geschleift und als „Hexen“ verbrannt oder aufgrund ihrer Unheil-bringenden, falschen Voraussagen gehenkt!

Jacques Callot – Der Galgenbaum – 1632

Das will natürlich heute niemand – obwohl so Mancher das im Inneren vielleicht sogar denken mag. Zum Glück leben wir noch in einer Demokratie.

Aber ein „Weiter so“ mit ihren neomarxistischen Irrlehren, das dürfen wir den Grünen und Roten ebenfalls nicht mehr gestatten!

Habeck bleibt indes weiterhin trotzig bei seinem in den vergangenen Jahren Gesagten und betont (ab min. 05:40):

„Sind wir bereit als Gesellschaft, dem Gefühl, das wir, glaube ich, alle haben, daß alles fragil ist, daß wir eine zerbrechliche Gesellschaft geworden sind, daß wir so nicht weitermachen können, auch konkrete Antworten dann folgen zu lassen – und wenn es uns gelingt, die Debatte über die Antworten zu führen und nicht nur über ein Genuscheltes: na ja, wir müssen mal sehen: nicht zu viel davon, aber auch nicht zu viel davon“…“und das soll dann Politik sein? – dann haben wir alle Chancen“ (Ende: min: 6:12 ).

Habeck versucht, von der Schuld der Grünen (und Roten) abzulenken und entschuldigt sich noch nicht einmal dafür, daß die Grünen und Roten in unseligem Zusammenwirken mit Merkel und ihren „Mitstreitern“ unsere einst so stabile demokratische Bundesrepublik Deutschland in diesen zerbrechlichen Haufen ratloser Bürger „transformiert haben durch die von oben herab diktierten Befehle der Great-Reset-Diktatur und des sozialistisch-ideologisch „ach-so-schönen“ Ökofaschismus!

Hier noch andere Zitate aus dem „Sommer-Interview“:

Habeck weiter (ab min 7:42): „ES GEHT GAR NICHT UM DIE GRÜNEN!- Es geht darum, daß die Gesellschaft… entlang der Analysen … handlungsfähig wird – und das sind wir nicht!“

Ab: 08:25 bis 8:40: „Der Zustand der Gesellschaft – es geht gar nicht nur um das Klima – das Klima ist letztlich – tja – das Klima! 

Wir retten ja schließlich nicht das Klima, weil das Klima so schön sein soll – sondern weil der Zustand der Gesellschaft fragil ist. Wir haben das in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gesehen – wir haben Temperaturen um die 50 Grad – und Südeuropa brennt…“

Interessant ist, daß es den Grünen jetzt nicht mehr um das Klima geht, damit das Klima „wieder schön“ wird!

Den Grünen geht es um einen revolutionär-fundamentalen totalen Systemwandel, es geht ihnen um eine völlig umgestaltete ehemals demokratische Bundesrepublik, in der die Grünen unangefochten und ohne oppositionellen Gegenwind ihr ökofaschistisches Unrechtsregime widerspruchslos installieren können, damit sie so das Ziel ihres „Think Tank“, des Club of Rome, als erste globale Revolution im Sinne des WBGU-Schellnhuber-Pamphlets von 2011 umsetzen können.

Daß hierbei jede Freiheit der deutschen Bürger zuerst total vernichtet werden muß, das ist in den Augen der Grünen eine hinnehmbare Notwendigkeit, um den „Planeten“ zu retten.

Denn: Freie, demokratische, tolerante und den tradierten Werten verpflichtete Bürger wären hier nur ein allzu starker Bremsklotz für die Öko-Faschisten auf dem Weg in ein ökofaschistisches Reich „romantisch verklärter“ Neo-Marxisten, die mehr den sozialistischen Grundgedanken einer angeblich ach so „wertvollen Philosophie (Marx/Lenin)“ retten wollen, als daß sie freiheitsliebenden Demokraten überhaupt noch irgendwann einmal die Chance geben wollen, selbst über Freiheit statt Sozialismus entscheiden zu dürfen.

Ich sehe angesichts der ganz Europa drohenden permanenten Kältewelle, daß die gleichen Grünen – und vorne weg die DUH („Deutsche Umwelthilfe“) – uns Bürger auffordern werden, unsere Privat-PKW mit Benzin-Verbrennungsmotoren aus den Garagen zu holen und die CO2-produzierenden Verbrenner-Motoren in den nächsten fünf Jahren Tag und Nacht ohne Unterbrechung laufen zu lassen, um mit dem so produzierten Kohlendioxid den katastrophalen Minus-Temperaturen der von den Grünen provozierten Arktis-Kälte kompensatorisch entgegenzuwirken!

Wenn nun noch – wie im Juni angekündigt – in Kürze der Mauna Kea auf Hawaii, der vielleicht größte aktive Vulkan weltweit, ausbrechen wird, dann wird dies die vom PIK angekündigte Kälte-Periode durch den Zusammenbruch des Golfstroms noch verstärken.

Dann wird der Club-of-Rome-Anhänger und der Vertreter der Ideologie von der „großen Transformation“, der „Wetter-Prophet“ Jens Plöger, den Titel seines letzten Buches „Zieht Euch warm an, es wird heiß“ – völlig umformulieren müssen z.B. in: „Atomkraftgegner überwintern in Dunkelheit mit kaltem Hintern!“. Am besten wäre jedoch, er würde sein Buch, diese Publikation voller Fake-News, besser gleich einstampfen lassen.

Ceterum Censeo: „Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!“

www.conservo.wordpress.com      09.08.2021

23 Kommentare

  1. Daas war ja die Absicht der Ölkatastrophe im Golf von Mexico und es scheint geklappt zu haben. Ich erinnere mich, daß man auf Sylt wegen des Golfstroems ja zu Weihnachten Rosen schneiden konnte.

  2. Und wenn der Hahn kraeht auf dem Mist, dann aendert sich’s Wetter oder bleibt wie es ist. Copyright: Bauer Pustekuchen, anno 1527

  3. Erst wird uns das Märchen von der “Klimaerwärmung” erzählt.
    Jetzt soll uns eine neue Eiszeit drohen?
    Also was denn jetzt…???
    Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben…!

    1. Der Wunderbau der Schöpfung

      In dem durch Jakob Lorber gegebenen “ Großen Evangelium Johannis“ ( Bd. 6, Kap. 245 ) gibt Jesus einigen gelehrten Römern folgendes gewaltiges Bild von

      Gottes Sternenheer

      “ Die Erde ist gewiß kein kleiner Weltkörper, und die Sonne ist noch etwa um tausend Male größer als die Erde. — Aber schon die nächste Zentralsonne ist mehr als tausendmal tausend Male größer als die Sonne, welche dieser Erde leuchtet, und hat mehr Körperinhalt als alle die tausendmaltausendmal tausend Planetarsonnen samt allen ihren Erden, Monden und Kometen, die sich in für euch undenkbar weit gedehnten Kreisen mit ihrem Angehör um eben solch eine Zentralsonne in großer Schnelle bewegen und dennoch, besonders die entferntesten, oft tausendmal tausend Jahre dieser Erde benötigen, um nur einmal ihre weite Bahn durchzumachen und wieder am alten Flecke anzugelangen. —

      Eine solche Großgruppe von Weltkörpern wird ein Sonnengebiet genannt.

      Nun gibt es aber noch eine zweite Gattung von Zentralsonnen, um die sich in noch endlos größeren Bahnen solche ganze Sonnengebiete mit ihren Zentralsonnen bewegen, von denen die entferntesten Gebiete schon eine Aeone von Erdjahren benötigen, um diese zweite Zentralsonne nur einmal zu umkreisen. Eine solche zweite Zentralsonne, um die nun ganze Sonnengebiete mit ihren Sonnen kreisen, wollen wir samt ihren tausendmal tausend Sonnengebieten ein Sonnenweltall nennen.

      Nun denket euch aber wieder eine ebenso große Anzahl solcher Sonnenweltenalle !

      Diese haben wieder in einer für keinen Menschenverstand mehr meßbaren Tiefe und Ferne eine gemeinsame Zentralsonne dritter Gattung, die sicher als Weltkörper noch um zehntausendmal tausend Male größer ist als die Sonnenweltalle, die um sie in unermeßlich weiten Kreisen bahnen. Diese Sonnenweltenall= Gesellschaft mit einer Zentralsonne wolllen wir ein Sonnen= Allall nennen.

      Solcher Allalle gibt es wieder eine für euch nicht zählbare Menge, und alle haben in einer endlosen Tiefe wieder eine allerungeheuerst große Urzentralsonne, um die sie, ohne Störung ihrer vielen Sonderbewegungen, wie ein Körper in einer nur für Engel meßbaren weiten Bahn kreisen. Und ein solches Sonnen= und Weltensystem um eine Urzentralsonne wollen wir darum, um es als einen faßbaren Begriff zu bezeichnen, eine Sonnen= und Welten= Hülsenglobe nennen, weil alle diese vorbezeichneten Allalle, nach allen Richtungen um die Urzentralsonne kreisend, eine unermeßlich große Kugel darstellen und infolge ihrer nahezu gedankenschnellen Bewegung und der dadurch bewirkenden Wurfkraft nach außen hin, in einer für euch freilich nicht meßbaren Tiefe und Ferne, eine Art Hülse bilden, deren Dichtigkeit der atmosphärischen Luft dieser Erde gleichkommt und die von innen bis außen einen [ Wanderungs= ] Durchmesser hat, der nach den Weiten dieser Erde zu messen, mit tausendmal tausend Aeonen noch viel zu gering angenommen wäre.“

      “ Sagen die gelehrten Römer: »Herr, uns ergreift ein Schwindel vor dieser allererschrecklichsten Größe Deiner Schöpfung ! Kann die ewig je ein Engel übersehen und begreifen in ihrer Wahrheit?«

      Sagt der Herr: » Ganz sicher, denn sonst wäre er kein Engel ! —

      Was werdet ihr aber sagen, so Ich euch nun anzeige, daß es solcher Hülsengloben im endlos großen Schöpfungsraume wahrhaft zahllos viele gibt, die alle nach Meiner Ordnung in der Gesamtumfassung ganz genau einen Menschen mit allem und jedem darstellen ?

      Wie groß muß dieser Mensch sein, wenn schon eine Hülsenglobe so endlos groß ist und noch äonenmal Aeonen Male größer die Entfernung von einer Hülsenglobe zur andern ! — Außerhalb dieses Weltenmenschen geht nach allen Richtungen der freie Aetherraum ewig fort, den dieser Mensch in einem für eure Begriffe wahrhaft endlos großen Kreise, durch Meinen Willen getrieben, mit für euch unbegreiflicher Schnelle durchfliegt. « “

      https://einsseinmitderurquelle.wordpress.com/2021/07/23/morgen-vollmond-im-wassermann-portaltag-und-beginn-des-maya-abschnitt-weiser-wind-all-dies-wurde-energetisch-die-letzten-tage-vorbereitet-fur-einen-neubeginnauf-der-erde/#comment-7639

    2. franco,
      Den Klima-Dummschwätzern von der Marke Lauterbach zuzuhören, ist Zeitverschwendung.
      Der redet Widersprüchlich-Dogmatisches zugunsten der Bereicherung von Leuten, die ohnehin nicht am Hungertuch nagen.
      Die Wissenschaft sagt:
      Das Klima wird nicht von der CO2-Erehöhung gemacht, sondern von den Zyklen der langjährigen Strahlungsaktivität der Sonne. Und diese Zyklen überlagern sich in den nächsten Jahren ungünstig: ES WIRD KALT!
      https://sciencefiles.org/?s=Klima+Sonnenzyklus&orderby=relevance&order=DESC&post_type=post%2Cpage%2Cattachment%2Cyada_wiki

  4. ———————————————–
    Außerordentliche Kundgebungen und Eröffnungen über die naturmäßige und geistige Beschaffenheit der Sonne
    ———————————————–

    und deren correspondierende Seins und Eigenschaftlichkeits Beziehungen zu und auf den sieben Hauptplaneten ec., wie solches Alles in lieb´ und gnadenvollster Weise vom Herrn Selbst dem Ihn über Alles getreuest lebenden Erwählten vom innersten Grund des Herzens aus wörtlich vernehmbar in die Feder dictirt worden ist.

    ———————————————–
    Einleitung in´s gesammte große Werk.
    ———————————————–

    Der Wesen Millionen um die Strahlenmutter kreisen, Und hoch erfreut in lichter Wärme Mich, den Schöpfer, preisen. Nicht unbekannt ist auch der Vater manchen Strahlengästen, Auch nicht so manchen ausgedienten Weltenresten, Die da in denen weitgedehnten Sonnenmeerestiefen Von eingesog´nem Strahlensegen wonnehauchend triefen !

    Die Sonnenerde, nicht so hart wie viele ihrer Kinder, Ist lebend gleich des Weibes Brust, und kennet ihren Gründer.

    Es ist da sanft der Boden und gar weich die weiten Triften, Die höchsten Berge ohne Fels und tiefgeritzte Klüften, Und ist der Boden, wie die Berge voll belebt von Wesen. Die durch des Lichtes Macht der Erden Todesbande lösen !

    Die Sonnenwelt der Sonne kreis´t in Äthers leichtsten Fluthen; Wie hell und stark das Licht allda, mag Niemand wohl vermuthen, Und wer in diesem höchsten Strahlenglanze pflegt zu leben, Das war zu schauen keinem fleisch´gen Auge noch gegeben. Ja ungeahnte Wundertiefen in dem Lichte wallen, Die nimmerdar hinaus auf klein´rer Welten Triften fallen !

    Wer kann mit seinem Aug´ allhier das Licht der Sonne tragen, Und wer, woher dieß mächt´ge Licht, Mir wohl recht kundig sagen ? O sieh´ auf dieser lichten Sphäre ist gar hehr zu wohnen, Nur allerreinster Kindlein Geister pflegen hier zu thronen, Und eine allerhöchste Mutter thront in ihrer Mitte, Und lehret diese da des Vaters Lieb´ und Weisheits Sitte.

    O Sonne, Sonne, Trägerin der tiefsten Wundergrößen, Die nie noch hat des größten Engels Geist erschöpft bemessen ! Da sieh´ hinab zur dritten Tochter, deiner kleinen Erde, Da weidet sich auf mag´ren Triften eine arme Heerde; Ich will darum aus deines Lichtes überreichen Tiefen Nun lassen einen Tropfen nur hinab zur Tochter triefen.

    Und dieser Tropfen wird da wohl zu reichlich mir genügen, Daß alle Kindlein deiner Tochter in den stärksten Zügen Davon zu trinken sollen haben für all´ Zeit der Zeiten, Und sollen sich darum nicht mehr um´s Lebenswasser streiten. O sieh´, die Tagesmutter, wie ihr leuchtend Haupt sie neiget Und Mir dadurch gehorsamlichst die alte Treu´ bezeiget !

    O freue dich, du ganze Erde, auf das Licht der Sonne; In diesem Lichte wohnt führwahr der Weisheit höchste Wonne ! Es freut ja schon die Kindlein in ein Werk der Kunst zu blicken, Ich weiß, wie sehr die Räder einer Uhr sie all´ entzücken. D´rum will Ich hier ein gar kunstvolles Werk euch zeigen, Und auch das Schönst´ und Größte darin nicht zu verschweigen.

    Da werd´t ihr schauen, was zu allermeist euch wird beglücken, Wie sich da eure Kindlein hehr mit Lieb´ und Weisheit schmücken, Und wie sie sich da gegenseitig pflegen und belehren; Auch Dieß sollt ihr so gut wie mit den eignen Ohren hören. Und endlich will Ich auch den hehren Trost euch nicht entziehen, Wie eure Kindlein hier um eurer Heil sich stets bemühen !

    Doch Solches wird euch erst der größ´re Sonnenfunke bringen, Mit ihm werd´t ihr erst dann in all´ die Wundertiefen dringen; Dieß Lied ist nur ein Vorgesang zu jenen großen Gaben, An deren Fülle ihr euch stärken werd´t und wonnigst laben ! Darum nehmt dieses Vorlied an mit wahren Liebesfreuden, Denn Ich der Vater pflege euch ja solches zu bescheiden.

    Hehrest wundersam erstrahlend steht es nun vor Dir ! Erfaß´, betracht´s mit vollstem Dank, und schau´im Geist Auf Den, Deß´ Lieb´ und Gnad´ aus sicherst tiefstem Grund´ es also gab.

    Die Sonne
    Herausgegeben aus innerst= geistigem Beruf für Gegenwart und Zukunft. Von Johannes Busch.
    Dresden. Im Selbstverlage des Herausgebers. 1864. ( PDF )

    http://originalwerke.jakob-lorber.info/files/Natuerliche-Sonne-1864.pdf

  5. Liebe Leut ! Ich bin sicher, die Grünlinge finden ” Wissenschaftler ” die uns erklären und durch Modellrechnungen belegen, daß die von den Menschen verursachte Klimaänderung den Golfstrom dazu gebracht hat seine Richtung zu ändern.
    Wer anderer Meinung ist möge mir bitte antworten.
    Erich Heinrich Kalinowsky.

    1. Vieleicht sollte man die alle mit einer Wünschelrute in einem Kahn aufs Meer schicken, um den “verlorenen” Golfstom zu finden. Grüne sind ja nunmal bedingungslos Gläubige….

  6. Mann, mann, mann, da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt !
    Jetzt weiß ich auch, warum die Grünen dringend einen Philosophen brauchten. Keine andere Wissenschaft ist in der Lage, den grünen Quacksalber-Brei noch in Worte zu fassen – außer der Theologie versteht sich, aber das passte schlecht zum grünen Image. Dafür ist die Theosophie wieder schwer im kommen und eignet sich auch nicht schlecht, wie wir bald erfahren werden.

  7. Das Laufenlassen der Benziner bringt nichts.
    DENN:
    Selbst Verdoppelung des CO2-Gehalts erwärmt nur um ein einziges Gad. Dazu müßten aber flugs ALLE Vorräte an Steinkohle, Braunkohle, Torf, Erdöl, Holz auf der Erde verbrannt werden, AUCH DI NOCH NICHT GEFÖRDERTEN!

    ES STEHT EINE ERHEBLICHE ABKÜHLUNG DURCH ZYKLISCHEN RÜCKGANG DER STRAHLUNGSENERGIE DER SONNE BEVOR !!!

    https://sciencefiles.org/?s=Klima+Sonnenzyklus&orderby=relevance&order=DESC&post_type=post%2Cpage%2Cattachment%2Cyada_wiki

    1. Das sollte jedem in den pysikalisch astronomischen Grundlagen Gebildetem klar sein. Gibts eigentlich noch Astronomie in der Schule als Lehrfach?

      1. Wer etwa nicht so gut aufgepaßt haben sollte in der Schule, kann es sich von den Autoren der Wissenschaftspalttform noch einmal auseinenderklamüsern lassen, inklusive den einschlägigen wiss. O.-Arbeiten.
        Es ist ganz einfach: Die Strahlungsaktivität folgt verschiedenen langjährigen Zyklen.
        In den nächsten Jahren überlagern sie sich ungünstig: KALT!

Kommentare sind geschlossen.