Tonnenweise grüner Müll

Grüne Posterpropaganda, Autoverbote und Kindermanipulation

(www.conservo.wordpress.com)

Von Maria Schneider

Grüner Müll (Foto:privat)

„Die unerträgliche Verlogenheit der Grünen“: Einige Leser werden sich bei diesem Satz sicherlich an den Roman „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ des tschechischen Autors Milan Kundera erinnert, der erstaunliche Parallelen mit der heutigen repressiven Zeit aufweist. Seine beiden Protagonisten, die Serviererin Teresa und der Chirurg Tomas, erleben den Prager Frühling und den Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts. Sie fliehen vor dem Kommunismus in die Schweiz, doch Teresa kommt mir der „unerträglichen Leichtigkeit des Seins“ im Westen nicht zurecht und kehrt in die Tschechoslowakei zurück.

Tomas folgt ihr und erhält wegen eines kritischen Zeitungsartikels, dessen Rücknahme er verweigert, Berufsverbot. Fortan muss er sich als Fensterputzer verdingen. Auf Grund der unerträglichen Repressionen und Bespitzelungen in Prag flieht das Paar aufs Land, wo es endlich Ruhe findet – und kurz darauf bei einem Lkw-Unfall ums Leben kommt.

Der Prager Frühling wollte einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ und scheiterte an der Gewalt des real existierenden Sozialismus, dessen Fortschreiten wir hier in seiner unerträglichen Verlogenheit in Echtzeit beobachten können.

Allgegenwärtige grüne Posterpropaganda, für die viele Bäume sterben mussten

Die letzten 15 Jahre habe ich miterlebt, wie sich mein verschlafenes Dorf in ein gentrifiziertes Edelbullerbü verwandelt hat. Die verfallenen Bauernhäuser wurden von Lehrern, Beamten, Anwälten und jungen Erben aufgekauft und zu idyllischen Wohnoasen umgewandelt. Autos wurden aus dem Ort verbannt und gehbehinderte Rentner, die sich beschwerten, verächtlich als Egoisten abgetan. Überteuerte Cafés schossen aus dem Boden, in dem sich nun fast täglich „coole“ Lehrer mit beigen Cordhosen, Mütter mit Blümchenkleidern und Ringelstrumpfhosen, zerlumpte Alt-68er mit Strubbelhaar und aufstrebende, junge Weltenretter mit Rastalocken treffen und Aktionen besprechen.

Auch ich habe mir eine Aktion ausgedacht – und die letzten Tage mal grünen Müll gesammelt. Davon gibt es reichlich in meinem Dorf: in Form von Dutzenden Propagandaplakaten und Aufklebern. Kaum entfernt man den grünen Müll, hängen spätestens 30 Minuten später neue Poster an der Stelle. Linke Weltenretter patroullieren – so scheint’s – wohl regelmäßig durch das Dorf, um es mit unbegrenzten Vorräten an Postern und Aufklebern zu verschandeln und als ihr Territorium zu markieren.

Hier ein Foto meiner Ausbeute innerhalb eines Radius von nur 500 Metern:

(Foto:privat)

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht – aber ich frage mich, wieviele Bäume für all dies Material sterben mussten? Wievel umweltschädlicher Klebstoff verbraucht wurde und wieviel Stunden die Stadtreinigung dafür aufwenden muss, Quadratmeter an Leimresten an den Scheiben der Wartehäuschen sowie an öffentlichen Gebäuden und Mülleimern zu entfernen? Oder hier: Ein Kleber mit brennendem Autoreifen – ein Aufruf zur Gewalt also (man beachte die umweltschädlichen Klebereste der anderen Aufkleber):

Warum hat es eine Partei, die von ihrer Sache doch eigentlich so beseelt ist, nötig, ganz Deutschland mit Plakaten von toten Bäumen zu verschandeln? Warum sollte Umweltschutz überhaupt Werbung benötigen, wenn nicht … ja, wenn nicht etwas ganz anderes dahinterstecken würde. Und auch für so etwas gehen Ressourcen drauf – Postkarten auf festem Karton mit manipulativen Fragen an die Kinder:

(Foto:privat)

Es gibt so einige Widersprüche, welche neben der Produktion von grünem Müll und der Verschmutzung der Umwelt durch „Grüne Kommunisten“ ausgeblendet werden. 

  • Warum wohnen Grüne und Linke in idyllischen, fast rein deutschen, überteuerten Vierteln statt zu ihrem direkten Klientel in den Betonburgen und Hochhausvierteln zu ziehen?
  • Warum schicken sie ihre Kinder auf Privatschulen, statt ihnen das tägliche Aushandelndes Zusammenlebens mit ihren arabischen und afrikanischen Mitschülern zu ermöglichen?
  • Warum kaufen sie überteuerte Backwaren in der Ökobäckerei und nicht in Instantbäckereien oder im Supermarkt?

Autoverbote – leicht gesagt für Grüne in idyllischen Bullerbüs mit fußläufigen Läden

  • Warum nutzen sie Mobiltelefone, für deren buntmetallischen Bestandteile ein afrikanisches Kind ziemlich lange im Schlamm buddeln muss? Wären da nicht eher Brieftauben angesagt? 
  • Warum wollen sie den Verbrennermotor verbieten, wenn das Lithiumvorkommen sehr begrenzt ist und die Lithiumbatterieherstellung sehr viel Wasser benötigt? 
  • Warum taucht aus dem Nichts ein SUV mit Allradantreib auf, wenn an Weihnachten die abgeschobene Oma im Altersheim oder das Kind von einer Feier abgeholt wird?
  • Warum nehmen die Seenotretter, die jüngst mitten in meinem Dorf eine Menschenkette bildeten und die gesamte Straße mit Sprühkreide verdreckten, die heiligen Migranten nicht in ihre großen Bauernhäuser auf?

Hier eine aufwendige „Türklinkenwerbung“, die an die Eingangstüren von Häusern gehängt wurde. So etwas ist nicht billig und wird mit unseren Steuergeldern bezahlt. Beim Klimacheck wurde die größte Oppositionspartei – die AfD – einfach weggelassen:

Zugegeben: Einige Klimaretter sind in diesem einen Fall konsequent. Sie fahren Fahrrad, was jedoch keines Lobs bedarf, wenn man in seinem grünifizierten Kiez alle teuren Öko-Läden des täglichen Bedarf fußläufig erreichen kann und Geld dank Beamtentum oder steuerfinanzierter NGO-Mitgliedschaft keine Rolex spielt. Dass der rechtsradikale Honk vom Lande mit seinem Handwerksbetrieb eine andere Meinung hat, spielt ja nun wirklich keine Rolle.

Doch schließlich: Warum müssen so viele Bäume für die Posterpropaganda der Grünen und Klimaretter sterben? Statt um Umweltschutz scheint es sich eher um eine Finte zu handeln, hinter der ähnliche Bestrebungen wie bei den Maoisten, Kommunisten usw. stecken.

„Ausleger“ mit seitlichen Klebelaschen zum Befestigen an Laternen (Foto:privat)

Kretschmann als gestandener Maoist könnte mir sicher eine Antwort geben. Er ist vermutlich aber  zu beschäftigt, sich weitere Maßnahmen für die 2-Klassen-Gesellschaft auszudenken, so wie es sie bereits in Südafrika mit der Apartheid, den USA mit der Rassentrennung oder in der Tschechoslowakei unter dem Sowjetsystem gab.

Dies bringt mich zurück zur unerträglichen Verlogenheit der Grünen und meiner Ausbeute an grünem Müll, auf dem die morgige deutschlandweite Klimademo angekündigt wurde. „Grüne Autos sind eine dreckige Lüge“, wie sich zeigt (siehe nächstes Foto) –  und was ist dann grüne Politik?

(Foto:privat)

Ich finde, es muss Schluss sein mit dem grünen Müll. Machen Sie daher mit! Natürlich nicht bei der Klimademo, auf die ohnehin nur dumme, deutsche Wohlstandsgören und gehirngewaschene, auf ewig „verlorene“ Umweltschützer“ auf Sinnsuche gehen (Kompliment in diesem Kontext an die Migranten, außer einigen finanziellen „Profiteur*innen“ ist von ihnen keiner so dumm, sich für so etwas einspannen zu lassen),  sondern bei der Entlarvung des grünen Mülls.

Teilen Sie diesen Artikel. Teilen Sie die Fotos. Teilen Sie Ihre Fotos von grünem Müll.

Manipulation der Kinder mit grünem Müll

Es wird Zeit, dass die grünen Weltenretter als das entlarvt werden, was sie sind: Eine Bürde für den Rest der Gesellschaft, der sie seit Jahrzehnten steuerlich finanzieren muss.
Eine Geißel der Menschheit, welche die Fleißigen verachtet und ausbeutet. Letztlich also nichts weiter als Maos, Stalins und Pol Pots Brüder und Schwestern im Geiste, die uns mit Blümchenkleidern und schusseligem Gehabe darüber hinwegtäuschen wollen, dass sie nur eines wollen: Unser Geld.

Und hier noch etwas Hetze gegen die Bewohner eines ganzen Bundeslandes:

„Hetz nicht so. Du bist hier nicht in Sachsen“ (Foto:privat)

Auch wenn sie von der „Partei“ kommt, so findet sich diese Hetze vergesellschaftet mit grüner Wahlwerbung. Darf das ein Grüner? Er darf das.

31 Kommentare

  1. Liebe Frau Schneider ! Es war schon immer schon so,: Die Wasser predigen, saufen Champagner.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

  2. Man feiert schon in der SPD den dreifachen Erfolg, bei der Bundestagswahl, die von Merkel als Hassfigur profitiert und vergisst, wie gerade die SPD uns mit nicht integrierbaren Migranten fluten will.

    In Berlin, im Kreuz und Quer Bumsviertel, Drogenhochburg kein Wunder und Giffey die Doktor Tittel Fälscherin, die über das Bundessozialministerium Millionen im Kampf gegen Rechts (auch gegen klar denkende Bürger die nicht rechtsradikal sind) und zur Förderung islamischer Verbände gefördert hat, ganz im Sinn der kleinen Schwester verwurzelte Brut der RAF, freut sich schon jetzt auf das Comeback. Berlin ist verloren und die SPD ist schon in Feierlaune.

    In MeckPom freut sich schon Schwesig, die ein paar rote Rosen und Gedenkfotos für die Opfer der durch muslimischen Massenmigration durch die identitäre Bewegung verfolgen ließ, auf ihr Comeback. Es war ein Gedenken an die Opfer, denn das ist jetzt auch Verbrechen, denn die Stasi hat ihr Comeback geschafft.

    Wahlmuffel, wenn ihr das wollt bitte, aber beschwert euch hinterher nicht, wenn ihr Opfer werdet.

  3. Wahlplakat Gloria Viagra, Mann mit Damenperücke, das mache ich mit Links, da frage ich mich, ob die Linke auch schon auf das fürchterliche Menschen verachtende Niveau einer Kreuz und Quer Bumsfraktion abgerutscht ist, die vor allem darauf sinnt, eben grüne Kinder Schänder Partei, das Kinder für ihren Lebensunterhalt anschaffen müssen und man sich den Import von Zwangsprostituierten sparen kann und als grüne Zuhälterpartei auf Kosten des Leides der Kinder Geld scheffeln kann.

    Auch wenn die Linke unwählbar ist, aber selbst da, habe ich immer noch gedacht, das diese nicht auf das unteridische Niveau der Grünen gesunken ist. Vielleicht aber wollen die Grünen Wähler von Die Linke abgaunern, denn des Grünen ist keine Gehässigkeit zu schade das Volk das sie alimentiert zu quälen.

  4. Maskenverweigerer können in Hessen aus Wahlraum verwiesen werden

    Hessen/ Wiesbaden – Wer bei der Stimmabgabe für die Bundestagswahl in Hessen keine Maske zum Schutz vor dem Coronavirus trägt, kann aus dem Wahlraum verwiesen werden.

    Grundlage dafür ist das Bundeswahlgesetz, wie aus der Handreichung des Bundeswahlleiters für die Abstimmung am Sonntag hervorgeht.

    Danach liegt es im Ermessen des jeweiligen Wahlvorstandes, den Stimmberechtigten bei einer Weigerung trotz bestehender Maskenpflicht aus dem Raum zu verweisen.

    Der Verlust des Wahlrechts gehe damit aber nicht einher.

    *ttps://www.tag24.de/nachrichten/regionales/hessen/hessen-maskenverweigerer-koennen-aus-wahlraum-verwiesen-werden-2134398

    **********************

    Handreichung des Bundeswahlleiters
    zu Maßnahmen im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung der Bundestagswahl 2021 unter Covid-19-Pandemiebedingungen

    file:///tmp/B%2014%20-%20Anlage%201_0.pdf

    …ich hoffe der Link geht, ansonsten google

    …!!

  5. Wenn ich den sehe oder höre….!
    ****************************************

    Journalist deckt sozialistische Vergangenheit des SPD-Kanzlerkandidaten auf

    Focus-Bericht: Olaf Scholz stand den Ideologen und Machthabern der DDR nahe

    Olaf Scholz pflegte als Jungsozialist eine enge Zusammenarbeit mit der kommunistischen Jugendorganisation in der DDR und traf Machthaber des Regimes.

    Bei »Focus-Online« deckt der Gastautor Hubertus Knabe die sozialistische Vergangenheit des Olaf Scholz auf. Demnach hatte der aktuelle Kanzlerkandidat der SPD enge Verbindungen zur DDR.

    Als Scholz 1982 stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungsozialisten wurde, sei er prompt ins Blickfeld der SED geraten. Diese versuchte damals mit geheimdienstlichen Aufwand, die Bundesrepublik gegen einen NATO-Beschluss in Stellung zu bringen. Dabei sollen, so erinnert der Autor, die Jungsozialisten eine wichtige Rolle gespielt haben.

    Olaf Scholz gehörte damals dem marxistischen Stamokap-Flügel der Jusos an. Somit war er das ideale Einflussziel.

    Nach den Recherchen von Knabe wurde Scholz zu einem wichtigen Verstärker von DDR-Positionen im Vorstand der Jungsozialisten. Zuständig für die Kontakte zu den Jungsozialisten war der Zentralrat der FDJ. Olaf Scholz reiste in seiner Rolle als führendes Mitglied der Jungsozialisten auch in die DDR.

    Dort traf er unter anderem den damaligen ZK-Sekretär für Sicherheit, Egon Krenz. Weitere Reisen in die DDR folgten. Scholz sympathisierte mit der Idee, Änderungen des politischen Systems anzustreben. Allerdings fiel am Ende das System der DDR, nicht das der Bundesrepublik.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/focus-bericht-olaf-scholz-stand-den-ideologen-und-machthabern-der-ddr-nahe-10086430/

    ..!!

    1. Die Schmarotzer Partei Deutschlands ist verantwortlich für den mutwilligen Abbau des Sozialstaates, indem sie ihn von innen aushöhlt und als Lock Köder benutzt. Martin Schulz als damaliger EU Ratspräsident muss doch sein Ziel erreichen, Deutschland mit Afrikanern für die Globalisierung zu erreichen.

      Es war die SPD die das Wirtschaftsrecht ausgehebelt hat, mit den Grünen ,um sich in die Vorstände der Konzerne und Banken ein zu kaufen. Gabriel bestes Beispielen Vorstand Siemens AG und Deutsche Bank .

      ES war die SPD die die Bürger verratenden Gewerkschaften aufgestachelt hat, die Lohnentwicklung entgegen der Realwirtschaft für die Ausradierung des Mittelstandes für die Konzerne zu betreiben und wo sie es fast übertrieben hatten, da erfolgte die Spaltung in gut bezahlte Jobs in der Minderheit und Billiglohnjobs in der Mehrheit.

      Die Faulenzer Generation wird noch bitter erwachen, wenn nach der Wahl die Daumenschrauben angezogen werden und Hartz IV nicht mehr umsonst fließt. Wer Sozialdemokratie wählen möchte, nicht deren Verräter, kann wenn er mit der AFD nicht kann auch Die Basis wählen, die bisher noch kein politisches Format haben oder den Verrat der SPD weiter fördern.

      1. ….Vielfalt und politischer Wille – Wir denken nicht in Kategorien von Rechts, Links oder Mitte. dieBasis vertritt den Konsens und Willen des ganzen Volkes….

        (Auszug)

        https://diebasis-partei.de/
        ——————————————–

        Migration, Asyl & Integration

        Leitbild: dieBasis steht für ein offenes Deutschland. Menschen anderer Länder sind willkommen, wenn sie hier leben und sich integrieren wollen. Integration muss ermöglicht und organisiert werden.

        Ausländer, die wegen Kapitalverbrechen verurteilt werden, sollen dauerhaft ausgewiesen werden.

        *ttps://diebasis-partei.de/wahlen/themen-und-anliegen/

        *********************************

        Die Worte:
        Islam, Migrantenkriminalität, Deutsch oder Nation oder Volk finde ich da nicht! Ich wähle keine Sekte !

        Die „die Basis“ ist ein Fliegenfänger um der AfD zu schaden!

  6. Bernd schreibt:

    Die Grünen, gescheiterte Existenzen auf ganzer Linie, dumm wie Brot, Kompetenzen unter dem IQ eines Moslem und N*, 70 Prozent, gilt in Deutschland als schwerbehindert.

    Lieber Bernd !

    Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine Kenngröße, über die das intellektuelle Leistungsvermögen von Personen bestimmt werden soll. Das Konzept eines sogenannten Intelligenztests wurde 1905 von dem französischen Psychologen Alfred Binet entwickelt. Sein Ziel war es zu untersuchen, wie sich der geistige Entwicklungsstand von Kindern (intellektuelles Alter) zum Lebensalter verhält. Da sich diese Erkenntnisse jedoch nicht auf Erwachsene übertragen ließen, entwickelte der jüdische Psychologe Wilhelm Stern (1871–1938) im Jahr 1912 eine Formel, mit der sich die Intelligenz unabhängig vom Alter ermitteln lassen soll.

    Beispiel:

    Der IQ führender N*s

    Der Intelligenzquotient führender N*s wurde während des Nürnberger Tribunals von dem als Psychologe tätigen Juden G. M. Gilbert*) im Auftrag der Siegermächte ermittelt mit folgendem zweifelhaften, weil siegerbestimmten Ergebnis, liegt aber bedeutend Höher als 70 ( nach ihren Angaben), nämlich im Durchschnitt bei 130. Und das von einem Vertreter der Juden, die bekanntlich nicht die besten Freunde der N*s waren und sind.

    Gustave Mark Gilbert*) erlangte als US-amerikanischer Gefängnispsychologe beim Nürnberger Prozess internationale Bekanntheit.
    —————————-

    Über Bernd (und) das Brot
    IQ eines Brotes, Prozent Unbekannt , gilt in Deutschland als altbacken.
    —————————-

    „Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren.“ — Friedrich Rückert Gesammelte Gedichte, Bd. II (Erlangen 1836), S. 408

    Befreiung durch Wahrheit:
    https://conservo.wordpress.com/2021/07/11/eine-ganz-einfache-covid-19-frage-2/#comment-94166

    1. Es war nicht anders zu erwarten, alle die Andersdenkenden als Nazis zu verraten.
      Auch das ganze in wissenschaftliche Päckchen zu packen, ist mehr als durchschau bar.
      Ich habe mindestens, einen IQ von 130, also im vollen Nazibereich, danke für ihre wissenschaftliche Aufklärung.
      Die Erfinder der Atombombe, der Kernspaltung, des Autos, egal was Deutschland nach vorne gebracht hat, waren dann wohl auch alle Nazis nach ihrer hoch wissenschaftlichen Feststellung ?

      Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen ( wie bei den Grünen ).
      Am Ende wird sich alles fügen
      Und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich, lächelnd fliegen.

      Auch der Verfasser hatte einen IQ von über 130, also auch ein Nazi.
      Ja so belügt man sich jeden Tag selbst imm Spiegel, wie die Grünen.

    2. Die Erfinder der Atombombe. . .

      https://www.youtube.com/watch?v=_7fKlk441dQ

      Die Atombombe wurde zuerst von den USA im Manhattan-Projekt entwickelt. Am 16. Juli 1945 fand der erste Kernwaffentest mit einer Kernwaffenexplosion unter dem Projektnamen Trinity (engl. ‚Dreifaltigkeit‘) statt. Am 6. und 9. August 1945 folgten die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, die hunderttausende Opfer forderten.

      Trinity-Test

      Der Trinity-Test [ʼtriniti test] (englisch für Trinität, Dreifaltigkeit) war die erste jemals erfolgte Kernwaffenexplosion. Der Test wurde am 16. Juli 1945 um 5:29:45 Uhr Ortszeit von den USA im Rahmen des Manhattan-Projekts, des Projektes der USA zur Kernwaffenentwicklung, durchgeführt. Trinity war der Codename des US-Militärs für diesen Versuch. Der Codename der Waffe war The Gadget („das Gerät“).

      Namensgebung

      Dem Testgelände wurde zur Sicherheit ein Deckname gegeben. Robert Oppenheimer wählte dafür den Ausdruck „Trinity“ . 1962 fragte General Groves bei Oppenheimer schriftlich an, ob der Ursprung des Namens darin liege, dass „Trinity“ eine übliche Bezeichnung für Flüsse und Berge im Westen der USA sei. Oppenheimer antwortete, er habe bei der Namensgebung an ein Gedicht von John Donne gedacht. Dort heißt es: „Zerschlage mein Herz, dreifaltiger Gott“. Weiter habe er keine Erklärung. Die Bombe „Trinity“ selbst war wiederum Namensgeber des Alphastrahlers Trinitit, eines bei der Explosion aus geschmolzenem Sand entstandenen künstlichen Glases.

  7. Die Grünen, gescheiterte Existenzen auf ganzer Linie, dumm wie Brot, Kompetenzen unter dem IQ eines Moslem und N*, 70 Prozent, gilt in Deutschland als schwerbehindert.
    Warum fallen alle auf so ein primitiven Indoktrinations – Drecks rein ?
    Grüne sind der letzte DRECK.
    Wenn ich die Öko – Schlampen, mit Hose und Rock sehe und die Körner fressenden Zopfschwuchteln, ….
    Na, gute Jagd und Weidmanns Heil !!!
    Der grüne Dreck muss weg, jeden Tag !

    1. @Bernd. Ich verstehe durchaus Deine Wut. Dennoch: Bitte etwas gewählter ausdrücken. Ich habe noch anderes zu tun, als Deine Beiträge hoffähig gegen Anzeigen und Zensur zu machen.
      Danke und viele Grüße von Maria

      1. Danke Maria, werde mich in Zukunft bemühen, eine bessere Wortwahl zu nutzen, auch wenn es schwer fällt.
        Liebe Grüsse, Bernd.

  8. Den Grünen geht es nicht um Umweltschutz oder Klimarettung, es geht ganz alleine darum kommunistische, verfaulte Indoktrination durch zu führen, um an die Macht zu kommen.
    Das schon im Kindergarten, Bio Frass, Hallal und den ganzen Bio Dreck.
    Kleinen Jungs im Arsch rum pulen, Mädchen den Popo streicheln, was für üble und perverse grüne Menschenkrüppel.
    Oder glaubt jemand, das Habeck, der Kinderbuch – Kritzler, auf seiner Schweinefarm auf nur irgend was verzichten würde?
    Niente!
    Bio Rotwein, Bio Schwein, Bio Limo, Bio Kaffee, Bio Zahnpasta, und das für die gesamte Brut, das kostet !
    Von über 10000 Euro, hätte ich auch kein Problem, mir all den Bio Dreck zu leisten.
    Hat er schon mal Obdachlose gefragt, allein erziehende Frauen, die für einen Hungerlohn arbeiten müssen, kaputt malochte Rentner ?
    Von den Harz 4 – Sklaven ganz zu schweigen.
    Nein, aber zu den kopfkranken hungernden und durstenden Klimarettern, da ist er an erster Stelle.
    Wenn die das verdurstete und verhungerte Ableben so schön grün finden.
    Von mir aus gerne, hoffentlich gibt es noch ganz ganz viele Mitstreiter.
    Shit happens !!!

  9. Wie siehts denn aus unter RRG?
    **************************************

    Schaut auf diese Stadt! Das hat Rot-Rot-Grün mit Berlin gemacht! | Dr. Gottfried Curio

    Woran denken Sie, wenn Sie ‚Berlin‘ hören?
    Hohe Mietpreise, welche durch den Zuzug von Migranten angefeuert werden, Brennpunktbezirke, die von Clans beherrscht werden, Schulen, in denen nichts gelernt wird, Straßen, die gendergerecht umbenannt werden, eine linksextreme Szene, die ungehindert Straßenzüge verwüsten kann, Politiker, die ihren Abschluß herbeigeschummelt haben, und Urberliner, die sich schon lange nicht mehr wohl oder gar heimisch fühlen und in den Brandenburger Speckgürtel abwandern. Wer sich fragt, wie eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung aussehen und was diese aus Deutschland machen könnte, muß seinen Blick nur auf die Modellstadt Berlin richten.
    Rede von Dr. Gottfried Curio beim Wahlkampfabschluß in Pankow am 22.09.2021.

    (text youtube)

    ca 20 min.

    https://www.youtube.com/watch?v=LiKuW98ZiKs

    …!!

  10. Propaganda auf leisen Sohlen im Kinderzimmer!
    ************************

    … „Ms. Marvel“: Darum geht’s in der Serie

    „Ms. Marvel“ zählt zu den neuen, bisher recht unbekannten Marvel-Figuren. Zum ersten Mal erschien die Heldin 2012 in der Comicreihe von Captain Marvel während einer Invasion von Mandroiden. Seit 2014 ist die MCU-Heldin auch Hauptfigur ihrer eigenen Comics.

    Die Serie auf Disney+ ist allerdings nur der Anfang von Ms. Marvel, denn sie soll auch in einem Marvel-Kinofilm vertreten sein.

    Hinter der Identität von Ms. Marvel steht Kamala Khan, ein muslimisch-pakistanischer Teenager.

    Damit ist Kamala die erste muslimische Superheldin von Marvel. Einen Teenager als Superheld zu wählen, ist für Marvel kein Neuland, ihre Herkunft und ihre Religion allerdings schon.

    Ms. Marvel fällt es schwer, ein Doppelleben zu führen, schließlich werden von ihr ganz andere Dinge erwartet,
    als die Welt zu retten. …..

    (Auszug)

    https://www.netzwelt.de/serien/ms-marvel/index.html
    **************************
    Superheldin im Dienst des Kaliphat!
    Bald auch im Kino.

  11. Wenn ich so viel Geld hätte, wie die Eltern von der schwer Verhaltens gestörten grünen Greta, würde ich genau bei ihrer heutigen Rede in Berlin, einen riesigen Lasten – Hubschrauber voll mit dem ganzen grünen Dreck und Umwelt – Müll herunter regnen lassen.
    Das live im Lügen – TV.
    Was für eine Gaudi.

  12. Danke Maria, deine Geschichte hat mir mal wieder gut gefallen.
    Die grüne Pest ist so schizophren und das Volk leider so verblödet , dass es leider immer noch nicht kapiert, was diese,, Partei“ mit uns vor hat.

    Die Grünen war die Umwelt schon immer egal, sie haben aber bewusst das Grün gewählt, weil wir Menschen, bedonders hier in Europa ohne grüne Wälder und Felder gar nicht Leben könnten und gerade dazu brauchen wir ganz viel CO2.
    Sie streuen damir schon von Anfang an, besonders jungen Menschen nur Sand in die Augen, mit verlogenen Parolen gehn sie auf die verunsicherte Bevölkerung los.
    In Wirklichkeit tuen sie nichts für unseren Globus, aber auch gar nichts, sie wollen ihre inszenierten Machtspielchen nur auf die Spitze treiben.

    Aber wir werden sie am Sonntag bekommen, denn aus 56 Wahlbeobachter sind noch gerade mal eine Hand voll zugelassen. Auch die massenhaften Briefwahlen werden für uns nicht zum Besten sein.
    Aber vielleicht hat es ja auch etwas Gutes, je schnelle eine Bevölkerung merkt, was da für Dummköpfe am Werke sind und wie rasant es abwärts geht, auch mit den vielen Asylanten die jetzt sternförmig in unser Land strömen und auch durchgelassen werden.
    Kein Land in Europa hält sie auf, alle lassen sie durch und keiner nimmt sie zurück, aber das erfährt das Volk alles nicht in ARD und ZDF, die sich mit Wahlsendungen nur so überschlagen.

    Ich denke täglich, wo bin ich hier nur hingeraten, es kann doch nicht sein, dass ich keine Rechte mehr habe und befürchten muss die Zwangsimpfung zu bekommen, oder nicht mehr am Leben teilnehmen zu können.
    Danke Maria, deine guten Gedanken in gute Sprache verfasst.

  13. Gut, mal wieder an den Prager Frühling zu erinnern. Ich war 1968 in Prag. Auf der Rückfahrt von Budapest in die DDR stieg ich aus dem Zug und habe die Aufbruchstimmung in der damaligen ČSSR nie vergessen.

    Und ja, Landflucht kann heute zur Plage werden. Denn auch das Land ändert sich wie die Städte.

  14. Danke, Maria.
    Man kann diese Heuchler gar nicht oft genug entlarven. Die Aktion mit dem grünen Müll gefällt mir besonders gut. Zeigt sie doch gut auf, was alles diese Grünlinge bereit sind, zu verschleudern, wenn es darum geht, ihre kranken Ideologien unters Volk zu bringen. Ressourcen sparen soll natürlich nur der dumme Steuerzahler.

    Der Artikel hat mich an eigene Erfahrungen erinnert.
    Ich habe ja über 20 Jahre in einer mittleren Stadt im Südwesten gelebt. Dort konnte ich über diesen Zeitraum beobachten, wie durch grünrote EU-geförderte Stadtentwicklungsprojekte diese ehemals gemütliche Stadt immer hässlicher gestaltet wurde. Am Ende dieser von den ganzen Weltenrettern der Stadtverwaltung eifrig hintertriebenen Verschlimmbesserungen sah man sich am Marktplatz in nur einem einzigen übrig gebliebenem Cafè, umgeben von lauter Beton, von traurigem Baummangel und von hochmodernen aber scheußlichen Bushaltestellen, die nicht einmal mehr vor Regen schützten, aber super edel wirkten. Ein Kinderspielplatz mit Namen Europaplatz, der direkt unter einer Schnellstraße angelegt war, krönte die Abartigkeiten dieser Stadtentwicklung.
    Und immer, wenn ich im Sommer an diesem brütend heißen, trostlosen Markplatz an einem der Außentische des Cafès saß, fand ich jemandem, zu dem ich sagen konnte: Wir sitzen hier in einer Betonwüste rum und diejenigen, die das alles geplant, entworfen und umgesetzt haben, befinden sich jetzt in ihren edlen Einfamilienhäusern weit draußen auf dem Lande, und sie genießen womöglich hinter hohen Hecken den Aufenthalt in ihren Feng shui- Gärten. Und ich hasse sie dafür, uns Bürgern das hier angetan zu haben.

    Wenn Grüne kirchlich wären, würde man sagen, sie predigen Wasser und selber saufen sie Wein. So ein Gesindel ist das, kein Zweifel.
    mit patriotischen Grüßen von Freya

      1. Na ja, wirklich ein süßer erotischer Käfer, auch wenn die nicht vor Intelligenz strahlt, jedenfalls attraktiver als Schleierhexe Claudia Roth und Neg.. schleppende Schreieule KGE.

        Die Grünen, verriet jemand mal, setzen auf Erotik, nicht Gehirn, glaube S.W. . Sie lassen die Damenwelt schmachten mit Wuschelkopf Habeck, na ja als Kinder Schänder Partei muss man die Ehre verteidigen, das Deutschland zum großen Freiluftpuff werden soll. .

  15. Wenn das verfressene Gretchen, Greta Thunberg allein im Abteil des ICE fährt ohne Merkel Gäste, fragt sie nicht woher der Strom kommt, das der Zug auch fährt und frisst sich in den gut verpackten Lebensmitteln durch.

    Beim Fleischer wird die Ware noch umweltfreundlich verpackt, aber die sollen für Konzerne ausradiert werden. Das Plärrgör aus Schweden, eine Zumutung an geistiger Dummheit und Verlogenheit.

    1. Ach, Sie haben also diesen bildern auch mitbekommen? Ja, ich auch; ist schon wieder mehr als einem Jahr her.
      Schade für sie, aber die Kameras, die heimlich solchen Bildern festlegen für den Sozialmedien, gehören gerade n i c h t zu den Merkelgästen…
      Aber was weisst dieser Gór überhaupt…

Kommentare sind geschlossen.