Der Ukraine-Konflikt – auch das Wetter sollte man nicht vergessen

Von Brig.General a.D. Dieter Farwick

Liebe Freunde ! Liebe Partner !

Es schwirren viele Gerüchte durch die Welt, ob und wann Russland die Ukraine angreift.

Der Aufmarsch der 100.000 Soldaten reicht nach meiner Auffassung nicht aus, um die Ukraine massiv anzugreifen.

Putin wird versuchen, mit einer begrenzten Operation sein Gesicht zu waren 

Er könnte mit eigenen Kräften – einschließlich seiner Söldnertruppe ” Wagner” – einen ” Scheinangriff” auf “seine” beiden Provinzen in der Ukraine – Donbass und Luhanz starten  Diesen “Scheinangriff” könnte Putin zu einer begrenzten Invasion in die Ukraine ausnutzen, um die ” Angreifer” zurückzuschlagen. Es gäbe nur Sieger. Der Westen könnte sogar ein Erfolg feiern. Die NATO könnte auf ihre Standfestigkeit hinweisen.

Deutschland könnte den Besuch von Baerbock in Moskau als ihren Verhandlungserfolg verkaufen.

Ein Aspekt wird häufig übersehen: das Wetter. Sollte es zu einer baldigen Erwärmung der Erdoberfläche kommen, bekäme Russland Schwierigkeiten, seine Panzer und Geschütze aus dem Schlamm zurückzuholen.

Es könnte auch ganz anders kommen

Ohne Gewähr – mit besten Grüßen

Euer/ Ihr Dieter Farwick

17 Kommentare

  1. Ob Bärböckchen mit ihrem Forderungskatalog den russischen Bären zähmen wird, oder eher alle vergrault? Außenpolitiker stelle ich mir anders vor, so wie Genscher der im Dialog antworten konnte und die Erwartungen beider Seiten erst einmal eruiert hat.

  2. Prognose oder Wirklichkeit?

    Liebe Freunde,

    daß die Russen als mächtige und ungeschlagene Nation nichts zu fürchten haben sollte uns deutschen klar sein. Frau B als untaugliche Marionette in einer neuen Regierung, die für jeden mehrschichtigen Gedankenstrang Unterstützung benötigt ist eher eine zweifelhafte Person auf diesem “deutschen” Posten. Ihre “Stellung” mag nicht wirklich überzeugen.

    “Der Staat sät, das Volk erntet und gibt mit vollen Händen zurück. Politik ist so einfach”

    Russland wird sich nicht zwingen lassen und die Diplomatie wird auf beiden Seiten für eine Lösung bereit sein, die vorerst für Ruhe sorgt. Der Einfluß der Amerikaner wird im Osten weiter zunehmen und vor allem die deutschen werden willig in der Spur bleiben.
    Ein Volk das seine Nation und seine Geschichte und auch seine Sprache verleugnet, sie mit eigenen Händen täglich vergewaltigt, schafft sich selbst ab.

    Die zweifelhaften Gewinner sind jene, die solches möglich gemacht haben.

    Herzliche Grüße

    Artushof

    NEC TEMERE – NEC TIMIDE

  3. Nun ja Gen. Farwick…….

    das Schlamm schlecht für Panzer ist, das wissen wir seit dem WK-2.

    Trotzdem sind die Panzer dann immer noch die am besten geeigneten Fahrzeuge um überhaupt was auszurichten….. leichtere Kettenfahrzeuge sind aber besser.
    Zudem, die Mowag-Piranha 6×6 oder 8×8 sind auch im Schlamm extrem gut.

    Und ja…… die Panzer der Ukraine und deren Natofreunde trifft das Problem ebenso…..(((-:
    Die Russen sind sich den Schlamassel immerhin gewöhnt.

    Also, wenn Russland nicht angreift…… lassen Sie vor unser aller Augen dann ihre Hosen runter ?

    Ich denke, Sie und einige andere haben sich heillos verrannt.

    Egal, ich würde die beiden Provinzen ……..Donbass und Lugansk endlich heimholen.
    Es sind Russen, sie haben 2014 dafür votiert und ich kenne selber einen Donbass Russen der die Stimmung dort gut kennt. Mafia-Oligarchie a-la Ukraine…….. nöööö, wollen se nicht.

    Russland muss sich endlich Respekt verschaffen………. erst dann werden normale Zustände irgendwann möglich werden.
    Sollte es Trump spätestens 2024 in den USA schaffen…… wird es möglich sein.

    Sehr gut wäre es auch wenn er mal den Gashahn zudrehen würde. Unseren Linken und besonders der Deutschen Regierung würde das die Augen öffnen…..

    Ich bin ja selber im kalten Krieg aufgewachsen, aber ich habe den Russen hoch angerechnet das sie den Kommunismus abgelegt haben.
    Für mich bedeutet das, dass wir sie im Westen willkommen heissen sollten, können, müssen.

  4. Frau B macht sich gerade sehr wichtig in dem Konflikt, der uns überhaupt nichts angeht.
    Diese Ahnungslose, die sich einbildet Putin drohen zu können ist ein Witz.
    Die russische gut grüstete riesige Armee, könnte doch wenn sie wollte, es schnell beenden, aber das würde Menschenleben kosten und solche Kriege sind nicht mehr zeitgemäß.
    Die armselige deutsche Armee, die diese Frau mit sich bringt, ist eher nur noch eine Lachnummer.
    Dieser Konflikt diehnt dazu Plapperliese in den Vordergrund zu rücken, um sie zu profilieren, auch wenn das militärische und politische Potenzial gleich bei Null liegt.

    1. Liebe Ingrid, Du liegst ja so richtig und der schleimige Norbert Röttgen haut noch einen drauf. Nee, hier geht es wirklich nicht mehr um vernünftige Diplomatie, jeder stachelt den anderen auf, ohne zu bedenken, dass diese Dummheit zum Ernstfall und Leidwesen werden kann.

      Ich stimme Herrn Farwick zu, denn Russland hat trotz der Provokationen aus dem hochnäsigen inkompetenten Brüssel als Steigbügelhalter der Finanzoligarchie der USA und den absurden Stänkereien der Grünen Affen immer die Nerven bewahrt, denn sonst hätte es schon längst geknallt.

      Was derzeit nicht durchschaubar ist, sind die Chinesen, ein raubfreudiges Land. Immerhin waren sich Russen, schon zu Zeiten der Sowjetunion mit den Chinesen spinnefeind, also einen Zusammenschluss mit Russland und China, kann ich mir nicht vorstellen, das die ganze westliche Welt aufkauft.

      Ja die Gier der Finanzoligarchen und Politiker hat es dazu gebracht, das nahezu 50 Prozent der Wirtschaft der USA in chinesischen Händen sind, manche spötteln sogar, den Chinesen gehören bald die USA.

      1. Danke sadokan,
        den Chinesen kann man an ihrer Mimik nichts erkenben, aber dahinter brodelt es und das ist nicht zu Vorteil der westlichen Welt.

    2. Tja, die Chinesen sind wahre Feinde……. aber sie verstecken es sehr gut.

      Und die haben ihre Ideologie zwar Marktwirtschaftlich verbrämt, aber die ist noch da.
      Ich habe immerhin eine Chinesin in der Familie……. und die spricht sehr, sehr gut Deutsch.
      Sie stammt aus Nanking.

      Tja, was sie über die Skrupellosigkeit der KP-Ch sagt……….. das sollte einem zu denken geben.
      China glaubt, sie seien der Mittelpunkt der Erde….. und seitdem sie Wirtschaftlich viele Fortschritte gemacht haben, glauben die, das der Westen ihnen bald Tribut schuldet.
      Nicht verwunderlich wenn wir uns unsere Idioten ansehen…Scholz, Baerbock und Consorten.

      China ist kein Erfinderland, da sind sie uns auf jedem Gebiet unterlegen.
      Bei den Chinesen ist das eine Kultur und Mentalitätsfrage….. sie sind es nicht gewohnt, denn Erfinder sind sehr oft Exzentriker, Einzelgänger, Verrückte.

      Aber sie stehlen bei uns alles was sie wissen wollen, das ist ihr Rezept.

      Vor 30 Jahren lernte ich eine Chinesin kennen.
      Sie machte jeweils Autostopp und ich nahm sie mit. Sie war mit einem Stipendium hier…… lernte Deutsch.
      Und ihr Geld war extrem genau bemessen worden. Die Schweiz war für China ein teures Land um Stipendiaten hinzuschicken.
      Also was für das Busbillet, das Essen, Telefon usw. auf den Franken genau bemessen.
      Um einmal auszugehen reichte das nicht….. jedes “Mitnehmen” sparte ihr 2 Franken.
      Nun ja, ich fand sie nett usw…..((-:

      Sie erzählte mir damals, das man in China erwartet, das sie alles Berichtenswerte auch berichtet.
      Sollte sie einen guten Job finden, OK…… aber für das Stipendium musste man dann eben auch was liefern.
      Würde sie einen Schweizer heiraten, auch Ok……… wenn denn was für China rausschaut.

      Nun ja, ich hätte sie gemocht…….. aber ich hatte damals gerade erst eine Firma aufgemacht….. für Frauen hatte ich weder Geld, noch Zeit. Sie wäre gerne der KPCH entkommen……

      Firmen die Chinesen anstellten, hatten damit den Spion gleich mit……

  5. Victoria Nuland, @UnderSecStateP
    aka außenpol. Einflüsterin @POTUS
    & 2014 Putschbegleiterin in Flagge der Ukraine, erklärt uns, @NATO
    sei ein reines VerteidigungsbündnisLächelndes Gesicht mit Heiligenschein, dass nur seine Mitglieder schützt. Äh, welches Mitglied wurde zB mit #NATO-Bombardements von Flagge von Serbien, Flagge von Libyen, Flagge von Syrien, Flagge von Somalia, Flagge von Afghanistan beschützt?

    (kurzvideo i d Q)

    https://twitter.com/FWarweg/status/1482048074314833922?cxt=HHwWhICzmeK3pZEpAAAA

    …!!

  6. Gehe eher von einer von den Russen durchgesetzten Flugverbotszone in der Ostukraine aus. Die Asow-Bataillone werden dann dekapitiert und die übrige militärische Infrastruktur der Ukraine weitgehend zerstört. Dazu muß kein einziger Russe in der Ukraine einmarschieren.

  7. Russland bzw. die russische Führung hat Angst vor einem regime change durch die Beeinflussung seiner Bevölkerung durch englische und amerikanische Medien/NGOs/und Diensten. Man lese öfters auch Rt – damit man weiß wie dort gedacht wird. Wurde uns von Lehrern in der Nachkriegszeit empfohlen, sich umfassend zu informieren…
    https://de.rt.com/europa/129328-moskau-reagiert-auf-enthullungen-uber/
    • • • • • • Großbritannien hat ein Netzwerk von Zweigstellen in Russland aufgebaut….

    1. Russland, Angst vor Fremdeinwirkung.Und das zu Recht. Man muß nur nach Deutschland kucken. Gibt es bei uns auch! Sogar mit offizieller Adresse und Büro. Heißt nur anders. Nämlich: Open Society Foundations
      ……………..
      Die Open Society Foundations in Deutschland

      Die Open Society Foundations haben 2018 ihren regionalen Hauptsitz in Berlin eröffnet. Anlass war eine Verlegung der Aktivitäten aus Budapest aufgrund des zunehmend repressiven politischen Umfeldes in Ungarn. Das Büro ist mit rund 150 Mitarbeitern Ausgangspunkt für unsere lokale, regionale und globale Arbeit zu Themen wie Reform des Justizsystems, Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung für alle sowie soziale Gerechtigkeit für die europäischen Roma-Gemeinschaften.

      Direktor Des Berliner Büros

      Goran Buldioski ist seit über zehn Jahren für die Open Society Foundations tätig und verantwortet neben seiner Funktion als Direktor des Berliner Büros auch die Open Society Initiative for Europe. Zuvor arbeitete er für den Europarat, das Mazedonische Zentrum für internationale Zusammenarbeit und den Nationalen Jugendrat von Mazedonien. …

      https://www.opensocietyfoundations.org/newsroom/open-society-foundations-germany/de

      Staatsfeindlich!
      Da Deutschenfeindlich und im Interesse fremder Minderheiten geführt und finanziert durch Ausländer!
      Ganz legal!

      Interessiert keine Sau vom Staatsschutz was da so passiert und erst recht nicht die patriotischen Parteien!

      1. Semenchkare, wir wissen doch, dass ausländische Geheimdienst in Deutschland Niederlassungen unter unverfänglichen Namen betreiben, das ausländische militärische Abschirmdienste auch bei uns tätig sind, deren genaue Intensionen nicht transparent sind und es auch nie werden, weil Deutschland mit Zustimmung unserer Politnieten, egal wecher Couleur, als Basis für ihre Schandtaten benutzt wird. Dieses ist nur einer https://de.wikipedia.org/wiki/Dagger_Complex Da Paul Robnzheimer dieser Ansicht ist https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-europas-freiheit-wird-in-der-ukraine-verteidigt-78836642.bild.html sollte er vielleicht auch einmal nachfragen, wieviele Söldner ausländischer Firmen an den Unruhen und Handlungen beteiligt sind. Die sind nicht an Frieden sondern an Geld interessiert, wie Blackwater Söldner im Iraq und anderswo. Blackwater wurde zu Academi und gehört heute zum Constellis-Konsortium, wie auch dieser “Facility Managment Service” Centerra Integrated Services GMBH Von Miller Straße 13 D-67661 Kaiserslautern, Germany Da kommen schon Fragen auf. Es ist alles verquickt und sehr schwer, wenn überhaupt, nachvollziehbar. Aber das ist so gewollt, um die Bevölkerung unwissend zu halten und die Ziele durchzusetzen. Gezielte Propaganda gegen den “Feind” ist dabei sehr hilfreich, denn die meisten Bürger lassen sich beeinflussen anstatt zu fragen cui bono.

    2. Übrigends, weil hier in Buntland immer auf RT herumgehackt wird…
      …………………………………………………………………

      ZDF und Spiegel TV benötigen bezahlte “Corona-Demonstranten” als Komparsen für TV-Produktion

      17 Jan. 2022 12:27 Uhr

      Spiegel TV hat bestätigt, dass zur Nachstellung von Corona-Protesten für eine ZDF-Produktion Darsteller gesucht wurden. Die Dreharbeiten sollen im bayerischen Neustadt stattfinden, wo gegen die ortsansässige Corona-Politik demonstriert wurde.

      Die Redaktion von Spiegel TV bestätigte in einer Mitteilung, dass sie eine entsprechende Firma rückliegend beauftragt hat, für kommende Dreharbeiten benötigte Komparsen zu finden. Erste Hinweise fanden sich am Wochenende in den sozialen Medien über entsprechende Tweets: …

      mehr incl. Bilder/Tweets hier:

      https://de.rt.com/inland/130047-zdf-und-spiegel-tv-benotigen/

      …………..
      …eine neue Propagandaschow fürs GEZ-Publikum?

Kommentare sind geschlossen.