Werbung für das Kopftuch? Nein, danke

Von Dr. Christina Baum *)

Dr. Christina Baum (AfD)

Liebe Leser, liebe Freunde des freien Wortes, dieses vom Mainstream produzierte Filmchen

dürft Ihr gerne als Satire betrachten. Etwas anderes kann es zumindest für deutsche Frauen nicht sein.

Ich zitiere die Frauenrechtlerin Mina Ahadi, die 1979 gegen die Kopftuchpflicht im Iran demonstrierte:

„Wenn einige Feministinnen für das Tragen eines Kopftuches sind, dann sage ich: Sie sind auch für Frauenverletzungen, sie sind irgendwie sogar für Steinigungen, sie sind für Ehrenmorde und andere Verbrechen.“

Und ich selbst kommentiere diese „Glanzleistung“ kreativer Filmkunst folgendermaßen:

Wenn das Kopftuch für diese Damen ein Zeichen von Weltoffenheit, Toleranz und vor allem Freiheit der Frau ist, dürfen sie es gerne in ihren Herkunftsländern tragen. Für mich und mit Sicherheit auch für die Mehrheit der deutschen/europäischen Frauen ist es das komplette Gegenteil – ein Symbol der Unterdrückung.

Dagmar Wöhrl (rechts) und Claudia Roth bei ihrem Besuch im Iran — mit Kopftuch. 26.01.2015 © Büro Wöhrl

Deshalb an alle Damen, die sich dieses Kleidungsstück so sehnlichst wünschen: sucht Euch in anderes Gastland oder kehrt zurück in Eurer Heimat, denn wir werden es nicht zulassen, dass Ihr unser Land kulturell verändert. Deutschland bleibt deutsch. Basta.

*) Dr. Christina Baum. Geb.: 1956 in Thüringen,
Hochschulabschluss als Diplom-Stomatologin,
DDR Ausreise im Juni 1989, verheiratet, eine Tochter, 2 Enkel
seit 1979 als Zahnärztin tätig,
Promotion 1990 an der Universität Würzburg
seit 1992 selbständig in ehelicher Gemeinschaftspraxis, wohnhaft in Lauda-Königshofen
Mitglied in der AfD seit April 2013, vorher parteilos,
Vorsitzende des KV Main-Tauber/BW seit Gründung im August 2013, Stellvertretende Sprecherin des Landesvorstandes Juli 2015 bis März 2017
Landtagsabgeordnete für den Main-Tauber-Kreis (WK 23) von März 2016 bis März 2021
Direktkandidatin für die BTW 2017 und 2021
MdB im 20. Deutschen Bundestag

25 Kommentare

  1. So lange es Linke gibt – oder meinetwegen Linksliberale; die sind was dies angeht genau so schlimm – wird der Kopftuch niemals aus dem Strassenbild verschwinden, denn es ist und bleibt dann: Links(liberal) PLUS Die Muslimen (Männlich und Weiblich) gegen den Realisten – die selbst von NIEMANDEN unterstützt werden: Im Sachen ‘Kopftuch runter, oder verschwinden aus unserem westlichen Kultur’ werden dann sofort wieder Parallellen gezogen mit “Nazis” und “Juden”, damit die übrige Burger – ob klassisch-Liberalen, ob Christendemokraten – sich nicht einmal mehr TRAUEN, die Realisten darin zu unterstützen.
    Und dass, obwohl: 1. die Muslime selbst schon immer die grösste Feinde des Judentums gewesen sind, und: 2. sie deshalb auch während des Krieges Hitler ihre Hilfe zugesagt haben bei seinem ‘Endlösung’. Aber weil die Meiste, vor Allem von Links, angeblich so vielen Jahren später alle Verhältnisse vergessen sind, sind die Muslime auf einmal die “Neue Juden”, die hichts im Weg gelegt werden darf, und die bestimmt niemals ausgewiesen werden dürfen! Und wer das widerspricht, ist ein “Nazi”!
    It’s a mad, mad world! – Übrigens nicht positiv gemeint: Diese “Madness” hat unheimlich viel in sich von den historischen Löschungen durch das Wahrheitsministerium in Orwells “1984”.

    1. Linksliberal ist ein Widerspruch in sich.
      Linke sind im Kern alles andere als liberal.
      Es gibt den Rechtsliberalismus hin zur Linksöffnung, aber der Linksliberalismus hin zur Rechtsöffnung ist ein Ammenmärchen.
      Das Einzige was Linke unter ihrer Liberalität zur Öffnung zu Rechten verstehen, ist deren Geld für ihre linke Ideologie zu verprassen.

  2. Passend zum Thema und gut geschrieben:
    ……………………..
    Grüne Islamophilie: Nicht ohne Scharia und Kopftuch
    .
    .
    .
    ….Aber so mutig sind sie dann doch wieder nicht – denn mit den Konsequenzen im Alltag würde das bürgerliche Milieu ihrer Wähler auch wieder nicht leben wollen. Sie lieben den Islam – in kleinen netten Häppchen. Ein bisschen gemeinsames Teetrinken im trauten Kreis, ein bisschen Kopftuch bei Claudia Roth im Iran und nette Toleranzpreis-Verleihungen. Alles andere möge sich doch bitte dort abspielen, wohin man sich lieber nicht allzu oft begeben muss… sprich: dort, wo der „Normalbürger“ lebt, den man anschließend für seine Intoleranz so herrlich verachten kann.

    https://ansage.org/gruene-islamophilie-nicht-ohne-scharia-und-kopftuch/

    (letzter Absatz)

    …..!!

  3. Wer weiß, wen unsere schöne Claudia igitt, noch alles kreuz und quer bumst. Von ihrem türkischen Freund soll sie sich ja schon längst getrennt haben. Wie hat der arme “Erdogan” das nur mit unserer deutsch türkischen Politikerin ausgehalten, den sie sicher auch überzeugt hat, das er ein soziales, kein anatomisches Geschlecht hat. grins.

    Claudia, der bunte Papagei im BT, da trug sie noch kein Kopftuch, aber auf die alten Tage soll man ja religiös werden, oder fallen ihr die Haare aus. Na ja, jedenfalls Haare auf den Zähnen hat sie immer noch.

  4. Fundstück:
    …………………….
    »Was die Ratten in der Zeit der Pest waren, sind Kinder zurzeit für Covid-19: Wirtstiere«

    ZDF-Satiriker Böhmermann setzt Kinder mit Ratten gleich

    Der für seine sprachlichen Ausfälligkeiten bekannte Jan Böhmermann hat wieder einmal über die Stränge geschlagen. – Ein Kommentar …..

    https://www.freiewelt.net/nachricht/zdf-satiriker-boehmermann-setzt-kinder-mit-ratten-gleich-10087856/
    ………………………
    Wie lange muss ich solche Dreckschleudern noch zwangsfinanzieren?

  5. Sehr geschätzte Frau Dr. Christina Baum,

    Herzlichen Dank für Ihren Artikel hier bei Conservo.
    Ich freue mich darauf, noch öfter was von Ihnen hier zu lesen.
    …wünsche Ihnen alles Gute. 💙

    Freundliche Grüße aus Sachsen-Anhalt
    Semenchkare, AfD-Stammwähler

  6. OT
    Nur eine “kleine “Meldung”, aber mit Brisanz..
    ………………………
    Fast wie ein Staatsgast

    Januar 2022

    Vier Monate nach der Bundestagswahl hat das Bundesarchiv erstmals Stasi-Unterlagen über Bundeskanzler Olaf Scholz herausgegeben. Sie belegen, dass er als stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungsozialisten enge Beziehungen zu DDR-Funktionären unterhielt. Medienberichte, der Staatssicherheitsdienst habe ihn zugleich jahrelang im Westen bespitzelt, sind dagegen falsch.

    Von Hubertus Knabe

    n der ersten Biografie über Olaf Scholz gibt es eine bemerkenswerten Lücke: Wer in Lars Haiders Buch „Olaf Scholz. Der Weg zur Macht“ nach Informationen über Scholz‘ Beziehungen in die DDR Ausschau hält, sucht darin vergeblich. Seine enge Zusammenarbeit mit SED-Funktionären ist auch in anderen Porträts kein Thema.

    Nur Focusonline hatte im vergangenen Jahr über bis dahin unbekannte Unterlagen berichtet, die ein Schlaglicht auf Scholz‘ Kontakte in die DDR warfen. Sie stammten aus den Hinterlassenschaften der FDJ, dem Jugendverband der SED. ….

    mehr hier:
    https://hubertus-knabe.de/fast-wie-ein-staatsgast/

  7. Sie, die Twitterin, bringst genau auf den Punkt!
    Foto-tweet
    ……………………………..

    Die freie Welt muss wiesen und verstehen,dass wir nach Islamischen Recht keine Identität als Frauen haben.
    Egal wie viel allt sind wir
    9 jahre 20 jahre 60 jahre
    نسا34
    Men are the Managers of women, becaus of the advantage Allah has granted som of the over others…

    https://twitter.com/Fatemeh83158463/status/1484255623504146438

  8. Via EMMA gefunden
    ……………………………..
    Videotweet

    Thanks to Deutsche Welle for giving voice to our #LetUsTalk campaign against compulsory hijab. We the Middle Eastern women are now more united than ever and getting ready for #NoHijabDay. Now mainstream media is paying attention to our cause. Join us.

    https://twitter.com/AlinejadMasih/status/1484230726434365448?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1484230726434365448%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.emma.de%2Fartikel%2Ffuer-freiheit-gegen-verhuellung-339197

  9. “Mein Hijab ist…”
    GRUSELIG ! Punkt!
    ……………………………..

    Für Freiheit – gegen Verhüllung!

    Die Kampagne #LetUsTalk und ein Online-Panel von Frauenrechtlerinnen zeigen, was Verschleierung für Frauen wirklich bedeutet – und warum der “World Hijab Day” am 1. Februar endlich verboten werden sollte. Dieses Datum ist nicht zufällig gewählt. Und deswegen kämpfen auch Iranerinnen gegen diesen Tag. Und der Westen? Der feiert mit der Verhüllung von Frauen lieber Multikulti.

    „Mir wurde gesagt, wenn ich keinen Hidschab trage, fliege ich von der Schule, werde ins Gefängnis geworfen, ausgepeitscht, verprügelt und aus meinem Land vertrieben. Im Westen sagt man mir, dass das Erzählen meiner Geschichte Islamophobie auslösen würde. …

    mehr (Bilder Texte Links Tweets) hier:
    https://www.emma.de/artikel/fuer-freiheit-gegen-verhuellung-339197

  10. Jawohl!
    Islam ist wie langsam tötentes Gift!
    Und, er ist Grün!
    IRRE..!
    Videotweet!
    …………………………….
    Scharia-Versteher @nouripour
    will “mit dem Grundgesetz vereinbare” Teile der #Scharia in deutscher Rechtsordnung etablieren. Der grüne Ayatollah meint das ernst. Am 1. Februar würdigen wir den #NoHijabDay im #Telegram-Kanal von @irfan_peci
    Nach rechts zeigendes Dreieck *https://t.me/Islamistenjaeger #Nouripour

    https://twitter.com/JoachimPaul_AfD/status/1487775531114405891?cxt=HHwWhoC92dD90aUpAAAA

    …!!

  11. OK, interessant hier ist eine Rede von Gamal Abd Al-Nasr (oder Abdel Nasser), Ägyptischer Präsident 1966, zu diesem Thema, und was er der Moslemischem Bruderschaft {**Schwestern haben die ja nicht – das sich darüber die Feministen nicht aufregen, tss, tss 😇 **}. Ist nur 2.5 Minuten, aber sehr Sehens- und Hörenswert, und Unterhaltsam. Deutsche Untertitel.

    Hier das Link
    https://youtu.be/XQfb-W4IIog

    1. Ja DFD, ich hatte dieses Video schon mal gesehen. Das war noch Zeiten, das ist jetzt 56 Jahre her. Die Welt hat sich wieder in Richtung Mittelalter verwandelt. Es

    1. haha liebe Heidi, typisch grüne Doppelmoral, von Putin fordern sie Menschenrechte ein, im Iran sind sie zu feige dazu. In Afghanistan wird angeblich unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt und hier kriechen sie dem Islam in den A…Wenn Faeser meint, der Islam gehöre zu Deutschland, dann meine ich, Faeser gehört nicht zu Deutschland.

      1. …👍‍
        Ich mag im allgemeinen keine neumodischen Nancy`s.

        Weder die aus dem Pelosi-stall noch die aus der Faeser-scheune.
        Die einzige Nancy die ich mag, kam aus “gutem Hause” war ne Lady und hieß Reagan. 💗

Kommentare sind geschlossen.