Das Imperium der Lügen – Craig Roberts

Von Paul Craig Roberts (CC Meir Übersetzung und Einleitung)

Einleitung CC Meir: Eine Analyse der Hintergründe und Ursachen des Ukraine-Kriegs und möglicher Auswirkungen liefert der amerikanische Wirtschafts- und Politikwissenschaftler, Berater früherer westlicher Regierungen, Paul Craig Roberts. Er sieht die auf Täuschungen basierenden schädlichen „Covid“-Maßnahmen und die Reaktionen auf den russischen Einmarsch mit selbstschädigenden Sanktionen und teils lächerlichen Drohungen als Beleg für die Unfähigkeit und Unvernunft des Westens.

In den letzten zwei Jahren haben wir gesehen, dass die westlichen Völker schlechter und korrupter geführt werden als jedes andere Volk in der Geschichte zuvor. Die Völker wurden über eine “Covid-Pandemie” getäuscht, die eine reine Inszenierung war. Ja, das Virus existierte, aber die “Pandemie” wurde durch einen PCR-Test inszeniert, der bis zu 97 % falsch positive Ergebnisse liefert und aus diesem Grund nicht mehr verwendet wird. Die große Zahl der Covid-Fälle war reines Hirngespinst und beruhte auf falsch-positiven Ergebnissen.
Die Zahl der Todesfälle wurde inszeniert, weil Krankenhäusern große finanzielle Anreize geboten wurden, wenn sie Todesfälle unabhängig von der Ursache als Covid-Todesfälle meldeten.

Die durch die gefälschten Fall- und Todeszahlen erzeugte Angst trieb die Menschen dazu, Injektionen mit unbekanntem Inhalt zu akzeptieren. Der ungetestete “Impfstoff” hat sich als größere Bedrohung für die Gesundheit und das Leben heraus gestellt als Covid selbst und die Zahl der Todesfälle und Gesundheitsschäden steigt, während der “Impfstoff” seine tödliche Wirkung im Körper der Menschen entfaltet. Es bleibt abzuwarten, wie hoch die Todesrate durch den “Impfstoff” langfristig sein wird.

Alle Covid-Maßnahmen haben viel Schaden angerichtet und nichts genützt.
Die Masken erwiesen sich als Ursache, nicht als Verhinderer von Krankheiten. Die Ausgehsperren haben die Produktion unterbrochen, Arbeitsplätze, Unternehmen und Versorgungsketten vernichtet und sind die Ursache für den derzeitigen starken Preisanstieg.

Die westliche Welt, die sich in ihrer völlig ungerechtfertigten arroganten Überheblichkeit für “außergewöhnlich” hält und Anspruch auf die Weltherrschaft erhebt, hat sich gegenüber Russlands Angebot eines gegenseitigen Sicherheitspakts taub gestellt. Der Idiot im Amt des US-Präsidenten, der Idiot im Amt des US-Außenministers und der Idiot im Amt des NATO-Generalsekretärs erklärten alle, dass sie trotz der von Russland verkündeten roten Linie weiterhin Militärbasen an Russlands Grenzen ausbauen würden.

Wenn ich “dumm” sage, dann meine ich dumm. Man muss schon dumm sein, um einen Krieg zu provozieren, gegen den man nichts ausrichten kann.

Oh, aber wir können was bewirken mit Sanktionen. Die Sanktionen richten sich gegen Deutschland, Europa und die USA. Der Preis für Erdgas in Europa ist explodiert. Der Ölpreis ist in astronomische Höhen gestiegen. Die Lebensmittelpreise und die Preise für Mineralien (Russland ist ein wichtiger Exporteur von beidem) steigen. Die dummen westlichen “Führer” haben also zu der durch die Ausgangssperren verursachten Inflation noch die durch die Sanktionen verursachte Inflation hinzugefügt und Russland hat noch keine Gegensanktionen verhängt. Man stelle sich vor, Russland würde die Gaslieferungen nach Europa abstellen. Europa ist bei 46 % seines Gases von Russland abhängig. Der Vorstandsvorsitzende eines europäischen Netzbetreibers sagte, wenn Russland das Gas abdrehe, müsse die EU die deutsche Industrie vom Netz trennen. Kurz gesagt, die gesamte deutsche Industrie würde stillgelegt.

Was der idiotische Westen mit den Sanktionen getan hat, ist, sich selbst in beide Füße, beide Kniescheiben und in den Kopf zu schiessen.

Überall sehen wir lächerliche Drohungen gegen Russland. Die dänischen Systemlinge, der Idiot Sean Hannity und der republikanische Senator Lindsey Graham rufen zur Ermordung von Präsident Putin auf und sie werden nicht von der Plattform gelöscht. Das muss man sich klarmachen: Ich darf kein Geschlechtspronomen verwenden, ohne dass ich riskiere abgeschaltet zu werden, aber ich darf zur Ermordung Putins aufrufen und bekomme dafür Beifall.

Ein Idiot namens David Swanson ruft zu einem “Friedensmarsch” von Tausenden von Europäern in die ukrainischen Schusslinien auf. Dieser Schwachkopf will den Kinderkreuzzug von 1212 wiederholen, als Stephan von Cloyes behauptete, einen Brief von Jesus an den König von Frankreich zu haben und 30.000 Kinder in die Hände der Sarazenen führte. Der Idiot Swanson will dieses Kunststück eintausend Jahre später wiederholen.

Ein anderer westlicher Idiot behauptet, Putin werde gefangen genommen und als Kriegsverbrecher vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag angeklagt werden. Das wird natürlich erst nach der Eroberung Russlands durch die Ukraine geschehen. Es ist erstaunlich, dass der Westen nach den massiven amerikanischen und europäischen Kriegsverbrechen in Serbien, Afghanistan, Pakistan, Irak, Libyen, Somalia und Syrien von russischen Kriegsverbrechen spricht. Wenn der Westen seinen rasanten Niedergang fortsetzt, wird Russland ein Kriegsverbrechertribunal für George W. Bush, Dick Cheney, Condi Rice, alle amerikanischen zionistischen Neokonservativen und eine Reihe britischer und europäischer Unterstützer der Kriegsverbrechen Washingtons wie Tony Blair einrichten.

Das westliche Gepolter und die Verwünschungen gegen Russland zeigen die Ohnmacht und Bedeutungslosigkeit der westlichen Welt.
Wenn Joe Laurias Bericht in Consortium News kein Witz ist, kommt die bescheuertste aller Drohungen von der International Federation of Felines. Dieser Verein will Russland zu Fall bringen, indem er den Import jeder in Russland gezüchteten Katze verbietet, „unabhängig davon, welche Organisation ihren Stammbaum ausgestellt hat“.

https://consortiumnews.com/2022/03/03/ban-on-russian-cats/

Der Katzenverein sagt, wie „schockiert und entsetzt“ er sei, „dass die Armee der Russischen Föderation in die Republik Ukraine eingefallen ist und einen Krieg begonnen hat. Viele unschuldige Menschen starben, viele weitere wurden verletzt und Hunderttausende Ukrainer mussten aus ihrer Heimat fliehen, um ihr Leben zu retten. Wir können alle die durch diesen beispiellosen Angriffsakt verursachte Zerstörung und das Chaos miterleben.“

Das ist wirklich unglaublich. Seit 8 Jahren beschießt die Ukraine die Donbass-Russen, tötet Tausende und verwundet noch viele mehr. Und kein Pieps vom Katzenverein. Keine Sorge um die Donbass-Katzen, die von der ukrainischen Artillerie in Stücke gerissen wurden, als diese die Dörfer und Städte der Donbass-Russen bombardierte. Nicht ein Pieps von den gut bezahlten CIA-Aktivposten bei der New York Times, der Washington Post, NPR, CNN, MSNBC, BBC und anderswo in den westlichen Hurenmedien.

Was bewirkt dieses Verbot des Katzenvereins, vorausgesetzt es existiert und ist kein Scherz von Joe Lauria?
Es kann Amerikaner, Kanadier und Europäer daran hindern, eine russische Katze aus Russland zu erwerben, aber nicht eine von Züchtern in den USA, Kanada oder Europa.

Der Katzenverein hat die totale Ohnmacht des Westens demonstriert, ein schnell zusammenbrechendes Sodom & Gomorrah. Um es mit den Worten eines US-Neokonservativen auszudrücken: Wenn sich Russland irgendein NATO-Mitgliedsland schnappen und zerstören will, um zu zeigen, wer der Boss ist, kann niemand etwas dagegen tun.

Trotz Russlands militärischer Vormachtstellung könnte der Kreml seine Überlegenheit ignorieren. Laut seiner jüngsten Rede bekennt sich Putin zum Globalismus. Berichten zufolge war er im Leadership-Programm des Weltwirtschaftsforums. Er geht zu den Versammlungen nach Davos und hält Reden.
Offenbar ist Putin nicht in den Sinn gekommen, dass russische Souveränität und Globalismus unvereinbar sind und sich widersprechen.
Claus Schwab, der WEF-Chef, ist eindeutig ein Nazi. Warum also mag Putin die WEF-Nazis, aber nicht die ukrainischen?

Ich denke, der Kreml muss noch viel lernen. Russland dachte fälschlicherweise, nach der kommunistischen ideologischen Herausforderung an den Westen könnten alle Freunde sein. Es übersah, dass eine Freundschaft mit Washington bedeutet, ein Marionettenstaat zu sein. Putin wollte nicht, dass Russland eine amerikanische Marionette ist. Darüber informierte er uns 2007 auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Washington belohnte ihn mit der Invasion Georgiens in Südossetien. Das Narrativ der russischen Invasion wurde begründet, als Putin von den Olympischen Spielen in Peking zurückkehrte und Georgien besiegte und eroberte und danach seine Kräfte zurückzog und Georgien seine Souveränität zurückgab. Trotz des russischen Rückzugs schuf der Westen das Narrativ, Putin baue das sowjetische Imperium wieder auf, das die USA demontiert hatten.

Putins anhaltender Widerstand dagegen, eine amerikanische Marionette zu sein, brachte ihm den Sturz der ukrainischen Regierung durch Washington ein und die Einsetzung einer Marionettenregierung, die nicht in der Lage war, die Bandera-Nazi-Elemente zu kontrollieren, die schnell Milizen organisierten und begannen, die russische Bevölkerung in der Ukraine zu terrorisieren. Das führte zu den Stimmen auf der Krim und in den Donbass-Republiken, die mit Russland, ihrem traditionellen Land, wiedervereint werden wollten. Putin eroberte die Krim zurück, um den russischen Marinestützpunkt am Schwarzen Meer zu retten, aber er lehnte die Donbass-Russen ab und tolerierte damit einen achtjährigen Krieg. Schließlich haben die Russen, die vom Westen und der ukrainischen Marionettenregierung abgewiesen wurden, Truppen entsandt, um diesen Krieg zu beenden, um das Problem zu lösen, das durch Diplomatie nicht gelöst werden kann.

Der Westen hat beschlossen, Russland militärisch aus dem Weg zu gehen und Russland mit Anschuldigungen und Verurteilungen zu bekämpfen. Der Westen kann den Krieg der Worte gewinnen, weil er die Darstellung kontrolliert.

Claes Ryn, einer der ganz wenigen verbliebenen amerikanischen Intellektuellen, schrieb kürzlich in Humanitas, dass menschliches Handeln weniger auf Vernunft und Rationalität basiert als auf „der intensiven Leidenschaft des Augenblicks – Hass, Wut, wilde Hingabe, schiere Verzweiflung, grenzenloser Ehrgeiz“ und dass dies in einer Welt der Atomwaffen eine massive Belastung darstellt.

Kürzlich sagte Glenn Greenwald, einer der letzten verbliebenen amerikanischen Journalisten, dasselbe, was ich in einem kürzlich erschienenen Artikel zitiert habe. Mit anderen Worten, die Realität, der wir gegenüberstehen, ist, dass unsere Vernichtungswaffen unabhängig von rationaler Kontrolle werden, während die Vernunft in der westlichen Welt stirbt.

An westlichen Universitäten, insbesondere an amerikanischen und britischen, ist Vernunft heute ein „weißes rassistisches Konstrukt“.
Dieses Konstrukt wird angeblich verwendet, um „People of Color“, also Nicht-Weiße, zu unterdrücken.
Da die Vernunft auf ein Werkzeug rassistischer Unterdrückung reduziert wird, wie kann sie bei der Regulierung menschlichen Verhaltens funktionieren? Da ihre Anwendung Rassismus beinhaltet, wird die Vernunft aufgegeben. Versuchen Sie einfach, einen Grund für die Reaktion des Westens auf Covid und für die Reaktion des Westens auf Russlands Sicherheitsbedenken zu finden. Da ist gar nichts.

Der Westen ist heute eine Welt ohne Grund. Dies versetzt die gegenwärtige westliche Welt weit in die Geschichte zurück, als Hexerei und dergleichen die Vernunft ersetzten. Die Vernunft ist im Westen so weit weg, dass der Katzenverein glaubt, man könne Russland bestrafen, indem man westlichen Völkern verbietet, russische Katzen zu halten!

Mit anderen Worten, wir haben das geistlose Stadium unserer zusammenbrechenden Zivilisation erreicht.

Was kann man dagegen tun?

Wir haben auf der einen Seite die entsetzten westlichen liberalen, fortschrittlichen Linken, die ein großes Verbrechen darin sehen, dass Russland die Russen verteidigt und auf der anderen Seite haben wir die blinde Wut von patriotischen fahnenschwenkenden Konservativen wie Hannity und Lindsey, die die Ermordung des russischen Präsidenten fordern.

Putin sollte das beachten. Seine Ermordung ist möglich, weil er selbst proamerikanische Elemente in seiner eigenen Regierung und in von den USA finanzierten russischen Medien und NGO-Organisationen toleriert, die sich für einen Regimewechsel in Russland einsetzen. Anscheinend glaubt Putin, dass er sein Bekenntnis zur Demokratie beweist, indem er westlich finanzierten Gruppen Handlungsfreiheit gewährt, die sich der Destabilisierung Russlands und vielleicht seiner Ermordung verschrieben haben.

Der russische Wunsch, Teil des Westens zu sein, zeigt, dass das Land sich von der Realität entfernt hat. Wenn Russland die Unvernunft nicht besser versteht, mit der es konfrontiert ist, muss Russland möglicherweise noch zwischen einem Atomkrieg oder der Existenz als weiterer Marionettenstaat Washingtons wählen.

Hervorhebungen durch die Übersetzerin und Maria Schneider
( amerikanisches Original, von Paul Craig Roberts gesendet am 4. März 2022 15.08h MEZ :
https://www.paulcraigroberts.org/2022/03/04/the-empire-of-lies/ )


Paul Craig Roberts bittet um Unterstützung für seine Kolumne :

Es ist März und Zeit für meine vierteljährliche Bitte um Ihre Spenden. Diese Website wird von monatlichen Spendern getragen. Ich erinnere andere Nutzer vierteljährlich daran, dass sie die vom Aussterben bedrohte Spezies der Menschen, die die Wahrheit sagen, unterstützen müssen. Ich freue mich auf Ihre Unterstützung. Ich erinnere Sie daran, dass die Wahrheit keine Selbstverständlichkeit ist. In der westlichen Welt gibt es so gut wie keine Wahrheit mehr.

4 Kommentare

  1. Und während die ganze Welt auf die Ereignisse in der Ukraine fixiert ist, führt ein enger NATO-Partner Deutschlands, die Türkei nämlich, ihren Angriffskrieg gegen kurdische Gebiete im annektierten Nordsyrien des Nachbarlands Syrien fort. Bekanntlich halten die USA und die Türkei dort Stallwache.

    Ankara ließ die nordostsyrische Region Hasakah bombardieren, nachdem es dort kurdischen Kämpfern gelungen war, einen Gefängnisaufstand des Islamischen Staates (IS) niederzuschlagen. Die Türkei hält seit Jahren mehrere Regionen Nordsyriens besetzt, errichtet dort türkische Infrastruktur und bindet die Gebiete an ihr Verwaltungssystem an, während die ursprünglich ansässigen syrischen Kurden in wiederkehrenden ethnischen Säuberungen vertrieben werden.

    1. Der bekennende ISlamist Erdogan betreibt nicht nur seit Jahren Vertreibung und blutigen Terror gegen das kurdische Volkes innerhalb und ausserhalb des Türkei, er verfolgt auch aktiv Pläne zur Ausdehnung der Staatsgebietes der Türkei und zur Wiederherstellung eines islamischen grossosmanischen Reiches.
      Das äusserst fragwürdige Regime des islamischen Aserbaischan unterstützte er bei brutalen Angriffen auf das christliche Armenien, die historische Schuld der Türken am Völkermord am armenischen Volk streitet er ab.
      Er propagiert die Ausbreitung von ISlam und Scharia auch in Europa, insbesondere in Deutschland durch Infiltration und Geburten-Dschihad. In der Türkei werden Christen und andere Religionen unterdrückt, nicht linientreue Erdogan-Anhänger wurden und werden durch “Säuberungen” und brutale Strafen um ihre Existenz gebracht.
      Erdogan und die Brutalität seines Regimes lösen aber keineswegs so ein Geschrei und drastische Sanktionen aus wie jetzt der russische Einmarsch in der Ukraine, vielmehr erhält er seit Jahrzehnten ungezählte Milliarden europäischer und deutscher Steuergelder zur Finanzierung seines ungerechten, undemokratischen, korrupten und brutalen Regimes und seiner militärischen Angriffe.

Kommentare sind geschlossen.