Das Ende der Freiheit russischer Medien

(www.conservo.blog)

Von Peter Helmes

Die Wahrheit stirbt zuerst

Die 15 Unionsrepubliken zwischen 1956 und 1991: 1. Armenien UdSSR 2. Aserbaidschan UdSSR 3. Belarus UdSSR 4. Estland UdSSR 5. Georgien UdSSR 6. Kasachstan UdSSR 7. Kir-gistan UdSSR 8. Lettland 9. Litauen 10. Moldavien 11. Russland 12 Tadschikistan 13. Turkmenis-tan 14. Ukraine 15. Usbekistan. CC BY-SA 3.0, Wikipedia.org

Es ist eine alte Weisheit, die jeder kennt, der Kriegsverläufe beobachtet: Zuerst stirbt die Wahrheit! Das erleben wir derzeit hautnah in Russland, Belarus und in der Ukraine. Und die zweite Wahrheit folgt der ersten auf den Fuß: Die Geschichte schreiben die Sieger. Auch dies werden wir erleben, die ersten Anzeichen sind schon zu erkennen.

Um diese „Wahrheiten“ zu steuern, greift der großrussische Diktatur Putin zu einem bekannten Werkzeug: Zensur! Es darf nur berichtet werden, was dem Kreml zusagt. Wer dagegen verstößt, muß mit dem gesamten Instrumentarium diktatorischer Potentaten rechnen: Haft, Berufsverbot, Beschlagnahme von privatem Hab und Gut, für Fremde: Ausweisung aus dem Land, usw. – ein Arsenal der Grausamkeiten.

Eine freie Berichterstattung ist nunmehr weder in Russland noch in den von Putin kontrollierten Gebieten möglich. Der Zar gibt die Meldung vor, ein Entrinnen ist unmöglich. Daß viele Meldungen „getürkt“ sind, nicht der Wahrheit entsprechen oder eine „andere Wahrheit“ darstellen – geschenkt!

Putin benutzt den Krieg gegen die Ukraine, um den letzten noch verbliebenen unabhängigen und kritischen Medien das Arbeiten unmöglich zu machen. Das ist eine beunruhigende, aber keineswegs überraschende Entwicklung. Russland versucht nicht einmal mehr, den Anschein aufrechtzuerhalten, daß die Pressefreiheit noch einigermaßen respektiert wird.

Das neue Mediengesetz unterbindet jegliche Kritik am russischen Krieg und ist absolut nicht zu akzeptieren. Ein (typisches) Beispiel gefällig? Die russische(!) Zeitung NOWAJA GASETA mußte auf Druck der Behörden aus ihren Texten Informationen zu Russlands Militäraktionen in der Ukraine entfernen. Es geht um das Wort Krieg. Die Redakteure machen sich keine Illusionen. So heißt es in ihrem Kommentar:

„Wir stehen vor einem Scherbenhaufen. Wir werden jetzt in einem Land leben, in dem jene im Trend liegen, die mit dem Propaganda-Apparat zusammenarbeiten. Und wie sollen die Andersdenkenden leben? Ohne Medien, ohne soziale Netzwerke, mit geschlossenen Grenzen? Mit der Androhung von Gefängnis für ein Wort, das wir ganz einfach aussprechen müssen? Wie werden wir weiter für das Russland kämpfen, das wir sehen wollen, das, wie Katharina die Große einst sagte, eine ‚europäische Macht‘ ist? Auf so viele Fragen gibt es noch keine Antworten. Wir werden nach Antworten suchen…“

Lange schon war Russland ein autoritär regiertes Land, in dem die Pressefreiheit unter Druck stand. Durch den Krieg gegen die Ukraine wurde es zu einem totalitären Staat, in dem nur noch eine Stimme ertönen darf: Putins russischer Nationalismus.

Präsident Putin, der den Zusammenbruch der Sowjetunion als „Tragödie“ bezeichnet, hat Angst vor der Macht der Wahrheit. Die Angriffe auf den Fernsehturm in Kiew und auf ein britisches Fernsehteam in der Ukraine sind Beleg dafür, daß dem Kreml bewußt ist: Dieser Krieg ist durch nichts zu rechtfertigen. Die internationale Gemeinschaft muß Russlands diktatorische Politik stoppen!

Lassen wir uns nicht täuschen: Bemühungen, Fluchtkorridore für Zivilisten aus ukrainischen Städten einrichten zu wollen, sind zu begrüßen, aber sind nicht auf Dauer angelegt. Denn Eines ist klar: Danach wird Putin die Feuerkraft wohl massiv erhöhen.

Darauf deuten zwei Einträge in seinem Lebenslauf hin: Im zweiten Tschetschenien-Krieg (1999) rief Moskau  die Zivilisten auf, Grosny zu verlassen. Wenig später wurde die Stadt flächendeckend bombardiert. Ähnliches ereignete sich 2016 in Syrien, als Russlands Armee die Rebellenhochburg Aleppo mit einem Bombenteppich überzog. Kann die Zivilbevölkerung sicher abziehen, haben Russlands Truppen freie Bahn.

Ich habe Zweifel, ob der russische Präsident sich jemals vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag rechtfertigen muß; denn die Anklageerhebung ist in der Regel ein langwieriger Prozeß. Ob das Gericht Putin für solche Verbrechen für schuldig befindet, bleibt abzuwarten. Was jedoch die Angriffe auf Zivilisten in der Ukraine betrifft, so besteht kaum ein Zweifel daran, daß Russland Blut an seinen Händen hat.

Putin spielt um alles. Er ist bereit, auch andere in seinen Krieg zu verwickeln.

Das gibt der russische Präsident deutlich zu verstehen, und in dieser Sache kann man ihm glauben: ‚Wenn ich schon verlieren muß, dann sollen alle verlieren.‘ Die Erfahrungen der Menschen in Kiew könnten schnell auch unsere werden.

Es scheint immer deutlicher zu werden: Sobald der Landkrieg scheitert, wird die Antwort sein, dasselbe zu tun, was Russland einst in Tschetschenien und Syrien getan hat – einfach solange bombardieren, bis nichts mehr übrig ist.

Deshalb wäre es richtig und konsequent, die Nato aufzufordern, die Ukraine bei der Durchsetzung einer Flugverbotszone über ukrainischem Luftraum zu unterstützen. Sollte das westliche Verteidigungsbündnis dies ablehnen, sollte die Ukraine weitere Waffen erhalten,  nämlich Kampfjets, Hubschrauber, Drohnen und wirksame Luftabwehrsysteme. Die Nato-Mitgliedsstaaten könnten auch die Vorkehrungen treffen, damit deren Piloten als Teil einer internationalen Einsatztruppe unter ukrainischer Einsatzleitung die zivile Infrastruktur des Landes schützen. Russlands Kriegsverbrechen an der ukrainischen Bevölkerung müssen ohne weitere Verzögerung gestoppt werden.

Ja, ich weiß, die Nato-Staaten können zwar keine Flugverbotszone verhängen; denn das würde sie in einen direkten Konflikt mit Russland verwickeln und damit den Krieg ausweiten. Aber sie können und müssen der Ukraine Panzer-, Flugzeug- und Schiffsabwehrwaffen liefern. Außerdem ist es von entscheidender Bedeutung, die Streitkräfte an der Ostflanke der Nato, in Polen, Rumänien, der Slowakei und den baltischen Staaten, noch weiter zu verstärken.

Es ist zwar kein Trost, aber die Hoffnung stirbt zuletzt: Auch der grausamste Krieg endet mit einem Friedensabkommen oder zumindest mit einem Waffenstillstand, der auf der Schaffung eines Auswegs aufbaut. Jedes Zugeständnis an Putin wird ihn in seinem Streben nach Rückeroberung des sowjetischen Machtbereichs ermutigen. Der sicherste Ausweg wäre die Absetzung Putins. Aber das ist etwas, was nur in Moskau erledigt werden kann. Nicht nur von engagierten demokratischen Bürgern, sondern auch von den Oligarchen und den Kräften, die von der Öffnung zur Welt, die Putin gerade beerdigt hat, profitiert haben.

www.conservo.blog     7.3.2022

43 Kommentare

  1. Und Schwabs ‘Great Reset’ geht munter weiter:

    Einladung ans WEF: Fliegt Ukraines Präsident Selenski für einen Auftritt in die Schweiz?

    Er ist das Symbol des unbändigen Widerstandsgeistes der Ukraine und für viele ein Held. Nun zeigen Informationen von CH Media: Wolodimir Selenski hat eine Einladung ans WEF erhalten.

    Patrik Müller 12 Kommentare
    10.03.2022, 07.00 Uhr

    Wolodimir Selenski hält nach wie vor in der Hauptstadt Kiew die Stellung, obwohl er sagte, die Russen würden nach seinem Leben trachten: «Nach unseren Informationen hat mich der Feind zum Ziel Nr. 1 erklärt, meine Familie zum Ziel Nr. 2.» Fast täglich sendet Selenski Videobotschaften an die Bevölkerung und an seine Soldaten, macht ihnen Mut und ruft zum Kampf und Durchhalten auf.

  2. Gerade läuft eine Pressekonferenz mit Lawrow.

    Bei : “Wir haben gesicherte Hinweise, dass die USA in der Ukraine DUTZENDE Biowaffenlabore gründete und unterhält.”, dachte ich so bei mir : lieber, guter, alter Onkel Lawrow, jetzt wird es aber wirklich Zeit für eine Betreuung.

    Seine Statements werden wieder wochenlang dechiffriert werden müssen.
    Er selbst hatte beständige Mühe dem Übersetzungskabel Herr zu werden.

  3. Hab was gefunden was mich äußerst nachdenklich stimmt :

    Der ukrainische Außenminister warnt Deutschland vor “erneuter historischer Schuld” durch Unterlassung.

    Er will uns moralisch nötigen mehr Waffen, am besten noch Jets und Panzer zu schicken.

    Ist der noch ganz dicht ?

    Wir werden freiwillig Jahrelang frieren und jedes Kilowatt dreimal umdrehen; wir stecken horrende Kosten für Flüchtlinge und Wirtschaftseinbußen weg; und wir werden für Jahrzehnte im kalten Krieg leben.

    Das alles reicht ihm offenbar nicht. Er will uns unter allen Umständen in einen Weltkrieg zwingen.

    Nö mein Freund – sooo kommen wir aber nicht zusammen.
    Nicht in dem Ton und nicht mit solchen Forderungen.

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/ukrainischer-aussenminister-warnt-berlin-vor-erneuter-historischer-schuld-a3750746.html

  4. “Das Ende der Freiheit russischer Medien….”
    Hat es die denn schon jemals gegeben, “freie Russische Medien”?
    Kann ich mich kaum vorstellen: Nicht unter den Zaren, nicht unter den Sovjets… Vielleicht denn während der ‘Glasnost’? Möglich gab es da ein ‘Versuch’, aber dass die ‘freie russische Medien’ da ähnlich wären an den Westlichen, glaube ich jetzt moch nicht.
    Und weshalb nicht? Weil die Russen ihren solches ihren ganzen Geschichten niemals gekannt haben, ganz einfach. Und wass man nicht kennt, kann man niemals in Praxis bringen, auch nicht, wenn es die Intention schon gibt. Leider die Realität.

    1. Tja, in Wahrheit sind die dort heute eher freier wie unsere.

      Die Freiheit der Medien ist bei uns in den letzten 7 Jahren schon gestorben.

      Wer Russlands treiben mitverfolgt, der erkennt das dort viel offener über alles geredet wird.
      kritisch wird es erst…. wenn z.B. NGOs sich ins Geschäft einmischen.
      Aber diese NGOs waren auch dazu gedacht, Russland zu destabilisieren, und werden und wurden vor allem aus dem Ausland finanziert.

      Wer die Fragestunden mit Putin am Russischen Fernsehen schon mal mitverfolgt hat, der würde sich wünschen, das ein Scholz sowas auch mal hinkriegt.
      Bei uns wäre man vor dem Ende der Frage schon ein “Rechter”.
      Putin beantwortet und was er sagt ist sehr oft logisch…….. wenn er natürlich auch versucht sich gut darzustellen.

      1. @Walter Roth:
        “Tja, in Wahrheit sind die dort heute eher freier wie unsere.”

        Entschuldigung, aber m.A.n. sehen Sie das mal wieder mindestens mit einer rosaroten Brillen:
        Fragen wir uns z. B. ab, was ein prominenter Blogger wie Nawalny verbrochen hat, dass er jetzt in Straflager kaputt gemacht wird…
        Sas ist ja auch Ihr ‘guter’ Putin im ‘guten’ Russland; seh’ ich sogar Ihr Scholz noch nicht machen!

  5. Hinsichtlich Wahrheit in Kriegszeiten ist schon viel geschrieben worden. Wir wollen mal ein wenig Turmschau halten: Im ersten Weltkrieg waren die Englaender und die Amerikaner mit allen Ihren Zeitungen incl Pamphleten sehr beschaeftigt, die Deutsche Nation als inhuman, ja sogar als bestialisch zu verunglimpfen.
    Mit ca 110000 (einhundertzehntausend) Mitarbeitern in 35 Laendern, wurden die widerlichsten Greueltaten ueber Deutschland verbreitet. Deutsche Soldaten hacken bevorzugt kleinen Kindern die Haende ab, deutsche Soldaten ziehen Gefallenen die Haut fuer Lampenschirme ab und deutsche Soldaten haengen Frauen an Fleischerhaken an den Bruesten auf, waren so einige Beispiel dieser Marketing Veranstaltung. Der Mann, der dies in den USA organisierte hiess George Creel und er sagte “dies ist die groesste Marketing Veranstaltung der Erde”. Wenn man im Ausland viel unterwegs ist und Menschen besser kennenlernt, dann kommt es vor, wenn diese Leute einem vertrauen, dass sie aeussern: Du bist aber so Anders als die Deutschen, von denen man uns erzaehlt hat. Fazit – es bliebt beim Denunzieren immer etwas haengen. Man sollte, bevor man aus der Ferne Dinge beurteilt, 1. nicht den Massenmedien glauben und 2. sich selbst zurueckhalten. Veritas magna est et pravelibit

  6. Toller Artikel Herr Helmes! Und eine so fundierte Kritik am “Diktatur” Putin! Gestatten Sie mir eine Frage: Haben sie die letzten acht Jahre schlafend auf eine Ofenbank verbracht? Wenn nicht wäre Ihnen sicher aufgefallen das man in ihrem Artikel nur “Putin” gegen “Westen” austauschen muß und genau die herrschenden Verhältnisse in unserer Fassadendemokratie beschreibt. Sie stört das offenbar wenig. Ist auch verständlich. Sie haben von diesem System profitiert, für Sie ist es gut. Wie im dritten Reich. Zitat: Unter den Nazis wars schön, man hatte nur Probleme wenn man dagegen war. Gelle!?

  7. “Putin spielt um alles. Er ist bereit, auch andere in seinen Krieg zu verwickeln.”

    Ist es vielleicht nicht doch eher umgekehrt?
    Hitler und Napoleon hatten doch damals bei ihren Angriffskriegen gegen Russland/Russische Reich viele Europäer erfolgreich rekrutiert um gegen Russland Kriege zu führen.
    Hitler und Napoleon waren bei weitem nicht alleine. Sie hatten sehr viel Unterstützung aus dem europäischen Ausland bekommen!

    1. Far-right militias in Europe plan to confront Russian forces, a research group says.
      https://dnyuz.com/2022/02/25/far-right-militias-in-europe-plan-to-confront-russian-forces-a-research-group-says/

      “Der russische Angriff auf die Ukraine hat unter den Anführern rechtsextremer europäischer Milizen einen Ansturm ausgelöst, die im Internet Spenden sammeln, Kämpfer rekrutieren und Reisen an die Front planen, um sich den Angreifern entgegenzustellen, wie eine Forschungsgruppe berichtet.
      In den letzten Tagen haben Milizenführer in Frankreich, Finnland und der Ukraine Erklärungen veröffentlicht, in denen sie ihre Anhänger auffordern, sich dem Kampf zur Verteidigung der Ukraine gegen eine russische Invasion anzuschließen. Die Beiträge wurden von der SITE Intelligence Group, einer privaten Organisation, die sich auf die Beobachtung extremistischer Gruppen spezialisiert hat, ausfindig gemacht und übersetzt.

      Rita Katz, die Direktorin von SITE, sagte, dass zahlreiche rechtsextreme weiße nationalistische und neonazistische Gruppen in ganz Europa und Nordamerika ihre Unterstützung für die Ukraine zum Ausdruck gebracht hätten, auch indem sie sich paramilitärischen Einheiten im Kampf gegen Russland anschließen wollten.

      Die Motivation, in die Ukraine zu reisen, bestehe darin, eine Kampfausbildung zu absolvieren, sagte sie. Sie fügte hinzu, dass dies auch ideologisch motiviert sei, da diese rechtsextremen Gruppen den Kampf gegen Russland als einen Kampf gegen den Kommunismus ansähen, an historischen Erzählungen des Zweiten Weltkriegs festhielten und das heutige Russland und seinen Präsidenten Wladimir W. Putin mit der ehemaligen Sowjetunion in Verbindung brächten.

  8. Man kann auch reflektieren, dass in Deutschland bis heute keine wirkliche Meinungsfreiheit herrscht! Die Sieger haben die Geschichte nach Ihrem Gusto geschrieben und sehr wohl darauf geachtet, dass abweichende Meinungen bestraft werden; entgegen den hochtrabenden Weisungen des Grundgesetzes.
    Schon Brennus, im fruehen Rom, als das Gold, dass der Senat fuer sein Koerpergewicht aufgehaeuft hatte, Ihm zu wenig erschien, rief er nach seinem Waffentraeger, der brachte Ihm Schild, Speer etc, worauf er wieder auf die Waage stieg und der roemische Senat musste reichlich Gold nachschuetten, Vae Victis.
    Das Chinesische Aussenministerium hat vom Pentagon eine Erklaerung eingefordert, was wohl in diesen geheimen Bio-Laboren in der Ukraine getan wurde. Man sollte davon ausgehen, dass in Orten, wo die Mordbuben des Pentagons mittels gedruckter Dollarscheine in der Buechse der Pandora herumwuehlen, es sind weltweit ueber 300 solcher Institutionen, nicht fuer das Wohl der Menschheit geforscht wird.
    Abschliessend, wenn der Herr Schwab sagt, dass “Ihr’ nicht besitzen werdet, aber gluecklich sein werdet, dann ist dies ausgesprochen wohlwollend, nicht? Ich moechte aber darauf hinweisen, dass er “Ihr” und nicht “Wir” gesagt hat. Ich behalte mir vor, dass ich mein Gluecklichsein nicht delegiere.

    1. Meldung von 2017 . Also lange vor Putins Überfall auf die Ukraine!

      Twitter verbannt RT und Sputnik als Werbekunden

      Die russischen Medienunternehmen dürfen nicht mehr auf Twitter werben. Damit ziehe man die Konsequenz aus Erkenntnissen der US-Geheimdienste, dass sie auf Geheiß Moskaus versucht hätten, die US-Wahl 2016 zu beeinflussen.

      https://www.dw.com/de/twitter-verbannt-rt-und-sputnik-als-werbekunden/a-41132558

      Das ganz hatte sich über viele Jahre lang hochgeschaukelt.

  9. Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an
    https://sciencefiles.org/2018/02/09/endlich-weltspitze-deutschland-fuhrt-die-twitter-zensur-an/

    Twitter-Sperren: Deutschland überholt Türkei
    http://www.mmnews.de/vermischtes/48188-twitter-sperren-deutschland-ueberholt-tuerkei

    NetzDG wirkt: Deutschland ist mittlerweile das Land, in dem die meisten Twitter-Accounts “ausgeblendet” wurden. Twitter handelt offenbar nach politischen Vorgaben, Hintergründe wurden nicht genannt.

  10. Es gibt auch in der BRD den Paragraph 130, der von einigen Richtern sehr ‘liberal’ ausgelegt wird, wenn es um Personen geht, die dem links-rot-gruenen Zeitgeist zuwider laufen. Bis zu 5 Jahre ist besser als 15 Jahre in Russland, aber kein grundsaetzlicher Unterschied. Nach dem alten Motto “Loose lips sink ships” muss man in Kriegszeiten mit Zensur rechnen.

    Bei aller Emphatie mit den angegriffenen Ukrainern, sollte man die Vorgeschichte nicht verdraengen.

    Bei den Transatlantikern zaehlt nur die Dominanz der USA, die Russland nie auf Augenhoehe akzeptierten. Und die Ukraine wurde, z.T. auch aus eigenem politischen Verschulden, ein Spielball dieser globalistischen Politik. Es waere m.A. politischer Wahnsinn dieses Spiel mit militaerischen Massnahmen weiter zu spielen. Es waere ein Selbstvernichtungskonzept fuer Europa, von dem es sich nie wieder erholen koennte.

  11. “Um diese „Wahrheiten“ zu steuern, greift der großrussische Diktatur Putin zu einem bekannten Werkzeug: Zensur! Es darf nur berichtet werden, was dem Kreml zusagt. Wer dagegen verstößt, muß mit dem gesamten Instrumentarium diktatorischer Potentaten rechnen: Haft, Berufsverbot, Beschlagnahme von privatem Hab und Gut, für Fremde: Ausweisung aus dem Land, usw. – ein Arsenal der Grausamkeiten.”

    Ihnen ist aber nicht eingefallen, dass seit 2014 Soziale Netzwerke wie Facebook und twitter die russische Sicht auf den Konflikt in Donbass sehr oft löschten oder entfernten, während die westliche Sicht nie infrage gestellt wurde. Daher auch die ergriffenen Maßnahmen von Putin.
    Die Informationen zum Donbass , die von russ. Staatsmedien veröffentlicht werden, dürfen nun nicht mehr einfach so auf Facebook gelöscht werden!

    Trump’s Accounts wurden sogar komplett gesperrt. Während die Mordaufrufe gegen Trump auf Twitter jahrelang kursierten und es hatte niemanden aus der Politik der Altparteien gestört. Auch nicht in den USA. Als nächstes noch das Beispiel Desinformation während der Corona-Pandemie.
    Einige US Bundesstaaten wie Texas und Florida haben Facebook und Twitter per Gesetz verboten Gegenpositionen zum offiziellen Narrativ von Corona zu löschen. Denn es sollen alle Versionen und Positionen veröffentlicht werden dürfen. Und nicht nur die von Fauci und seinen Anhängern…

    Denn selbst der Kongress kritisiert schon seit 2020 , das Facebook und Twitter
    nur das veröffentlichen und nicht wegfiltern, was die WHO und Fauci denen vorgeben!
    In Russland wurden ähnlichen Gesetze gegen Desinformationen von Corona verabschiedet wie in Texas und in Florida. Facebook und Twitter dürfen nicht mehr nach eigenem Ermessen alles löschen, was denen missfällt.

    Facebook hat sogar ganze Gruppen von Impfgegnern gelöscht, weil die angeblich Verschwörungstheorien verbreiten. Während die Verschwörungstheorien von Lauterbach , Drosten oder Fauci bleiben und nie gelöscht werden dürfen.

    Übrigens in den USA wurde die Löschwelle von Pro-Trump Kanälen und Gruppen im Netz und in den Sozialen Netzwerken schon seit Sommer 2020 beschleunigt. Warum schreiben unsere Medien nichts darüber?
    Wo bleibt der Aufschrei? Und warum sich immer nur über Putin aufregen?
    Ich weiß ja auch, dass in Russland viele Dinge noch sehr undemokratisch ablaufen. Aber wir im Westen bewegen uns derzeit ebenfalls seit Jahren in Richtung Diktatur und Totalitarismus!
    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2020/243640/

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-9133377/Trump-fans-favored-social-media-site-Parler-DISAPPEARS.html

    https://futurism.com/the-byte/twitter-alternative-parler-offline

    Und auch nach dem Sturm auf das Capitol im Januar 2021 von den angeblichen Pro-Trump Anhängern wurden viele Kanäle von Trump Anhängern abgeschaltet und komplett gelöscht. Das nennt man im Wertewesten Demokratie und Meinungsfreiheit…

    Ein anderes Thema. Sind die Lügen des Westens zum Thema Einstufung von NGOs als ausländische Agenten in Russland:
    Hier hat Russland nur das US Gesetz FARA eins zu eins kopiert
    https://en.wikipedia.org/wiki/Foreign_Agents_Registration_Act

    Außerdem gibt es in den USA noch das LDA Gesetz
    https://en.wikipedia.org/wiki/Lobbying_Disclosure_Act_of_1995

    Aber wehe Russland wagt es noch irgendein anderes Gesetz von den Amis zu kopieren, dann wird es von unseren Medien zum Anlass genommen um Putin zum brutalen Stalinisten zu dämonisieren…

    Und in Deutschland werden wohl bald alle Kanäle von den Corona-Leugnern und Querdenkern auf Telegram abgeschaltet. Das haben schon SPD-Politiker in den letzten Monaten mehrmals angedroht!

    1. Der Unterschied :
      In Russland sind keine zig Millionen Westblogger ansässig, aber in Europa zig Millionen Ostblogger.
      Was RT und Sputnik in Deutschland nicht mehr schreiben können, schreibt Putins 5. Kolonne in den Kommentaren. Ebenso im Rest Europas.
      Das war eine der größten Beweggründe für den “Zusammenbruch” der Sowjetunion. Man wollte die Einweg-Öffnung. Die Perestroika funktioniert wie ein riesiges Propaganda-Rückstauventil.
      Der “Wandel durch Handel” sollte sein, aber der Informationsaustausch eben nicht. Das hat natürlich zur Folge, dass die russ. Gesellschaft weitestgehend homogener Ansicht ist, während der Westen am Zwiespalt zu bersten droht.

      1. Wie kommen Sie darauf?
        Die Deutsche Welle konnte viele Jahre lang in Russland beispielsweise uungestört ihre Propagnda verbreiten. Und auch sonst während der Wahlen in Russland hatten Facebook und Twitter sehr fleißig fast alle ProPutin Kampagnen blockiert, gleichzeitig konnten die Westtrolle udn Westkommentatoren ungestört in den sozialen Netzwerken wie Facebook ihre Propagandalügen rauf und runter abspielen von morgens bis abends. Denn die wurden erst vor kurzem iN Russland gesetzlich zur Neutralität verpflichtet, ähnlich wie es Florida udn Texas zu DiskussionThemen wie Corona gemacht haben!

        Und Apropos Russische Cyberattacken auf Europa und auf den den Westen während der Wahlen. Wussten Sie eigentlich , dass der Westen, vor allem die USA auch sehr viele Cyberattacken schon seit vielen Jahren auf Russland durchführen, von denen hier in Europa kaum etwas berichtet wird?
        Vor allem bei den Präsidentschaftswahlen 2018 in Russland und bei den Dumawahlen 2021 gab es fast siebenmal so viele westliche Cyberattacken auf Russland als umgekehrt im Vergleich zu den US Wahlen Trump vs Clinton 2016 !

      2. Hat Putin nicht geschadet.
        Der löst das “Wahl-Problem” mit anderen Mitteln.
        Der hat ja auch viel Platz und sieht sich auch nicht durch Menschenrechtsverletzungen behelligt. Seine Straflager sind berüchtigt.
        Würden wir alle Systemgegner so einknasten wollen, bräuchten wir im Vergleich ein Gebiet so groß wie die Ostzone (rein zufällig).

        https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1264462/umfrage/ergebnis-der-parlamentswahl-in-russland-2021/

    2. „Faktenchecker fordern von YouTube strengere Zensurmaßnahmen“
      Am 12. Januar haben Medien gemeldet, dass Faktenchecker aus aller Welt von YouTube fordern, härter gegen “Fehlinformationen” vorzugehen und strenger zu zensieren. Interessant wird das, wenn man weiß, wer hinter den Faktencheckern steht.

      https://www.anti-spiegel.ru/2022/eine-meldung-und-ihre-geschichte-faktenchecker-fordern-von-youtube-strengere-zensurmassnahmen/

      1. Politische Zensur: YouTube meldet stolz die Sperrung von über 8.000 Kanälen aus politischen Gründen

        https://www.anti-spiegel.ru/2020/politische-zensur-youtube-meldet-stolz-die-sperrung-von-ueber-8-000-kanaelen-aus-politischen-gruenden/

        Die Zensur geht weiter und YouTube hat seine Richtlinien noch einmal verschärft. Der Spiegel hat begeistert über die massenhafte Zensur berichtet, das ist die Art von „Meinungsfreiheit“, die die „Qualitätsmedien“ feiern.

        https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/youtube-will-verschwoerungsmythen-zur-us-wahl-loeschen-a-6322ff1b-0669-4981-9e66-94a19a2b2bca

  12. @Zensur! Es darf nur berichtet werden, was dem xxx zusagt.

    woher kenne ich das noch ? Wo war das noch ?
    über Donald darf nur schlechtes berichtet werden
    der Präsident darf über die Medien nicht nach außen kommunizieren
    die Wahl dar nicht kritisiert werden
    wir werden verhindern das die Wahl des Bundeskanzlers angezweifelt wird
    Shadow-Ban
    wer das Seuchen-Narrativ des Regimes kritisiert wird gesperrt
    wer über Impf-Schäden berichtet, wird entlassen

    Ich habe wieder etwas gelernt – das war alles in Russland !

    Ich kann vielleicht viele Nachrichten nicht erhalten, weil sie für mich gesperrt werden – aber ich kann die ins Reich der Lügen verweisen, die man mir vorsetzt!

  13. Was ist, wenn sich Texas oder Alabama aus den United States loslöst und ihr die eigenes Ding machen wollen..? Ja ja ich weiß, gabsschon mal.

    Das neue Mediengesetz unterbindet jegliche Kritik am russischen Krieg und ist absolut nicht zu akzeptieren.

    In der EU werden russ. Medien verboten und massiv eingeschränkt. Mit welchem Recht? Und in Deutschland? Ist die EU also auch Deutschland nun ein aktiver Kriegsteilnehmer? Wann zieht die Bundeswehr gen Osten?
    :::::::::::

    EU setzt Verbot russischer Staatsmedien in Kraft

    Die Sender RT und Sputnik sollen über Kabel, Satellit und Internet nicht mehr empfangbar sein.

    https://www.sueddeutsche.de/medien/rt-sputnik-verboten-1.5539839
    ::::::::::::::::

    1) 1Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) 1Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.
    2 Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    *ttps://dejure.org/gesetze/GG/5.html

    Verfassungsbruch in Deutschland, ausgeführt über die Büttel-EU.
    ………..
    Heuchler und Propagandisten in Berlin, Brüssel und anderswo!

  14. Nun,das ist natürlich ihre Meinung… deckungsgleich mit der sogenannten öffentlichen Meinung. Doch was dann ? Nach Waffen, Material, Söldner ( sollen ja schon da sein ) … greifen wir ein ? An? Wann ? Wenn ein verwirrter Schuss an der neuen Grenze einen ja wen ? Trifft.
    Und bis wohin marschieren wir dann ? Wird die Demokratie jetzt nicht mehr am Hindukusch sonder dann am Ural verteidigt? Es ist Krieg..ja .. zwischen einem gekränkten und einem irren Machthaber.Suchen Sie sich aus wer was ist. ABER es ist nicht der erste Krieg nach 45 auch nicht in Europa und es betrifft (noch?) keinen NATO Staat. Also Ball ( Waffen) flach halten…. endlich eine gemeinsame europäische Abschreckungspolitik ( auch gegen militante Migranten) und endlich mal zuerst an uns selbst denken. Beste Grüße ein 60 jähriger Stabsgefreiter der Reserve und liberal-konservative

  15. Sehr gut liebe Maria, diesen von Dir genannten Typen kann ich eigentlich nur mit Verachtung begegnen.
    Und neben den vielen, von Dir genannten, Opfern solcher wertvollen ‘Haltung’ fällt mir noch der Fall aus Pakistan ein, wo eine Christin, die Christin Asia Bibi, zum Tode verurteilt worden war. Sie war (wohl allein, weil sie Christin war) wegen angeblicher abfälliger Äußerungen verurteilt worden, wegen ‘Blasphemie’, vulgo Gotteslästerung.

    Religiöse Fanatiker forderten vehement ihren Tod, doch nach fast zehn Jahren Ungewissheit, und wohl nicht zuletzt aufgrund der internationalen Aufmerksamkeit, und wenigstens auch einem immerhin internationalen Druck, wurde das Urteil dann doch aufgehoben und sie konnte freikommen Und schließlich durfte sie dann wohl auch ausreisen.

    Seitens der von Dir genannten Personen, die sich hierzulande mit ‘Gratismut’ schmücken, sind mir in jenem Fall keinerlei Solidaritätsbekundungen erinnerlich. Oder täusche ich mich etwa?

    (https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/pakistan-todesurteil-wegen-gotteslaesterung-aufgehoben-15866254.html)

    1. Ach, sehe gerade, daß mir der Beitrag versehentlich in die falsche Spalte gerutscht ist. Das sollte eigentlich zu Marias benachbartem Artikel ‘Schwestern’
      Kann gern dahin verschoben werden.

  16. Komisch, warum hab ich das Gefühl dass es “im Westen” auch nicht anders ist?

    1. Weil man sich auch irgendwann mal wehren muss.
      Praktischer Nebeneffekt : Die Schuld wird im eigenen System gesucht.
      Das führt dazu, dass der Westen immer weiter zerfällt.

      1. Achso ist das. Wenn man gegen Corona oder gegen die Impfpflicht protestiert, dann ist man automatisch für Putin?
        Sie wiederholen hier haargenau denselben Mist, den auch schon unsere Altparteien und Transatlantiker verbreiten!

        Haben Sie schon mitbekommen ,
        was in Australien (Corona-Militär-Diktatur viel totalitärer als in Russland) abgeht ?

        oder in Kanada (Trucker-Proteste) abgeht?

        Lassen Sie mich raten. Putin ist schuld….

        @Anonymous

        Warum schreiben Sie so viel Unsinn ?

      2. Gut das Sie es ansprechen.

        “Achso ist das. Wenn man gegen Corona oder gegen die Impfpflicht protestiert, dann ist man automatisch für Putin?”

        Das haben Sie falsch formuliert, es muss lauten :
        “Wenn man gegen die Impfpflicht, gegen Fremdinvasionen, gegen die Ampel, gegen zig anderes ist, muss man automatisch für Putin sein.”

        Das ist der alternative Massenzwang, wie hier und in allen anderen A-Medien festzustellen ist.

      3. Ich sprach ja auch nicht von den Artikeln, sondern von den Kommentatoren. Bei den Artikeln kann man hier durchaus von Ausgewogenheit sprechen.

        Aber in den alternativen Kommentarspalten herrscht bei anderslautender Meinung echt Krieg.
        Es traut sich ja außer mir in den Alternativen kaum noch einer den Mund gegen Putin aufzumachen. Und wenn, dann spürt man förmlich die händeringende Suche nach Formulierungen, die den Pro-Putinimus milde stimmen.

        Na ja, bei der zum größten Teil auch recht unverfrorenen Übermacht wundert es mich kein bisschen, dass die Alternativen von den Westdeutschen wie die Pest gemieden wird.

        Das zeichnet sich ja schon seit Jahren ab, dass man Pro-Westler einfach ums verrecken nicht zum posten in die A-Medien bringt.
        Ich hab’s auch schon lange aufgegeben meinen Bekannten solche Links zu schicken. Die lesen da einmal rein und zeigen mir den Vogel.
        Das ganze hat natürlich Methode.
        Doch, durchaus würde ich hierbei von einer antiwestlichen, feindlichen Medienübernahme sprechen wollen.

      4. “Das ist der alternative Massenzwang, wie hier und in allen anderen A-Medien festzustellen ist.”

        Oh nein. Genau das gleiche machen auch die Mainstream Medien. Lesen Sie twa keien zeitungen udn schauen Sie nie TV News ?

        Die Politiker behaupten doch, dass die ungeimpften die POandemietreiber sind, die Coronaleugner sind schuld. Und wer verbreitet die Informationen , dass Corona angeblich total harmlos sei und die Impfung würde die Menschen umbringen?
        Laut unseren Politikern sind es die Putintrolle, die überall Fake News verbreiten. Das stimmt aber überhaupt nicht!
        Denn sehr viele Demonstranten bei den Anti-Corona-Demos sind ganz sicher keine Putinfans.

        Sie verdrehen hier überall die Tatsachen. Und zwar so, wie es Ihnen passt!

      5. Der Ex-Ostbeauftragte von der CDU Wanderwitz hat lange Zeit die Lüge verbreitet, dass die Inzidenz vor allem dort am höchsten in Deutschland sei, wo es besonders viele AFD-Wähler gibt. Außerdem hatte er auch lange Zeit behauptet, dass die coronaleugnende AFD Wähler das Leben von vielen Millionen Menschen in Deutschland gefährden. Aber schon im Januar diesen Jahres wurde er widerlegt. Berlin udn Bremen verzeichneten lange Zeit die höchste Inzidenz. Und Bremen hat sogar eine sehr hohe Impfquote, wo es nur sehr wenige AFD Wähler gibt…

        Lassen Sie mich raten. Nach Ihrer Logik müssten alle AFD Politiker udn AFD Wähler Putins Agenten und Putins Pöbelmob sein, die alle von Putin gesteuert werden. Eigentlich ist Putin der eigentlich Corona-Pandemietreiber in Deutschland. So funktioniert die Logik bei allen Putinhassern und Russlandhassern…

      6. Nach meiner Logik sollten Sie mal einen Urlaub ohne Netzempfang in Erwägung ziehen.

Kommentare sind geschlossen.