Selenskyj riskierte den Krieg – wer führte ihn hinein?

  • Die Ukrainer sind ein streitbares Volk, das ihn nicht verdient hat
  • Trotz ihrer beachtlichen Kampfkraft werden sie die Verlierer sein
  • Totalversagen der Bundestagspräsidentin beim Selenskyj-Auftritt

Von Albrecht Künstle

Ukraine-Russland-Konflikt (dpa-infografik / Deutschlandradio / Andrea Kampmann)

Wie konnte es so weit kommen, dass der Herrscher im Kreml vom rhetorischen Amoklauf zu einem Krieg überging, ja es ist ein Krieg! Umstritten war eigentlich „nur“ der NATO-Beitritt, die Autonome Republik Krim und die selbsternannten Autonomen Republiken Donezk und Luhansk – zwei von 26 ukrainische Oblaste (Länder). Bei gutem Willen wäre eine Verständigung möglich gewesen. Deutschland musste mehr Länder abtreten, und uns gibt es auch noch ohne die früheren Ostgebiete. Aber nein, Selenskyj hält unnachgiebig an diesen Gebieten fest, die de facto russisch dominiert sind. Ist er ein Pokerspieler, der alles auf eine Karte setzt und riskiert, viel oder alles zu verlieren? Denn im russischen „Blutrausch“ ist es nicht ausgeschlossen, dass die die Truppen die ganze Ostukraine bis zum Dnjepr besetzen. Und Kiew an dieser Lebensader könnte zur geteilten Stadt werden.

Doch Selenskyj ergeht sich in Durchhalteappellen. Diese klingen allerdings nicht schneidend scharf wie jene von Goebbels in den letzten Tagen des Dritten Reiches, sondern sind gekonnt pathetisch, getragen, fesselnd – er war und ist (?) ein gelernter Schauspieler. Als Führer sieht er sich nicht, diese Rolle billigte er in seiner Rede vom 17.03.2022 an den deutschen Bundestag Bundeskanzler Scholz zu. Verbunden mit Vorwürfen an Deutschland, es habe eine Luftbrücke nach Berlin durch die Amerikaner in Anspruch genommen, lasse jetzt aber die Ukrainer alleine. Diese Anmaßung teilt Selenskyj mit seinem Botschafter in Deutschland, der ebenfalls nicht bittet, sondern fordert. Richtig ist, dass mit der Luftbrücke 1948/49 rund zwei Millionen Westberliner versorgt wurden, die aber nicht mehr vom Kriegstod bedroht waren.

Allerdings wurden in den drei Wochen Krieg bereits über drei Millionen ukrainische Flüchtlinge aufgenommen, nicht nur Essen aus „Rosinenbombern“ abgeworfen. Aufgenommene Flüchtlinge bis 14. März (UNHCR): Polen: 1.791.111, Ungarn: 263.888, Slowakei: 213.000, Republik Moldau: 337.215, Rumänien: 422.086, Russland: 142.994, Belarus: 1.226, andere Europäische Staaten: 304.156, darunter 200.000 durch das deutsche Volk. Würde Deutschland an die Ukraine grenzen, wären wir die Hauptanlaufstelle. Aber es ist davon auszugehen, dass Polen nur Durchgangsland nach Deutschland ist. Und noch etwas: Nicht nur in der Ukraine werden Lebensmittel knapp, auch bei uns leeren sich die Regale.

Der Regie der Bundestagssitzung am 17. März kann man nur Totalversagen vorwerfen. Der Bundestagspräsidentin Bärbel Bas fiel nichts Besseres ein, als den Videoauftritt des ukrainischen Präsidenten an den Anfang des Sitzungstages zu stellen. Um im Anschluss daran Geburtstagsglückwünsche verteilen zu lassen. Und wollte sie mit der Coronadebatte die Ukrainer trösten, dass bei uns angeblich täglich mehr an dem Virus sterben als dort durch den Krieg? Warum nur wurde dieser Auftritt des Kriegspräsidenten nicht ans Ende der Tagesordnung gesetzt, um anschließend ausgiebig bis in die Nacht darüber debattieren zu können? Kennt Frau Bas ihre Pappenheimer, die sich umso mehr davonmachen, je länger eine Bundestagssitzung dauert?

„Wir wollen Waffen, damit unsere Leute nicht fliehen müssen“, heißt es in Kiew. Doch die Ukraine wurde schon in den letzten Jahren mit Waffen versorgt und jetzt geradezu damit überschüttet, was allerdings zwei Seiten hat. Zum einen wird die Kriegsausrüstung über dem russischen Geheimdienst bekannte Grenzübergänge geliefert. Und die Russen warten anscheinend nicht, bis diese Waffen zweckentsprechend gegen sie eingesetzt werden, sondern schalten sie aus, sobald sie in der Westukraine eintreffen. So wird der Krieg auch in die westlichen Regionen getragen, die eigentlich nicht im Fokus Putins lagen.

Und es rächt sich, dass Panzerabwehrwaffen aus der Deckung von Wohn- und Kulturgebäuden eingesetzt werden. Man kann zwar mit einer relativ billigen Panzerfaust teure Militärtransporter und Panzer ausschalten. Aber entweder richtet der nachfolgende Panzer sein Geschützrohr auf das Gebäude, aus dem der Feuerstrahl kam, oder die überlebende Panzerbesatzung funkt der russischen Raketenstellung oder Luftwaffe die Koordinaten für die Zerstörung der entsprechenden Gebäude. Krieg ist leider kein Abenteuerspielplatz, er muss schnellstens beendet werden. Jeder weitere Kriegstag fordert mehr Todesopfer auf ukrainischer Seite als auf russischer.

Wie der Krieg weiter gehen, eine Friedenslösung aussehen und der Krieg enden könnte hier einmal aus dem Blickwinkel der Neuen Zürcher Zeitung NZZ: Ukraine und Russland vor bitteren Szenarien. Ergänzt sei, dass die südlichen Oblaste Saporischschja und Cherson am Asowschen Meer selbstverständlich ukrainisch bleiben müssen. Aber die Autobahn zwischen dem Donezk und der Krim sollte frei befahrbar sein nach deutschem Beispiel, als selbst im Kalten Krieg die Autobahnen durch die DDR zwischen der BRD und Westberlin genutzt werden konnte.

Es sollte im Interesse der Ukraine liegen, dass ihr Präsident Selenskyj dem russischen Außenminister Lawrow öffentlich ein Angebot macht, das Putin nicht mehr ausschlagen kann, ohne in der Welt die letzte Reputation zu verlieren.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors

29 Kommentare

  1. Vieles ist richtig, was hier Komentatoren schreiben, finde ich. Ich kann Selenskyi auch nicht als den Helden sehen, als den man ihn im Westen feiert. Helden drohen nicht mit Atomkriegsszenarien, wenn der Westen nicht mehr hilft als er eigentlich kann, setzt nicht die mögliche Zerstörung eines riesigen Teils der Erde aufs Spiel. Ein Held setzt im Notfall sich selber ein, um einen Frieden herbeizuführen. Das hieße für mich, einen schlechten Kompromiss mit den Russen einzugehen, selbst auf die Gefahr hin, dass sie ihre Zusicherungen nicht einhalten werden! Aber diesem ukrainischen Staatsmann ist es egal, was mit Europa passiert. Es ist ein Widerspruch zu behaupten, mit Mann und Maus untergehen zu wollen, und gleichzeitig nach immer mehr Waffen schreien, als ob er ein faktisches Recht darauf hätte sie zu bekommen, um doch noch zu siegen. Aber das Schicksal hat so seine eigenen Wege: Praktisch ist S. der Urheber der ukrainischen Völkerwanderung in den goldenen Westen. Was vielleicht viele schon lange wollten. So gesehen macht die Vorsehung doch so etwas wie einen Helden aus ihm. Zynismus?

    1. “Helden drohen nicht mit Atomkriegsszenarien, wenn der Westen nicht mehr hilft als er eigentlich kann”

      Ähm, Ihnen ist schon bewusst, dass Russland mit einem Atomkrieg droht ?

      Putin beschert uns nach den selbst verschmähten syrischen Horden jetzt auch noch ukrainische Flüchtlinge.
      Das ist eine glasklare Destabilisierung des Westens !
      Die EU erwartet 8 Millionen ukrainische Flüchtlinge – plus dem Wiederaufbau der Ukraine summieren sich Billionen Euronen.

      Dafür wird er bezahlen – so oder so !

      1. Putin droht mit Atomkrieg, Selenskyi mit den Szenarien, was in diesem Fall an Erpressung des Westens grenzt.

  2. Bei diesem Krieg wird der unmittelbare Zusammenhang mit C-19 leider vernachlässigt.
    – Warum wurden von Anfang an Impfstoffe aus nicht NGO-regierten Ländern ausgeschlossen
    – Warum werden Medikamente in NGO-regierten Ländern vom Markt genommen – verboten
    Es gibt nach Informationen eine handvoll Medikamente die gegen C-19 wirksamer sind als die Impfstoffe von B.Gates – die verheimlicht werden, ja sogar im Ausland erworbene vom Zoll beschlagnahmt.
    WARUM sind die Tests ohne Bezahlung angeordnet?
    Diese kostenlose Tests garantieren den Fortbestand des C-19 und damit die GEWINNE für Gates und co.
    Nach neuerlichen Erkenntnissen reagieren diese Test schon auf leichtes kratzen im Hals – ein Symptom, das schon seit beginn der Menschheit in Perioden auftritt, und meist durch bakterielle Entzündung.
    In den letzten 14 Tagen (Übergangszeit) die Sonne hat schon Kraft, aber der Wind ist Kalt zieht man sich schon etwas (unangemessen) an, und schon hat man kratzen im Hals-Nase läuft und bei einigen sogar mit Fieber 37-38° verbunden.

    Ein sonderbares Virus, das nach 10 Tagen Hausarrest – ohne med. Behandlung einfach verschwindet.
    Und noch komischer die Sache, dass 99,9% dreifach von Gates gexickt sind. In meinem Bekanntenkreis.
    Man stellte schon die Frage, wann werden Lauterknall u.a. angeklagt?
    Meine Antwort – wenn eine fremde Macht in Europa die NGOs vertreibt, und samt EU-Abgeordnete vor ein TRIBUNAL gestellt werden.

  3. Wnn man seit 30 Jahren mit Chinesen zu tun hat und auch mit Ihnen handelt, dann faellt einem so Manches auf; Dinge die anders sind als in Europa.
    Zuerst einmal, Chinesen laecheln so gut wie immer.
    China ist heute kein kommunistisches Land.
    Die kommunistische Partei regelt und herrscht in China ueber Alles.
    Korruption wird begruest und gefoerdert, aber im Bedarfsfall wird sie gnadenlos verfolgt und beseitigt.

    Dies erscheint Einem zuerst Mal als sehr seltsam, ist aber ein teuflisch erfolgreiches Konzept.

    Die Chinesen haben nicht vergessen, wie der Westen Ihnen mitgespielt hat, seit den englischen Opium-Kriegen und die sind 200 Jahre her.
    Aber Chinesen laecheln halt fast immer!

    1. Richtig: Die Chinesen lächeln halt fast immer; auch auf momenten und in Situationen,, in denen es, inserer (westlichen) Meinung nach sogar ungepasst istt, zum lächeln. Also…

  4. der war fürs freischalten gedacht….(((-:

    Zitat:

    Wie konnte es so weit kommen, dass der Herrscher im Kreml vom rhetorischen Amoklauf zu einem Krieg überging, ja es ist ein Krieg!

    Unsinn, weder hat Putin einen rhetorischen Amoklauf hingelegt, noch ist er irgendwie verwirrt.
    Meiner Meinung nach ist der Ukrainekrieg für Europa sogar sehr gut.
    Denn Russland zeigt damit, dass es sich keinem Soros und Gates Mandat unterwerfen wird.
    Das letztere beinhaltet natürlich auch die Unterwerfung unter die US Pläne für die Welt.

    Krass gesagt, rettete uns Putin gerade vor der neuen Weltordnung…….. denn der Great-Reset wird ohne das grösste Land der Erde und das Bevölkerungsreichste ( China ) kaum stattfinden.
    Denn die Menschen haben so eine Ausweichmöglichkeit.

    China ist zwar schon weit fortgeschritten, aber eben nicht mit dem Modell des Westens, Ansonsten sind die ein Verbrecherpack….. wehe, wenn die die Oberhand gewinnen.
    Aber wir haben die Russen in die Arme der Chinesen gedrängt, wir Idioten.

    Den Great-Reset erwingen kann man aber weit besser, wenn alle Länder mitmachen, das ist nun Geschichte.

    Russland sei dank.

    Die Ukraine, kaum ein Land hat sich 20 Jahre derart Idiotisch verhalten wie die….. und ihre Lebenserwartung, Ihr Median-Einkommen und viele andere Aspekte zeigen eben nicht, das es ihnen gut geht, ihnen etwas gelingt. Nein, die Ukraine ist im Oligarchen-Staatsmodus stecken geblieben ………den Putin überwinden konnte.

    Selenky ist ein Idiot ersten Grades……. wer das nicht erkennt….?
    Gerade hat er wieder einige Parteien verboten, deren Medien wurden schon in den letzten Jahren regelmässig verboten.
    Und Journalisten die trotzdem berichtetem zum Beispiel über die grassierende Korruption in der Ukraine, die wurden des öfteren schon ermordet.

    Und Selensky hat die Atomare Bewaffnung offen angestrebt, einen Krieg gegen den Donbass vorbereitet.

    Nein, Russland tut uns einen grossen Dienst mit diesem Krieg, auch wenn das keiner erkennen möchte…… sowieso nichts dergleichen sehen will.
    Um die Ukraine geht es nicht eigentlich…….. es geht um die USA gegen Russland.

    Alle die sehen wollten, hätten ja auch die 14ooo Toten der letzten 8 Jahre im Donbass wahrgenommen.
    Aber sie alle haben auch die Nazis nicht gesehen, die von Asow, Patriot Ukraine Svoboda usw.
    Wer das aber nie erkennen mochte, der sollte nun besser seinen Mund halten, denn er ist unglaubwürdig.

    Wir ihm Westen haben auch Oligarchen, die arbeiten nur nicht so hemdsärmelig wie die Russischen oder Ukrainischen.
    Dafür haben sie den Apparat schon weit effektiver in ihren Händen, waren schon viel erfolgreicher.

    In den USA sehen wir das seit 6 Jahren überdeutlich….. dort bestimmt nicht mehr das Volk wer regiert.

    In Europa ist es nahezu das selbe, Oppositionsparteien werden unterdrückt, diskriminiert, dämonisiert…… siehe AfD.

    Das Völkerrecht ist nur Fassade, es dient hauptsächlich den USA, ja es verurteilt dieses Land faktisch nie………

    Hier gäbe es etwas wirklich gutes zum Thema zu lesen.

    https://cf2r.org/documentation/la-situation-militaire-en-ukraine/#

    Als kleines Schmankerln das Ende jenes sehr guten Artikels von Jaques Baud, einem ehemaligen Oberst im Generalstab der Schweizer Armee.

    Zitat:
    Goethe sagte:
    „Je heller das Licht, desto dunkler der Schatten.“

    Je unverhältnismäßiger die Sanktionen gegen Russland sind, desto deutlicher werden die Fälle sichtbar in denen wir nichts getan haben, wo wir nur unseren Rassismus und unsere Unterwürfigkeit demonstrierten.
    Warum hat kein westlicher Politiker acht Jahre lang auf die Angriffe gegen die Zivilbevölkerung im Donbass reagiert?
    Was macht den Konflikt in der Ukraine tadelnswerter als den Krieg im Irak, in Afghanistan oder in Libyen?
    Welche Sanktionen haben wir gegen diejenigen verhängt, die vorsätzlich vor der internationalen Gemeinschaft gelogen haben, um ungerechte, ungerechtfertigte, verlogene und mörderische Kriege zu führen?
    Wurde je versucht, das amerikanische Volk, das uns belogen hatte ……. ( denn es ist eine Demokratie! ) nach dem Krieg im Irak „leiden zu lassen“?
    Haben wir nur eine einzige Sanktion gegen Länder, Unternehmen oder Politiker verhängt, die den Jemen-Konflikt, der als die “schlimmste humanitäre Katastrophe der Welt” gilt, mit Waffen befeuern? Haben wir die Länder der Europäischen Union bestraft, die auf ihrem Territorium die abscheulichste Folter zugunsten der Vereinigten Staaten geschehen liessen ?

    Diese Fragen stellen, bedeutet ………sie zu beantworten… und die Antwort ist nicht ruhmreich.

  5. Zitat:

    Wie konnte es so weit kommen, dass der Herrscher im Kreml vom rhetorischen Amoklauf zu einem Krieg überging, ja es ist ein Krieg!

    Blödsinn, weder hat Putin einen rhetorischen Amoklauf hingelegt, noch ist er irgendwie verwirrt.
    Meiner Meinung nach ist der Ukrainekrieg für Europa sogar sehr gut.
    Denn Russland zeigt damit das es sich keinem Soros und Gates Mandat unterwerfen wird.
    Das letztere beinhaltet natürlich auch die Unterwerfung der US Pläne für die Welt.

    Krass gesagt, redete uns Putin gerade vor der neuen Weltordnung…….. denn der Great Gesetz wird ohne das grösste Land der Erde und das Bevölkerungsreichste ( China ) kaum stattfinde.
    Denn die Menschen haben so eine Ausweichmöglichkeit.

    Zwingen kann man sie aber weit besser wenn alle Länder mitmachen, das ist nun Geschichte.

    Russland sei dank.

    Die Ukraine, kaum ein Land hat sich 20 jähre derart Idiotisch verhalten wie die….. und ihre Lebenserwartung, Ihr Medianeinkommen und viele andere Aspekte zeigen eben nicht, das es ihnen gut geht, ihnen etwas gelingt. nein, die Ukraine ist im Oligarchenstaatsmodus stecken geblieben …. den Putin überwinden konnte.

    Selenky ist ein Idiot ersten Grades……. wer das nicht erkennt….? gerade hat er wieder einige Parteien verboten, deren Medien wurden schon in den letzten Jahren regelmässig verboten.
    Und Journalisten die trotzdem berichtetem zum Beispiel über die grassierende Korruption in der Ukraine, die wurden des öfteren schon ermordet.

    Nein, Russland tut uns einen grossen Dienst mit diesem Krieg, auch wenn das keiner erkennen möchte…… sowieso nichts dergleichen sehen will.

    Die alle sahen ja auch die 14ooo Toten der letzten 8 Jahre im Donbass nicht.

    Die alle haben auch die Nazis nie gesehen, die von Asow, Svoboda usw.
    Wer das aber nie erkennen mochte, der sollte nun besser seinen Mund halten, denn er ist unglaubwürdig.

    Wir ihm Westen haben auch Oligarchen, die arbeiten nur nicht so hemdsärmelig wie die Russischen oder Ukrainischen.
    dafür haben sie den Apparat schon weit effektiver in ihren Händen.

    In den USA sehen wir das seit 6 Jahren überdeutlich….. dort bestimmt nicht mehr das Volk wer regiert.

    In Europa ist es nahezu das selbe, Oppositionsparteien werden auf eine Art unterdrückt…… siehe AfD.

    Das Völkerrecht ist nur Fassade, es dient hauptsächlich den USA, je es verurteil dieses Land faktisch nie………

    Tja, hier gäbe es etwas wirklich gutes zum Thema zu lesen.

    https://cf2r.org/documentation/la-situation-militaire-en-ukraine/#

    Hier als kleines Schmankerln das Ende jenes sehr guten Artikels von Jaques Baud einem ehemaligen Oberst im Generalstab der Schweizer Armee.

    Zitat:
    Goethe sagte:
    „Je größer das Licht, desto dunkler ist der Schatten.“

    Je unverhältnismäßiger die Sanktionen gegen Russland sind, desto deutlicher werden die Fälle sichtbar, in denen wir nichts getan haben, nur unseren Rassismus und unsere Unterwürfigkeit demonstrierten.
    Warum hat kein westlicher Politiker acht Jahre lang auf die Angriffe gegen die Zivilbevölkerung im Donbass reagiert?
    Was macht den Konflikt in der Ukraine tadelnswerter als den Krieg im Irak, in Afghanistan oder in Libyen?
    Welche Sanktionen haben wir gegen diejenigen verhängt, die vorsätzlich vor der internationalen Gemeinschaft gelogen haben, um ungerechte, ungerechtfertigte, verlogene und mörderische Kriege zu führen?
    Wurde versucht, das amerikanische Volk, das uns belogen hatte ……. „leiden zu lassen“ ( denn es ist eine Demokratie! ) nach dem Krieg im Irak?
    Haben wir nur eine einzige Sanktion gegen Länder, Unternehmen oder Politiker verhängt, die den Jemen-Konflikt, der als die “schlimmste humanitäre Katastrophe der Welt” gilt, mit Waffen befeuern? Haben wir die Länder der Europäischen Union bestraft, die auf ihrem Territorium die abscheulichste Folter zugunsten der Vereinigten Staaten geschehen liessen ?

    Diese Fragen stellen ……bedeutet, sie zu beantworten… und die Antwort ist nicht ruhmreich.

  6. Die Art und Weise des Schauspielers in der Video-Schalte im Bundestag seine Forderungen vorzutragen ist einfach unverschämt gewesen. Ich musste mir die Aufzeichnung zweimal ansehen um zu glauben, was ich gesehen und gehört habe. Diese Art von Auftritt habe ich in dem Artikel vermisst. Alleine, dass er dies tun konnte zeigt wieweit es in D zwischenzeitlich gekommen ist. Keine Selbstachtung, Selbstverleugnung und Unterwürfigkeit.

    1. Völlig richtig, sehe ich genau so.

      Dieser Auftritt, u. a. der Vergleich mit der Berliner Luftbrücke und mehr noch die erhobenen FORDERUNGEN war in meinen Augen einfach anmaßend und unverschämt.
      WAS DENKT SICH DER STAATSSCHAUSPIELER EIGENTLICH?

      DAZU AUCH AN ANDEREM ORT MEIN KOMMENTAR:
      ceterum_censeo sagt:
      20. März 2022 um 21:14 Uhr – https://www.conservo.blog/2022/03/20/putins-krieg-gegen-die-innere-und-aeussere-freiheit-bereits-verloren/#comment-106940

      ‘ ….. sich in diesen uns als Deutschland nicht betreffenden Krieg hineinziehen zu lassen ,entspricht UNSEREN Interessen mit Sicherheit NICHT.
      – Ganz abgesehen davon daß eine Beteiligung des Westens, ob per NATO oder sonst wie, die konkrete Gefahr eines 3. Weltkrieges oder gar Atomkrieges unmittelbar heraufbeschwören würde.

      NEIN und nochmals NEIN!’

      ‘ … und der ukrainische Staatsschauspiele ist eine solch hehre Lichtgestalt auch nicht.’

      Wohlgemerkt, dies ist nicht im Geringsten eine Rechtfertigung für den von Putin angezettelten Krieg.

      Walter Roth sagt oben: ‘Denn Russland zeigt damit, dass es sich keinem Soros und Gates Mandat unterwerfen wird.’

      Interessanter Aspekt,
      In der Tat, das ist zugegebenermaßen die positive Seite – wenn man denn in dem Haufen nach einem Goldkörnchen sucht ….’

      Andererseits, wie man es dreht und wendet,
      … den Krieg kann es doch wohl nicht ‘rechtfertigen’ (schon gar nicht) mit der großen Zahl an Menschenopfer – auf beiden Seiten offenbar.

  7. Diser Krieg könnte heute Abend noch zu Ende sein.
    Unter einer Bedingung.
    Der Sleepy Joe ruft Selenskij an und sagt ihm, er soll den Krieg beenden.
    Ansonsten sehr gute und nüchterne Analyse.
    Vielen Dank, werter Herr Künstle.

  8. ooooooooooooooohhhhooohhoo!!!!!! Da ist ein Fahrzeug in Belgien in eine Gruppe von Mönschen hineingefahren! Und das Fachblatt für gequirlte Sch… – die Frankfurter Rundsau sagt das man nicht weiß warumben das Fahrzeug in die Mönschen hineingefahren ist. Ob’s wohl was mit dem FAHRER des Fahrzeugs zu tun hat????????? Fragen über Fragen… .

    1. …ein Terror-Musel auf Dope und ohne Führerschein oops, ähhhh Fahrerlaubnis?
      Man wird sehen.
      Auto+Menschenmenge. Das Jubiläum ist doch erst am 19.Dezember…

      Sakasmus!

    1. Das sind die Parteien, die der AFD die Stimmen wegnehmen sollen, dafür sind die auch gegründet worden! Zum Beispiel: die Basis, Volt-Deutschland, Gesundheitsforschung. Hinzu kommen die “Freien Wähler” .

  9. Tolle Analyse Herr Künstle, aber wer hier etwas gegen die Scharfmacher zum Krieg in der Ukraine sagt, dieser unsäglichen Regierung, wird gleich als Putin Versteher verunglimpft. Was haben Kartoffeln mit Tomaten zu tun, nichts.

    Dieser Krieg war vermeidbar und alle die zu diesem Krieg scharf gemacht haben, sind verantwortlich. Ich würde Selinskys Kinder sofort in die Ukraine schicken, um für Papis Ideologie zu kämpfen, aber solange alle Diktatoren ihre Kinder im Ausland stationieren, spielen diese Krieg auf Kosten des Volkes.

    Die Ukraine ist nicht einzigste Handelspartner Deutschlands, man könnte also beim Handel ausweichen, die Regale müssten hier nicht leer sein. Allerdings müsste man auch hirnrissige ideologische Spinnereien aufgeben, stopp der idiotischen Energiewende, wo die Grüne Simone Peter als Präsidentin kassiert und unsere Natur und ökologisches Gleichgewicht zerstört wird. So können sich unsere geschädigten Natur Resoourcen nicht regenerieren, fruchtbare Ackerböden, die dringend gebraucht werden veröden, Wälder als Wasserspeicher können kein Trinkwasser mehr abgeben.

    Wenn das Volk nichts zu Fressen hat muss man auch in der Agrarplanung umdenken, wird Weizen knapp, kann man notfalls auf Maismehl umsteigen, der in Biogasanlagen verfüttert wird. Weg von Ressourcenschädigenden Monokulturen zu sinnvoller Landwirtschaft. Wie man Mais Speiseöl herstellt weiß ich nicht, ob es was taugt auch nicht.

    Landwirtschaft und Versorgungswirtschaft gehört nicht in spinnige Hände von Think Thanks und Sesselpupsern, nur weil unsere Politiker zu dumm sind selbst zu denken, besonders Frau Klöckner, die dorthin Milliarden verbraten hat, davon wächst keine einzige Gurke, die Menschen satt macht. Gärtnereien stellen ihren Gemüseanbau ein, weil die Energiekosten unbezahlbar sind, auch hier könnte man etwas tun um weiterhin die Versorgung der Bevölkerung sicher zu stellen. Wir brauchen keine riesigen Hanfplantagen nach Herrn Özdemir, die machen das Volk nicht satt!

    Erika Steinbach sagte mit Recht: “Wir werden von Idioten regiert. “

    1. Nein, wir werden von politischen deutschfeindlichen Verbrechern regiert, die von Idioten gewählt wurden!

  10. Selinski stellt nur Forderungen!
    Oder besser gesagt, fordern seinen Lohn ein als treuer Biden/Schwab –Jünger.

    Allerdings die Forderung, seine Kinder im Ausland dürfen nur von ukrainischen Lehrer unterrichtet
    werden, will er offensichtlich sein rein Nazi-Denken nicht verwässert wissen.
    Instruktionen bei Schwab abgeholt?

    Schickt diese Kinder unverzüglich zurück, sonst zieht ihr die nächste Kriegsgeneration hoch.

    1. Ich würde meine Kinder auch nur in deutsche Hände geben wollen.
      Obwohl man da mittlerweile auch dreimal hingucken muss, nicht überall wo deutsch draufsteht ist auch deutsch drin.

Kommentare sind geschlossen.