Von Dr. Peter Forster

Die NASA in Houston, Texas, gibt das folgende Bild aus dem Raum der Donbass-Stadt Lyman frei:

Fire and Heat. Bildquelle: NASA
  • Die Amerikaner versahen die Aufnahme mit der lakonischen Fotolegende Fire and Heat, Feuer und Hitze. Die roten Punkte bezeichnen Einschläge russischer Geschütze, Mehrfachraketenwerfer und womöglich Fernwaffen. Lyman hatte vor dem Krieg gut 21’000 Einwohner und liegt in der Bildmitte.
  • Auffallend ist die Ballung des Feuers auf den Wald und dessen Lichtungen rechts der Ortschaft. Offensichtlich hatten ukrainische Truppen im Gehölz Deckung gesucht. Die Streuung kann von 122- oder 152-mm-Haubitzen herrühren. Denkbar sind auch Einschläge der häufig eingesetzten Mehrfachraketenwerfer Grad-Tornado, Uragan und Smerch (Kaliber 122, 220 und 300 mm).
  • Lyman liegt nicht unmittelbar am Siwerskyj Donez, einem gut 1’000 Kilometer langen Nebenfluss des mächtigen Stromes Don. Auf der Fotografie zeichnete die NASA den Fluss im wahrsten Sinne des Wortes zackig ein. Er umrundet Lyman südwärts in einer Distanz von rund sieben Kilometern. Die NASA-Karte ist nicht genordet, Norden ist am unteren Bildende.
  • Fünf vereinzelte Einschläge sind rechts, gegen Westen, am Fluss, im Wald und auf Feldern festzustellen. Handelt es sich um wüste Irrläufer? oder bekämpften die Russen Einzelziele?
  • Mehr Sinn machen die roten Punkte links, ostwärts. Am Fluss müssen ukrainische Formationen Stellungen oder Deckungen errichtet haben. Westlich des Flussufers ist im Wald (oder verdecken die roten Punkte eine Lichtung?) eine Feuerballung zu identifizieren; neben Einschlägen am und hinter dem östlichen Ufer.

Lyman, das Nordtor zum Donbass

Für die Russen ist Lyman ein klassisches Teilziel auf dem Weg zum operativen Ziel im Raum der Schlüsselstädte Slawiansk und Kramatorsk.

  • Die Stadt ist ein Eisenbahnknotenpunkt mit einem Bahnhof einschliesslich einer grossen Rangieranlage. Sie liegt an der Bahnstrecke Charkow–Horliwka und zu den industriellen Zentren des Donezbeckens. Sie wird das Nordtor des Donbass genannt.
  • Von Lyman bis Slawiansk ist es 25 Kilometer und zur Oblast-Hauptstadt Donezk 135 Kilometer. Die Russen haben Lyman – Stand 8. Mai 2022, 15.44 Uhr – nicht eingenommen. Die ukrainische Armee verteidigt den Flussbogen um die Stadt mit Erfolg.

Laufend akkurate Meldungen

  • Seit ein paar Tagen wissen wir erhärtet: Die CIA und andere amerikanische Geheimdienste liefern dem ukrainischen Generalstab laufend akkurate Informationen. Die Verteidiger sind dem russischen Angreifer stets um mindestens eine Nasenlänge voraus. Von den Amerikanern, aber auch den Briten erhalten sie real time, in Echtzeit, permanent das neueste Lagebild.
  • Und die Amerikaner spielen ihrer Presse laufend an sich geheime Informationen zu, die den ohnehin angeschlagenen russischen Geheimdienst verwirren. Was stimmt? was ist Desinformation? Auch der Westen beherrscht maskirowka, Tarnung und Täuschung.
  • Sogar die NASA, eine zivile Institution mit intensiven Querlinien zum Militär, zieht mit. Die Freigabe des vorliegenden Feuer- und Hitze-Bildes erregte in den Medien wenig Aufsehen; sie berichten nach ihrer Massgabe lieber emotional. Doch die Tatsache, dass die NASA ein derart aufschlussreiches Dokument ins Netz stellt, lässt aufhorchen. Solches Material ist für den Kiewer Generalstab und die Kommandanten im Felde von unbezahlbarem Wert.

Erstveröffentlichung auf bulletin-1.ch