Die große Heuchelei in der Abtreibungsfrage – Vor einer neuen Abstimmung im Parlament

(www.conservo.wordpress.com) Von iDAF *) Brief aus Brüssel, April 2021 In Brüssel unternimmt der Frauenausschuss des EU-Parlaments erneut den Versuch, mittels einer Parlamentsentschließung ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ einzuführen. Schon in der Legislaturperiode zwischen 2009 und 2014 gab es einen Versuch unter der Federführung der portugiesischen Abgeordneten Edite Estrela. Gleichzeitig lief die[…]

Weiterlesen

Alte Rollenmuster oder alte Klischees? Wie systemrelevante Arbeit verhöhnt wird

(www.conservo.wordpress.com) Von iDAF *) Verehrte Interessenten, liebe Freunde und Leser des iDAF, Zwischen Weltfrauentag und Equal-Pay-Day ist es uns ein Anliegen, auf einige, wenige Fakten und ursächliche Hintergrunddaten hinzuweisen. Möge jede Person denken, was sie will – und das geschieht ja auch in der freien Welt – , aber er[…]

Weiterlesen

Leihmutterschaft: Es geht um den Schutz der Menschenwürde

(www.conservo.wordpress.com) von iDAF *) Zitat des Monats, 2021 / 2 „Keine Erfahrung wird je vergessen“ „Die Mutter ist die erste Lebenswelt des Kindes und in diesem Sinne grundsätzlich und von Anfang an prägend. Sie ist das Milieu, in dem sich das Kind entwickelt, und zwar in Relation zur Wirklichkeit der[…]

Weiterlesen

Zu spät, zu geizig, zu ideologisch: Wie die EU-Kommission das Impfdesaster organisierte

(www.conservo.wordpress.com) Von Junius*) , (iDAF_Brief aus Brüssel, Februar 2021) Impfnationalismus ist böse. Das hatten viele Medien frühzeitig verkündet. Aber die Regierungen der Mitgliedsstaaten irrten nach heutigem Stand der Entwicklungen gründlich, als sie wegen eines falsch verstandenem Impfnationalismus sich nicht selbst um den Schutz ihrer Bevölkerung durch eine Impfkampagne kümmerten, sondern[…]

Weiterlesen

Trotz Corona, China und Brexit – Umbau der EU geht weiter

(www.conservo.wordpress.com) iDAF_ Brief aus Brüssel *) In Brüssel endete zu Sylvester die turnusmäßige EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands. Um sie zu bewerten, sollte man die Zugeständnisse kennen, die zu jetzt gefeierten Kompromissen führten. Um es vorweg zu sagen: Die Bilanz ist ziemlich mager. Auf der Aufgabenliste der deutschen Ratspräsidentschaft standen die Brexit-Verhandlungen, der[…]

Weiterlesen

Es fehlen integre Journalisten

(www.conservo.wordpress.com) Von Alejandro Navas *), (iDAF_Aufsatz 4 / 2020) Zur Zukunft und Entwicklung der sozialen Kommunikation in unseren Demokratien  / Europäische Werte Teil I Kant war ein Mann der Ordnung. Gemäß ihm haben wir die Pflicht, dem Regierenden zu gehorchen. Doch ist die Pflicht untrennbar mit dem Recht verknüpft, diesen[…]

Weiterlesen

Die Masken der Migration

 (www.conservo.wordpress.com) Von Junius, iDAF *) Brief aus Brüssel, Oktober 2020 Covid verstärkt die Rivalität zwischen Brüssel und Strasbourg. Strasbourg ist der Sitz des EU-Parlaments, Brüssel hingegen nur ein Veranstaltungsort der Vielvölkerversammlung, selbst wenn die Brüsseler Korrespondenten der Leitmedien immer wieder fälschlicherweise von drei Sitzen sprechen, um den Strassburger Sonderstatus abzuschleifen.[…]

Weiterlesen

„Gender-Studies“: Staatsfeminismus statt Wissenschaft?

(www.conservo.wordpress.com) Verehrte Interessenten, liebe Freunde des iDAF, Gender-Mainstreaming sickert in das tägliche Leben ein, in Schulen, Behörden, Betriebe. Längst geht es nicht mehr um sprachliche Verrenkungen und politisch korrekte Sternchen oder Begriffe. Gender-Mainstreaming beeinflusst auch Haltung und Verhalten der Bürger sowie die Rechtsprechung. Und es führt zu Gesetzen. Der Wandel[…]

Weiterlesen

Lebenserwartung: Führt Corona an die Grenzen des Wachstums?

(www.conservo.wordpress.com) Von iDAF *) Vorlektüre: Zitat des Monats des Monats, 2020/6: „Zentralstaatliche Gesundheits- und Impfkampagnen“ „Das Muster einer immer wieder durch Epidemien und Hungerseuchen dezimierten Bevölkerung begann sich in Europa erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts allmählich zu ändern. Das Ende der tödlichen Pestwellen war ein wichtiger Schritt. 1720 wurde[…]

Weiterlesen

Grenzenlose Solidarität oder Abzocke?

(www.conservo.wordpress.com) Von Junius (iDAF) *) iDAF_Brief aus Brüssel, August 2020 Corona-Monopoly mit gezinkten Karten. So heißt das neue Brüsseler Gesellschaftsspiel der Staats- und Regierungschefs. Vier Tage und vier Nächte haben die im Europäischen Rat vereinigten Lenker der 27 Mitgliedsstaaten um eine gemeinsame Position für die Haushaltsverhandlungen des nächsten Mehrjährigen Finanzrahmens[…]

Weiterlesen