Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.

(www.conservo.wordpress.com) Von Martin E. Renner *) Die doch recht überschaubare Zahl von „nur“ rund 2,5 Millionen Migranten jährlich sollen in Zukunft in Asylzentren an den Außengrenzen von der EU-Kommission „administrierend bearbeitet werden“. Mit anderen Worten: Die durch nichts, aber auch gar nichts legitimierte EU soll darüber befinden und organisieren, dass[…]

Weiterlesen

Herzblut für Fremde – Eiszapfen für Einheimische

(www.conservo.wordpress.com) Von Maria vom Frauenbündnis *) „Die deutschen Überlegungen beweisen einmal mehr, wie wichtig ein gemeinsamer europäischer Außengrenzenschutz ist, und es bewahrheitet sich die österreichische Position, dass ein Europa ohne Grenzen nach innen nur mit funktionierenden Außengrenzen möglich ist.“ (Der Österreichische Kanzler Seb. Kurz am 03.07.2018) So einfach und doch[…]

Weiterlesen

Die Gründe für die Erfolge der europaskeptischen Parteien in der EU

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Par Ordre du Brüssel- und par Ordre de Mutti     Zur Begriffsbestimmung – ehe Sie weiterlesen: Wer die „Willkommenskultur-Politik“ nicht gutheißt, gehörte automatisch zu den „Rechts-Populisten“ – oder wird oft auch zum „Rechtsradikalen“ getauft. Dahinter stecken zwei absurde Gedanken: „Rechts“ bedeutet böse, schlecht, unterirdisch –[…]

Weiterlesen

Willsch MdB: 1. Wie geht es weiter mit Europa? 2. Koalitionsvertrag abgelehnt

(www.conservo.wordpress.com) Von Klaus-Peter Willsch (Auszug aus dem Hauptstadtbrief Nr. 141 vom 22.03.2018) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Unterstützer,  nach der historisch langen Hängepartie bis zu ihrer Bildung steht die neue Bundesregierung vor einer ersten Mammutaufgabe: Wie geht es weiter mit Europa? Die Vorschläge der Kommission und des[…]

Weiterlesen

Angela Merkel, das Unschuldslamm als Geisterfahrerin

(www.conservo.wordpresss.com) Von Thomas Böhm *) Kanzlerin Angela Merkel (61, CDU) zu Gast bei Anne Will. Über 6 Millionen Zuschauer sahen ihren zweiten Auftritt bei der Moderatorin innerhalb weniger Monate. Gegenüber einer hartnäckigen Gastgeberin (A.d.R.: selten so gelacht) bekräftigte Merkel gestern Abend ihre Linie in der Flüchtlingspolitik. Sie werde ihre ganze[…]

Weiterlesen