Linke Meinungsmache: DIE ZEIT „ermittelt“ gegen Journalistenwatch e.V.!

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Mein Gott, wie erbärmlich! Laut erschallt der Linken Ruf durch die trübe Nacht: Haltet den Dieb, fesselt jouwatch! Macht sie nieder, diese Blattquäler vom rechten Rand! So schreit die linke Wochenzeitung DIE ZEIT, weil das alternative Medium zur Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“ (kurz: jouwatch), Unterstützung aus israelfreundlichen Kreisen[…]

Weiterlesen

Jouwatch – eine Erfolgsstory! Doch ohne Moos nix los!

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Ein Appell von Renate Sandvoß und conservo Liebe Leser, Sie kennen gewiß das Magazin für Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“, vulgo „Jouwatch“. Wenn mein Freund Thomas Böhm dieses Medium nicht erfunden hätte, wäre es jetzt höchste Zeit dazu; denn wir werden erschlagen von Falschmeldungen – warum heißen die eigentlich[…]

Weiterlesen

Geschafft: JouWatch überholt im Online-Ranking erste Springer-Zeitung

(www.conservo.wordpress.com) Von Thomas Böhm *) Es hat etwas länger gedauert als geplant, aber nun ist es amtlich: JouWatch hat laut Alexa-Ranking mit der BZ die erste Springer-Zeitung im Online-Ranking Deutschland überholt. Sicherlich, die BZ ist eine Lokalzeitung und die gibt es auch noch in gedruckter Form, aber wenn man den[…]

Weiterlesen

„Journalistenwatch“ jetzt Nr. 1

Journalistenwatch, das Flaggschiff der deutschen Islam- und Systemkritik, ist jetzt Nr. 1 unter den Alternativmedien In wenigen Jahren (seit 2011) hat sich das führende Medium der Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“ (kurz: JouWatch), zur Nr. 1 der alternativen Medien entwickelt. Dahinter stecken ein kluger Kopf, eine durchschlagende Strategie und ganz viel Arbeit: Thomas[…]

Weiterlesen

Von der taz über die Love-Parade zu Jouwatch: Thomas Böhm im Gespräch

(www.conservo.wordpress.com) Von Dr. David Berger Berger: Lieber Herr Böhm, als Sie mich das erste Mal angeschrieben haben, schaute ich bei „Wikipedia“ nach Ihrem Namen und dachte mir: Ups, ein Konservativer, vielleicht sogar ein Rechter. Dass der keine Schwierigkeiten damit hat, einen Gastbeitrag von einem Mann zu veröffentlichen, der ein Buch[…]

Weiterlesen

Glückwunsch! JouWatch weiter auf Erfolgskurs

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Liebe Leser, quasi in eigener Sache eine bedeutende Entwicklung (s.u.)! Wir alle betreiben unsere Blogs, weil wir die Gesellschaft wachrütteln wollen, weil wir dem Zeitgeist widerstehen wollen, weil wir wieder unsere Werte hochhalten wollen, weil…. Dazu müssen wir vor allem der Systempresse Paroli bieten. Nach seriösen[…]

Weiterlesen

conservo empfiehlt: Mit JouWatch ins Bundestagswahljahr 2017!

(www.conservo.wordpress.com) Wider den linken Mainstream: Gegenöffentlichkeit stärken! Liebe Freunde, Leser und Unterstützer! Wir alle wissen, dass sich im nächsten Jahr das Schicksal unserer Republik entscheidet und wir müssen gemeinsam alles dafür tun, dass sich das politische Blatt endlich wendet. Ansonsten stehen uns noch düsterere Zeiten bevor. Die selbsternannte Elite wird[…]

Weiterlesen

Auf dem Sprung über die 200.000

(www.conservo.wordpress.com) Von Philolaos *) „Bayern ist frei!“ Kampf für die Meinungsfreiheit! Seit Januar ist der blog von „Bayern ist frei“ online. „Bayern ist frei“ ist der Versuch, eine Basis für eine Gegenöffentlichkeit aufzubauen. „Bayern ist frei“ steht für die Alternative zu „Blabla ist bunt“.  Wir genießen es nämlich nicht, bunt[…]

Weiterlesen

Steinmeiers „Brandstifter“ und der Weg in die Diktatur

Von Peter Helmes Ein kritischer Zeitgenosse hat in einem Leserbrief an den „Südkurier“ u. a. die Frage gestellt, ob die Antifa hinter Bränden in Flüchtlingsheimen stecken könnte, um so die stets verdächtigte „rechte Szene“ in Verruf zu bringen. Leser H. F. S. schrieb an Südkurier Chefredakteur stefan.lutz@suedkurier.de, CC: Südkurier-Politik Dieter.Loeffler@suedkurier.de:[…]

Weiterlesen

JouWatch, Geld und Neid

 Ein Aufruf zur Meinungsvielfalt Von Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com Peter Scholl-Latour, ein Journalist von echtem Schrot und Korn, klagte in seinen letzten Lebensjahren immer wieder über die Feigheit und die Angepaßtheit vieler Medien. Männer wie ihn findet man heute in der deutschen Medienlandschaft kaum noch. Da ist fast niemand mehr, der[…]

Weiterlesen