Erneut Hunderte gegen Impfpflicht und Angstpropaganda unterwegs

Von Sven Geschinski Der Heidelberger Solidaritätsspaziergang am Mittwochabend gehört nun schon seit Wochen zu den festen Terminen der Kritiker von Impfzwang und Corona-Zwangsmaßnahmen. Über Altklinikum und Bismarckplatz zogen die Demonstranten auf bekannter Strecke zum St. Josefskrankenhaus. Von der angekündigten „Gegenbewegung“ der „progressiven Weststädter“ war weit und breit nichts zu sehen[…]

Weiterlesen

Wie ein friedlicher Spaziergang „geframt“ wird

Von Sven Geschinski „Zwei Personen wurden (…) als ‚Lenker‘ der Demonstration ausgemacht. Gegen sie wird wegen des Verdachts ermittelt, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben. Einer von ihnen hatte zudem ein Messer und Drogen einstecken (…). An der Ecke Hauptstraße/Kettengasse griff aus bislang unbekannten Gründen ein Teilnehmer Polizeibeamte an.“ Wenn[…]

Weiterlesen

Zug der Freiheit

Von Sven Geschinski (AfD) Mittwochabend. 18 Uhr. Schwanenteichanlage. Mittlerweile sind diese Angaben Synonym für die Protestbewegung der Maßnahmenkritiker in Heidelberg. Die Ordner sind schnell gefunden und so bewegt sich der Zug über die Bergheimer Straße in das Gelände des Altklinikums links und rechts der Voßstraße. Es fällt auf, dass die[…]

Weiterlesen

Freie Impfentscheidung

Von Sven Geschinski Unter diesem Motto versammelten sich am Mittwochabend, den 5.01.2022 zum zweiten Mal in Folge rund 450 Menschen in der Heidelberger Innenstadt, um gegen die Impfpflicht im Allgemeinen und die Zwangsmaßnahmen des St. Josefskrankenhauses gegen ungeimpfte Mitarbeiter im Besonderen zu protestieren. Die Resonanz auf den ersten Solidaritätsspaziergang vor[…]

Weiterlesen

Heidelberg: Hort der Konformisten und Elysium für wohlstandsverwahrloste Träumer und Revoluzzer

Von Maria Schneider Vorbememerkung: Dieses Essay ist eine Fortsetzung meines Berichts über den Spaziergang am 18.12.2021 und die Demo am 19.12.2021 in Heidelberg. Er dient als Erklärung dafür, weshalb in Heidelberg – trotz landesweiter Proteste gegen das Coronaregime – nach wie vor so wenig Menschen auf die Straße gehen. „Alt[…]

Weiterlesen

Heidelberg: Einschüchterung normaler Bürger durch die Polizei

Einschüchterung eines Häufleins Spaziergänger Diffamierung Ungeimpfter als “Rattenlecker” und “Aasgeier” Herrenmenschenattitüde Von Maria Schneider – eine Abrechnung über nützliche Idiotinnen und das Coronaregime Heidelberg war eine frühe Hochburg der Nationalsozialisten. Schon 1920 gab es am Neckar erste Aktionen der späteren NS-Bewegung, bei den Kommunalwahlen 1930 erhielt die NSDAP gar 35,7[…]

Weiterlesen

Landtagswahl – ist Baden-Württemberg noch zu retten?

– Grüne Welle: Erst das Ländle, dann Deutschland und die ganze Welt – Noch können die anderen Parteien das Ruder herumreißen (www.conservo.wordpress.com) Von Albrecht Künstle Während in Baden-Württemberg alle Parteien außer den Grünen und der FDP ihre Wunden lecken, übt sich die Kretschmann-Partei weiter in ihrem Durchmarsch. Den Marsch durch[…]

Weiterlesen

Apartheid gegen indigene Deutsche

Von Maria Schneider (www.conservo.wordpress.com) Apartheid ist ein international definiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit (englisch crime of apartheid).[1] … Seit der Generalisierung und Kodifizierung dieses Verbrechens in mehreren Völkerrechtsverträgen wird die Definition juristisch auch auf vergleichbare Zustände außerhalb Südafrikas angewendet. Die Apartheid wurde 1994 in Südafrika abgeschafft. Heute wird der Begriff[…]

Weiterlesen

Die „schwarze Wahrheit“ rüttelt auf

Von Maria Schneider (www.conservo.wordpress.com) Eine neuer Trend geht um in Europa – die schwarze Wahrheit taucht in den Innenstädten auf wie ein Gespenst und verschwindet nach einigen Minuten wieder. Wie Einstein schon sagte, wird man kaum erfolgreich sein, wenn man immer wieder die gleiche, falsche Lösung für ein und dasselbe[…]

Weiterlesen

Heidelberger Weststadt – Elysium der Gutmenschen als Ankunftszentrum

Von Rita Rumpelstilz *) (www.conservo.wodpress.com) Der samstägliche Kunst-, Kultur- und Genussmarkt („100% Menschenwürde – gegen Rassismus“) der guten Menschen auf dem Wilhelmsplatz der Weststadt wurde verboten. Es gibt noch Gerechtigkeit auf dieser Welt. Und so erfahren endlich auch die im Elysium lebenden Heidelberger Weststädter den willkürlichen Coronaterror am eigenen Leib.[…]

Weiterlesen