Der merkwürdig schleichende Tod Europas

Von Hermes Was wünscht sich wohl ein Autor? Zustimmung? Jeder denkende Mensch weiß, daß wir Menschen so verschieden sind, daß ein Text immer nur Anregung sein kann und soll. Die ältesten Freunde, gleichgesinnt, werden bei jedem Gespräch sofort ihre Differenzen entdecken und den klassischen griechischen Dialog entfalten: Genaues Zuhören, Eingehen[…]

Weiterlesen

Die „Letzte Generation“ – hoffentlich!

von altmod Offensichtlich werden wir in Obskurantismus, in Irrationalismus und pseudoreligiösem (Hyper-)Moralismus untergehen. Der Weg, in die nicht nur seit heute herrschende Asebie, war und ist paradoxerweise begleitet vom Aufkommen neuer Götzenbilder, neuer „Glaubensgewissheiten“.Eigentlich müsste man davon ausgehen, wir, die Generation der 70- bis 80-Jährigen alten weißen Männer und ihrer[…]

Weiterlesen

Der Müll, die Stadt und der Tod – Kein Theaterstück, sondern der Ernstfall

von altmod Ich wohne in einer Kleinstadt im Dunstkreis von Frankfurt, Offenbach, Hanau und anderen (Müll-)Hochburgen des Rhein-Main-Reviers. Mein Wohnort – vor 30 Jahren sind wir aus beruflichen Gründen hierher gezogen – besitzt eine wunderschöne Altstadt mit Fachwerkshäusern mit einem malerischen Renaissance-Schlosss, durchaus ansehnliche Wohnquartiere und um das Ganze herum[…]

Weiterlesen

Wuppertal im Zeichen der Invasion: Neue islamische Stadtviertel und Zentren sollen entstehen

Von Alex Cryso Die Weichen sind gestellt, die Tore werden sperrangelweit geöffnet: Der Islam gehört zu Deutschland  – ob wir das nun wollen oder auch nicht. Dass, was muslimische Sklaventreiber und berittene, Turban tragende Barbaren über Jahrhunderte nicht geschafft haben, das gelingt womöglich nun unseren Deutschlandhassern und den Auswüchsen der[…]

Weiterlesen

Heidelberg: Hort der Konformisten und Elysium für wohlstandsverwahrloste Träumer und Revoluzzer

Von Maria Schneider Vorbememerkung: Dieses Essay ist eine Fortsetzung meines Berichts über den Spaziergang am 18.12.2021 und die Demo am 19.12.2021 in Heidelberg. Er dient als Erklärung dafür, weshalb in Heidelberg – trotz landesweiter Proteste gegen das Coronaregime – nach wie vor so wenig Menschen auf die Straße gehen. „Alt[…]

Weiterlesen

Heidelberg: Einschüchterung normaler Bürger durch die Polizei

Einschüchterung eines Häufleins Spaziergänger Diffamierung Ungeimpfter als “Rattenlecker” und “Aasgeier” Herrenmenschenattitüde Von Maria Schneider – eine Abrechnung über nützliche Idiotinnen und das Coronaregime Heidelberg war eine frühe Hochburg der Nationalsozialisten. Schon 1920 gab es am Neckar erste Aktionen der späteren NS-Bewegung, bei den Kommunalwahlen 1930 erhielt die NSDAP gar 35,7[…]

Weiterlesen

Jungfrauenwaffen: Carla Reemtsma, Kämpferin für die Klimarettung

(www.conservo.blog) Von Maria Schneider „Ein Mensch, der demoralisiert wurde, ist nicht in der Lage, wahre Informationen zu beurteilen; die Fakten sagen ihm nichts. Selbst wenn ich ihn mit Informationen überschütte, mit authentischer Wahrheit, mit Dokumenten, mit Bildern; selbst wenn ich ihn mit Gewalt in die Sowjetunion bringe und ihm [ein][…]

Weiterlesen

Kein Handy und kein Internet – welch schlimme Kindheit!

www.conservo.wordpress.com) von Geli Schwind *) Es muss ja mal raus! Wer sich über mich ärgert, sollte immer bedenken, welch schlimme Kindheit ich hatte: Ich hatte kein Handy und kein Internet. Zur Schule und zurück musste ich zu Fuß. Ich wurde nicht tagtäglich mit dem Auto zur Schule gefahren und dort[…]

Weiterlesen

Angst und Klimawahnsinn

(www.conservo.wordpress.com) von altmod *) Die herbeigeredete kollektive Psychose Denn der Herr wird dir dort ein bebendes Herz geben und erlöschende Augen und eine verzagende Seele, und dein Leben wird immerdar in Gefahr schweben; Nacht und Tag wirst du dich fürchten und deines Lebens nicht sicher sein. Buch Moses, Kap. 28, Vers[…]

Weiterlesen