“Fortbestehende Unseriosität und Verlogenheit der Union”

(www.conservo.blog)

Von Klaus Hildebrandt

Bild: Pixabay

Offener  Brief an den CDU-Generalsekretär

Sehr geehrter Herr CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak,

ich habe Ihren gestrigen Sprüchen zum Zustandekommen des Koalitionsvertrag der Ampel mit Interesse gelauscht und begrüße, dass Sie das Thema Migration nun, wo Sie sich auf der Oppositionsbank befinden, endlich in den Mund nehmen, war es doch die CDU selbst, die uns Bürgern sämtliche Probleme rundum die Migration bescherte und bis heute Abermilliarden Euro aus der Tasche zieht.

Migration ist überhaupt das Thema, das unser Land am meisten beschäftigt und auch dafür verantwortlich war, dass CDU und CSU zu Fall kamen. Aber auch der Brexit ging auf ihr Konto. Dass Sie die Migration, als gäbe es sie nicht, nicht zum Wahlkampfthema machten und nun plötzlich, oh Wunder, in einem ganz anderen Licht warmkochen, spricht für die fortbestehende Unseriosität und Verlogenheit Ihrer Partei.

Es wird schwierig werden, Ihrer neuen Rolle in der Opposition gerecht zu werden, wenn es die AfD – die in den letzten 4 Jahren viel Erfahrung sammelte und auch nur wenig weiter “rechts” von Ihnen sitzt – doch viel besser macht, denn sie kann auf alte Positionen zurückgreifen (“wir haben es von Beginn an gesagt”), die sich im Nachhinein allesamt als weitsichtig und richtig erwiesen. Nun wollen – angeblich – selbst die Koalitionäre eine andere Einwanderungspolitik, um die “irreguläre” (gemeint “illegale” Massenmigration “zu reduzieren”. Um das zu erreichen, “müsse Deutschland sein opulentes Sozialsystem für Asylbewerber  (“Gäste und Migranten”) unatraktiv machen, das magnetische Kräfte entfaltet”.

Diese Aussage halte ich für so wesentlich, wichtig und viel effektiver, als wenn die Regierung heute – viel zu spät – 10.000 Grenzschützer oder dt. Soldaten an die Grenzen zu Österreich und Polen schickte. Das haben Sie nun von Ihren Lügen und der Verbreitung von Hass und Hetze gegen jeden, der bei Ihren Spielchen nicht mitmachte.

Ich bin mal gespannt, wie sich SPD, Grüne und FDP im dt. Parlament nun Ihnen gegenüber verhalten werden, und ob diese Ihre Redebeiträge mit ähnlichen Pöbeleien und unsäglichen, völlig unbegründeten, abstrusen Nazi- und Rassisten-Parolen überziehen, und was Herr Dr. Joseph Schuster mit Blick auf das in erster Linie von Ihnen zu verantwortende Wiedererstarken des Antisemitismus im Lande dazu sagt, nachdem er Sie nun als ehemaligen “best friend” verlor.

Eine Union aus CDU und CSU, die einen so dramatischen Stimmenschwund wie bei der Bundestagswahl im September erfuhr, macht auch im angeblich “besten Deutschland aller Zeiten” etwas falsch. Sie hat das kostbare Vertrauen Ihrer Wähler restlos verspielt, und das werden Sie auch in den kommenden 4 Jahren nicht zurück gewinnen. Ich garantier’s.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt

(www.conservo.blog)     27.11.2021

7 Kommentare

  1. Die CDU = Christlich Deutsche Union hat zu sehr diesen christlichen Text und andere verinnerlicht, Lk 6, 27-38:
    Liebe zu den Feinden und Verzicht auf Verurteilung27 Euch aber, die ihr zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen! 28 Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch beschimpfen! 29 Dem, der dich auf die eine Wange schlägt, halt auch die andere hin und dem, der dir den Mantel wegnimmt, lass auch das Hemd! 30 Gib jedem, der dich bittet; und wenn dir jemand das Deine wegnimmt, verlang es nicht zurück! 31 Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun sollen, das tut auch ihr ihnen! 32 Wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Dank erwartet ihr dafür? Denn auch die Sünder lieben die, von denen sie geliebt werden. 33 Und wenn ihr denen Gutes tut, die euch Gutes tun, welchen Dank erwartet ihr dafür? Das tun auch die Sünder. 34 Und wenn ihr denen Geld leiht, von denen ihr es zurückzubekommen hofft, welchen Dank erwartet ihr dafür? Auch die Sünder leihen Sündern, um das Gleiche zurückzubekommen. 35 Doch ihr sollt eure Feinde lieben und Gutes tun und leihen, wo ihr nichts zurückerhoffen könnt. Dann wird euer Lohn groß sein und ihr werdet Söhne des Höchsten sein; denn auch er ist gütig gegen die Undankbaren und Bösen. 36 Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! 37 Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden! Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden! Erlasst einander die Schuld, dann wird auch euch die Schuld erlassen werden! 38 Gebt, dann wird auch euch gegeben werden! Ein gutes, volles, gehäuftes, überfließendes Maß wird man euch in den Schoß legen; denn nach dem Maß, mit dem ihr messt, wird auch euch zugemessen werden.

  2. Die CDU hat zunächst einmal fertig. Das kommt davon, wenn man keine Grundsätze und keinen Kompass hat. Nun sitzt sie zwischen den Stühlen der Regierung einerseits und der AfD andererseits, auf dem Boden. Sie wird Mühe haben, wieder auf die Beine zu kommen. Es sieht nicht danach aus, als ob ihr das so schnell gelingt. Wie soll sie die von Merkel geschaffenen Probleme auch lösen? Eine teure Europapolitik, Migrationspolitik uns Energiepolitik, viel Gerede über Fortschritt mit der Folge, dass Deutschland in Puncto Digitalisierung auf dem vorletzten Platz in Europa vor Albanien liegt. Wir sind auf dem Weg in ein Entwicklungsland und meinen immer noch, anderen unsere Ratschläge und unser – noch vorhandenes Kreditgeld – geben zu sollen. Für die CDU wäre viel zu tun, Es würde nur eines helfen: Eine 180-Grad Kehrtwendung, weg von Merkel, notfalls mit der AfD. Es wird interessant, was die CDU machen wird, wenn sie ihre internen organisatorischen Fragen endlich erledigt hat.

  3. Sehr treffend; Köstlich auch das Titelbild!

    Genau so etwas braucht’s zur Kennzeichnung der allfälligen PolitaLunken!. Ver*ogenes Pack, das – mit Ausnahme der von den Neuen Deutschen Einheitsparteien nach wie vor diffamierten und ausgegrenzten AfD!

Kommentare sind geschlossen.