Was ist bloß los an der „Virus-Front“?

(www.conservo.blog)

Von Peter Helmes *)

* Wie und warum sollten Grund- und Hauptschüler mit vier- bis zehnfach höherer Inzidenz im Vergleich zum  Rest der Bevölkerung  Deutschland in den Wahnsinn treiben?

* Warum „Impfen-Impfen-Impfen“ weder gegen die sog. „Delta“-Welle, noch gegen die            „Variante“ AY 4.2. noch gegen die sog. „Mutation“ B.1.1.529 aus Südafrika namens Omikron (auch Omicron geschrieben) effektiv helfen kann – niemals?

* Warum das altbekannte Anti-AIDS-Medikament Ritonavir von der Firma Pfizer (Paxlovit) die Viruslast bei Corona-Viren senkt?

* Wieso sicher-wirksame Medikamente wie Camostat-Mesilate in Europa nicht zugelassen werden?

* Warum es in ganz Japan mittlerweile fast keine Corona-Viren mehr gibt?

*Wieso der hochwirksame Peptid-Impfstoff CoVAC1 (Prof. Rammensee/Prof. Walz) nur bei stark immungeschwächten und multimorbiden Krebspatienten eingesetzt werden darf und der Bevölkerung vorenthalten wird?

Viele normal gebliebene Mitbürger schalten inzwischen den Fernseher ab, wenn die Reizwörter  „Corona“ oder SARS-CoV-2 oder „Covid-19“ oder „Impfen-Impfen-Impfen“ von politisch agierenden medizinischen Laien wie Spahn oder Söder im Äther ertönen.

Und in der Tat: Die Masse an linksideologisch begründeten Halbwahrheiten und Fake-News durch unwissenschaftlich daher plappernde Pseudo-Virologen, Physiker, Meteorologen, Sozialpädagogen, Ethiker und durch statistische Kurven „umformende“ sog. Modellierer reißt scheinbar nicht ab.

Freiheitsverlust

Auf solchen Äußerungen baut unser ebenfalls ständig dramatischer wahrgenommener  Freiheitsverlust auf – von den 2G-2Gplus-3G-Regeln bis zum angekündigten Impfzwang und bis zum totalen Lock-Down.

Wenn nun die rot-grün-gelben Ampelkoalitionäre unbeirrt fortfahren, die Bevölkerung für strohdoof zu halten, dann wird es unweigerlich zu einem massiven Widerstand der verfassungstreuen Bürger gegen die Regierung kommen.

Absichtlich als politisches Kampfmittel eingesetzte Virus-Pandemien zur Durchsetzung eines System-Wechsels von der Demokratie hin zu autoritär-diktatorischen Machtstrukturen müssen von uns dort gestoppt werden, wo sie ihren Anfang nehmen. Hierzu habe ich auf „conservo“ bereits eine Vielzahl von Beiträgen veröffentlicht (suche: Chinesische Seidenstraße, Algeciras, Sines, Gibraltar, Prato, Hallstatt, Südafrika usw.).

Nach den zeitlich exakt hintereinander geschalteten „Virus-Wellen“ seit Januar 2020 erlebten wir „Pandemien“ mit insgesamt mittlerweile acht verschiedenen Viren weltweit, sog. „variants of concern“ (VOC).

Die geflohene chinesische Virologin und Whistle-Blowerin Prof. Li-Meng Yan prophezeite uns all diese „Wellen“ bereits im April 2020, aber so gut wie niemand hörte auf sie. Auch hierüber berichtete conservo ausführlich (siehe z.B.: Viren, Panikmache, Macht-Mißbrauch – die zweite Corona-Welle – Conservo – und viele weitere Artikel).

Nun scheint nach der achten Virus-Manipulation (namens AY 4.2) die neunte sog. „Variante“ (B.1.1.529) über uns zu kommen:

Omikron – die Corona-Virus-„Variante“ mit mehr als 32 total veränderten Spike-Proteinen – hat sich von Südafrika aus auf den Weg gemacht, um sich in Kürze in allen Ländern der Welt (natürlich NICHT IN CHINA!) auszubreiten.

Die Symptome bei einer Infektion mit Omikron sind ziemlich ungewöhnlich im Vergleich mit den bisherigen Virus-Manipulationen, aber die Krankheitszeichen verlaufen „sehr mild“, wenn man dem Statement der WHO glauben darf.

Angesichts des wegen Völkermordes angeklagten WHO-Chefs, des äthiopischen Links-Guerilleros Tedros Ghebreyesus, sollte man alle WHO-Wortmeldungen immer zuerst auf ihren Wahrheitsgehalt hinterfragen.

Nur allzu oft entpuppten sich die WHO-Stellungnahmen und Forderungen von Ghebreyesus als ideologische Strategie-Anweisungen an zunehmend undemokratische Systemüberwinder in den verschiedenen National-Regierungen.

Die „neuen“ Viren aus Südafrika, die möglicherweise von China aus auf dem Luftweg dorthin gelangt waren, verursachen Kopf- sowie Gliederschmerzen am ganzen Körper – neben einer tagelang anhaltenden Müdigkeit. Aber bisher war der Krankheitsverlauf bei mit Omikron-Viren Erkrankten derart mild, daß kein Patient in Lebensgefahr schwebte.

„Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC spricht von ernsthaften Sorgen, daß die Variante die Wirksamkeit der Coronaimpfstoffe erheblich verringern und das Risiko von Reinfektionen erhöhen könnte“.

Das jedenfalls publizierte „Der Spiegel“ am 28.11.21 (aus

www.spiegel.de/wissenschaft/corona-virus-variante-b-1-1-529-omikron-patienten-in-suedafrika-bislang-nicht-in-lebensgefahr-a-a08f0de7-8a32-4b48-8479-75c5f8bebc20

Hier muß man richtigstellen, daß die Impfwirkung der bisher eingesetzten m-RNA-Impfstoffe nicht „herabgesetzt“ wird – wie „der Spiegel“ behauptet. Es ist viel drastischer: Die m-RNA-Impfstoffe konnten bereits gegen die bisherigen Virus-„Varianten“ nicht mehr helfen, da diese manipulierten Viren schon keinerlei Ähnlichkeiten mehr hatten zu den „Ur-Viren“ vom Typ SARS-CoV-2.

Darüber hinaus verlieren sich alle kurzfristig gebildeten Antikörper schon ca. acht Wochen nach der Doppelimpfung. Die „Booster“-Impfung bringt scheinbar noch geringere Erfolge – im Gegensatz zu Peptid-Impfstoffen.

Auf jeden Fall wurden bei dieser Südafrika-Variante „Omicron“ (Onikron) mindestens 32 Spike-Proteine, ja ganze Spikes, total verändert. Bei der Delta-Variante waren es nur zwei Veränderungen, bei der Beta-Variante waren es drei! (Vgl.: www.tagesschau.de/ausland/afrika/suedafrika-neue-corona-variante-103.html)

Wenn also unsre Politiker immer wieder zur Nach- oder Erst-Impfung aufrufen und diese Forderung sogar als Impfzwang durchsetzen wollen, so tun sie das gegen besseres Wissen: denn die m-RNA-Impfung zeigte ja bereits im Einsatz gegen die Delta-Viren kaum positive Wirkung. Denn dort kommt es zu Impfversagern, vornehm verharmlosend und völlig unwissenschaftlich auch „Impfdurchbrüche“ genannt.

Eine Impfnadel kann „durchbrechen“, eine Impfung kann jedoch nur „versagen“! Und genau das geschieht bei Millionen von geimpften und geboosterten Menschen.

Wenn ich mit der Impfung durch die m-RNA-Codierung von außen meine körpereigenen Eiweiß-Fabriken, die Ribosomen, dazu bringe, Teile von Spike-Proteinen der SARS-CoV-2-Viren herzustellen, werden diese später an der Zellmembran erscheinenden Eiweiße von unserem Immunsystem als körpereigene Eiweiße erkannt, die nicht bekämpft werden dürfen. DAS ist der WAHRE Grund, warum selbst eine Booster-Impfung an dieser Tatsache nichts ändert.

Daß überhaupt Antikörper – für wenige Wochen – gebildet werden, das liegt u.a. an sog. T-Memory-Cells, Erinnerungszellen, die sich daran erinnern, daß wir vielleicht vor 10-15 Jahren schon mal einen harmlosen Schnupfen hatten – verursacht durch Corona-Viren. Immerhin gibt es über 200 bekannte und oft harmlose Viren aus dieser Erregergruppe.

Wenn ich versuche, mit m-RNA-Viren mein Immunsystem dahingehend „umzuerziehen“, körpereigene, von MEINEN Zellen hergestellte Eiweiße zu bekämpfen, dann führt das über kurz oder lang dazu, daß ich jede Menge Autoimmunerkrankungen entwickeln werde – von einer Hashimoto-Entzündung der Schilddrüse bis hin zu rheumatoider Arthritis oder ultipler Sklerose!

Wer einen Impfzwang mit m-RNA-Impfstoffen gegen völlig veränderte Viren gesetzlich beschließen will, der versündigt sich an der Bevölkerung!

Das Gleiche gilt für alle, die nicht endlich die vergleichsweise harmlosen Peptid-Impfstoffe (z.B. CoVAC1) schnellstens für alle zulassen.

In der jetzt in Deutschland und Europa „wütenden“ Delta-Welle gehen die Inzidenz-Zahlen scheinbar durch die Decke. Noch nicht einmal bei der Pandemie durch den Ur-Typ der SARS-CoV-2-Viren erreichten wir auch nur annähernd diese hohen Inzidenzen, die wir im Moment zu verzeichnen haben. Im Herbst 2020 waren noch keine Impfstoffe wie BioNTech oder ModeRNA im Einsatz.

Jetzt aber sind 70% – mehr als zwei von drei Bürgern – mind. einmal, meist doppelt geimpft,  und dennoch erleben wir bei den Infizierten – sichtbar in Inzidenzzahlen – einen „Rekord“ nach dem anderen mit noch nie dagewesenen höchsten Inzidenzzahlen.

Im Umkehrschluß bedeutet das: die Impfung hat total versagt!

Aber sie soll jetzt zur Pflicht-Impfung werden!

Mittlerweile dürfte dem Dümmsten unter den Bürgern klar geworden sein, daß der Versuch, uns mit diesem nicht-wirksamen Impfstoff weiterhin zu bombardieren, einen REIN POLITISCHEN Hintergrund hat.

Würde diesen Politikern ernsthaft die Bekämpfung dieser Virus-„Pandemie“ am Herzen liegen, hätten sie längst all die anderen, teil hochwirksamen Medikamente, Impfstoffe und Maßnahmen für Deutschland und  Europa zugelassen. Aber das ist ganz offensichtlich nicht beabsichtigt.

Bereits Im Juli konnte man – selbst bei relativ niedrigen Inzidenzen – feststellen, daß diese Inzidenzzahlen in der Altersgruppe der fünf- bis vierzehn Jahre alten Kinder ums Vier- bis Zehnfache höher lagen als beim Rest der Bevölkerung.

Jedoch nur wenige von uns wissen, daß die zurzeit bestehenden, kräftig ansteigenden Inzidenzzahlen vor allem bedingt sind durch höchste Inzidenzen in der Altersgruppe der fünf-bis vierzehn Jahre alten Kinder und Jugendlichen.

Subtrahiert man die Inzidenzzahlen dieser Kinder von der Gesamt-Inzidenzzahl, so liegen die Inzidenzen in Deutschland nur noch bei ca. 150-190  und nicht deutlich über 440! Hier der Beweis:

Die Tagesschau veröffentlicht täglich eine Deutschlandkarte mit allen Kreisen und kreisfreien Städten, aus der – bei Anklicken der Kreise – die stets überproportional hohen Inzidenzen der Fünf-bis Vierzehnjährigen hervorgeht.

www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html

Klicken Sie einfach an 10 bis 15 völlig verschiedenen Stellen – wahllos zwischen Hamburg, Bayern, NRW usw. – auf die Karte: Dann erscheinen jedes Mal höchste Diagramm-Türme in der erwähnten Altersgruppe.

Daß die Altersgruppe 5 bis 14 Jahre hauptsächlich an den hohen Gesamt-Inzidenzen schuld ist, das steht fest. DAS IST FAKT!

Aber NIEMAND von den Offiziellen hat es bisher für notwendig erachtet, uns das mitzuteilen oder wenigstens zu erklären.

Ein mir befreundeter Immunologe/Virologe bemängelt ebenfalls genau diese hohe Inzidenz bei  Kindern und Jugendlichen. Er erklärte mir, daß das an der hohen Zahl von Lektinen und von Lektin-Bindungsstellen in der Mund-Nasen-Rachenschleimhaut bei Kindern dieser Altersgruppe liegt. So gut wie keines dieser Kinder erkrankt an Covid-19. Auch das kann mit diesen Lektinbindungsstellen der Mundschleimhautzellen erklärt werden.

Was sind Lektine?

Lektine sind Carbohydrat-bindende Glykoproteine, die sich an vielen Zellmembranen bei uns Menschen befinden und die über – vorwiegend – ZWEI Bindungsstellen (Clec4g and CD209c – high affinity receptors for SARS-CoV-2 Spike – so die Bezeichnungen)  alle Corona-Viren – auch die „Varianten“ – an die Schleimhaut in Mund-Nase-Rachen fest und stabil binden und fixieren können über z.B. RBDs-receptor-binding-domains der Viren.

Einfacher – in einem Bild – erklärt:

Stellen Sie sich vor, daß die Viren bei Einatmung an mit Honig oder Klebstoff bestrichenen Wänden vorbei fliegen müssen. Hierbei kleben sie an diesen Flächen fest und gelangen nicht in die Lungen, wo sie sonst über Ankopplung an Rezeptoren (TMPRSS2 und ACE2) in die Lungenzellen eindringen und zur gefürchteten Erkrankung COVID-19 führen. Je mehr „Klebstoff“, je mehr Lektine, z.B. in der Wand der Mundschleimhaut existieren, desto mehr Viren werden dort durch den „Klebstoff“ angereichert und festgehalten.

Teste ich die Gruppe der Lektin-Bindungsstellen-reichen Kinder mit Abstrichen in Form von Wattestäbchen (PCR oder Schnelltest), so streiche ich zehnfach mehr Viren von der dortigen Oberfläche ab. So werden gerade diese Kinder in höchstem Maße positiv getestet – allerdings ohne oder ohne schwer an Virus-Folge-Krankheiten zu leiden.

Die Zahl dieser Lektine nimmt im Alter – ab dem Erwachsenenalter – deutlich ab, so daß man an Virusfolgen häufiger und schwerer erkrankt, je älter man ist.

Wenn aber gerade DIESE Gruppe – die fünf- bis vierzehn Jahre alten Kinder – die größten und schlimmsten Virus-Spreader sind, dann muß ich vorrangig diese Kinder von allen anderen Menschen fernhalten. Aber genau das Gegenteil ist der Fall:

Fußballspiele in großen Stadien  müssen ohne Publikum stattfinden (obwohl nur 3-5% der Besucher aus der Altersgruppe dieser Kinder stammen), Diskotheken, Bars, Nachclubs müssen schließen oder 2G-2Gplus oder 3G-Regeln einhalten. Das Gleiche gilt für Restaurants, in mittelständischen Betrieben, Geschäften, Boutiquen usw.

Wer hierzu – zum Thema „Lektine und Corona-Viren  –  mehr erfahren will, der kann sich wissenschaftlich detailliert und genau informieren unter folgendem Link:

www.embopress.org/doi/full/10.15252/embj.2021108375

Der Hauptautor ist Prof. David Hoffmann, der ja bereits – zusammen mit Prof. Christian Drosten – die wissenschaftlich Arbeit zur hervorragenden Wirkung von Camostat-Mesilate geschrieben hat (vgl. „conservo“ – a.a.O.). Fest steht jedenfalls: „CD209c und CLEC4G block SARS-CoV-2 infection“ (CD209c und CLEC4G) blockieren jede SARS-CoV-2-Infektion!.

Oder schauen Sie sich diesen etwas leichter verständlichen Artikel aus der Pharmazeutischen Zeitung an:

www.pharmazeutische-zeitung.de/mit-lektinen-gegen-coronavirus-infektionen-127391/

oder

https://idw-online.de/de/news774110
www.biozol.de/de/news/vector-lectins

Camostat-Mesilate

Das immer noch nicht von der EMA zugelassene Medikament Camostat-Mesilate (ein Enzympräparat – ein Protease-Inhibitor – s.a.a.O.) könnte uns alle durch seine hervorragende Wirkung gegen alle Corona-Viren auf jeden Fall zuverlässiger und besser schützen und könnte effektiver helfen als die derzeitigen m-RNA-Impfstoffe, die übrigens bis heute nie an die Virus-Varianten angepaßt wurden. (Siehe auch: Pandemiebekämpfung und „Klimapolitik“ krachend gescheitert – Nur China profitiert von der Pandemie, alle anderen sind die Verlierer – Conservo)

Camostat-Mesilate ist seit fast 17 Jahren in Japan unter dem Handelsnamen FOIPAN zugelassen. Japan ist das einzige Land, in dem dieses Medikament erhältlich ist. Und in Japan liegt die Inzidenzzahl bei 0,8 pro 100.000 Einwohner, nachdem sie am 3. Oktober 2021 noch bei über 1000 lag. Ob das allein am Medikament Camostat-Mesilate liegt, kann natürlich niemand sagen. Daß Japan aber mit seinen Anti-Covid-Maßnahmen einen Riesen-Erfolg zu verzeichnen hat, das steht einwandfrei fest.

Vgl.: https://coronalevel.com/de/Japan/Tokyo/

Unsere Regierung – aber auch die EU-Kommission – lassen Camostat-Mesilate bis heute einfach nicht zu. Stattdessen favorisieren sie (zusammen mit Großbritanniens Boris Johnson) das Mittel von Pfizer namens Paxlovit, das als Hauptwirkstoff  Ritonavir enthält, ein Anti-AIDS-Medikament, das schon seit langer Zeit bei AIDS-Kranken eingesetzt wird.

Wenn aber ein Anti-AIDS-Mittel derart gut gegen SARS-CoV-2-Viren wirkt, so müssen die Covid-19-Viren ja strukturell irgendwelche Ähnlichkeiten mit AIDS-Viren aufweisen.

Und in der Tat: Bereits am 31. Januar 2020 veröffentlichte eine indische Forschergruppe, daß sie bestimmte Proteine (gp 120 und Gag) fanden, die sowohl in den Spike-Proteinen von 2019-nCoV als auch in AIDS-Viren (HIV-1) identisch vorkamen und wahrscheinlich von fremder Hand dort eingesetzt (insert) worden waren.

Hier der Titel der Arbeit:

Uncanny similarity of unique inserts in the 2019-nCoV spike protein to HIV-1 gp120 and Gag

Prashant Pradhan$1,2, Ashutosh Kumar Pandey$1, Akhilesh Mishra$1, Parul Gupta1 , Praveen Kumar Tripathi1 , Manoj Balakrishnan Menon1 , James Gomes1 , Perumal Vivekanandan*1 and Bishwajit Kundu*1 1Kusuma School of biological sciences, Indian institute of technology, New Delhi-110016, India. 2Acharya Narendra Dev College, University of Delhi, New Delhi-110019, India

Und hier der Link der Veröffentlichung:

www.researchgate.net/publication/338957445_Uncanny_similarity_of_unique_inserts_in_the_2019-nCoV_spike_protein_to_HIV-1_gp120_and_Gag/link/5e34c905a6fdccd9657c052b/download

Damals gab es wegen der Publikation zu diesem Zusammenhang einen lauten Aufschrei aus China, aus der Johns-Hopkins-University (Bill Gates) sowie aus der Führungsetage der WHO. Die Autoren sollten sofort ihre Publikation zurückziehen….

Und jetzt plötzlich vertreibt die Fa. Pfizer ein Anti-AIDS-Medikament (mit Ritonavir) unter dem Namen: PAXLOVIT als hochwirksame Therapie gegen SARS-CoV-2-Viren.

Es gäbe noch so viele weitere Details zum Thema „Corona“, die die Welt – gegen den Willen der Mainstream-Medien – erfahren müßte.

Bis heute hat sich Europa nicht dazu durchringen können, die von China kontrollierten Einfallpforten der Viren in Europa effektiv und entschieden dichtzumachen – von Prato bis Algeciras, von Gibraltar bis England und von Sines bis Hallstatt u.a.

Wie wäre es mit einem TOTALEN LOCK DOWN China gegenüber – mit einem Exportverbot für alle von China derzeit in großem Stil aufgekauften Rohstoffe, vom Holz bis zum Magnesium?

Doch hierfür fehlt der „Führungselite“ in Brüssel und Berlin der Wille und der Mut. Unter einer Außenministerin Baerbock wird das wahrscheinlich noch schlimmer.

Es stellt sich sowieso die Frage, ob es von den „Grünen“ eine gute Idee war, eine fachlich und menschlich hierfür völlig ungeeignete „Quotenfrau des Kabinetts Scholz“ abzustellen.

Wer gibt hier eigentlich darauf acht, daß in der Außenpolitik auf glattem diplomatischen Parkett jetzt nicht alles „ver-baerbockt“ wird?

Wer die derzeit im Land noch „wütende“ Vierte Welle und die „vorprogrammierte“ Fünfte Welle in den Griff bekommen will, der muß therapeutisch möglichst schnell all die Medikamente zulassen, die effektiv gegen diese Viren helfen.

Die derzeitigen Impfungen erwiesen sich als Rohrkrepierer, und die „Notfall-Zulassungen“ für BioNTech und ModeRNA enden am 19.12.21 und am 22.01.22. Man darf gespannt sein, was danach kommen wird.

Daß der bei rot-grün verhaßte Präsident Bolsonaro in Brasilien derart erfolgreich die Virus-Pandemie ausbremsen konnte, davon spricht in den gleichgeschalteten, politisch einseitig polarisierten Medien niemand!

Und:

Nehmt Euch in acht vor den Fünf-bis Vierzehnjährigen und vor ihrer hohen Viruslast, nicht daß sich „Omi Kron“ aus Angst vor den Enkeln künftig mit Maria-Kron den Mund desinfiziert….

Ceterum censeo: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

———-

*) Mein besonderer Dank gilt meinem langjährigen Freund Enrique Comer, Arzt und Philosoph, für die ausführliche medizinische Beratung.

www.conservo.blog     29.11.2021

20 Kommentare

  1. Letztendlich ist das alles ein rießiges Ablenkungsmanöver. Ich verwette meinen Hintern, dass die Chinesen in absehbarer Zeit in Taiwan einmaschieren und Putin sich die Ukraine wiederholt.

    Möglich durch ein kleines, im Labor zusammengebasteltes Virus, das versehentlich frei gesetzt wurde.

    In Europa hat die mediale Angstmache voll gewirkt und fast alle gieren nach der nächsten Nadel. Clever eingefädelt und auch noch Ertragsreich für die Chinesen, haben sie doch der westlichen Industrie ne Menge Arbeit abgenommen.
    Die Produktion wichtiger Güter alleine in China macht die Welt abhängig und erpressbar. Das hat wohl auch Billiboy gemerkt und sich in China eingekauft.

    Es wird dann wieder viel Empörung geben, aber passieren wird nix. Der Ami hat anderes zu tun und die Chinesen machen den Laden in Europa dicht. Die Inflation liegt dann bei 20 % und im Winter wirds kalt, sehr kalt.

    Aber die Deutschen reduzieren weiter Co 2, fahren Elektro und sind dann im 20 Lockdown und ärgern sich mit den eigewanderten Moslems rum und retten die Welt.

    Alles Since Fiction. Mal abwarten bis Ende 2022!

  2. UNFASSBAR!!! Polizeistaat?

    Impfen? Unbedingt! Aber nur mit Big Pharma? Polizei-Einsatz bei Antigen-Erfinder!!!

    Der Flughafen Lübeck gehört dem Unternehmer und Arzt Winfried Stöcker. Der hat einen eigenen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt, das so genannte Antigen. An dem Flughafen haben Polizei und Stadt Lübeck am Samstag eine Impfaktion gestoppt, bei der es großen Andrang gab, wie die Polizeidirektion Lübeck am Samstagabend mitteilte. Offenbar hatten Augenzeugen die Polizei verständigt.

    In dem Polizeibericht heißt es: „Beamte des 4. Polizeireviers Lübeck konnten gegen 15:00 Uhr zirka 80 Personen vor dem Flughafengebäude feststellen. Die Zahl war stark zunehmend durch weitere, zuströmende Menschen. Ein Flugverkehr fand zu diesem Zeitpunkt nicht statt. Gemeinsam mit dem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) der Hansestadt Lübeck und in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde festgestellt, dass dort eine Impfaktion mit einem offensichtlich nicht zugelassenen Impfstoff durchgeführt wird. Zirka 150 Impfwillige hielten sich dazu in der Abfertigungshalle auf und die Impfungen erfolgten in einem zu diesem Zweck hergerichteten Büroraum statt.

    Es besteht der Verdacht, dass der Impfstoff nicht zugelassen ist und damit eine Straftat nach dem Arzneimittelgesetz (AMG) darstellt. Mit diesem Kenntnisstand mussten die eingesetzten Beamten die Impfungen einstellen lassen. Zur Sicherung des Ermittlungsverfahrens wurden Impfproben, genutzte Spitzen sowie Impflisten sichergestellt. Von den anwesenden Personen wurden die Personalien festgestellt. Offensichtlich waren bereits 50 Personen vor den gefahrenabwehrenden und strafverfolgenden Maßnahmen der Polizei und des KOD geimpft worden. Um 16:50 Uhr war der Einsatz vor Ort beendet. Beamte werden weiterhin die Einhaltung der Untersagung weiter zu impfen kontrollieren.“
    Offiziell gibt es keine Bestätigung dafür, dass es sich um eine Impfaktion von Stöcker handelte. Allerdings ist eine andere Erklärung kaum vorstellbar. 

    Stöcker beklagte sich bereits im Interview mit mir, die Politik verhindere, dass sein billiger und nach seinen eigenen Angaben sehr effektiver Impfstoff gegen Corona zugelassen und verwendet werde. Der Unternehmer, der nach eigenen Angaben keine Gewinnerzielungsabsicht mit seiner Erfindung verbindet, ist der Ansicht, sein Antigen werde gezielt ausgebremst – möglicherweise von ganz oben. Der mächtigen Pharma-Lobby, so sein Verdacht, käme sein billiger Wirkstoff nicht gelegen.

    (Bei Reitschuster: h ttps://reitschuster.de/post/impfen-unbedingt-aber-nur-mit-big-pharma/)

    Das Interview, in dem er das sagt, wurde nach mehr als 500.000 Abrufen auf meinem Youtube-Kanal gelöscht und mein Kanal für eine Woche gesperrt. Nach einer zwischenzeitlichen Freischaltung mit Entschuldigung, die Sperrung sei nicht begründet gewesen, wurde das Video dann erneut gelöscht und mein Kanal nochmals gesperrt.

    In der Bundespressekonferenz von mir auf die Sperrung meines Kanals wegen des Stöcker-Videos angesprochen, antwortete Merkels Sprecher Steffen Seibert ausweichend. Das zensierte Video können Sie sich hier im freien Internet auf Rumble ansehen.:

    (https://rumble.com/vlmuwq-wir-knnten-lngst-immun-sein.-antigen-erfinder-stcker-ber-die-blockade-durch.html

    Aber Massen- und ZWANGSIMPFEN mit der experimentellen GenPLÖRRE von BionPfister, Astra Zentauri, Johann & Josef, sowie UNmoderna, alles experimentelles GenZeugs – DAS geht völlig in Ordnung!!!!

  3. Na – wer sagt’s denn! Sämtliche früheren ‘Verschwörungstheorien’ werden Wirklichkeit!!!
    Bund-Länder-Runde: Mögliche Corona-Impfpflicht rückt näher

    Epoch Times30. November 2021 Aktualisiert: 30. November 2021 17:27

    Krisenberatungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage: Kommt eine allgemeine Impfpflicht womöglich schon ab Februar? Kommt eine erneute Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes? Entsprechende Vorschläge liegen auf dem Tisch.

    Der Bundestag soll möglicherweise über eine allgemeine Impfpflicht abstimmen. Der voraussichtliche neue Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sprach sich in einer Bund-Länder-Schaltkonferenz am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für eine entsprechende Abstimmung im Parlament ohne die sonst übliche Fraktionsdisziplin aus.

    Es solle „neben einrichtungsbezogenen Impfpflichten auch eine zeitnahe Entscheidung über eine allgemeine Impfpflicht vorbereitet werden“, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstag mit.

    ( … )https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bund-laender-runde-moegliche-corona-impfpflicht-rueckt-naeher-a3655899.html

    1. Bedenkenswert:

      10:55 Uhr: FDP-Gesundheitspolitikerin sieht allgemeine Impfpflicht „sehr skeptisch“

      FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus hat sich zurückhaltend zum geplanten Gesetzentwurf für eine allgemeine Corona-Impfpflicht geäußert.

      „Ich selbst kann mir eine einrichtungsbezogene Impfpflicht gut vorstellen, aber bei einer allgemeinen Impfpflicht bin ich immer noch sehr skeptisch“, sagte Aschenberg-Dugnus am Mittwoch in der Sendung „Frühstart“ von RTL/ntv

      . Es gelte genau hinzuschauen, wie diese Pflicht ausgestaltet sei.

      Mit Blick auf das vom designierten Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) angekündigte Gesetzgebungsverfahren für die allgemeine Impfpflicht sagte Aschenberg-Dugnus: „Ich bin froh, dass wir darüber in Einzelanträgen entscheiden können.“

      Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP hat sich außerdem gegen strikte bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen ausgesprochen.
      Wichtig sei, dass weiterhin regional unterschieden werde, sagte Aschenberg-Dugnus den Sendern RTL und n-tv. „Sie können einem Land wie Schleswig-Holstein, mit einem niedrigen Hospitalisierungsindex, nicht die gleichen Maßnahmen vorschreiben, wie etwa Bayern, mit übervollen Intensivstationen.“

  4. “Daß der bei rot-grün verhaßte Präsident Bolsonaro in Brasilien derart erfolgreich die Virus-Pandemie ausbremsen konnte, davon spricht in den gleichgeschalteten, politisch einseitig polarisierten Medien niemand!”

    In Indien (dort wo die Delta-Variante angeblich so heftig wütete), liegt die Inzidenz weit unter dem Welt-durchschnitt. Zahl der Neuinfketion in Indien liegt weit unter dem Deutschlands, obwohl Indien knapp 1,2 Milliarden Einwohner hat. Und trotz einer Impfquote von knapp über 30%!

  5. Scholz will allgemeine Impfpflicht
    https://www.mmnews.de/politik/174264-bericht-scholz-will-allgemeine-impfpflicht

    War ja klar , dass der Scholz für eine Impfpflicht plädiert.
    Sollen die sich doch selbst alles in den Körper reinballern. Aber bitte verschont die Anderen davon!

    Die wenigen vernünftigen Stimmen wie Lafontaine oder Wagenknecht (beide sind gegen eine Impfpflicht) werden in allen Medien in der Luft zerrissen.

    Einer der größten Vollidioten aus der Politik, Lauterbach, wird dagegen überall eingeladen und bekommt nie eine kritische Frage gestellt. Alle kritischen Fragesteller hatte er schon mehrmals als Corona-Leugner beschimpft…
    Lauterbach wollte damals schon während der Schweinegrippe, dass sich alle impfen…

  6. Mal was anderes: Fundstück->Filmtip

    Originaltitel

    Revelation – Die Offenbarung

    INHALTSANGABE:
    Die Welt im Jahre 2150. Macalousso von der O.N.E.-Organisation läßt sich als neuer Messias verehren. Er verspricht den Menschen, sie am Tag des Wunders ins Paradies zu führen. Doch nicht alle Menschen dieser Erde lassen sich von ihm blenden. Die Aufsässigen halten an Gott fest, und weigern sich Macalousso anzubeten. Eine neue Art der Christenverfolgung nimmt ihren Lauf…
    ………
    (Einschub von mir: Schwab lässt grüßen)

    ………………..
    Auszugsweise Zitate Kommentarbereich Youtube zum Film:

    SonganDrakensang
    vor 1 Jahr
    Wahnsinn, wieviel ähnlichkeit das mit der aktuellen Realität in 2020 hat!
    38

    C. K.
    vor 11 Monaten
    Das ist auch mein empfinden.
    4

    eazymuthaffukkine
    vor 9 Monaten
    Schöne neue Welt
    1

    Desiree Valencia
    vor 1 Monat
    “Aber selbst wenn wir, oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium verkündete, als wir euch verkündet haben – Fluch darüber.” Galater 1:8
    JESUS, ICH VERTRAUE AUF DICH!
    2

    Kay Höllriegl
    vor 4 Wochen
    Als wenn die Regierenden drauf hin gearbeitet haben.Hab ich schon bei vielen Filmen beobachtet das obwohl die vor zig Jahren gedreht wurden das Thema an Aktualität gewinnt.
    1

    Sybille bz
    vor 8 Tagen
    @Kay Höllriegl genau so ist es !! Orwells 1984 ist schon fast Realität !
    1

    Zimtundzucker 089
    vor 1 Jahr (bearbeitet)
    Wenn man die Bibel kennt, bedenkt das der Film 20 Jahre alt ist und das heutige Weltgeschehen verfolgt…. da läufts einem kalt den Rücken runter! ICH LEBE UND STERBE FÜR GOTT
    ……………………………..
    Und die Kommentatoren haben Recht! Ich habe den Film mit seinen so offensichtlichen als auch “versteckten” Botschaften zwischen den Zeilen gerade gesehen!
    Meine Meinung: Sehenswert.
    ………………………………………………………………..

    Die Überleben wollen (Action, Drama in voller Länge, ganzer Film auf Deutsch, kompletter Film)

    ca 87 min.

    …gedreht: 1999

  7. Tja, jetz wird’s ruppig. Billieboy hat geblecht und nicht zu knapp. Das STASI-Bierfaß ist am Abdanken und der dauergrinsende Tavor-Fresser aus Hamburg muß jetzt mit seiner Freakshowtruppe liefern… .

    1. .Keine Bange! Das wird er tun!
      ……………………………………………….
      Scholz für allgemeine Impfpflicht – Impfung soll nach sechs Monaten Anerkennung verlieren

      Der voraussichtliche neue Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich übereinstimmenden Berichten zufolge in der Bund-Länder-Schaltkonferenz für eine allgemeine Impfpflicht gegen Corona ausgesprochen. Außerdem will die SPD, dass der Impfstatus bereits nach sechs Monaten abläuft.

      …Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte unmittelbar vor den Bund-Länder-Beratungen eine Umsetzung dieser teilweisen Impfpflicht bis Weihnachten und die Vorbereitung einer allgemeinen Impfpflicht Anfang 2022 gefordert. …

      mehr hier:

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article235374832/Corona-Impfpflicht-Scholz-ist-dafuer-Impfstatus-soll-nach-6-Monaten-ablaufen.html

      ..wie gewählt und bestellt, so geliefert und demnächst bezahlt!

  8. Das Problem der Impfpflicht ist die Mutation. Sowohl Grippeviren als auch Coronaviren mutieren fortwährend. Der Impfstoff muss immer wieder angepasst werden, wobei die Impfstoffhersteller immer hinterherhinken, weil sie nicht wissen, wie die neue Mutation sein wird. Die bis Juni vorherrschende Corona-Variante Alpha wurde durch Delta abgelöst (Anteil 99%). Die Menschen haben sich ab Juni mit Delta infiziert. Trotz steigender Impfungen sind die Impfdurchbrüche massiv gestiegen, was darauf schließen lässt, dass die Impfstoffe, die aus dem Spike Protein des Ursprungsvirus bestehen, nicht wirken. Nun ist die Entwicklung neuer Impfstoffe mit dem Spike Protein von Delta und Omikron angesagt. Eine Impfpflicht mit dem derzeitigen Impfstoff ist – wie auch die Boosterung – unsinnig. Die Frage bei mutierenden Viren ist, wie man eine Impfpflicht überhaupt regeln und überwachen will. Sollen sich alle Bürger alle Nase lang beim Auftauchen “besorgniserregender” Varianten impfen lasse? Eine Dauerimpfpflicht also? Ein Impf-Personalausweis, den man dauernd mit sich führen muss? Die Tatsache, dass m.W. eine Impfpflicht wegen Grippe trotz gravierender Epidemien noch nicht zur Debatte stand, deutet darauf hin, dass eine Dauerimpfung – alle 6 Monate – kaum umsetzbar ist. Auf die vor uns liegende Diskussion kann man gespannt sein.

  9. @einen REIN POLITISCHEN Hintergrund hat.

    das ist die wichtigste Aussage im Fall der Pandemie.
    Es ist ein politisches Projekt aus USA.

    Ich erinnere daran, daß Gates die Gen-Therapie für 7 Mrd Menschen verlangt hat – Merkel hat akzeptiert, was schon mal ein schlechtes Zeichen ist.
    Biden hat das in dem damaligen Pandemie-Treffen verlangt.
    Die Hintergründe sind also nicht bei Merkel zu suchen, sondern in der globalen Finanzwirtschaft mit anderen Interessen.
    Mit diesem Hintergrund ist auch die willfährige Spritzenpolitik erklärt !
    Damit ist auch gesichert, daß der Impfzwang kommen wird, Polizei und Militär werden es erzwingen, was durch Terrorismus und Geiselnahme nicht erzwungen werden kann !

  10. Letztendlich war das ja zu erwarten, das die”Inzidenz” bei Kindern in Schulalter an höchsten ist. Immerhin muss diese Altersgruppe je nach Bundesland 2 oder mehr Coronatests über sich ergehen lassen. Hinzu kam das ab Anfang Oktober die Tests von über 18 jährigen selbst bezahlt werden mussten, was für Statistik mich mehr verzerrte.

    Mit 3G am Arbeitsplatz zum Auftakt der saisonalen Erkältungszeit wird nun natürlich auch wieder deutlich breitbandinger der gewünschte Inzidenzanstieg erzeugt. Durch “aussieben” über die Schnelltests werden auch mehr positive Fälle den in testpositiven Fall zwangsläufig folgenden PCR Tests zugeführt. Das wiederum die Testpositivenquote in den Wochenberichten in ungeahnte Höhen schnellen lässt.

    Auf diese konstruierte Testpandemie w wird dann politisch entschieden.

  11. In Großbritannien soll das Wort “Christmas” im Alltag nicht mehr verwendet werden, um Minderheiten nicht zu verletzen…

    Now Whitehall’s woke ‘blob’ tries to ban Christmas: Ministers are warned using the word in festive jab drive will offend minorities
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-10249975/Ministers-warned-using-word-Christmas-jab-drive-offend-minorities.html

    Civil servants have blocked word ‘Christmas’ as it may offend minority religions

  12. Bundesregierung

    Zadić wünscht Juden frohes Chanukka aber Christen keinen frohen Advent
    Die bosnischstämmige Justizministerin Alma Zadić leistete sich gestern, Sonntag, einen groben Aussetzer. Sie wünschte am Adventssonntag in ihrer Facebook-Chronik allen Juden ein frohes Chanukka (das ebenfalls begann), während sie Christen keinen frohen Advent wünschte.

    https://www.unzensuriert.at/content/138497-zadic-wuenscht-juden-frohes-chanukka-aber-christen-keinen-frohen-advent/

  13. Man kann argumentieren, dass eine ueberstandene COVID-19 Infektion auch Spaetfolgen haben kann. Eine positive davon ist sicher eine lange anhaltende Immunitaet, auch gegen mutierte Varianten. Negativ koennte das sog. “long COVID syndrom” sein, welches anscheinend vor allem bei Intubierten auftritt, und bei Leuten, die schwer erkrankt waren aber keinerlei nuetzliche Medikamente (HCQ u/o Ivermectin) bekamen. Aber ueber weitere Spaetfolgen weiss man noch gar nichts, auch wenn heftigst spekuliert wird, von medial wirksamen Aluhut-Experten in ARD/ZDF usw.

    Die direkte Wirksamkeit der Gentherapien ist gering, und wahrscheinlich null in Bezug auf die mutierten Varianten. Die Spaetfolgen solcher Impfungen sind unbekannt, und “know unknowns”. Wir wissen auch, durch langjaehrige Erfahrung mit den Grippe-Impfungen, dass solche Viren-Impfstoffe den neuen Mutationen i.d.R. ein halbes bis ein Jahr hinterher hinken. D.h. sie sind oft unwirksam in Bezug auf das aktuelle Infektionsgeschehen. Mit diesem empirischen Wissen muss man logisch und zwangslaeufig auf Medikamente setzen, vor allem weil schwere Erkrankungen sehr selten sind.

  14. Deutschland
    Corona
    Bei Impfpflicht laut Rechtsexperten auch Freiheitsstrafen denkbar

    …Bei Einführung einer Impfpflicht könnten hartnäckigen Verweigerern nach Auffassung von Rechtsexperten auch Freiheitsstrafen drohen. Zwar sei es richtig, zunächst aufs mildere Mittel des Ordnungswidrigkeitenrechts zu setzen und Geldbußen zu verhängen, sagte der Göttinger Strafrechtler Gunnar Duttge dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

    Bei einer Zuspitzung der Gefahren und im Fall hartnäckiger Verweigerer seien aber auch Kriminalstrafen denkbar.

    Schon nach geltendem Recht werde ein typischerweise gefährliches Handeln als solches unter Strafe gestellt, unabhängig von der konkreten Gefährdung identifizierbarer anderer Menschen, so der Rechtsexperte. Er verwies auf Paragraph 316 des Strafgesetzbuchs, der für Trunkenheitsfahrten mit mehr als 1,1 Promille eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr androht. Dass das Grundgesetz eine Impfpflicht nicht zulasse, sei ein weitverbreiteter Irrtum, sagte Duttge, der an der Universität Göttingen die Abteilung für Medizin- und Biorecht leitet. ….

    mehr hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235349488/Corona-Bei-Impfpflicht-laut-Rechtsexperten-auch-Freiheitsstrafen-denkbar.html

    ->unterstellte Gedankenspiele im Zentrum der buntpolitischen Machtmischpoke
    ….”jetz gehts dem weißen deutschen Pöbel entlich an den Kragen”….

Kommentare sind geschlossen.