An die Politiker – übt Bescheidenheit!

(www.conservo.blog)

Von Klaus Hildebrandt

Foto: Maria Schneider

Liebe Frau Merkel, lieber Herr Scholz, lieber Herr Steinmeier, liebe Frau von der Leyen, bitte sehen Sie’s mir nach, wenn ich Sie heute ohne beruflichen Titel anschreibe, denn für mich sind alle Menschen wahrhaftig gleich, egal wie klug und pfiffig, wie viel sie verdienen oder wie schön sie sind, was auch für Politiker gilt. Es ist Ostern, das christliche Fest der Auferstehung.

Unser Land befindet sich in Unordnung wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr: Vergewaltigungen und Messerstechereien, Morde und Selbstmorde, Corona und Unterdrückung, Zensur und Verschuldung, Gender und Abtreibung, und nun droht sogar Krieg. Das sind die Folgen Ihrer Politik, die Sie den Bürgern seit Jahren aufoktroyieren, und die Sie ihnen mit Floskeln wie “Wir leben heute im besten Deutschland aller Zeiten” in den Schädel einhämmern wollten.  Friedrich Merz brachte es kürzlich über seine Lippen: “Wir haben – wahrscheinlich – den Höhepunkt unseres Wohlstands hinter uns.” CDU-Chef Merz: “Haben Höhepunkt unseres Wohlstands hinter uns” – Deutschland – FOCUS Online

Armes Deutschland, das immer auf wichtig machen möchte, als würde es die Welt ohne uns nicht schaffen und untergehen. Dieses Getue rächt sich früher oder später, und der Zeitpunkt scheint gekommen.  Da wir Christen heute das Fest der Auferstehung feiern, möchte ich an dieser Stelle daran erinnern, dass wir alle aus dem “Nichts”, aus der Erde geschaffen wurden und dorthin auch wieder zurückkehren werden, alle ohne Ausnahme. In diesem Bewusstsein meine Bitte an Sie alle, dass deutsche Politiker wieder bescheidener werden.  Kümmern Sie sich wieder mehr ums eigene Volk, anstatt der Welt Ihre ideologischen Ideen aufzudrücken, denn niemand braucht sie und niemand will sie.  wrohe Ostern für alle, die an die Auferstehung glauben!  

Klaus Hildebrandt (Rheinland-Pfalz)  

12 Kommentare

  1. Mit Verlaub…
    Dieses untertänigst, unterwürfige Geschreibsel widert mich an.

    Genau wegen solch politisch vergeistigten Bettelwichten, diesen “lebendigen Diederich Heßlings” ändert sich in diesem Lande nichts!

    1. Genau! – Wie ich nachstehend schon zum Ausdruck gebracht habe:
      Eine solche Unterwürfigkeit ist völlig fehl am Platze.

      Diese üblen Gestalten müssen als das bezeichnet werden was sie sind, auch wenn linksextrem -‘Antifa -Nanziiieeeh ‘ Fäser so etwas für ‘Hatespeech’ halten mag. (Klar, warum?)
      An die Schlapphut – Träger: Mit SOLCHEN Gestalten solltet Ihr Euch mal beschäftigen! – Ach so, ihr dürft ja nicht …….

      1. Übrigens … ‘Na(e)nziiieeh Faesters’ Grußwort zu Ostern ……….

        https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2022/04/faeser_ostern-696×387.jpg

        Zum Rammel – Dammel 😭 inde3ssen nahm sich das ganz anders aus:

        Zu dessen Beginn am 2. April veröffentlichte das Innenministerium auf seiner Internetseite unter der Überschrift „Gesegneten Ramadan“ folgende warme Worte von Faeser an die Moslems in Deutschland:

        „Zum nun beginnenden Ramadan beglückwünsche ich alle Musliminnen und Muslime ( wunderhübsch gegendert, nicht wahr? – c_c ) in Deutschland herzlich!

        In den letzten beiden Jahren konnten Sie dieses wichtige religiöse Ereignis nur mit großen Einschränkungen begehen und feiern. In diesem Jahr wird Einiges wieder möglich sein, auch wenn wir die Pandemie noch nicht überwunden haben und weiter vorsichtig sein müssen. […]

        Ich wünsche Ihnen, dass Sie die bevorstehenden Tage und Wochen nutzen können, um Zuversicht und Kraft aus Ihrem Glauben zu schöpfen. Ihnen allen eine gesegnete Zeit des Gebets und der Besinnung, des Innehaltens, der Freude und der Nächstenliebe!“

        Zeigt, welchen Stellenwert Antifa – Naenziiieeeh dem Christentum und dem Osterfest beimißt. Und ‘Nächstenliebe’ bei Musels? Gilt das etwa auch gegenüber den ‘Kuffars’?

    2. @Semenchkare /// Heinrich Mann läßt grüßen ! Guter Vergleich ! Ja, ja, so sind sie, die deutschen “Untertanen” eines verrottenden,amerikanisierten Westens wie Lauterbach,Söder,Scholz,Faeser und der ganze grüne Misthaufen ! Geldgierig,scheinheilig, verlogen und moralisch verkommen kennen sie nichts anderes, als unterwürfig noch oben zu buckeln und nach unten zu treten. Sie haben ganz Recht. So lange soche Leute am Ruder sind und auch immer wieder gewählt werden, kann sich wirklich nichts ändern.

      1. PS : Hier ein kurzes Beispiel : Amerika kauft momentan russisches Öl als gäbs kein Morgen mehr. Sie haben ihre Einfuhr um 1000 Barrel pro Tag gesteigert und erzählen uns, gegen den Osten aufzurüsten und gegen Russland immer neue Sanktionen zu verhängen. Und unsere ""untertänigen "" Politiker gehorchen natürlich aufs Wort, diese erbärmlichen Kriecherseelen. Frieren für die Urkraine ! Ja gehts noch ??

  2. “Die oben genannten Damen und Herren samt ihrer Gesinnungsgenossen sind weder lieb, noch ….”
    VÖLLIG RICHTIG! Ich muß mich zurückhalten um nicht klar zu sagen was diese sind …….

    UND: Entschuldigung für das ” ….., wenn ich Sie heute ohne beruflichen Titel anschreibe, denn …. ”
    Ja, wie? Sind wir denn Sklaven, die sich dem ‘Herrscher’ ehrerbietigst zu Füßen zu werfen haben??? _

    Diese Menschen – Ostern hin, Ostern her – die uns und unser Land dem Teufel gleich ins Verderben führen, stehen für mich auf unterster moralischer Stufe!

    Nach all den verhängsnisvollen Merkel-Jahren, nachdem diese verabscheuungswürdigen Politiker und die deutschen Schlafschafe – die immer noch ihre Metzger selber wählen – mit der Coronahysterie Ihr Nazivisage gezeigt haben ist es mir langsam egal, ob dieser Sch …urken? … staat im Krieg oder im Chaos versinkt. Der Teufel möge sie alle holen!

    1. Nicht mehr zu begreifen!
      Rüstungsausgaben Scholz bewilligt zwei Milliarden Euro Militärhilfen – Großteil für Ukraine
      Allein 400 Millionen Euro seien für die European Peace Facility vorgesehen, die Waffen für die Ukraine kauft. Finanzminister Lindner bestätigte die Berichte am Freitagabend. Rüstungsausgaben Scholz bewilligt zwei Milliarden Euro Militärhilfen – Großteil für Ukraine
      Allein 400 Millionen Euro seien für die European Peace Facility vorgesehen, die Waffen für die Ukraine kauft. Finanzminister Lindner bestätigte die Berichte am Freitagabend.

      https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ruestungsausgaben-scholz-bewilligt-zwei-milliarden-euro-militaerhilfen-grossteil-fuer-ukraine/28257338.html

      Für alles und jeden Mist sind Gelder da. Aber: Für Rentner, Für Schulen, Museen, Schwimm- und Freibädern, bei der Infrastruktur wie Straßen, und bei Tafeln, bei Kindergärten und im
      Gesundheitswesen – an allen Ecken und Enden fehlt Geld ….
      und:
      die korrupte ‘E-U’ bereitet eine Öl-bezugsBoycott vor: “Frieren für den Frieden” lautet nun bekanntlich das schwachsinnige Motto!

      Wie irre sind die eigentlich? – Nur noch Geschlossene, mit verschärfter Bewachung!

      1. ….👍‍
        ..war heute auch Thema, im kleinen Kreise
        :::::::::::

        Während Deutsche über Energiepreise grübeln: Außenministerin #Baerbock hat Spaß in Afrika und schüttet deutsches Steuergeld mit dem Füllhorn aus!

        https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1515066309666648073?cxt=HHwWksC97YGyzIYqAAAA

        …!!

        :::::::::
        Baerbock verspricht Niger und Nachbarländern mehr Geld

        Aktualisiert am 14.04.2022

        ….Die Bundesregierung habe schon vor ein paar Tagen jeweils 50 Millionen Euro für humanitäre Hilfe in der Sahelzone und für Entwicklungszusammenarbeit auf den Weg gebracht. ….
        (Auszug)

        *ttps://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/baerbock-verspricht-niger-und-nachbarlaendern-mehr-geld-17959662.html?GEPC=s6&fbclid=IwAR0hQjMwyVrRVkI8hRFMR0IwMttPxRWccJTwRAwofIQ3Gk0iAryEI745dK0

      2. @Semenchkare //// Apropos Sahelzone : In den 80er Jahren ließ Präsident Houphouet Boigny (Elfenbeinküste) am Rande der Sahel-Wüste den Petersdom in Rom nachbauen. Es sollte ein Geschenk für Papst Joh.Paul II. sein. Es wurden Unmengen feinster italienischer Mamor herangekarrt. Allein die Fenster haben Millionen gekostet, die perfekt ausgefeilte Technik der Akustik auch. Dazu wurde auch ein Hotel-Palast gebaut für die Bischöfe und Kardinäle, damit die Herren auch standesgemäß untergebracht werden konnten. Abgerundet wurde das Ganze mit einem prächtigen Park, in dem 80 Gärtner rund um die Uhr die Rosen wässern mußten. Und so wußte der Rest der Welt endlich, wohin all die Milliarden Entwicklungshilfe für Afrika gewandert sind, nämlich in die Taschen bzw. auf schweizer Nummernkonten des Präsidenten Boigny. Der Stern berichtete seinerzeit ausführlich über diesen “Skandal im Busch “.

        Der Papst wollte das “Geschenk” zunächst nicht annehmen. Er machte zur Bedingung,daß auch ein Krankenhaus gebaut werden sollte. Also zimmerte man schnell und halbherzig eine Hütte zusammen,die bis heute nicht einmal fertig gebaut wurde. Präsident Boigny war bis auf die Knochen blamiert und so entschied er sich, das gesamte Gebiet, auf dem der 2. Petersdom stand, für exterritorial zu erklären (den Steuer- u. Finanzbehörden des Staates entzogen). Obendrauf gab es auch noch ein paar Millionen auf einem schweizer Konto für Instandhaltungs- und Reparaturkosten am Dom. Die Tinte auf der Urkunde war noch nicht ganz trocken, da erschien der Papst mit Gefolge und nahm gnädigst das Geschenk in Empfang.

    2. @CC // Der Teufel wird sie alle holen und übrigens auch diejenigen, die NICHTS getan haben, um die deutsche Bevölkerung vor diesen Politverbrechern zu beschützen, obwohl sie die Möglichkeit und die Macht dazu hatten. Abgerechnet wird zum Schluß und die Geier warten schon ……………. .

      Ich werde das hier auf keinen Fall näher ausführen, aber ich weiß definitiv, daß unser Leben hier nicht einfach mit dem Tod endet. Wer das glaubt, der könnte sich nicht mehr irren.

  3. Die oben genannten Damen und Herren samt ihrer Gesinnungsgenossen sind weder lieb, noch sind sie von Bescheidenheit geplagt. Im Gegenteil, da gilt wohl eher die Devise “”immer mehr und mehr ist nie genug”” . Der Tod ist die einzige Gerechtigkeit, die es auf dieser Welt gibt. Irgendwann müssen wir alle sterben und dann wird es nicht mehr darauf ankommen, wieviel Geld und Reichtümer man in seinem Leben zusammengerafft hat. Friedrich Merz, Bill Gates, Soros und Konsorten können nichts mitnehmen. Zumindest habe ich noch keinen Leichenwagen mit Anhänger gesehen.

    Jeder Mensch hat seinen Glauben und ich glaube, daß alles was wir tun, gut oder böse, auf uns selbst zurückfallen wird. Irgendwann und in irgendeiner Form. Es ist egal, ob es 3 Tage dauert oder 30 Jahre, ob es in diesem Leben geschieht oder in einem anderen. Wenn wir sterben, sehen wir nicht nur unseren Lebensweg an uns vorbeiziehen, wir sehen dann, was unsere Taten für andere Menschen bedeutet haben. Wenn ein Mörder einen anderen Mann umbringt, so weiß er nicht, was sein Verbrechen für die Familie oder die Kinder des Opfers bedeutet oder noch bedeuten wird, ob sie vielleicht ein Leben lang unter dem Verlust des Vaters zu leiden haben. All das wird der Mörder in seiner Todesstunde sehen und daran führt kein Weg vorbei. Niemand kann dem entgehen. Was wir hier den Tieren, der Natur und anderen Menschen antun, wird uns in unserer Todesstunde wieder begegnen. Und das ist Gerechtigkeit.

    1. PS : Und vielleicht ist es auch tröstend für all diejenigen, die unter kriminellen Politikern und Machteliten und deren Machenschaften zu leiden haben. Wenn ein anständiger, fleißiger Bürger nach erbrachter Lebensleistung durch kriminelle Politik keine angemessene Rente bekommt und im Müll nach Flaschenpfand suchen muß, so kann er ganz sicher sein, daß die Verantwortlichen nicht davonkommen werden. Wenn ein paar elende kleine Menschengestalten sich hier einbilden Gott spielen zu können und “unnütze Esser” per C-Spritze beseitigen zu können, so werden sie in ihrer Todestunde ihrer gerechten Strafe nicht entgehen und es wird kein Erbarmen für sie geben. Auch an Merkels Händen klebt sehr viel deutsches Blut. Sie mag sich in ihrer Villa irgendwo in Süd-Amerika die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, aber der Herr da oben wartet auf sie (und auch der Gehörnte da unten). Soviel ist sicher.

Kommentare sind geschlossen.