Michael van Laack

Je später der Abend umso kürzer die Texte. Die Vereinbarkeit von Kindern und Beruf ist augenscheinlich auch bei Deutschlands hartnäckigstem Friseurverweigerer ein Thema.

Vermutlich musste seine holde Gattin heute ein Seminar zum Thema “Menstruation von Männern” halten, Oma und Opa machen aktuell in Indien Urlaub, um nebenbei in Habecks Auftrag noch etwas Gas einzukaufen und auch die anderen Familienmitglieder waren unabkömmlich, weil sie in irgendeiner Form an der Rettung Deutschlands und der Welt mitzuwirken mussten. Also blieb dem stolzen Papa nichts anderes übrig, als den EU-Ausschuss zum Thema “Next Generation EU” mit Anhang auf dem Schoß zu leiten.

Wer, Wie, Was – Wieso, Weshalb, Warum?

Oh wait, dass könnte natürlich auch eine PR-Nummer sein, um darauf hinzuweisen, um welche Altersgruppe es bei den Resilienzplänen geht. Vielleicht soll der Sprössling auch schon mal einen Vorgeschmack auf die Ausschussarbeit bekommen, weil die Grünen planen, spätestens in der übernächsten Legislatur die Macht zu übernehmen und dann sowohl den Abgeordnetenstatus als auch Ausschuss-Vorsitze ins Erbrecht zu übernehmen.

Wie auch immer, es ist ein schönes Foto in einer Zeit, in der Kinder ansonsten immer nur Staffage sind, wenn es darum geht, Spenden für Wohltätigkeitsorganisationen und Klimaschutzvereinigungen zu sammeln, auf Migrantenschicksale hinzuweisen oder den Hunger in der Welt eindringlich vor die Augen der Bürger des Westens zu stellen.

Also belassen wir es dabei: Ein schönes Foto, ein strammer blonder und blauäugiger(?) Jüngling(?) und ein Vater, der es trotz aller Widerwärtigkeiten des Lebens schafft, Familie und Beruf auf einen Schoß…. äääh… unter einen Hut zu bringen. Respekt!

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal