Selbstzerstörung in der SPD: Genderkegeln bei Minister-Kandidaten

(www.conservo.wordpress.com) Von Niki Vogt *) Katarina Barley, bisher Justizministerin ohne bemerkenswertes Profil, aber wenigstens schon mal weiblich, wird die Führungsfigur der SPD im Europa-Wahlkampf. Dazu muss sie den Ministersessel allerdings räumen, und das stellt die SPD vor ein ernsthaftes Problem. Ein neuer Justizminister muss her. Nicht, dass es keine Kandidaten[…]

Weiterlesen

Thema „Abtreibungswerbung“ höher hängen, nicht tiefer! Es geht um Leben!

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Keine Freiheit zum Töten! Der neue Bundesgesundheitsminister Spahn pocht darauf, das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche beizubehalten. Das hat erwartungsgemäß für lautes Aufheulen und Schluchzen der linken Szene unseres Landes gesorgt. (Die linken Gruppenreflexe funktionieren halt immer noch.) Deren Vorwurf, hier ginge es um den Verlust von[…]

Weiterlesen

Scharfe CDU-Kritik an Fraktionschefin Nahles (SPD) betr. Abtreibungswerbung

(www.conservo.wordpress.com) Der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg (CDU), wirft den Sozialdemokraten in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“ jetzt „stilloses Verhalten“ in Sachen Abschaffung des §219a (Verbot der Abtreibungswerbung) vor. „Die SPD hat in einer Nacht-und-Nebel-Aktion einen Gesetzentwurf mit Maximalforderung eingebracht, der die Union in einer ihrer Grundüberzeugungen vor den[…]

Weiterlesen

Die Aktion „patriotpetition“ macht mobil gegen Abtreibungswerbung

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Bistum Limburg zieht Unterstützung zurück – ein Sieg für Ehe und Familie sowie unsere (ungeborenen) Kinder Das Amtsgericht Gießen hat eine Gießener Ärztin wegen unerlaubter Werbung für Abtreibung zu einer Geldstrafe verurteilt – entsprechend des Werbeverbots gemäß § 219a StGB. Klar, daß die Gutmenschen, auch die[…]

Weiterlesen

Unionsfraktion gegen Abtreibungswerbung: Verbot nach § 219a soll erhalten bleiben

(www.conservo.wordpress.com) Das Amtsgericht Gießen hat eine Gießener Ärztin wegen unerlaubter Werbung für Abtreibung zu einer Geldstrafe verurteilt. In der aktuellen Diskussion um eine Aufhebung des Werbeverbots gemäß § 219a StGB erklären die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ,Elisabeth Winkelmeier-Becker, und der frauenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg: Elisabeth Winkelmeier-Becker: „Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion[…]

Weiterlesen

Unionsfraktion gegen Abtreibungswerbung: Verbot nach § 219a soll erhalten bleiben

(www.conservo.wordpress.com) Das Amtsgericht Gießen hat eine Gießener Ärztin wegen unerlaubter Werbung für Abtreibung zu einer Geldstrafe verurteilt. In der aktuellen Diskussion um eine Aufhebung des Werbeverbots gemäß § 219a StGB erklären die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ,Elisabeth Winkelmeier-Becker, und der frauenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg: Elisabeth Winkelmeier-Becker: „Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion[…]

Weiterlesen

Abtreibungswerbung durch das Bistum Limburg unterbinden!

(www.conservo.wordpress.com) Von Klaus Hildebrandt *) Exzellenz, ich muss nichts hinzuzufügen, was nicht schon dem Petitionstext zu entnehmen wäre (s.u.). Sie verstoßen mit Ihrer Werbung für Abtreibung nicht nur gegen §219a StGB, sondern gegen die Lehre der Katholischen Kirche, die sich am einfachen Gebot der Menschlichkeit orientiert. Vielmehr setzen Sie sich[…]

Weiterlesen