Die Reaktion des Staates auf die Feuernacht: Folter bei den Verhören

(www.conservo.wordpress.com) Von Südtirol Informationsdienst Als Abschluss einer vierteiligen Serie über die „Feuernacht“ des Jahres 1961 hat der „Südtiroler Heimatbund“ (SHB) eine Dokumentation über die Folterungen der damaligen politischen Häftlinge veröffentlicht. Der SHB ist eine von ehemaligen Südtiroler Freiheitskämpfern gegründete Vereinigung, die für die Wiedererlangung der Tiroler Landeseinheit eintritt. Gerne geben[…]

Weiterlesen

Einheitsfreude und Trennungsschmerz

 (www.conservo.wordpress.com) Von Reinhard Olt *) Zwiespältige Erinnerung an die Wiedervereinigung Deutschlands, das Trianon-Trauma Ungarns, den Erhalt der Landeseinheit Kärntens sowie die Annexion des südlichen Tirol durch Italien Der Oktober 2020 zwingt zur Vergewisserung bedeutender Ereignisse, die auf das engste miteinander korrespondieren. Wenngleich nicht auf den ersten Blick zu erkennen, so[…]

Weiterlesen

Menetekel „Los von Rom“ – In Südtirol leuchten Feuerschriften auf und die Stimmung schlägt um

(www.conservo.wordpress.com) Von Reinhard Olt *) Im Lande an Eisack und Etsch gärt es. Feuerschriften leuchten auf. „Jetzt reicht‘s“ verkünden brennende Fackel-Schriftzüge zwischen Pustertal, Burggrafenamt und Vinschgau. „Freistaat“ heißt ein Verlangen auf Spruchbändern. „Kurz, hol uns heim“ fordern Aufschriften auf an Brücken befestigten Tüchern als Wunsch an den österreichischen Bundeskanzler. Und[…]

Weiterlesen

Ein weiterer Schritt zur Refaschistisierung Südtirols: Südtiroler Landtag holt faschistische Bezeichnung „Alto Adige“ in ein Landesgesetz zurück

(www.conservo.wordpress.com) Von SÜDTIROL INFORMATIONS-DIENST (SID) Am 17. Oktober 2019 beschloss der Südtiroler Landtag ein Landesgesetz mit „Bestimmungen zur Erfüllung der Verpflichtungen der Autonomen Provinz Bozen, die sich aus der Zugehörigkeit Italiens zur Europäischen Union ergeben“ Dieses sogenannte „Europagesetz des Landes 2019“ wurde in der Folge von den italienischen Politikern in[…]

Weiterlesen

Südtirol – Konspirative politische Händel

(www.conservo.wordpress.com) Helmut Golowitsch legt Österreichs bisweilen heuchlerisch betriebene Südtirolpolitik offen Von Reinhard Olt *) Ob unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg tatsächlich die Chance für die in eindrücklichen Willensbekundungen der Bevölkerung sowie in politischen und kirchlichen Petitionen zum Ausdruck gebrachte Forderung nach Wiedervereinigung des 1918/19 schandfriedensvertraglich geteilten Tirols bestand, ist unter[…]

Weiterlesen

Zu den Bundeswahlen: In Österreichs staats(bürgerschafts)rechtlicher Souveränität

(www.conservo.wordpress.com) Von Reinhardt Olt *) Wie es um den Doppelpass für Tiroler südlich des Brenners steht Vor gut eineinhalb Jahren deutete sich für einen Teil der sogenannten Altösterreicher eine politische Großtat andeutete. Erstmals schien es, als könnten hundert Jahre nach Annexion des südlichen Tiroler Landesteils durch Italien (1918) Südtiroler die[…]

Weiterlesen

conservo-Spruch des Tages: „Der Migrationspakt verherrlicht Migration“

(www.conservo.wordpress.com) Von Hans-Ueli Vogt*) „Von der formellen rechtlichen Unverbindlichkeit, also dem Charakter als „Soft Law“, darf man sich auf keinen Fall täuschen lassen. Der Zwang kommt durch Hintertüren.“ Die Basler Zeitung fragte Hans-Ueli Vogt, Ordinarius an der Universität Zürich und Mitglied im Nationalrat, „weshalb wehrt sich die SVP gegen den[…]

Weiterlesen

Kein Austritt aus der Nato – Gegen Zusammenarbeit mit dem Front National

(www.conservo.wordpress.com) Von Freddy Kühne *) Eine Zusammenarbeit mit dem Front National (FN) lehnen wir ab. Ein Austritt aus der Nato ist sicherheitspolitisches und außenpolitisches Harakiri Dagegen haben wir nichts gegen eine Zusammenarbeit mit den britischen Tories, der britischen UKIP und der Schweizer SVP einzuwenden. Auch mit der FPÖ und der[…]

Weiterlesen

Der Niedergang der einst großen und stolzen CDU

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes *) „Keine Experimente“? Als ich vor fast 57 Jahren in die CDU eintrat, „hatten wir noch Adenauer“. Meinen ersten persönlichen Wahlkampfeinsatz erlebte ich mit ihm 1959. „Keine Experimente“ hieß der erfolgreichste Wahlkampfslogan. Dann kamen „Mr. Wirtschaftswunder“ Ludwig Erhardt und „Häuptling Silberlocke“ Kurt Georg Kiesinger. Große Namen,[…]

Weiterlesen

„Politische Verfolgung der AfD“

(www.conservo.wordpress.com) Von Freddy Kühne Als deutscher Wertkonservativer und Ordoliberaler muss man bald nach Polen oder Kanada auswandern und dort politisches Asyl beantragen vor der Verfolgung durch die intoleranten linken bis linksextremistischen politisch Andersdenkenden. Das grenzt schon an politische Ächtung und Verfolgung. Die AfD steht zwar rechts von der CDU, aber[…]

Weiterlesen