Dezember-Drama: Merkels Lockdown-Politik muss man die Unterstützung entziehen!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael van Laack *)

Dem bösartigen Spiel der Politkasper in Berlin in den letzten 72 Stunden muss ich meinen Beifall und somit die Unterstützung verweigern. Wer unseren Blog regelmäßig liest, wird sich daran erinnern, dass ich sowohl von März bis Mai als dann auch im Oktober die Corona-Restriktionen der Bunderegierung unterstützt oder doch zumindest nicht unreflektiert und dann nur sanft kritisiert habe. Doch genug ist genug!

Beim Kasperle-Theater gewinnt am Ende zumeist der Hauptdarsteller, seine Gretel und der Polizist, während Räuber, Krokodil und Teufel in den tiefen Brunnen geschubst werden. Das Spiel, dass uns die Kanzlerin, ihre Minister und die Ministerpräsidenten in den Tagen bis Weihnachten aufzuführen gedenken, sieht als Sieger wohl eher die „bösen“ Figuren im Theater vor, die hier stellvertretend für das Virus stehen sollen.Heute 30.000 Neuinfektionen

Ich bin auch weiterhin davon überzeugt, dass wir im Interesse der ganz jungen, vorgeschädigten und alten Menschen alles tun müssen und ggf. Einschränkungen in unserer Bewegungsfreiheit für einen gewissen Zeitraum hinnehmen müssen, aber…

Gestern Abend warnte Wirtschaftsminister Peter Altmaier – Dauergast in den meisten Talkshows – davor, wir könnten in französische Verhältnisse kippen. Denn ab einem Wert von 26.000 oder 27.000 sei ein point of no return mit Blick auf ein unmittelbar bevorstehendes exponentielles Wachstum gegeben. Heute sehen wir laut RKI 30.000 Neuinfektionen und einen Rekord bei den Sterbefällen.

Und was ist die Antwort der genannten Player auch an diesem Morgen: „Wir müssen mit harten Einschnitten rasch reagieren. Und deshalb werden wir nach Weihnachten…“

Das heißt, jene Politiker, denen das Konzept ihres „Lockdown Light“ vor die Füße gefallen sind und die seit einigen Wochen ein Horror-Szenario nach dem anderen entwerfen, erklären uns dreist: Das Virus-Feuer setzt immer mehr in Flammen. Deshalb werden wir nur noch zwei Wochen mit unserem gescheiterten „Lockdown Light“-Konzept arbeiten und dann nach Weihnachten (also ab dem 26.12.) das Virusfeuer einzudämmen beginnen.

Feigheit oder Herrschaftswissen?

Wartet man aus Feigheit 14 Tage? Ist es die Angst vor dem Unmut der Bürger, der sich ggf. auf der Straße zeigen würde? Zwar halte ich Bilder wie in Frankreich für nahezu ausgeschlossen, aber es könnten durchaus punktuell vor allem in Großstädten Lagen entstehen, die sich von der Polizei nicht wie bisher mit „Beregnung“ einfrieren lassen.

Bundesinnenminister Horst #Seehofer fordert einen sofortigen #Lockdown. Dies sei die einzige Chance, wieder Herr der Lage zu werden: https://t.co/Fa3apDThA0 #coronavirus

— Tagesspiegel (@Tagesspiegel) December 11, 2020

Oder die Furcht vor einer Insolvenz-Welle beim Einzelhandel zusätzlich zu der bereits dramatischen Lage für die Gastronomie und diverse Kleinbetriebe? Auch ein Zusammenbruch der Logistik, des Post- und Vertriebswesens in der Endphase des Weihnachtsgeschäfts könnte die Politiker zurückhalten.

Auf Querdenken zeigen ab jetzt wie Steine aus dem Glashaus werfen

„Gäbe es nicht all die maskenfreien AfD-Wähler und Querdenker, gäbe es auch keine Disziplinlosigkeit und wir hätten schon alles im Griff“ hieß es in den letzten Wochen aus vielen Politiker-Mündern. Und „Die gewissenlosen Rechten sind für steigende Todeszahlen verantwortlich“. All das sollte seit der begeisterten Aufnahme der Vorschläge aus der neuesten Leopoldina-Studie kein Politiker mehr zu sagen wagen.

Denn sie laufen sehenden Auges in ein exponentielles Wachstum hinein und sind bereit, um des schnöden Mammons oder der Wiederwahl 2021 wegen vor Weihnachten noch deutlich mehr Menschen pro Tag erkranken oder sterben zu lassen. Sie halten bis jetzt (Stand 11.12. – 11.00 Uhr) an ihren augenscheinlich nicht ausreichenden Maßnahmen der Oktober-Beschlüsse stoisch fest. Mehr als zwei Wochen darf das Virus so weitermachen. Gewissenloser geht es eigentlich nicht… falls – ja falls – die Situation wirklich so dramatisch ist, wie es kommuniziert wurde.

Ist doch alles nur halb so schlimm?

Das Gesundheitssystem stehe vor dem Kollaps. Das Virus verbreite sich in immer mehr Senioreneinrichtungen. Die Zahl der jungen Menschen unter 25, die sich infizierten, sei deutlich gestiegen. Alarm, Alarm! Aber das passt doch nicht! Warum dann noch über zwei Wochen warten? Weil das Gesundheitssystem vielleicht noch lange nicht vor dem Kollaps steht? Weil die Prozentzahl der betroffenen Senioren-Einrichtungen sehr klein ist im Verhältnis zur Gesamtzahl? Weil kaum Infektionen von den jungen Menschen an die anderen Generationen weitergegeben werden?

So muss das wohl sein, sonst würde man keine 14 Tage mehr warten. Denn im Frühjahr gab es wegen wesentlich geringer Zahlen einen vollständigen Lockdown. Entweder also, man hat Erkenntnisse, die es rechtfertigen, bis Weihnachten zu warten – oder die Bundeskanzlerin, die Minister und Ministerpräsidenten sind skrupellose Akteure, die nur an ihr Image denken.

Schlusssatz

Suchen Sie sich das aus, was Ihnen plausibler erscheint, liebe Leser. Was mich betrifft, so verweigere ich ab jetzt dieser Corona-Politik jegliche öffentliche Verteidigung. Erst wenn mir plausibel das Motiv dieses Handelns vor Augen ist, werde ich entscheiden, in welche Richtung ich mich in Zukunft öffentliche äußere! Ibi fas ubi proxima merces? So scheint es! Dies ater folgt auf dies ater. Unerträglich!

*****

Zwei interessante Kommentare:

Mary-Anne Renée (heute):

„Ich verstehe nicht, warum der Autor so lange gezögert hat. Warum haben sich so viele Menschen nicht wirklich informiert? Warum haben alle die Schweinegrippe vergessen? Warum habt Ihr nicht den Querdenkern zugehört? Warum wurde ein Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, ein Dr. Wolfgang Wodarg und ein Prof. Joanides nicht gehört? Das verstehe ich nicht!

Warum gab es keinen Aufschrei, als Bill Gates im Fernsehen 8 Minuten Sendefreiheit bekam und uns 7 Milliarden Impfstoff versprochen hat?

Warum hat niemand nachgeforscht, ob es Coronaviren nicht schon früher gab – Es gibt sogar Patente auf Coronaviren!!!!

Warum habt Ihr Euch nicht erkundigt?

Warum nicht? Ich verstehe es nicht!?

Ich gab folgende Fragen in Google ein: “WHO ein falsches Spiel”, “Corona Viren”, “Gefährlichkeit von Sars Cov” etc, von Anfang an! Da waren abertausende Infos frei im Netz verfügbar. Ich kannte weder Wolfgang Wodarg noch Bhakdi noch Hockertz noch andere Professoren – mittlerweile kenne ich deren Namen und Expertisen. Warum interessiert die Menschen nicht, was mit ihnen geschieht!?

Ein Feld anzuzünden nur um eine Maus zu töten, macht kein Bauer. Aber unsere Politiker zünden alle Felder an.

Dann behaupten sie, die Querdenker seien schuld an einer Verbreitung.

Warum nimmt niemand diese blödsinnige Aussage von Drosten zurück, der behauptete, es gäbe eine asymptomatische Ansteckung – die gibt es nicht.

Warum gibt es keine Grippekranke mehr!?

Warum hört niemand auf den Erfinder des PCR Test, der gesagt hat, der Test darf zu diagnostischen Zwecken NICHT benutzt werden.

Jetzt ist der Harte Lockdown – genau anfangs Dezember – weil der Impfstoff Mitte Dezember raus soll!!!

Damit alle sich impfen lassen und in Ruhe ihrem alten Leben nachgehen können. Bei einem Impfstoff – bei dem alle Versuchstiere vor einigen Jahren gestorben sind!“

—–

„Oshoo“ (heute):

„Einstein wird der Satz zugeschrieben: “Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.”

Der Lockdown hat ganz offensichtlich keinen großen Effekt auf die Zahl der Erkrankten. Wer Kinder in der Schule trennt und mit Maskenplicht traktiert, diese aber dann in enge Schulbusse pfercht, will entweder die Verbreitung nicht stoppen oder er weiß, dass das Virus dadurch keine wesentliche Verbreitung erfährt.

Es spricht vieles dafür, dass das Virus eben da ist. “Jetzt ist es nun einmal da!” um den berüchtigten Merkel-Satz zu zitieren. Das bedeutet der Lockdown hat keinen Effekt oder schlimmer noch er ist kontraproduktiv. Natürlich gibt es einige wenige sinnvolle Maßnahmen (alles was vor Erkältungskrankheiten schützt), die Grundrechtsverletzungen zählen nicht dazu. Wer Menschen einsperrt, ihnen die Freude nimmt, den Sport nimmt und Panik verbreitet sorgt nur dafür, dass das Immunsystem der Menschen geschwächt wird. Wer die Menschen, wie es in Sachsen nun geschieht, zwingt ihre Weihnachtseinkäufe binnen 2 Tagen zu erledigen und zudem den Menschen den Zutritt in das warme Geschäft verwehrt und sie in der Kälte stehen lässt, möchte dass die Menschen krank werden. Und Covid-19 ist eine von verschiedenen Erkältungskrankheiten die man im Winter eben hin und wieder bekommt. Nur Covid-19 ist gefährlicher als die Corona-Viren.“

(Original: https://philosophia-perennis.com/2020/12/11/dezember-drama-merkels-lockdown-politik-muss-man-die-unterstuetzung-entziehen/ )

******
*) Michael van Laack ist vielgelesener Kolumnist des Blogs „Philosophia Perennis“, den Dr. David Berger betreibt und mit dem conservo einen regelmäßigen Austausch pflegt.
Sie lesen gern die Debattenbeiträge und Analysen fernab des Mainstreams, die Ihnen Michael van Laack auf PP bietet? 
Dann können Sie ihn für sein Engagement hier unterstützen: Paypal
www.conservo.wordpress.com     11.12.2020
Über conservo 7868 Artikel
Conservo-Redaktion