Könnt ihr euch es je verzeihen, mitgemacht zu haben?

Von altmod

Installation von Leon Löwentraut. Düsseldorfer Rheinturm 11. März 2021
Installation von Leon Löwentraut. Düsseldorfer Rheinturm 11. März 2021

Könnt ihr euch es je verzeihen, mitgemacht zu haben bei der Ausgrenzung von Menschen – wg. Corona? Wie in der DDR seinerzeit, wenn sich Personen nicht staatskonform verhalten haben? Wieso habt ihr euch nicht gewehrt gegen die Zumutungen der staatlichen Organe und Bürokratie? Wieso habt ihr euch zum Büttel gemacht? Ohne eigentliche Legitimierung Aufgaben von Ordnungsämtern und gar der Polizei übernommen? Was habt ihr euch von eurer Unterwerfung versprochen? Warum habt ihr euch nicht gewehrt? Wie habt ihr es so weit kommen lassen können?

Ihr mögt euch als Opfer empfinden, habt euch aber zu proaktiven und (unbedarft?)  agierenden Beteiligten und Handlangern der Lockdown-Verfüger, der bürokratischen Freiheitsräuber gemacht: ihr Gastwirte, Ladenbesitzer, Ärzte, Pfarrer, Theaterleute und Kunstschaffende usw.

Ihr meintet, ihr könnt euch dem nicht entziehen, ohne eure Existenz zu gefährden? Wieso eigentlich? Habt ihr nie etwas von zivilem Ungehorsam mit all seinen subtilen Widerstands- und Ausweichmöglichkeiten gehört?

Ihr Gastwirte habt mitgewirkt: zunächst nur die „Kontaktdaten“ eurer Gäste mit (nicht durchdachten) Formularen zu erfassen – unter Maskenzwang und Anwendung von „Desinfektionsmaßnahmen“, versteht sich. Da habt ihr erlebt, wie sich Micky Mouse, Donald Trump und andere „Prominente“ in Massen angeblich unter euren Gästen befanden. Habt ihr die Erfassungsbogen bei den Behörden tatsächlich abliefern müssen? Habt ihr z.B. gefürchtet, der Bürgermeister könnte jedes Mal mit seiner Lokalpolizei auftauchen, um das zu kontrollieren? Und wenn? Hättet ihr euch dann nicht konkret dagegen wehren können, selbst Polizei spielen zu müssen? Warum habt ihr euch nicht von vornherein gewehrt? Z.B. mit Sammelklagen und über eure Verbände? Ihr hättet wahrscheinlich damit Recht bekommen, dass ihr nicht Polizei sein dürft. Garantiert hättet ihr auch die notwendige Aufmerksamkeit und Unterstützung durch die Öffentlichkeit und eure Kunden erfahren! Aber ihr habt euch jeder Einzelne krumm gemacht, eure Standes- oder Interessenverbände haben gleichwohl den nicht vorhandenen Schwanz eingezogen.

Gesehen im REWE

Auch ihr Ladenbesitzer im ach so gebeutelten Einzelhandel. „Maskenzwang“ konnte man ja vielleicht gerade noch verstehen, aber dass dann eigene oder angeheuerte „Security-Leute“ Gesundheitsdaten überprüfen durften und sollten, um den Zugang in eure geheiligten Hallen zu erlauben oder zu versagen, ist schon übergriffig. Das war und ist Grenzen verletzend. Seid ihr euch dessen nicht bewusst gewesen? Habt ihr das nicht kommen sehen, dass damit der Online-Handel euch einmal mehr den Rang abläuft – und viele der verlorenen Kunden nicht mehr zurückkommen werden? Jeff Bezos von Amazon kann sich ob eurer Feigheit die Hände reiben.

Warum habt ihr Ärzte, die eigentlich der Maxime verpflichtet sind, ohne Ansehen von Person, Rang und eigenen Gefahren euren Schutzbefohlenen zu helfen, euch versagt und Ungeimpften in vielen Fällen Zugang zu euren Praxen und Hilfe verweigert? Wie kommt ihr darauf, Kleinkinder mit Maskenzwang zu quälen? Warum habt ihr euch, gegen jede anerzogene Vorsicht, wissenschaftliche Erfahrung und Expertise daran beteiligt, ungeprüfte Medikamente als „Impfung“ zu propagieren und anzuwenden? Wo ist eure Anteilnahme an dem Geschick der Kinder geblieben, an deren seelischen Nöten, denen man Jahre eines offnen und freien Lebens, die Jugend geraubt hat? Warum habt ihr euch nicht lautstark für diese Schutzbedürftigsten der Schutzbedürftigen eingesetzt?

Ihr Pfarrer und Bischöfe: Warum habt ihr hartherzig den restlich verbliebenen Gläubigen eurer Konfessionen den Zutritt zu den Gottesdiensten und euren Tempeln verwehrt, wenn sie nicht geimpft, getestet oder sonst wie den staatlichen Auflagen nicht entsprachen? Heißt es nicht in euren Glaubensbezeugungen, „kommet, die ihr mühselig und beladen seid“? Erfüllt ihr überhaupt noch Jesu Vermächtnis? Was wäre euch zuteilgeworden, wenn ihr euch dem Staat als Büttel verweigert hättet? Ist nicht Religionsausübung grundrechtlich, fast umfassend geschützt, bis hin zu Feiertagsausübung und Beschneidung und „Kirchen-Asyl“? Ihr Feiglinge und Duckmäuser in einer Institution, die sich jahrhundertelang immer wieder mit staatlicher Obrigkeit „gefetzt“, aber natürlich auch mit Machtkalkül sich stets angebiedert hat!

Ihr Theaterleute und Kunstschaffende beklagt euch beredt über eure Existenzbedrohung durch Corona-Maßnahmen. Beanstanden aber Kollegen aus eurem Metier die staatliche Willkür in diesem Zusammenhang und sprechen Zweifel an, werden sie von euch in der Mehrheit öffentlich abgemahnt, beschimpft, geschurigelt und ausgegrenzt. Und das in einem Metier, das sich meist links und avantgardistisch verstand und in „konservativen“ Zeiten seine Rechtfertigung darin verstand, gegen Staat und Obrigkeit aufzumucken. Nichts mehr ist davon zu verspüren. Hängt ihr und eure Wortführer und hochgehätschelten Vertreter doch überwiegend am staatlichen Beihilfe-Tropf. Das Publikum, das eigentlich der Brotbringer für euch ist, ist euch egal. Die Unterschichtenkultur in den „Qualitätsmedien“ und im Internet hat Auftrieb erfahren. Mit eurer Unterwerfung an eine wenig kulturaffine Obrigkeit habt ihr eure Theater, Konzertsäle, Kleinkunstbühnen, Galerien etc. gegenüber den Internetportalen, den GEZ- und Privat-Medien überflüssig werden lassen. Und wenn es euch noch gibt, dann nur wegen des Geldflusses von Zwangszahlern und nicht mehr von enthusiasmierten, kunstbegeisterten konkreten Menschen, die euch vis a vis erleben möchten. Also haltet eure Klappe, bis ihr euch endlich eines anderen besinnt und ihr euch etwas einfallen habt lassen, wie ihr uns zurückbekommt! 

Weihnachtsmarkt Hannover 2021

Das gilt für fast alle von euch „Opfern“, die sich gerne als solche sehen möchten. Ich gebe euch noch eine Chance, wenn ihr euch endlich besinnt.
Nicht der „Vater Staat“ wird euch – bei allen Versprechungen, die er meist nicht einhält – in der Erhaltung eurer Existenz helfen. Wir, die Gäste, Kunden, Patienten, Gläubigen und Kunstliebenden sind eure Adressaten, eure „Sponsoren“ und Sekundanten. Ihr solltet es endlich begreifen, darüber nachdenken und der Resultate gewahr werden, die sich aus eurem Mitmachen, der Annahme einer Knechtrolle für den Staat, für euch mit langer Nachwirkung ergeben haben.
Und wie ihr uns in Konformismus mit den vielen Freiheitsverächtern und Mitläufern verraten habt.
Könnt ihr euch das je verzeihen?

49 Kommentare

  1. Interessante Beiträge!!!
    Wobei ich eines anders formulieren würde:

    NICHT die Deutschen, Amis also nicht das Volk, sondern einzelne die sich Schwabs WEF angeschlossen
    haben, die KRIEGSTREIBER sind.

    Was ich aber den Völkern ankreide ist:
    TOTALE VERBLÖDUNG durch Konsumzwang durch diese Schwab-Jünger – Gates , Sörös u.a. möchte
    ich nicht vergessen.

  2. Ich hab’ ZUERST GEDACHT, DAS KÖNNTE UNMÖGLICH WAHR SEIN:

    Blitz-Urteil: 30.000(!) Euro Strafe für Demonstranten im Schnellverfahren Wegen Kundgebung vor Haus von Winfried Kretschmann

    Vor Corona zeichnete sich Deutschlands Justiz vor allem durch ihre Milde und durch oft schier endlos wirkende Verfahren aus (maßgeblich meines Eindrucks nach indessen gegenüber kriminellen ‘Bereicherern’ …. c_c). So lange dauert es heute oft, auch bei schweren Straftaten, bis die Täter vor Gericht kommen, dass Kritiker bemängeln, der Lerneffekt durch die Strafverfolgung leide erheblich.

    Ganz anders bei Menschen, die friedlich gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren. Da zeigt die sonst oft so schläfrige deutsche Justiz plötzlich ganz neue Seiten.

    Ende Dezember wurden in Schweinfurt Teilnehmer einer Demonstration in einem Schnellverfahren einen Tag nach der Kundgebung zu Freiheitsstrafen verurteilt. Jetzt hat das Amtsgericht Sigmaringen einen 52-Jährigen für eine nicht angemeldete Kundgebung vor dem Haus von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu 30.000 Euro Geldstrafe verurteilt. In Worten: dreißigtausend.

    Der Angeklagte soll, so das Gericht, vor einer Woche einen Aufmarsch unweit von Kretschmanns Wohnhaus in Sigmaringen angeführt haben, der zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause war. Dabei durchbrachen die Demonstranten eine Absperrung.

    „Die Staatsanwaltschaft hatte in der vergangenen Woche nach einem schnellen Ermittlungserfolg ein beschleunigtes Verfahren gegen den Mann eingeleitet“, wie Focus Online mitteilt: „Als Begründung für die schnelle Anklage verwies ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hechingen auf die bundesweiten Demonstrationen von Impfgegnern vor den Wohnhäusern von Politikern.“
    (Das reicht wohl als Begründung ???)

    Der Angeklagte selbst war dem Bericht zufolge nicht zur Verhandlung erschienen. Das Urteil erging deshalb durch einen Sitzungsstrafbefehl. Der 52-Jährige hatte mitgeteilt, erkrankt zu sein, so die Richterin Kristina Selig. Das hinderte sie nicht in ihrer Entschlossenheit, sofort zu entscheiden und zu verurteilen. Ein neuer Verhandlungstermin, so hieß es, werde gegebenenfalls anberaumt, sollte der Angeklagte Einspruch einlegen.
    Vor dem Gesetz sind alle gleich. So sollte es zumindest sein. In Deutschland im Jahre 2022 hat man nicht mehr den Eindruck, dass es so ist. —–

    https://reitschuster.de/post/blitz-urteil-30-000-euro-strafe-fuer-demonstranten-im-schnellverfahren/

    Hat noch jemand Zweifel, daß dies ‘beste Deutschland aller Zeiten’ unrettbar auf eine totalitäre Diktatur zusteuert?
    Ein Schuft, wer Böses darüber denkt

    Derartige ‘Eile’ gerade und ausschließlich gegenüber Spaziergängern gegen die ‘Corona’ – Diktatur Wohltaten scheint übrigens kein Einzelfall zu sein. Gerade las ich bei ‘PI ‘ die Schilderung und Zuschrift einer Teilnehmerin, die in Gütersloh neulich an einem Spaziergang teilgenommen hatte und von der Polizei zwecks Identitätsfeststellung ‘gegriffen’ worden war. Während ihr Anwalt meinte, es würde länger dauern bis in dieser Sache etwas geschehe, fand sie bereits nach einer Woche die Nachricht über eine Anzeige in ihrem Briefkasten …. Und nochmal:
    Ein Schuft, wer Böses darüber denkt

    Und auch die Leute, die kürzlich sich friedlich vor dem Haus der ‘Corona’-hörigen Landrätin in Minden sich vor deren Haus eingefunden hatten, wurden kriminalisiert.
    Hat indessen jemand je gehört, daß ‘Antifanten’ – Aufmärsche strafrechtlich verfolgt worden seien?
    Meldungen werden entgegengenommen …..😇 😭 😇 😭 😇 😭 😇 😭

    1. P.S. Interessant, ich wußte noch gar NICHT, DAẞ INZWISCHEN UM DAS HAUS VON POLITIKERN eine BANNMEILEgilt.
      Man lernt eben immer noch hinzu ……

    2. Wir brauchen Juristen, die helfen, solche politischen Unrechts-Urteile systematisch zu registrieren und als Rechtsbeugung (oder was sich sonst als Straftatbestand eignet) anzuzeigen !
      Wo sind die ?
      Auch Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte im Ruhestand könnten sich hier nützlich machen !
      Es ist offensichtlich eine gezielte Taktik, Kritiker der Corona-Diktatur auch finanziell zu ruinieren. Das zeigt sich auch in Österreich und Canada.
      Ich schlage vor auf jeden Fall mit den “Klagepaten” Kontakt aufzunehmen, wenn man hier helfen kann, sich informieren möchte oder sich gegen Strafanzeigen, Bussgelder etc. wehren muss :
      https://www.klagepaten.de

  3. Impfen = Freiheit ?
    Das wagt jemand in Deutschland so zu projizieren?
    Bin sprachlos

    1. Hierzu ein passender Artikel:

      Die Ungeimpften vergessen nicht

      Verglichen mit anderen Ländern wie etwa der Schweiz, Schweden, Norwegen, England oder auch Dänemark ist das, was man uns in puncto Corona-Lockerungen hierzulande als Freiheit verkaufen will, nichts als Augenwischerei: Es wird weiterhin zwischen Geimpften und Ungeimpften differenziert, nach wie vor wird es Teilnehmer-Beschränkungen bei Großveranstaltungen geben, und vor allem müssen nach wie vor Masken getragen werden. Ein Ende der Corona-Diktatur liegt also in weiter Ferne.
      ) … )
      h ttps://ansage.org/die-ungeimpften-vergessen-nicht/

      Einen Extremfall der Diskriminierung stellt das „Café Légère” in Freiburg dar, dessen Chefin ihrer Freude über den Ausschluss Nicht-Immunisierter freien Lauf lässt, indem sie vor der Tür einen Hundenapf stehen hat, neben dem sich ein Schild mit der Aufschrift „Wir müssen draußen bleiben“ befindet, das sich ausdrücklich auf Ungeimpfte bezieht (siehe Beitragsfoto oben). 
      https://i0.wp.com/ansage.org/wp-content/uploads/2022/02/Bildschirmfoto-2022-02-21-um-02.35.14.png

      Es findet also nicht „bloß“ eine Diskriminierung, sondern bereits sogar eine Entmenschlichung statt – Ungeimpfte werden hier mit Hunden auf eine Stufe gestellt! Völlig zu Recht werden die meisten Ausgegrenzten ihren Ausgrenzern dies nicht einfach so verzeihen. Und weil man oft nicht wissen kann, wer aus eigenem Antrieb oder nur widerwillig-gezwungenermaßen die 2G(-plus)-Regeln umgesetzt hat, werden viele Ungeimpften im Zweifel „pauschal” wegbleiben, um bloß nicht den Falschen unverdiente Einnahmen zu bescheren.
      ( … )

      Spaß an Ausgrenzung und Entmenschlichung
      Doch selbst wenn viele Geschäftsleute 2G(-plus) erst auf ausdrücklichen staatlichen Zwang hin einführten, bedeutet das noch lange nicht, dass sie den Ausschluss kritisch denkender Menschen nicht auch begrüßt haben. (richtig, c_c.)
      Ich habe selbst einmal bei einem Italiener etwas zum Abholen bestellt, der erst auf ausdrückliche behördliche Anweisung hin Ungeimpften den Zutritt verwehrt hat. Auf etwaige Umsatzeinbußen angesprochen, gestand der Wirt, dass er zur Zeit nur noch einen Bruchteil der früheren Einnahmen verzeichnen könne, dennoch befürwortete er die aktuellen Maßnahmen, da „das doch viel sicherer ist.”

      Als persönlich Betroffene finde ich es wichtig, dass die Ungeimpften all das, was ihnen angetan wurde, nicht vergessen und zumindest den Hardlinern, die uns der Verantwortungslosigkeit, der Unsolidarität und des Egoismus geziehen haben, auch nicht verzeihen – zumindest nicht auf absehbare Zeit. Einrichtungen, von denen ich ganz genau weiß, dass sie mich gerne ausgegrenzt haben, werde ich auch weiterhin meiden, und von vielen anderen Betroffenen weiß ich, dass sie es ebenso handhaben werden. Diese Leute verdienen unser Geld nicht mehr.

      Wir dürfen sie nicht davonkommen lassen

    2. They were not easily moved,
      They were icy — willing to wait
      Till every count should be proved,
      Ere the Saxon began to hate.

  4. Danke, werter altmod
    Der Artikel beginnt mit einem Hinweis bzw. Vergleich zu den Schikanen von Andersdenkenden in der DDR.

    ” Wie in der DDR seinerzeit, wenn sich Personen nicht staatskonform verhalten haben? ”

    Allerdings muss ich sagen, dass es in der DDR nicht im Mindesten so gelaufen ist, wie wir es jetzt hier erleben. Ohne die Toten an der Mauer jetzt irgendwie zu vergessen, ohne die ekelhafte Dauerpropaganda, wie schön doch der Sozialismus sei, schönfärben zu wollen, ich muss hier einfach etwas anmerken.
    In der DDR hat man keinesfalls von staatlicher Seite pausenlose Hetze in allen Medien gegen Andersdenkende betrieben – schon aus dem Grunde tat man es nicht, weil es die ja offiziell gar nicht geben sollte. Kam es doch mal vor, dass etwas von “Aufmüpfigen” oder “in den Westen Geflüchteten” berichten musste, wurde das nur äußerst selten den betreffenden Personen selbst offen angelastet. Man stellte sie stets als von fremden reaktionären Kräften verführte Bürger dar.
    Kam so Jemand sogar aus einer politischen Haftanstalt zurück, musste er ohne Vorwürfe oder Anflüge von Mobbing in die Arbeits-und Gemeinschaftswelt eingegliedert werden, und wehe dem, der sich daran zu stoßen versuchte.
    Und es waren ausschließlich staatliche Stellen, die etwas gegen Andersdenkende hatten – im Volk selbst warf man diesen Menschen nichts vor, sondern verehrte sie wie Helden. Zudem war ja hinter vorgehaltener Hand fast jeder ein Andersdenkender. Sicherlich gab es auch, schon allein stasibedingt, Bürger, die den Blockwart abgaben, doch das war keinesfalls die Mehrheit, sondern eher Einzelne, die sich besonders hervortun wollten.

    Was wir hingegen heute hinsichtlich Massenmigration und corona-Hype erleben, ist davon eine nur entfernte, viel ekelhaftere Version. In der DDR wurde man in Ruhe gelassen, wenn man politisch nicht gerade “Hier” schrie. Ich werde aber heute nicht mehr in Ruhe gelassen. Überall im Freundeskreis, bei Verwandten, im Kollegenkreis, bei Nachbarn – einfach überall – steht man denen, die gegen die Überfremdung unseres Landes UND gegen eine Zwangsimpfung mit unerforschten genmanipulierenden Substanzen sind, offen feindlich gegenüber. Da wird agitiert und propagiert, da wird beleidigt und sich distanziert, wie ich es noch nie im Leben unter ganz normalen Bürgern erlebt habe.
    In der DDR hat man niemanden gefragt, wieso er sich erdreistet, in den Westen zu wollen oder wieso er nicht in der SED Mitglied ist. So weit ging das unter normalen Bürgern einfach nicht.
    Was wir hingegen heute erleben, ist, nach meiner persönlichen Wahrnehmung, schon eher apokalyptisch, denn es scheint eine sehr große Zahl von Bürgern regelrecht verhetzt und nicht mehr zurechnungsfähig zu sein. Schon gar nicht fähig, zu differenzieren, ab wann das eigene Verhalten für einen anderen Menschen eine Grenzüberschreitung bedeutet. >Bist du schon geboostert…..?< Wen geht das etwas an?
    Okay, ich hör schon auf. Aber es schmerzt mich halt als ehemalige DDR-Bürgerin, wenn ein System, in dem Kinder friedlich leben konnten, in dem niemand Angst haben musste, im Kalten zu sitzen oder überhaupt seine Wohnung zu verlieren, ein System in dem man als junge Frau sturzbetrunken mitten in der Nacht nach der Party nach Hause zu torkeln, ohne auf eine einzige gierig starrende Arabergruppe zu stoßen, mit diesem Tanz auf dem Vulkan, mit transsexualisierten, hirngeschissenen, verrückten, überaus bedrohlichen Zuständen verglichen wird. Wer heute Erdinger gelesen hat, der darf staunen: Es wäre wohl gut, wenn Russland sich bis ans Mittelmeer ausdehnen würde und Europa nur noch eine russische Landspitze sein würde…… Oder so ähnlich schreibt er. So weit haben uns die aktuellen Machthaber tatsächlich gekriegt. (alle Empörten bitte an Max Erdinger schreiben – nicht mir.)
    Danke für den tollen Beitrag
    mit patriotischen Grüßen
    von Freya

    1. Liebe Freya, Du trifft den Nagel auf den Kopf. Die ÖR Medien verhalten sich wie Prostituierte, die noch Öl in das Feuer des Russland Ukraine Konfliktes mit Halbwahrheiten gießen.

      Der Westen ist derzeit noch schlimmer in seiner blinden Arroganz, weil er die Reparationslasten des zweiten Weltkrieges nicht getragen hat.

      Als die Kirchen auch aus dem Osten dem Konkordat, der Regierungskontrolle (Tetrarchie hieß es in der Antike) unterstellt wurden, huren sie teilweise um die Fördertöpfe mit und verstoßen ihre Christen, die der DDR Christenverfolgung stand gehalten haben.

      Am Ende sind sie alle Wendehälse und Opfer, wirste sehen.

      1. Nicht nur das Amis uns gegen Russland aufhetzen, sie versuchen das Gleiche auch gegen China
        “Germany’s (Not So) New China Policy”
        Die Koordinierung der deutschen und US-amerikanischen Politik gegenüber China bliebe auch unter der neuen Bundesregierung schwierig, argumentieren Nadine Godehardt und Moritz Rudolf. “The German government has been very cautious to avoid using the term diplomatic boycott in regards to the Beijing Olympics. (…) For close observers of German China policy, the behavior of the German government hardly came as a surprise. The reluctance of Scholz to join the boycott underlines that the new German government will not meet the expectations of those who envisioned an entirely new German foreign policy in a post-Merkel era. In particular, expectations in Washington about transatlantic coordination on China appear to be (partly) unrealistic, based on superficial analysis of German foreign policy, or driven by wishful thinking.”
        (The Diplomat vom 04.02.2022) Jetzt, da sie den Nahen und Mittleren Osten zurück in die Steinzeit gebombt haben, die Länder in ein totales Chaos verwandelt haben, und unsäglich viele Menschen getötet haben, suchen sie ein neues Betätigungsfeld und das ist Europa und Asien. Wir sollten uns endlich frei machen von den Knebeln und Fesseln, die sie uns anlegen und für unsere Rechte eintreten und nicht für Andere die Kohlen aus dem Feuer holen und uns dabei die Finger verbrennen. 75 Jahre Dankbarkeit dürfte doch wohl reichen. Wie die Amis letztendlich zu denen stehen, deren Leben sie zerstört habe sieht man hier “Was sich seit zehn Jahren im Irak ereignet ist eine vollständiger Bruch internationalen Rechts”, wettert Halliday. “Denn man bestraft ein Volk, um den Herrscher zu Fall zu bringen.” Laut Halliday handelt es sich dabei um Genozid. Die Definition des Völkermordes schließe bereits die Intention ein. “Da der Weltsicherheitsrat die Sanktionen seit zehn Jahren im Bewußtsein der Folgen aufrechterhält”, sei der Sachverhalt der “Intention” erfüllt. Selbst US-Außenministerin Madeleine Albright gestand 1996 ein, daß die Sanktionen “eine halbe Million Kinder” getötet hätten. Doch dies sei der “Preis”, den man zahlen müsse.” Mittlerweile dürften es viel mehr sein, denn sie sagte es 1996. Ich könnte nur noch ko..en

      2. “Nicht nur das Amis uns gegen Russland aufhetzen, sie versuchen das Gleiche auch gegen China.”

        Das sehen aber meist nur die Ossis so.
        Ich als Westdeutscher sehe bei uns vornehmlich eine enorm ungezügelte russ. Propaganda gegen die USA – vor allem mithilfe der Ostdeutschen – und gegen China zu sein, ist ja nun angesichts Chinas kommunistischem Selbstverständnis inkl. aller Unterdrückungs- und Menschenschlächtermethoden wirklich kein absonderliches Verbrechen – sollte man zumindest nach allen angeblich deutschen patriotischen Beteuerungen annehmen dürfen.

      3. Was haben “die” Ostdeutschen damit zu tun? Noch so eine Wessi gegen Ossi Hetze? Wuir sind alle Deutsche und warum geht es nicht auch Nord gegen Süd? Kommt endlich mal klar und gebraucht euren Verstend, er nutzt sich nicht ab wenn man ihn gebraucht. Übrigens bin ich Wessi und trotzdem ist mein Verstand noch klar. Auch das gibt es vereinzelt noch im Westen. Übrigens stehe ich auf dem Standpunkt, dass man sich die Namen derer, die die die Hetzerei weiter betreiben, merken sollte und die, falls es zum Ernstfall kommt, als erstes an die Front schickt, denn dann gehen ihre Träume ja wohl in Erfüllung und sie können gegen die bösen Russen marschieren. Dumm geboren, dumm geblieben und nichts dazu gelernt. Putin ist wahrlich kein Engel, dass aber Biden Vize unter Obama war, als der Maidan passierte, wird wohl niemand von der Hand weisen können. Wird jetzt das fortgesetzt, was unter Obama nicht zu Ende gebracht werden konnte? Ich habe die Schnauze voll von Hetzern und Kriegstreibern, egal aus welcher Richtung sie kommen. Wenn der Ernstfall eintritt, braucht ihr euch um Corona keine Gedanken mehr zu machen, denn müsst ihr euch nie wieder Gedanken um irgendetwas machen. Ich habe nicht so viel Angst vor der globalen Pandemie wie vor der globalen Verblödung.

      4. Ja, Sie haben recht.
        Man sollte sich die Namen der Russland und China-Anbeter notieren.

        Sie wissen und merken ja anscheinend gar nicht, was sich im Westen abspielt und aus welcher Richtung das alles kommt.
        Sie wissen auch nicht, dass die USA als offenes und freies Land selbst unterwandert wurde.
        Sie stehn da und rufen mit den Verursachern : “Haltet den Dieb”.
        Bravo, Sie haben bei jeder Propaganda ganz genau aufgepasst und alles inhaliert, was es aufzusaugen gab.
        Leute wie Sie kann man von gar nichts befreien, und ich werde für solche garantiert nicht in die Presche springen.

      5. Was ist eine “Presche”? Bitte um Erklärung damit ich weiß, was gemeint ist. Auf jeden Fall stehen meine Kinder und Enkel nicht für einen von den Amis angezettelten Krieg zur Verfügung. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

      6. Liebe Anonymous, liebe Heidi,

        in Sachen Russland gebe ich Dir Recht und niemand im Osten wünscht sich wieder eine russische Diktatur, die halb so schlimm war, wie die jetzt liebe Freya.

        In Sachen China, wo der Westen fleißig mit verdient, alle Sitzungen der westlichen Länder statt gefunden haben, gebe ich schwermütig Mona Lisa Recht, die verschleiern will, wer den Beutezug wirklich anzettelt. China wird als Schwellenland vom Westen finanziell unterstützt.

        China, dass den Westen aufgekauft hat mit westlicher Unterstützung, auch nicht dem SPFS angehört, spielt als Spaltpilz um die Weltherrschaft mit. China und der Westen sind sich meines Erachtens einig, um Russland als einstige Weltmacht vom Feld zu fegen.

      7. Dafür zahlt ja auch Deutschland 630 Millionen Euro Entwicklungshilfe an China. Nichts ist, wie es scheint.

      8. Wobei man sehen muss, wer China mit deutschem Geld unterstützt.
        Das sind ja nicht unsere Kräfte, sondern immer die Kräfte unserer Feinde.
        Nicht überall wo Deutschland draufsteht ist auch Deutschland drin.
        Das hat man so in unterwanderten Staaten.

        “USA und China wollen Russland wegwegen”
        Das russ.-chin. Militärbündnis spricht da eine andere Sprache.

      9. Liebe Anonymous, erklär mir doch bitte mal, warum Russland zu der von Christchow ohne Recht verschenkte Krim an Russland ein Referendum, eine Volksabstimmung durchgeführt hat?

        Erklär mir bitte noch, warum sich China militärisch Hong Kong und den Tibet einverleibt hat, ohne Referendum.

        Erklär mir bitte, warum Uschi bei durch finanziell unterstützen Diktatoren durch die Finanzoligarchie in Afrika um Hilfe bettelt?

        China spielt zwischen den Fronten um Weltmacht zu werden und Russland und China waren sich noch nie grün!

        Immerhin streben Gloabalisten den unterwürfigen staatsmonopolistischen Kapitalismus, ähm Sozialismus für eine kleine Elite an.

      10. Es gibt also keine amerikanische, britische und sonstige westliche Propaganda, verbreitet durch unsere Gazetten? Dann befürchte ich, dass denen, wenn sie Kopfschmerzen haben, der Heiligenschein zu eng geworden ist.

      11. “Was ist eine “Presche”? Bitte um Erklärung damit ich weiß, was gemeint ist.”

        Das ist das, was man im allgemeinen unter “schreiben nach Gehör” versteht.
        Aber wir können die Legastheniker unter uns auch ver ….
        … wäre ein Beitrag zur deutschen Schriftrettung.

      12. Ich habe während des Lernens der deutschen Sprache noch gelernt, dass es “Bresche” heißt. Falls Sie nicht wissen, was eine Bresche ist, googeln hilft.

      13. Mona Lisa bei der Gebetsstunde, wie herrlich! Nein, niemand betet Russland an und schon gar nicht China. Die Menschen wollen keine Krieg vom Deep Staat inszeniert. Niemand verteufelt die USA, aber überall können die Falschen an die Macht kommen, auch in den USA.

    2. Danke liebe Freya,
      für die Schilderung. Ja, genau so stelle ich es mir vor.

      Welchen Artikel von Erdinger genau meinst Du? Bei Journalistenwatch?

      Vermutlich wäre das überspitz gesagt, aber gegenüber dem jetzigen diktatorischen und totalitären Zustand wäre dies immerhin ein Punkt – nicht daß ich es mir so wünschen würde.

      Vielmehr müssen wir alles daran setzen dem Treiben dieser Bande ein Ende zu bereiten – auch wenn es schwer wird.

      Liebe Grüße c_c.

      1. Truck Fudeau hat ja jetzt wieder eine neue Sichtweise, die gut zur allgemeinen Situation passt https://twitchy.com/brettt-3136/2022/02/21/trudeau-says-any-parliamentarian-who-votes-against-extending-the-emergencies-act-doesnt-trust-the-government/ Wer, mit einem klaren Vestand, vertraut schon seiner ReGIERung? Der Tag, an dem ich Little Miss Stupid im Auswärtigen Amt und ihresgleichen vertrauen würde, wäre der Tag, an dem die Hölle zufriert.

      2. Ja Heidi,
        das ist wie hier (hat der Trüdel da von MerKILL gelernt?), wo jeder der nicht auf strammer Regierungslinie ist und sich erdreistet, eine eigene Meinung zu haben, sogleich ein ‘Nahtziiieh’ ist.

        Und jeder der es gewagt hätte, sich gegen die massive Vergewaltigung der Freiheit und des freien Willens sowie die faktische Grundgesetzabschaffung durch die diversen ‘Ermächtigungsgesetze’, pardon, ‘ImpfSCHUTZ(?)gesetze’ oder wie heißt die PERVERSION des früheren ‘Seuchengesetz’ heute ? – auszusprechen oder als Abgeordneter gar dagegen gestimmt hätte ist (wie die (AfD) ohnehin und von vornherein ein VERBRECHER, nicht wahr?

        Da sei Chairman Mao vor! –

      3. Hallo lieber c_c
        Tut mir leid, komme eben erst nach Hause. Habe es Dir rausgesucht und unten verlinkt. Es steht in Punkt 16.
        Mir gefällt vor allem auch besonders gut seine Äußerungen zur aktuell geforderten “Solidarität” bei Punkt 11. Einfach göttlich wie er diese Propaganda in zwei Sätzen vom Tisch fegt.
        Danke Dir für die Rückmeldung. Ich hoffe, es geht Dir gut und sende allerliebste Grüße an Dich von der Insel und Freya 💙
        https://journalistenwatch.com/2022/02/21/die-rettung-schoendenkerei/

      4. Danke, liebe Freya.
        Hatte den Artikel wohl schon gesehen, aber muß das wohl überlesen haben.

        Liebe Grüße auch von mir an Dich auf Deine Insel. Und es ist auch beruhigend festzustellen, daß Du offenbar nicht vom Sturm davongeweht worden bist! 😇 😇 😇 😃 😄 😅

  5. O ja, es sind sehr viele, die morgens in den Spiegel schauen und sich eigentlich ankotzen müssten. Tun sie aber nicht. Sie tun ja nur das, was die Machthaber wollen, ohne Rücksicht darauf, welches Resultat es bringt. Was sie anderen Menschen damit antun. Ist das aber nicht genau der Opportunismus, den jede Diktatur erzeugt? Ein Opportunismus, aus dem auch die Denunziation entspringt? Nur treu und brav dem totalitären Mainstream folgen. Hauptsache, man ist vorne mit dabei und kann ein bisschen Macht spielen lassen. Welch ein heraushebendes Gefühl.

    Wie oft ist mir das begegnet, wenn man angeraunzt wurde, wenn die Maske nicht ganz korrekt saß, oder wenn einem anderen zu nahe kam. Aber das sind nur die kleineren Machtspielchen. Viel schlimmer ist das ganze Funktionärsgesindel hier in Deutschland. Die Vereins- oder Verbandsfunktionäre, die von vorneherein mit den Machthabern kungelten und die Interessen ihrer Mitglieder ignorierten. Warum wurde von den Gewerbeverbänden und den Innungen nicht auf den Tisch geschlagen, als man alles dicht gemacht hat? Warum wurde immer die Sichtweise der Machthaber transportiert und keine eigene dagegen gestellt? Haben wir Meinungsfreiheit oder haben wir die nicht? Nein, wir haben sie nicht. Wir leben in einer Diktatur, in der das Parlament dazu verdonnert wird, eine wahnsinnige Impfpflicht zu beschließen. Und keiner wehrt sich dagegen, außer der AfD. Und die kommt auf keinen grünen Zweig, weil der Deutsche obrigkeitshörig und verblödet ist.

  6. Mariana Harder-Kühnel:

    Faeser will Kita-„Demokratieerziehung“ – Morgenappell nicht mehr weit entfernt

    Berlin, 21. Februar 2022. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will mit der „Demokratieerziehung“ schon in den Kitas beginnen.
    Dazu teilt die stellvertretende familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Bundestag, Mariana Harder-Kühnel, mit:

    „Die Realitätsverdrossenheit, mit der Faeser seit dem ersten Tag im Amt agiert, ist nicht nur unangemessen, sondern gefährlich für unser Land und unsere Demokratie. Statistiken und reale Gefahren bewusst ignorierend setzt Faeser ausschließlich ideologische Maßstäbe. Ihre Zielgruppe sind augenscheinlich nicht die Bürger dieses Landes, sondern die Abonnenten linksextremer Magazine.

    Sich dabei an wehrlosen Kleinkindern zu vergreifen, sie für die eigene Ideologie zu missbrauchen und das auch noch als ‚Demokratieerziehung‘ zu verkaufen, zeigt nicht nur die Gefahr auf, die von Faeser und der Ampelregierung ausgeht, sondern folgt den Handlungsweisen sozialistischer Staaten.

    Dabei geht es nicht einmal entfernt um die Stärkung der Demokratie, sondern um die Verankerung der eigenen Ideologie im frühkindlichen Alter und langfristig um Machterhalt. Bis zum morgendlichen Appell nach nordkoreanischem Vorbild ist es ein nur noch kleiner Schritt, während die Eltern ihres Erziehungsrechts immer mehr beraubt werden. ….

    mehr hier:

    https://afdbundestag.de/mariana-harder-kuehnel-faeser-will-kita-demokratieerziehung-morgenappell-nicht-mehr-weit-entfernt/
    ::::::::::::::::
    Archiv: (vor knapp 20 Jahren)

    Lufthoheit über Kinderbetten

    Veröffentlicht am 10.11.2002 | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Günter Lachmann

    ……Ihr Ziel ist ein Staat, der den Großteil der Kindererziehung übernimmt. Ihre Devise: “Wir müssen lernen, was Liebe ist. Da kann der Staat helfen.” Möglichst schon im Kleinkindalter.

    Ganztagsbetreuung ist das Zauberwort. Für jedes fünfte Kind unter drei Jahren soll ein Krippenplatz her. Rund 100.000 neue Ganztagsschulen will Rot-Grün schaffen. Bei so hohem Tempo schwirren manchem in der SPD die Sinne. “Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten erobern”, frohlockt etwa SPD-Generalsekretär Olaf Scholz im Geschwindigkeitsrausch. Und im Rückspiegel verblasst das auf der Ehe basierende Lebensideal der Mutter-Vater-Kind-Beziehung…..

    *ttps://www.welt.de/print-wams/article122357/Lufthoheit-ueber-Kinderbetten.html
    ……..!!

    1. Damals gab es den Radikalenerlass, der gegen solche Indoktrinationsgelüste ausgerichtet war und uns vor der Gehirnwäsche der Linken schützte. Einen versteckten Radikalenerlass gibt es heute auch noch und zwar gegen alle, die der Meinung der gegenwärtig in Berlin und den Ländern sitzenden Unfähigen, widersprechen, also “rechts” sind. https://www.bpb.de/kurz-knapp/hintergrund-aktuell/346271/vor-50-jahren-radikalenerlass/ Diejenigen, die immer gegen diesen Erlass waren, nutzten die Zeit, um ihre Ideologie und Ziele zu verfestigen, den Marsch durch die Institutionen zu vollziehen und heute ihr Ziel fast schon erreicht haben. Mit Fäser und Konsorten fallen jetzt alle Schranken gegen die linke Indoktrination. Man kann nur dankbar sein, wenn man keine Kinder mehr in dem Alter hat, die diesem Dreck schutzlos ausgeliefert sind, denn viele Eltern schwimmen auf der gleichen Welle. Ich befürchte, dass als Nächstes die Grünen wohl auf die Idee kommen, Pädophilie straffrei zu stellen, denn das würde sie ans Ziel ihrer feuchten Träume bringen. Fast allen andere ist ja schon möglich. Man sollte Deutschland umbenennen in FSD, Failed State Deutschland. Das ist natürlich wichtiger https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_91707916/mehr-als-1-000-straftaten-gegen-asylbewerber.html Straftaten gegen Deutsche zählen nicht.

  7. “Ihr Gastwirte habt mitgewirkt: zunächst nur die „Kontaktdaten“ eurer Gäste mit (nicht durchdachten) Formularen zu erfassen.”

    “Nicht durchdacht” klingt harmlos.
    Wir waren öfter in Lokalen die Gemeinschaftslisten auslegten.
    Jeder der wollte, konnte Namen, Adressen, Telefonnummern plus Unterschriften anderer Gäste lesen.
    Ein glatter Verstoß gegen den Datenschutz.
    Darauf angesprochen, erntete man vom Gastwirt nur ein ignorantes Achselzucken.
    Daraufhin fragte ich andere Gäste, ob sie mit ihrer Datenauslage einverstanden wären.
    “Das ist uns gar nicht aufgefallen (!)” – na dann.
    Übrigens hätte man die Liste auf den Tischen auch einfach einstecken können – es wäre niemandem aufgefallen (!).
    Ohne Worte !

  8. An und für sich müssen wir denen noch dankbar sein, denn:
    wir haben herausgefunden, wer unsere wahren Freunde sind
    wir haben herausgefunden, was wir nicht mehr brauchen
    wir haben die Charaktere der so genannten “Volksvertreter” entlarvt
    wir haben wieder gelernt, miteinander zu reden, zumindest mit denen, die nicht komplett verbohrt und ideologisiert sind
    wir haben Zeit gehabt, uns selbst zu reflektieren
    wir haben aber vor allem gelernt, dass ein Großteil der Menschheit nicht lernfähig ist und das das “nie wieder” nur von 12 bis Mittag gilt.
    Auf den Rest können wir mit Kußhand verzichten, denn wir haben Rückgrat und Charakter und lassen uns nicht unterkriegen.
    Danke an alle, die bewiesen haben, dass sie stark gegen alle Anfeindungen, Verleumdungen und Bedrohungen sind. Den Rest soll der Teufel holen.

    1. Das hast du wirklich gut gesagt, liebe Heidi.
      Dem kann ich nur zustimmen. Ich persönlich habe sogar gelernt, dass es nicht vom Bildungsgrad abhängt, über wieviel Denkvermögen und gesunden Menschenverstand jemand verfügt. Das war mir bislang noch nicht so ganz klar.
      Danke Dir und liebe Grüße
      von Freya

      1. “Dummheit” hat mit Intelligenz und Bildung zu tun
        “Blödheit” trifft Jeden, derdiedas seinen natürlichen Verstand wegschmeißt!

      2. Danke, Freya. Was mich am meisten aufregt und gleichzeitig auch traurig macht ist die Dummheit der Wessis, die, aufgrund der Gehirnwäsche , die Jahrzehnte lang durchlazfen haben, einfach die Tragweite der Maßnahmen nicht begreifen oder begreifen wollen. Wenn man sich die Kommentare bei Focus oder anderen Gazetten durchliest, meint man gerade, es mit Kleinkindern zu tun zu haben, denen der liebe Onkel aus Amerika einen Lolli verspricht. Gerstern Abend habe ich kurz bei “Fakt ist” reingeschaut und gleich wieder umgeschaltet, weil es mal wieder um Antisemitismus oder Ausländerfeindlichkeit in den “neuen” Bundesländern ging. Sie hetzen nicht nur Europäer gegen Russland, sondern den Staatssendern und Schmierenpresse langt das nicht, also hetzen sie Deutsche gegen Deutsche. So lange ihnen das gelingt, müssen sie keine Angst haben, dass das Volk die Tomaten von den Augen nimmt und die wirklichen Ziele dieser Volkszertreter erkennt. Ich, als Wessi, schäme mich zutiefst über den Dreck der über die Bewohner der ehemaligen DDR ausgekübelt wird. Wundern tut mich das nicht, denn selbständig denken wurde denen schon vor langer Zeit aberzogen und sie fühlen sich sehr wohl in ihrer Blase.

    2. Sehr gut gesagt liebe Heidi,
      ich kann Dir nur voll und ganz zustimmen, wie auch aus meinem Kommentar unten hervorgeht.
      Übrigens vor einigen Wochen erschien in einer hiesigen Lokalzeitung (SPD-Postille!) eine Doppelseite gestaltet als ‘Kachel’ Anzeigen verschiedener Unternehmen und Organisationen – von der AWO bis zur Sparkasse etwa – mit PURER ‘IMPF’propaganda. widerlich (hab darüber hier auch schon kurz berichtet).

      Ich hab mir die Seite aufgehoben, und mir notiert, was u.U. für mich hätte in Betracht kommen könne. Solche Unternehmen und Anbieter werden zukünftig strikt gemieden, wenn das auch angesichts der breiten Front an solchen Propagandisten etwas schwierig werden könnte.
      Aber ich will wenigstens morgens noch in den Spiegel schauen können.
      Liebe Grüße – c_c.

  9. Ich habe mir die Läden und Restaurants gemerkt, in denen ich so behandelt wurde. Die brauche ich nicht mehr. Und in die Kirche bin ich schon lange nicht mehr gegangen- Anmelden und Maske im Gottesdienst? Ganz bestimmt nicht.

    1. Stimmt! Mein ähnlichlautender Kommentar ist wohl eben beim hochladen verloren gegangen ….

      All jene die sich in Blockwart – Mentalität zu Gehilfen und Unterstützern der übergriffigen Staats-Corona-Diktatur gemacht und sich an der Ausgrenzung beteiligt haben (‘Apartheid’ war böse, Ausgrenzung von ‘Ungeimpften’ ist gut ???) gut merken und in Zukunft die Kundschaft entziehen ….

      Wie sagte einst ein gewisser ‘Herr Gabriel’ ?? – ‘PACK’?

Kommentare sind geschlossen.