Der „Tag des Sieges“ am 9. Mai 2022 – ein schwerer Tag für Wladimir Putin

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist

Quelle: Institute for the Study of War

Diesen Tag des Sieges hatte sich Wladimir Putin anders vorgestellt, er wollte sich feiern lassen als den Sieger über die unbotmäßige Ukraine. Er wollte nach der Eroberung der Krim und der erzielten Dominanz im Donbass den Erfolg über das „Brudervolk Ukraine“ durch die Vernichtung der „Nazis“ in der ukrainischen Führung feiern, was absurd ist.

Da er keinen erneuten Sieg über die Gegner Russlands feiern konnte, musste er am 9.Mai 2022 kleine Brötchen backen. Selbst eine Eroberung von Mariupol war nicht möglich. Der Widerstand im ASOW-Stahlwerk war zu stark für seine geschwächte Truppe.

Er verkündete keine Teilmobilmachung und keine Kriegserklärung in seiner Rede auf dem Roten Platz.

Mit Blick auf die ursprünglichen Kriegsziele Kiew und Lemberg und – nach einem Strategiewechsel in Richtung Donbass – ist das Erreichte mager. Kein Grund zum Jubel. Russland hat es nicht geschafft, gegen den tapferen Widerstand der Ukrainer den erhofften “Blitzkrieg“ zu erzielen.

Die Ursachen sind vielfältig:

  • Putin ist kein erfahrener militärischer Führer, sondern ein erfolgreicher Geheimagent – auch in Deutschland, was die Nähe zu Frau Merkel erleichterte.
  • In der Sowjetarmee gab es geniale Heerführer – wie z.B. Marschall Ogarkow – dessen geniale Ideen nicht verfolgt wurden.
  • Die russische politische und militärische Führung haben die Erfolge im Nahen Osten – z.B. in Syrien – leichtfertig überschätzt. Dort war es die überlegene Luftwaffe, die die Regierung von Assad mit großem Aufwand im Amt gehalten hat.
  • Die militärische Führung der russischen Truppen enttäuschte.
  • Es gab keine nennenswerten Joint Operations und kein „Gefecht der verbunden Waffen“ , diese entscheidenden Gefechtsformen waren nicht erkennbar auf der taktischen und strategischen Ebene.
  • Die Folgen des Tauwetters wurden sträflich unterschätzt. Billige chinesische Reifen stoppten den Vormarsch russischer Truppen durch Reifenschäden im Matsch. Russische Soldaten desertierten und überließen die Gefechtsfahrzeuge kampflos den ukrainischen Soldaten.
  • Die hohen Verluste russischer Generäle sind erklärbar, weil die oberste Führung versuchte, die Mängel bei der taktischen Führung durch Generäle zu kompensieren. Das gelang nur selten.

Mittlerweile gehen Putin die Soldaten aus. Die hohen Verluste in den ersten Tagen und Wochen sind in kurzer Zeit nicht zu ersetzen.

Der Stellungskrieg, der gleichzeitig ein Abnutzungskrieg ist, wird schnelle Durchbrüche russischer Truppen nach Süden verhindern.

Russland verfügt nicht über  ausgebildete und angemessen ausgestattete Reserven.

Die ukrainischen Streitkräfte erzielen Zeitgewinne für die Übernahme westlicher ´Waffen und Geräte sowie der Ausbildung ihrer Soldaten an den leistungsfähigen westlichen Systemen sowie der ununterbrochenen Ergänzung von Waffen und Munition.

Ein wesentlicher Faktor für die Zukunft Russlands ist der zahlenmäßige Rückgang seiner Bevölkerung bei gleichzeitiger Überalterung – verbunden mit der Zunahme von altersbedingten chronischen Erkrankungen.

Die 130.000 russischen Soldaten, die zum Teil schlecht ausgebildet und wenig motiviert waren, reichten nicht aus, um die Ukraine zu erobern.

Am „Tag des Sieges“ von 2022 gelang es Hackern, gezielte Unterbrechungen der russischen TV-Anstalten für kurze Zeit für regierungskritische Einblendungen zu nutzen. Ein interessantes Novum in der russischen Medienlandschaft.

Die Parade auf dem Roten Platz war zahlenmäßig bescheidener als in den Vorjahren.

Die für mehrere Großstädte landesweit angekündigten Flugvorführungen wurden kurzfristig abgesagt – angeblich wegen widriger Witterungsbedingungen.

Welche Optionen hat Putin, einen Umschwung herbeizuführen?

Er könnte fehlende russische Soldaten durch belarussische Soldaten ersetzen. Das gilt auch für Soldaten aus Tschetschenien, die allerdings nicht in dem Ruf stehen, das Kriegsvölkerrecht strikt zubefolgen.

Eine politische Lösung könnte sein, die Ukraine zu teilen und den Donbass Russland zu überlassen.

Leider ist bei dieser Lösung zu befürchten, dass damit der nächste Konflikt ausbricht, wann immer Putin es will.

Ist die Ukraine bereit, sich auf eine solche „Lösung“ einzulassen?

In seiner Rede am 9. Mai 2022 hat Putin die russischen Bevölkerung auf einen längeren Krieg mit vielen Opfern vorbereitet. Es war eine Propagandarede mit vielen Halbwahrheiten und dreisten Lügen.

Wir sollten jedoch gelernt haben, solche Äußerungen ernst zu nehmen. In der Vergangenheit haben deutsche Politiker und Experten die Rede von Putin in München bei der Sicherheitskonferenz 2007 – im Beisein von Merkel – nicht ernst genommen, obwohl er mit klaren, harten Worten jegliche Zusammenarbeit mit dem Westens als sinn- und nutzlos bezeichnet hat.

Seiner Rede in München folgten die bekannten militärischen Erfolge bis zur Einnahme der Krim 2014. Die Reaktionen des Westens waren bescheiden – bis zum russischen Angriff auf die Ukraine. Dieser völkerrechtswidrige Akt hauchte der NATO neues Leben ein.

EU und NATO verhängten harte Sanktionen gegen Russland, die 2014 Wirkung erzielt hätten, aber nicht verhängt wurden. Vielleicht hätte es den Angriff gegen die Ukraine nicht gegeben.

Ein Mysterium bleiben die zahlreichen Todesfälle von Oligarchen und ihren Familien. Waren es „erweiterte Selbstmorde“ oder Bestrafungen?

Zukunftsperspektiven

Putin-Russland hat mit seinem Krieg der Reputation Russlands schwer geschadet. Er hat den Nimbus Russlands als „unbesiegbar“ zerstört. Die Wirtschaft Russlands wird deutlich geschwächt durch westliche Sanktionen – besonders im Bereich der Energiesicherheit. Allerdings dürfen wir Russland nicht abschreiben. Es wird alle Kräfte mobilisieren, den Wunsch Putins zu erfüllen, Russland wieder auf Augenhöhe mit den USA und China zu bringen.

Angesichts der Bevölkerungsentwicklung in Russland wird das nicht gelingen.

Der Westen muss seine Abschreckung so verstärken, dass kein potentieller Aggressor das Risiko eingehen kann, ein souveränes Land in Europa – und NATO-Mitglied – anzugreifen. Schweden und Finnland sind in der NATO willkommene Verstärkungen.

Die Kampfdrohnen werden in ihrer Bedeutung zunehmen. Sie verändern die Kriegsführung – in Verbindung mit Kampfhubschraubern.

78 Kommentare

  1. Liebe @ Heidi Walter und Doris Mahlberg. Vielen Dank für eure tollen und Fakten fundierten Kommentare. Ihr habt den Durchblick der Einigen hier verborgen zu sein scheint. Ich sage mal mit einem großen deutschen Dichter in “DIE BÜRGSCHAFT”
    “Ich sei, gewährt mir die Bitte,
    In eurem Bunde der Dritte…”
    Laßt euch in eurer Meinung nicht beirren, ihr habt recht und da bin ich bei euch…
    Gruß Stefan

    1. Lieber @ Stefan, je mehr wir werden, desto mehr kann man vielleicht Menschen davon überzeugen, zu sehen, dass alles in die falsche Richtung läuft und das sie, nach allen Regeln der Kunst, von den momentan agierenden Politnieten, den Strippenziehern und, vor allem, der Pasquillenjournaille, zu ihrem eigenen Schaden aufs Glatteis gefüht werden, um die Hegemonialbestrebungen und Machtgeilheit anderer zu befriedigen https://taskandpurpose.com/news/ukraine-russian-invasion-weapons-taiwan-china/ Das “schafwandelnde” Volk folgt den Leithammeln bis zur Klippe und kurz vor dem Absturz erkennen sie hoffentlich, dass sie die ganze Zeit nur der Herde gefolgt sind. Was aber sieht man, wenn man die ganze Zit nur der Herde hinterherläuft? Nur Ärsche. Ich hoffe, die Erkenntnis kommt vor dem Absturz und nicht erst beim harten Aufschlag. Der nächste Streich wird schon geplant. Bild schreibt (Artikel hinter Bezahlschranke Deutschland droht ein Beitrags-Hammer bei der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)!
      Gesundheitsminister Karl Lauterbach (59, SPD, Foto) will 2023 den Zusatzbeitrag „moderat“ anziehen. Eine von mehreren Maßnahmen, um die Finanz-Lücke der GKV (bisher erwartet: 17 Mrd. Euro) zu stopfen, wie aus einem Schreiben aus seinem Ministerium (liegt BILD vor) hervorgeht.” 10 Milliarden für die Atommacht Indien, ein Beispiel aus der Endlosliste der Empfänger unserer Steuern, sind da allerdings kein Problem. Hoffentlich bleibt den Arbeitnehmern dann wenigstens noch ein Rest ihres Gehalts, damit sie und ihre Familien etwas Geld übrig haben, um dahinvegetieren zu können, denn leben kann man so etwas nicht mehr nennen. Hauptsache die Politversager bekommen 300 Euro im Monat mehr, da es ihnen ja so schlecht geht, denn das steigert nicht nur die Diäten sondern auch die Pensionen. Ich frage mich, wie lange wir uns das von Ungelernten und nicht arbeitsfähigen Gestalten noch bieten lassen wollen.

      1. Liebe Heidi, ich habe gestern abend noch das Interview auf den Nachdenkseiten gelesen, das es wirklich in sich hat. Bemerkenswert ist der abschließende Satz, daß die Mehrheit der Deutschen nur noch gehirngewaschen und nicht mehr bereit ist, selbst zu denken. Was ich nicht wußte war, daß man Deniz Yüzel zum Präsidenten des Schriftstellerverbandes gemacht hat. Dieser Mann gehört für mich zum Abschaum der Menschheit, aber das sind genau die Typen, die man hier hofiert wie ein König und in hohe Positionen bringt.

        Übrigens : Für die 10 Milliarden deutscher Steuergelder, die jetzt nach Indien gehen,kauft die indische Regierung massenhaft billiges Gas und Öl bei Putin in Russland. Hahahaha ! Ist das noch zu toppen ?? Das muß doch schon weh tun, oder nicht ?? Wir alle sollen Putin und Russland hassen, sollen frieren für die Ukraine, sollen immer mehr Sanktionen auf den Weg bringen, und dann zahlen wir anderen Ländern Geld, damit sie bei Putin einkaufen können. Oft denke ich, mehr Idiotie in Deutschland geht nicht, aber doch, die Deutschen finden immer noch eine Steigerung.

      2. Liebe Heidi Walter !
        Ihr Kommentar enttäuscht mich.
        Ich kann mich gut erinnern, dass ich früher Ihre Kommentare positiv bewertet habe. Das kann ich dieses Mal nicht fortsetzen.
        Ihr Kommentar riecht nach Menschenverachtung.
        Natürlich sind nicht alle Politiker dumm oder korrupt.
        Wir Wähler müssen halt die Kandidaten genauer anschauen.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

      3. Sehr geehrter Herr Farwick, es tut mir leid, Sie enttäuscht zu haben, aber ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht. Sie und ich haben beide genügend Erfahrung mit dem Militär und seinen Strategien und Taktiken. Natürlich sind nicht alle Politiker dumm und korrupt, nur die, die es nicht sind, bekommen kein Bein auf die Erde, weil die jeweiligen Parteien bestimmen, wer auf die Liste kommt und an welche Stelle. Was sich allerdings da im Moment tummelt ist eine Schande für Deutschland. Ich war lange genug in der SPD, um zu sehen, wie die Pöstchen verteilt werden und wo bei denen, die ihr Amt anders verstehen, nämlich zum Wohle des Bürgers, versucht wird, sie durch Fraktionszwang auf Linie zu bringen. Wenn mir der Oberbürgermeister sagt “wir haben eine neue Genossin, die noch so naiv ist, dass sie meint, Politik würde für die Bürger gemacht” ist für mich die rote Linie überschritten. Das Nächste was er erhalten hat, war mein Parteibuch und um mich dann wieder umzustimmen hieß es “wenn Du wieder eintrittst, sorge ich dafür, dass Du eine Platz im Stadtrat bekommst”. Es ist niht anders bei den anderen Parteien, dass sieht man daran, wieviel Pöstchen jetzt schon seitder Wahl im September 20 21 für die treuen Steigbügelhalter geschaffen worden sind und noch geschaffen werden. Das ist eine Politik, die dazu genutzt wird, sich selber alle Vorteile zu verschaffen, die Bürger dafür arbeiten gehen zu lassen und die mich mehr anekelt, als ich Worte dafür finden könnte. Trotzdem tut es mir leid, sie enttäuscht zu haben.
        Ihre
        Heidi Walter

      4. “Wir alle sollen Putin und Russland hassen, sollen frieren für die Ukraine, sollen immer mehr Sanktionen auf den Weg bringen, und dann zahlen wir anderen Ländern Geld, damit sie bei Putin einkaufen können. ”

        Es ist noch viel viel schlimmer.
        Die Grünen in Baden Württemberg importieren sogar das umweltschädliche billigere Atomstrom aus Frankreich. Unfassbar!

        Deutschland: Die dümmste Energiepolitik der Welt
        https://www.pravda-tv.com/2022/01/deutschland-die-duemmste-energiepolitik-der-welt/

        Falls pravda euch zu suspekt sein soll. Dann empfehle ich euch WSJ (Wall Street Journal) als Quelle. Auch die haben vor ein paar Monaten Deutschlands Energiepolitik als die dümmste Energiepolitik der Welt abgestempelt!
        https://www.epochtimes.de/wirtschaft/wall-street-journal-deutsche-oeko-planwirtschaft-markiert-duemmste-energiepolitik-der-welt-a2787054.html

      5. Es wird immer klarer, worum es in Wahrheit geht:

        Während die Russen den Einsatz von Atomwaffen üben, ändern die US-Amerikaner ihre strategischen Ziele in Bezug auf Russland
        Harald Kujat

        Ein Auszug:

        Immer häufiger betonen westliche Politiker unterdessen, dass die Waffenlieferungen „nicht nur der Verteidigung der Ukraine, sondern auch dem ukrainischen Sieg über Russland“ dienen sollen. Der amerikanische Verteidigungsminister Lloyd Austin erklärte sogar kürzlich, dass die Vereinigten Staaten „Russland so weit geschwächt sehen wollen, dass es die Dinge, die es beim Einmarsch in die Ukraine getan hat, nicht mehr tun kann“.
        Das ist eine bedeutsame Änderung des Schwerpunktes der amerikanischen Strategie im Ukrainekrieg. „Center of Gravity“ ist nicht mehr, die Ukraine in ihrem Abwehrkampf zu unterstützen, sondern Russland als geopolitischen Rivalen zu schwächen.
        Der bisherige Verlauf des Krieges zeigt jedoch, dass es in diesem Konflikt keinen militärischen Sieger geben wird. Die rationale Konsequenz ist deshalb nicht die Verlängerung des Krieges, indem die strategischen Ziele weiter gesteckt werden, sondern seine Beendigung durch einen Verhandlungsfrieden. Der Appell, einen Verhandlungsfrieden anzustreben, ist auch keine Aufforderung zur Kapitulation der Ukraine. Er richtet sich nicht einmal an die Ukraine.

        Denn die Strategieänderung der Vereinigten Staaten – wenn es denn eine war – zeigt, dass die Hauptakteure in diesem Krieg nicht die Ukraine und Russland, sondern die Vereinigten Staaten und Russland sind. Seit Beginn des Krieges hat es zwischen den beiden Großmächten keine Verhandlungen gegeben.

        Der Krieg ist an die Stelle der Diplomatie getreten.( Streng nach Clausewitz? , c_c.)
        Es ist Aufgabe der Politik und ein Gebot der Vernunft, das Leiden der Ukrainer und die Zerstörung des Landes zu beenden und das Entgleiten des Krieges in eine europäische Katastrophe zu verhindern.’—-

        Ein Auszug aus dem Artikel von Harald Kujat in: Preußische Allgemeine – ‘Szenarien am Rande des Abgrunds
        https://paz.de/artikel/szenarien-am-rande-des-abgrunds-a6801.html
        von
        General a.D. Harald Kujat, der einst Generalinspekteur der Bundeswehr und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses war.)

        Immer deutlicher wird , dieser Krieg ist nur der
        Auftakt – zu einem geplanten Systemwechsel.
        Es geht hier doch gar nicht um den Frieden,
        oder die leidenden Menschen in der Ukraine.
        Es geht um die Welthegemonie, die Beseitigung und Minimierung der Bedeutung Russlands, auf der Bühne der geplanten Neuen Welt Ordnung!
        Dafür steht die gegenwärtige ‘Biden’ ADMINISTRATION mit ihren Hintermännern, ABER NOCH steht Putin – wohl als Einziger noch – im Weg. Und man hat ihn in und mit der Ukraine solange provoziert, bis er zuletzt zugeschlagen hat.

        Und danach wird man sich vielleicht China vornehmen, und
        Sh. Taiwan – der hier obenschon zitierte Artikel ‘The US may be using Ukraine as a blueprint for how Taiwan could stop a Chinese invasion’

        https://taskandpurpose.com/news/ukraine-russian-invasion-weapons-taiwan-china/

        Sehr interessante Sicht der Dinge!

        Und ich wünsche mir, daß die ganze westliche Kriegstreiberei zu einem dicken Eigentor wird und insbesondere auch die teuflisch totalitäre ‘E-U’ in dem Strom des Ganzen mit ‘über die Wupper’ geht!

      6. Liebe Heidi, liebe Doris, selbst der Blauäugige müsste langsam erkennen, das bei den Politnieten die Phase der Wertschöpfung durch Mehrwertschaffung und Wohlstand Steigerung zu Ende ist. Es war schwer zu begreifen, wie eine globale Elite durch Diktatur Vorgaben unseren Wohlstand und Freiheit abwrackt.

        Wir haben keine Dichter und Denker mehr, die durch Fleiß und Erfindergeist viel ermöglicht haben, nur noch ideologische Betonköpfe, die König Midas in ihrer Gier nach eifern. Die Spirale der Wertschöpfung ist am Ende und nun raubt man eben wie Räuber Hotzenplotz die Bürger aus, eben Raubtierkapitalismus oder Raubtierkannibalismus. Wenn aber keine Wertschöpfung mehr existiert, Ideologie geht vor, das kann lange dauern, wo unsere Eliten wie Dagobert Duck wollüstig im Gelde baden, aber irgendwann ist auch da Schluss.

    2. @Stefan Hermann

      Lieber Stefan, vielen Dank für Ihre Antwort. Für uns hier in Deutschland ist es wirklich eine Minute vor 12 und wir können nur hoffen, daß immer mehr Menschen begreifen, wer hier die wahren Verbrecher sind. Hier bei uns in NRW läuft momentan noch der Wahlkampf und ich habe ein wenig Hoffnung, wenn ich sehe, daß Scholz ausgepfiffen wird und Habeck und Baerbock überall mit faulen Eiern beworfen werden. ” Verschwindet, haut ab ! Verpisst euch Ihr Kriegstreiber !” Schade, schade, daß die nicht hierhin in meinen Wohnort kommen. Ich habe noch ein paar “überreife” Tomaten im Keller liegen. Aber hier sind immer noch die Aufbauarbeiten in vollem Gange, da läßt die rot/grüne Brut sich nicht sehen.

      Ja, wir müssen standhaft und uns selbst treu bleiben, komme was da wolle. Viel mehr können wir im Moment nicht tun.

      1. Hallo, Doris, nach Deinem Kommentar muss ich davon ausgehe, dass ihr auch betroffene Flutopfer in NRW seid. Schau mal, was die Flutopfer im Ahrtal so sagen https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_92170404/wut-im-ahrtal-flutopfer-demonstrieren-gegen-behoerden.html Sie habnen Angst, dass sich “Demokratiefeinde” unter die Demo mischen anstatt Angst zu haben, dass die Politnieten das gespendete Geld zweckentfremden und sie sehen können, wie sie klar kommen. Gehirngewaschen bis auf die letzte der grauen Zellen.

      2. @ Liebe Heidi, diese Nachricht auf t-online solltest Du nicht allzu ernst nehmen. Ich wohne nicht weit weg vom Ahrtal und ich kann Dir versichern, daß das seichte und gehirngewaschene Geschwafel von dieser Frau Münn-Buschow nicht repräsentativ ist für das gesamte Ahrtal. T-online ist m.M.n. Mainstream und dort würde man die richtig wütenden Bürger im Ahrtal nicht zitieren oder zu Wort kommen lassen.
        Liebe Grüße …………….

      3. T-O, als Ströer Media, ist nich schlimmer als die Bild und ich else meistens nur die Titel. Nachdem ich aber Deinen Kommentar gelesen habe, dacht ich, wenn sich bei der Münn jemand auskennt, bist Du es. Wir wohnen etwa 60 km von Greetsiel entfernt, zwischen Papenburg und Leer.

  2. Liebe Heidi Walter, Ihre Kommentare sind sehr sachlich fundiert und recherchiert. Was ihnen Herr Helmes vorwirft ist einfach umfaßbar. “Amihaß” kann ich an Ihren Kommentaren nicht erkennen. Auch mir sind die Kriegsverbrechen der US-Nato zuwider. Und sie legen gezielt den Finger in diese Wunde, das ehrt sie. Was den Vorwurf des Herrn Helmes betrifft dieser Blog sei christlich… dann soll er mal den Nachweis erbringen was Atombomben Abwürfe, Bombardierung von Zivilisten in Rhein- und Elbwiesen, Agend Orange und Napalm in Vietnam, Ermordung von Zivilisten in Korea,
    Libanon, Irak, Serbien/Belgrad etc
    mit Christentum zu tun haben. Machen sie so weiter liebe Heidi Walter
    Ich bin da ganz bei Ihnen. Hier nochmal der Film den Semenchcare neulich einstellte.
    https://odysee.com/@RTDE:e/donbass-gestern-heute-morgen-doku:6
    Herr Helmes schauen sie sich den wenigstens mal an…

    1. Lieber Vasco da Gama !
      Danke für Ihren Kommentar.
      Wenn wir das Überleben der Ukrainer in Frieden und Freiheit retten können, ist das Geld gut angelegt.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwicjk

      1. “Wenn wir das Überleben der Ukrainer in Frieden und Freiheit retten können, ist das Geld gut angelegt.”

        Lieber Dieter Farwick ,
        glaubst du wirklich daran, dass die Ukraine für unsere Freiheit kämpfen ?
        Oder glaubst du wirklich daran, dass Putin mit seinem Krieg in der Ukraine die gesamte westliche Zivilisation angreift?
        Ukraine war auch vor diesem Angriffskrieg sehr weit davon entfernt westliche zivilisatorische Standards zu erreichen. Nur mal so als Beispiel: Schon vor dem Krieg war die Ukraine viel korrupter als Russland.
        Für unsere gleichgeschalteten ÖR Medien beginnt die westliche Zivilisation in der Ukraine…
        Ukraine ist nicht in der NATO und auch nicht in der EU.

        Mich erinnern diese schwachsinnigen Aussagen auch an die allseits bekannte Aussage über den Krieg in Afghanistan:
        “Unsere Freiheit wird am Hindukusch verteidigt.”
        Einer der schwachsinnigsten Sätze, die ich jemals gehört habe!

      2. Ich glaube nicht, dass Herr Farwick mit Dir per Du ist, Vasco.
        An alle: Wo liegt das Problem, sich einmal sachlich auszutauschen, ohne sich zu beleidigen?

  3. Oha, was ist aus unsere Conservofamilie geworden!!!
    Putinbashing erlaubt, aber wehe es sagt jeman etwas über den im Dauerkrieg sich befindenden Amis.
    Ist bei Conservo auch schon der Krieg ausgebrochen, darf man nur einer Meinung sein?
    Warum so empfindlich, wir schreiben doch alle sauber unsere Meinung.
    Ich habe hier schon viel über die Russen und Putin gelesen, aber noch kein Wort über die Gräueltaten in Shanghai und dem Jemen, ist ja weit weg und die Ukraine und die vielen Flüchtlinge sind uns ganz nahe. Nur warum erst jetzt wo waren wir als die Gräueltaten auf dem Maidan passierten.

    Ich sage: Keiner von uns hat wirklich Recht, denn keiner war dabei und daher sollten wir auch in diesem Blog auch andere Meinungen akzeptieren, sonst ist dieser Blog wertlos.

    1. Liebe Ingrid, ich stimme Dir in allen Punkten zu, doch die Mainstreamwächter aber auch die Illusionen einer enttäuschten Generation sind präsent. Ich sehe mich auch nicht als jemand der mit seinen Analysen im Blindflug richtig liegt, aber weder Illusionen und Schwarzmalerei helfen und weiter.

      Wir haben das schwarz weiß Denken so antrainiert bekommen, das wir die Farben dazwischen nicht mehr sehen wollen. Wie sagte Bohley treffend, man wird die Menschen nicht mehr einsperren und anders kontrollieren. Wie sagte Ska Keller von den Grünen: Wir haben alle wichtigen Schaltstellen der Macht besetzt.
      Gruß Montechristo

    2. Liebe Ingrid !
      Danke für Ihren Kommentar.
      Verbrechen des einen Staates, kann man nicht mit anderen Verbrechen gleich setzen.
      Jeder Fall ist anders gelagert.
      Ich beschäftige mich seit über 50 Jahren mit der Sowjetunion und danach mit Russland.
      Ich war drei Mal in der Sowjetunion und Russland.
      Ich habe viele Gespräche mit hohen Funktionären und jungen Menschen geführt und bin mit offenen Augen und Ohren durch die Sowjetunion und Russland gelaufen.
      Wenn ich das Geld hätte, würde ich jungen deutschen Menschen ein Jahr Aufenthalt in Russland spendieren.
      Haben Sie schon einmal überlegt, warum es kaum deutsche Studenten und Studentinnen dort gibt, Universitäten in den USA, Neuseeland oder UK jedoch populär sind?
      Ein Jahr in einer menschenverachtenden Diktatur wäre eine Lehre für das ganze leben.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

  4. Ach, werter Herr Farwick, welch einer Erleichterung, Ihr Artikel!
    Für mich ist es wahrhaftig ein Schritt ins Tageslicht, weil ich mich so langsam einbildete, ich befand mich so ungefähr in der Twilight-Zone…!
    Wirklich zum Glück, dass es noch immer Menschen gibt, die scharf genug sehen, für das Westen liegt der Zukunft noch immer bei der USA – und damit ebenso bei der NATO – und sonst nirgendwo. (Aber selbstverständlich hätte ich von einem Mann wie Sie nichts Anderes erwartet).

    A Propos, haben Sie vielleicht noch etwas davon mitgekriegt, dass der niederländischen Auslandsminister Wopke Hoekstra diesen Tagen die Ukrain besucht hat? Jawohl! Und u. A. mit Zelenski gesprochen, und Videos herausgebracht. Anbei einem davon:

    https://www.gids.tv/video/450691/rtl-nieuws-wopke-hoekstra-bezoekt-oekraine-en-is-ontdaan

    Die Niederlände werden die Ukrain unterstützen mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, und ich kann Ihnen versichern, Fast die ganze niederländische Bevölkerung sei da völlig einverstanden!

    1. Liebe Theresa Geissler !
      Danke für Ihren zustimmenden Kommentar.
      Ich freue mich, dass die meisten Niederländer auf der Seite der Ukraine stehen.
      Die Abschreckungskraft der NATOI wird durch die Beitritte Schwedens und Finnlands noch deutlich verstärkt.
      Das hilft auch den Baltischen Staaten, die durch Russland gefährdet werden.
      Die Ostsee-Anrainerstaaten sind außer Russland – demokratische Staaten, die durch die Beistandspflicht der NATO einen besseren Schutz haben.

      Mit Besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      1. @Dieter Farwick, glauben sie tatsächlich daß der Beistand durch die mutm. größte Kriegsverbrecher Organisation US-NATO einen wirklichen Schutz bietet? Sie ignorieren Tatsachen trotzdem nochmal dieser Beitrag auf conservo
        https://www.google.com/url?q=https://www.conservo.blog/2020/08/12/kriegerische-nationen-2-die-usa/&sa=U&ved=2ahUKEwitxPf8gdj3AhWHSPEDHdQzAMQQFnoECAUQAg&usg=AOvVaw35M6rz-SKUleaNBEaeul3U
        Villeicht hilft ihnen das weiter

      2. Bitte einfach diskutieren. Was sollen Sprüche wie “Vielleicht hilft ihnen das weiter”?

      3. @Dieter Farwick

        Solange ich auf dieser Welt bin, habe ich niemals feststellen können,daß Schweden oder Finnland durch Russland bedroht worden wären. Was haben die Russen denn Schweden oder Finnland jemals getan ? Das ist doch Unsinn !

        Daß Putin kein Heiliger ist, ist mir auch bewußt, aber ich verachte diese widerliche, menschenverachtende Hetze gegen Russland. Das erinnert mich daran, daß SO und genau so der 2. WK vorbereitet wurde, nämlich mit namenloser Aufwiegelei und Hetze gegen Deutschland,obwohl wir niemandem etwas getan hatten. Wir waren nur ein fleißiges, wirtschaftlich erfolgreiches Volk, das vernichtet werden sollte. Die Täter waren damals wie heute dieselben, nur eine andere Generation.

        Man mag über den Krieg in der Ukraine denken wie man will. Ich habe mich durch Putin oder die Russen noch nie in meinem Leben bedroht gefühlt, aber ich habe gesehen was Amerika in dieser Welt angerichtet hat und immer wieder anrichtet : Krieg ! Krieg ! Krieg ! Aber das interessiert niemanden, das ist nicht der Rede wert.

      4. Doris, wenn ich diese ganze Hetze, ohne das Fakten einbezogen, sondern nur blind den Pasquillen nachgeplappert wird, kommt mir immer die Antwort von Henryk M. Broder auf die Frage, wie das damals passieren konnte, in den Sinn. Er sagte “die waren damals so, wie ihr heute seid”. Dem ist nichts hinzuzufügen, denn wer aus der Geschichte nicht lernt, ist verdammt, sie zu wiederholen und genau das möchte ich nicht, und schon gar nicht auf Befehl von jemandem, der uns keine Befehle zu erteilen oder Vorschriften zu machen hat. Wir Feuerzeichen waren schon immer diejenigen, die bis zum bitteren Ende für unsere Überzeugung, hier die gegen jeglichen Krieg, gekämpft haben und werden auch nicht locker lassen. Zum Glück lassen wir uns nicht einschüchtern und haben und zeigen Rückgrat, egal wie man uns nennt.

    2. @ Heidi Walter, genau so ist es !! Man muß sich doch fragen : “Was ist geschehen ? Was hat zu diesem Krieg geführt ?” Es ist ja nicht so, daß Putin morgens sein Frühstücksei geköpft und zu seiner Frau gesagt hat :” Weiß du was ? Heute habe ich grade nichts anderes zu tun, da überfalle ich zur Abwechslung mal die Ukraine.”” Jeder, der nach den Ursachen fragt, kann nur zu einem Ergebnis kommen : Die Führungselite Amerikas und die Nato. Erstaunlicherweise sagt das inzwischen sogar der Papst. Die Hetze gegen Russland hat ja schon eine ganze Weile VOR dem Krieg in der Ukraine begonnen, sozusagen als Vorarbeit. Vor dem 2. WK äußerte Churchill mindestens 50 Mal ” wir werden Hitler in einen Krieg zwingen, ob er es will oder nicht “. Aber Hitler wollte nicht und er hätte auch gar nicht das Geld und die Rüstung für einen Krieg gehabt. Beides bekam er dann von den amerikanischen Juden. Dieselben Täter, nur eine andere Generation.

      Liebe Frau Walter, mein Mann und ich sind schon öffentlich als Nazis beschimpft worden, weil wir die AfD wählen. Man hat mich angezeigt, weil ich eine Politikerin der SPD kritisiert habe. Man schaut mich verächtlich an und grüßt mich nicht mehr, aber all das ist Kindergartenkram. Es geht um so viel mehr. Sie wissen das und ich weiß es und so werden wir nicht aufhören zu kämpfen. Man wird uns nicht zum Schweigen bringen. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

      D. Mahlberg

      1. Liebe Doris, bleiben wir doch beim Vornamen und Du, wenn er gewünscht ist. Hier ist noch ein Newsletter, der sagt, wie es ist https://consortiumnews.com/2022/05/11/5-reasons-for-washingtons-war-addiction/ und ein Interview, das es in sich hat https://www.nachdenkseiten.de/?p=83815 Ich befürchte, dass Sartre erkannt hat, woran es uns mangelt. Er bemerkte “Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.” Jean Paul Sartre Ich habe mir abgewöhnt, mir über das, was andere über mich sagen, Gedanken zu machen und die “Freunde”, die ich durch meine Einstellung verloren habe, hätte ich schon vor langer Zeit aussortieren müssen. Die Freunde, die ich habe, sind intelligente Menschen mit denen man kontrovers und ohne Herabwürdigungen und Beleidigungen diskutieren kann. Bei mir hat sich der Eindruck verfestigt, dass bei einigen, die keine intelligenten und nachvollziehbaren Argumente mehr haben, diese durch Beleidigungen, um die Gegenseite einzuschüchtern, ersetzen. Diese Menschen tun mir einfach nur leid und ich betrachte es als reine Zeitverschwendung, mich weiterhin mit denen auseinanderzusetzen. Bleiben Sie (Du?) weiterhin tapfer und halten Sie (Du) die Ohren steif. Unser Rückgrat wird niemand so schnell brechen. Alles Gute wünsche ich aus dem platten Ostfriesland den standhaften und aufrechten Foristen, vor allem aber Maria.

      2. @Heidi Walter

        Liebe Heidi, gerne können wir beim Du bleiben. Ich freue mich, aus dem schönen Friesland etwas zu hören. Wir haben die letzten 21 Jahre unseren Urlaub dort verbracht in Greetsiel,Norden-Norddeich etc. . Ich liebe den Norden und ich mag die Menschen dort. “” Liebst du auch den rauhen Wind, wenn er schön von vorne bläst, liebst du die Menschen die hier sind, so ehrlich und echt, so rauh wie der Wind ………………… “”

        Vielen Dank für die Links, ich werde sie mir etwas später anhören oder ansehen, wenn ich Zeit und Ruhe habe. Ja, wir haben auch einige Freunde verloren, aber das ist gar nicht schlimm. Dafür haben wir andere Gleichgesinnte gewonnen, die viel besser zu uns passen. Ich möchte keinen ganzen Abend mehr mit Menschen verbringen, die sich selbst nur noch in die Taschen lügen, weil sie zu feige sind, die Wahrheit zu sehen und zu sagen. Das Leben ist Wandel und Veränderung und die Wahrheit ist manchmal schwer zu ertragen. Ich kann akzeptieren, daß andere Menschen anderer Meinung sind und gutheißen, was Amerika treibt. Für mich ist es aber wichtig, daß ICH es NICHT gutheiße.

        Jetzt muß ich meine Hühner ins Bett bringen und wünsche Dir und allen Lesern ein schönes Wochenende mit einem kleinen Spruch :

        “” Nicht jeder muß mich mögen.
        Es reicht vollkommen,wenn es die Richtigen tun . “”

  5. Ich habe den Aufmarsch gesehen und es war wie immer und hinter Putin stehen 70% des russischen Volkes.
    Putin war in sich gekehrt, aber niemals schwach. Diese Aufmärsche waren aber noch nie mein Geschmack !

    Die russische Armee kämpft ohne großen Schaden an der Bevölkerung anzurichten und das Werk in Asowstal ist von der russischen Arme total abgeriegelt, weil unter dem Werk, sehr viele ausländische auch hochrangige Militärs sitzen. Man fragt sich nur, was haben fie da zu suchen!!!

    Russland hat einen Korridor geöffnet und dabei einen sehr hochrangigen kanadischen General festgenommen.

    Was hat die Ukraine da im Untergrund,was niemand wissen soll, an Hand von Abhörung weiß man, das viele ausländische Militärs dort unten sitzen.

    Macron, die UN und andere wollten Putin schon zur Freigabe überreden, glaubt jemand das hätten die für einige einfache Arbeiter getan.

    Man fragt sich, ist in der Ukraine eigentlich noch Krieg, denn wie kann es sein, dass Politiker, NGOs- Aktivisten, Hollywood- Stars und Popstars wir verzückte Groupies in die Ukraine tingeln, anscheinen gefahrlos, aber medienwirksam sich ablichten lassen, obwohl die bösen Russen das ganze Land doch zerkloppt haben und den Völkermord an den Ukrainern begehen.

    Selenskyj und Klitschko wie Popstars sich feiern lassen und die ganze Welt um Waffen und Kohle anbetteln, Selenskyj immer in seinem braunen Outfit sich dabei medienwirksam ablichten lässt.

    In Deutschland sind gerade die ukrainischen Soldaten gelandet, die an der Panzerhaubitze ausgebildet werden sollen, sie sind von uns mit Militärmaschinen eingeflogen worden.
    Wir verlassen hiermit den Bereich der Nichtkriegsführung und nehmen praktisch schon am inszenierten Krieg teil.

    Wollen Baerbock und Lamprecht, diese Superweiber, einen Krieg mit Russland provozieren. Wer soll mit diesen Waffen denn beschossen werden.

    Haben denn alle den arabischen Frühling vergessen, der sich wie ein Lauffeuer verbreitete hat wollen wir soetwas riskieren, bei allem was wir im Moment ertragen müssen an Unrecht, was über ganz Europa gestülpt wird und zu großen Verwerfungen führen wird.
    Wachen wir doch endlich auf, morgen könnte es zu spät sein.
    Denken sie mal darüber nach, wer das alles anzettelt hat und was damit bezweckt wird. Herr Schwab, natürlich wieder ein Deutscher, hat alles schon vorhergesagt.

    ,, Es muss noch schlimmer kommen, soll es von Wirkung sein!”

    1. Liebe Ingrid !
      Danke für Ihren Kommentar, der mich überrascht.
      Glauben Sie tatsächlich, dass der Westen einen brutalen Krieg angefangen hat?
      Nach meinen Informationen war es Russland, das den Krieg ohne Not begonnen hat.
      Die Moral der ukrainischen Zivilbevölkerung und der Soldaten wird den Krieg entscheiden.
      Ich bin relativ optimistisch.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      1. Lieber Herr Farwick, danke für ihre Antwort.
        Es ist meine Meinung, die ich verfasst habe.
        Ich sehe immer beide Seiten und ich habe ein sehr großes Gerechtigkeitsempfinden hätten sie den Kommentar von einem russischen Bürger auf ,,Uncutnews”zum Feiertag in Russland gelesen, dann wären sie überrascht gewesen, wie tolerant das russische Volk über uns denkt und was wir nach der Nazizeit schon wieder falsch machen.
        Der Artikel hat mich berührt, denn es geht nicht um Putin und Oligarchen, es geht um unsere Völker und da sollten doch alle mit Schuldzuweisungen vorsichtig sein und auch wir sollten lieber Anregungen zum Frieden geben denn genau das wäre unsere Aufgabe und nicht noch dauernd die Finger in die Wunde legen.
        Keiner von uns ist wirklich nahe dran am Krieg und wir müssen glauben was man uns sagt.

    2. Und hier ist die ganze Veranstaltung.

      Watch again: Putin attends Russia’s annual WWII victory parade
      368,615 views May 9, 2022 President Vladimir Putin attended Russia’s annual World War Two victory parade, a patriotic display of the country’s military power amid the Ukraine conflict.…
      (Quelle ‘The Independent’)

      Putin – Rede im Original ab ca. min 15:00 –

      Mache sich ein jeder selbst ein Bild!

      Und ergänzend ein Auszug aus meinem Kommentar in einem Nachbarstrang:
      für mich gilt seit je der Grundsatz: ‘Audiatur et altera pars’!
      Und dazu gehört eben auch, die Gründe zu verstehen zu versuchen, vor
      allem angesichts der geschichtlichen Entwicklung der letzten 2- 3
      Jahrzehnte, die Putin nun zu diesem Angriff veranlaßt haben mögen.

      Und kaum etwas ist besser geeignet, als sich mal eindringlich die
      Rede zu vergegenwärtigen, die Putin vor gut 20 Jahren, also 2001,
      vor dem versammelten Deutschen Bundestag gehalten hat:
      Das Original – Wortprotokoll den Bundestages, auf Deutsch:
      Wladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation:
      Wortprotokoll der Rede am 25. September 2001 vor dem Deutschen Bundestag
      (Simultanübersetzung):

      Fortsetzung und Link dazu in deutscher Übersetzung):
      https://www.conservo.blog/2022/05/09/putins-schamlose-verzerrung-der-vergangenheit/#comment-110622
      h ttps://www.bundestag.de/parlament/geschichte/gastredner/putin/putin_wort-244966 ———————————————————————————-

      Warum hat ‘der Westen in ‘einzigartiger’ Hybris dies Angebot und die Hand
      von Putin ausgeschlagen? – Wohlgemerkt, ich war NIE ein Putin Anhänger
      oder – bewunderer, muß mich aber doch ganz ernsthaft dies fragen:

      Insbesondere angesichts der Geschehnisse der letzten 20 Jahre – gerade
      in bezug auf die Ukraine – WER der EIGENTLICHE Kriegstreiber und
      -verursacher ist:

      AM heutigen Scherbenhaufen sind hauptsächlich die
      USA, die ‘Clinton’ – ‘Obama- und Biden – Mafia’ (sh. ‘Hunter’ Biden) und andere, die
      NATO- und ihre Mitglieder verantwortlich, indem man Rußland und Putin,
      gerade in der Ukraine, allzu nahe auf den Pelz gerückt ist –
      Wie ist das doch mit dem Eindringen in den intimen Nahbereich (eines
      Menschen) Für Staaten und deren Sicherheitsinteressen gilt im Prinzip
      nichts Anderes.

      Endlich ein neues Goldenes Zeitalter!?! Es wäre zu schön gewesen. Aber leider entdeckten die US-Leichenfledderer, wie der Drogen-Sohn von Präsident Teleprompter (s.o.)r, den Reichtum der Ukraine, den von US-Agenten längst instrumentalisierten Maidan.- Wie war das noch mit dem Präsidenten – Sturz? –

      Hurra, die spendablen, ukrainischen Oligarchen … Und dann legten die Kriegstreiber von San Francisco bis Berlin los ……

      Zum wiederholten Male weise ich eindringlich hin auf das Kapitel
      ‘Ukraine’ in dem großartigen Buch von Peter Scholl – Latour hin
      ‘Rußland im Zangengriff’, bereits von 2006.

      Mit dem, was damals bereits absehbar war, können die heutigen
      Geschehnisse nicht im Mindesten verwundern.

      Und daß der gesamte Westen der clownesken ‘Führungs’-Truppe der Ukraine
      mit ihrer Kriegspropaganda auf den Leim geht – sh. auch Deutschland mit
      der verbaerBockten AnalSchnatterlena, M(a)erz(-hase) und andere, sowie
      auch der abscheulichen kriegslüsternen Furie, (‘militante Furie’, vgl. ‘PI’), Hetzerin *ack – Zimmerzwerg, einfach nur erbärmlich –

    3. Widerspruch, Schwab ist nicht Deutscher, er ist Schweizer und sein Vater war Unternehmer. In der Schweiz werden die Gelder der Diktatoren gebunkert und alle Treffen der Elite fanden in Davos in der Schweiz statt. Das macht Sinn, die Schweiz und Luxemburg zu Steueroasen der EU zu handeln, damit die noch erwirtschafteten Gelder wegen Versteuerung nicht in den Heimatländern verbleiben.

      1. Nein, ob man es glaubt oder nicht:

        Mephisto Schwab ist tatsächlich DEUTSCHER und KEIN Schweizer, er hat bis heute nicht die schweizerische Staatsbürgerschaft, obwohl seine Familie aus der Schweiz stammt; er selbst ist in Ravensburg (D) geboren.

        In Davos sind sich viele gar nicht bewusst, dass Schwab das Schweizer Bürgerrecht nicht hat. Und das ist auch erstaunlich, wenn man Schwabs Familiengeschichte kennt, die eng mit der Schweiz verbunden ist.

        Klaus Schwab ist einer der ganz wenigen in seiner Verwandtschaft, der nicht den Schweizer Pass hat: Seine beiden Brüder sind Schweizer, und was seine Grosseltern angeht, so hatten drei der vier Personen das Schweizer Bürgerrecht.

        Nachforschungen im Stammbaum ergeben: Seine Mutter war Zürcherin, und sein Vater wurde in Roggwil (BE) geboren; seinerseits als Sohn einer Schweizer Mutter und eines Vaters, der sich zu jenem Zeitpunkt in Deutschland ausbürgern liess, um sich in der Schweiz niederzulassen.

        ( … ) näher: https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ein-unmogliches-geschenk-weshalb-die-einburgerung-von-wef-grunder-klaus-schwab-scheitern-wird-ld.1144493:

        He is a citizen of Germany although he has three Swiss grandparents and two Swiss brothers.[5]

        https://en.m.wikipedia.org/wiki/Klaus_Schwab
        (Wiki)

        … und damit habe ich genug von dem teuflischen Schwab.

    4. Liebe Ingrid, kannst Du Dich noch erinnern an Robert Havelmann, die Methoden Menschen unter Hausarrest zu stellen sind feiner geworden.

    5. @Ingrid

      Liebe Ingrid, wieder einmal gut gesagt. Ich bin ganz Ihrer Meinung. Ich traue Selensky jedes Verbrechen zu, denn er ist ja auch nur eine total korrupte Strumpfpuppe Amerikas, wie auch Scholz, Baerbock, Habeck und Konsorten. Die Deutschen machen gerade wieder falsch, was man nur falsch machen kann. Anstatt sich um einen Dialog mit Putin und um Frieden zu bemühen, laufen sie verblödet in die Katastrophe. Unerklärlich ist mir, wie man in SH die Grünen mit 18 % hat wählen können. Ginge noch irgendetwas mit rechten Dingen zu, hätten sie an der 5%-Hürde scheitern müssen. Nun, Sonntag sind wir dran. Ich bin gespannt, ob die Menschen in NRW ein bißchen mehr Verstand und sich noch nicht vollends dem Idiotentum unterworfen haben.

  6. Frieden kann es nur MIT Russland geben und ohne Amis und Nato. Man sollte meinen, dass es auch bei Militärangehörigen oder Ehemaligen der Truppe soviel Rückgrat da ist, dass man die Fakten nicht verleugnet. Unsere Kinder haben alle gedient, werden aber keinesfalls zu den Waffen für diesen “Politdreck”, der momentan in Deutschland am Ruder ist, greifen. Der drittklassige Schauspieler Zelenskyi aund sein Pausenclown Melnik haben die amerikanische Großmannssuch verinnerlicht und meinen, sie hätten in Europa, vor allem aber in Deutschland, zu bestimmen. Die Menschen tun einem in der Seele leid, sie werden genau so als Kollateralschäden, wie 500000 irakischer Kinder, betrachtet. Das Amis kein Problem haben, mit Nazis zusammenzuarbeiten, hat man nach dem 2. WK gesehen, wo sie sich selbst für die Foltermethoden der Nazis begeistert und die noch verfeinert haben. Googelt mal nach dem OSS, Allen und Foster Dulles und die Zusammenarbeit mit den Nazis. Das Netz war voll davon. Mittlerweile wird aber alles gelöscht, was die Schweinereien aufdecken würde. Hier ein guter Artikel, der noch einmal das Faible der Amis für die Nazis in der Ukraine aufzeigt https://consortiumnews.com/2022/05/10/caitlin-johnstone-if-the-us-wanted-peace-in-ukraine/ Diese Menschen werden geopfert, weil die Amis, wobei ich nicht einen Großteil der Bürger in den USA meine, sondern Sleezy Joe und seine Entourage, einschließlich des militärisch und finanziell-industriellen Komplexes meine, ihre Interessen auf Biegen und Brechen durchsetzen wollen. Die und die Inselaffen waren schon immer die Geisel der Menschheit.

    1. Liebe Frau Walter !
      Ihr Kommentar enttäuscht mich.

      Schauen Sie sich keine Bilder im TV an, die zeigen, wie brutal Russland die Zivilbevölkerung in der Ukraine ” abschlachtet ” ?

      1. Sehr geehrter Harr Farwick, ich schätze Sie sehr. Wir beide wissen sehr wohl, aufgrund unserer Erfahrung beim Militär, dass im Krieg oder militärischen Aktionen immer die Zivilbevölkerung leidet. Wir zeigen mit dem Finger auf Russland, haben aber während der amerikanischen Angriffskriege, die auch die Zivilbevölkerung abgeschlachtet haben und es auch heute noch tun, unseren Mund gehalten. Selbst als Albright sagte, der Tod von 500000 irakischen Kindern wäre die Sache wert gewesen. Der Ukraine-Konflikt hätte verhindert werden können, wennMinsk II von der Ukraine angenommen und durchgesetzt worden wäre. Das aber passte den USA nicht und zwar aus dem Grund, dass ihre Hegemonial- und Weltherrscherambitionen durch ein Wirtschaftabkommen zwischen Deutschland und Russland zunichte gemacht worden wäre. George Friedman gibt das offen zu und nennt als lobendes Beispiel den Iran-Irak-Krieg, in dem seitens der USA die Länder aufeinandergehetzt wurden und die USA als Gewinner dastanden. Ich habe genügend meiner Kollegen, die aus dem Irak und Afghanistan zurückkamen gesprochen, die haben zum Teil ganz andere Sachen erzählt, als das, was wir in der Presse lesen. Über die vergangenen Kriege habe ich von meiner Mutter, meinen Verwandten, denn Rückkehrern aus Vietnam, Kambodscha, Korea und so weiter genug gehört, dass ich weiß, das so etwas unbedingt zu verhindern ist. Ich sehe nicht ein, das Europa in einem Stellvertreterkrieg für die USA verheizt wird, denn, das sieht man an der ganzen Kriegstreiberei der USA, es findet nie im eigenen Land statt. Sie haben die Vorteile, die Anderen das Nachsehen. Nur dieses Mal werden sie sich verschätzen. Europa muss sich endlich von den USA emanzipieren, die mit Europa umgehen, als wäre es ein Staat der USA https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_92165756/grenzunterstuetzung-im-ukraine-krieg-usa-schicken-kampfbomber-nach-kreta.html Der Zahn gehört denen endlich gezogen. Ich bin Löwe vom Sternzeichen und werde immer für das kämpfen, was mir wichtig erscheint und hier an erster Stelle für meine Familie. Das heißt, meine Kinder werden weder den Kopf für die USA, die Nato noch für die deutschen Politikversager hinhalten.

      2. @Heidi Walter

        Sehr guter Kommentar ! Ich bin Widder und auch ich werde kämpfen für mein Heimatland Deutschland und für meine Kinder und wenn es das Letzte ist, was ich tue. Schon mein Opa hat immer gesagt :” Gäbe es Amerika nicht, wäre Frieden auf der Welt.”

    2. Kein Wunder, ARD und ZDF sind die schlimmste Propagandasender, die nur die Wahrheit sagen.
      Ehrliche Informationen bekommt man woanders!!!!!

      1. Liebe Ingrid !
        Danke.
        Wo finden Sie Ihre Informationen, die wahrhaftiger sind?
        Ich schaue nicht nur deutsches TV. Ich lese permanent in ausländischen militärischen Fachzeitschriften.
        Bei Zahlen bin ich aus Erfahrung immer skeptisch.

        Mit besten Grüßen

        Ihr

        Dieter Farwick

    3. @ Heidi Walter: Ihr Ami-Haß ist unübertrefflich und zieht sich durch nahezu alle Ihre Kommentare. Und Sie meinen wahrscheinlich, das sei eine Ehre für diesen Blog, der von Anfang an pro-westlich ausgerichtet war – und das auch bleiben wird.

      Ich empfehle Ihnen den Wechsel zu dem hochachtbaren Blog “Pi-News”. Da werden Sie sich zuhause fühlen und müssen sich nicht ständig über die Amis ärgern – wie hier bei conservo.

      Mit freundlichen Grüßen
      Peter Helmes

      P.S.: Und damit kein Irrtum aufkommt: Maria Schneider hat bei der Übernahme dieses Blogs schriftlich zugesagt, die politische und christlich ausgerichtete Grundlinie von conservo beizubehalten.

      1. Wird schon in Ordnung gehen, @Peter; Jedenfalls behalten wir mit solchen Schriftstellern/Kommentatoren wie Herr Farwick bestimmt Grund unter den Füssen!

      2. Sehr geehrter Herr Helmes, es gibt bei mir keinen Ami-Hass, wie Sie mir das unterstellen. Selbst wenn man pro-westlich eingestellt ist, muss man die Scheuklappen von den Augen nehmen und die Realität sehen. Revanchismus für einen verlorene Krieg darf da nicht die Triebfeder sein. Ich willk keinem Blog “Ehre erweisen” sondern sage einfach nur meine Meínung. Wenn Ihnen das nicht passt, teilen es mir mit und sperren mich aus diesem Blog. Immerhin meine mehr als 40-jährige Erfahrung beim amerikanischem Militär können auch Sie mir nicht nehmen.
        Danke.

      3. “Ich empfehle Ihnen den Wechsel zu dem hochachtbaren Blog “Pi-News”.”

        Tja @conservo . Sie irren sich .
        Pi-News war schon immer extrem pro-israelisch. Und Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten nach westlichem Vorbild, was Pi-News auch sehr oft betont.
        Von daher, muss ich sagen, dass ihre Behauptung hiermit teilweise widerlegt worden ist!

      4. @ Vasco da Gama: Ach je, lesen fällt Ihnen offenbar auch schwer. Ich habe NICHTS von Israel geschrieben, sondern PI-News empfohlen. Übrigens aus kollegialer Überzeugung. Daß PI in der Putin-Frage eine andere Meinung hat als ich, ist deren gutes Recht. Was Israel angeht, stehen PI und ich Seite an Seite – seit Anbeginn! Wir gehen außerordentlich freundschaftlich miteinander um. Was also soll Ihr Einwand? Pures Stänkern?

      5. “Was also soll Ihr Einwand? Pures Stänkern?”

        Ich hatte Sie einfach missverstanden. Denn überall im Netz und auch in den Mainstream Medien wird immer darüber berichtet, dass Russland antiwestlich und die Ukraine prowestlich sein soll. Ich hatte sogar im TV vor ein paar Wochen schon einige Male gehört, dass Putin’s Angriff auf die Ukraine gleichzeitig ein Angriff auf die westliche Zivilisation bedeutet , die Lüge welche auch unsere Mainstream Dreckspresse verbreitet.

        Sie haben als einen gute pro-Putin Seite pi-news empfohlen. Daher dachte, Sie meinen damit, dass
        Pi-news auch Ami-Hass verbreitet ,antiwestlich eingestellt und prorussisch sein soll.
        Deshalb hatte ich als Gegenargument die extreme
        pro-israelische Einstellung von Pi-News hervorgehoben.
        Da Israel ja traditionell als einziges Land im Nahen Osten demokratische Werte nach westlichem Vorbild staatlich hervorhebt und in ihrer Verfassung eingraviert hat.

      6. @ Vasco da Gama: Wie schön, wenn man seine Vorurteile pflegen kann. Da sind Sie bei mir an den Falschen geraten!
        Bei Ihnen funktioniert wohl nur das zementierte Vorurteilsraster.
        Ich empfehle PI ohne diese Vorurteile. Aber sage gleichzeitig, daß ich in der Putin-Frage anderer Meinung bin.
        Wie falsch gewickelt muß man sein, in eine solch unverfängliche Empfehlung gleich die Israel-Frage einzupacken?!
        Ne, Herr V.d.G, ein bißchen mehr Abstand von sich selbst täte Ihnen gut.
        So blöde wie Sie hat mich bisher noch niemand angemacht.

      7. “Wie falsch gewickelt muß man sein, in eine solch unverfängliche Empfehlung gleich die Israel-Frage einzupacken?!”

        Ich habe Israel deshalb als Gegenargument hier eingepackt, weil Israel im Nahen Osten als einziges Land tatsächlich die westlichen Werte verteidigt im Gegensatz zur Ukraine.
        Pi-News
        war schon immer extrem proisraelisch eingestellt.
        Wenn Sie möchten, dann kann ich Ihnen eine Menge Dinge aufzählen, wofür die Ukraine tatsächlich steht! Für prowestliche Werte steht das “moderne Land Ukraine” ganz sicher nicht. Und das hat nicht Putin zu verantworten, sondern die prowestliche Regierungen um Poroschenko und Selenskij. Unter diesen zwei vom Volk gewählten Machthabern blüht und gedeiht die Korruption wie nie zuvor!

  7. Donbass (2016) auf Deutsch – Film Dokumentation von Anne-Laure Bonnel
    (Französin)

    Eine Dokumentation, welche zwischen 2015 und 2016 produtiert wurde, mit deutschen Untertiteln.

    Ich möchte noch dazu erwähnen, dass Herr Kanzler Olaf Scholz auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2022 sagte: “Sein (Putin’s) Argument ist dann, dass im Donbass ein Völkermord stattfindet, was lächerlich ist, …”

    Bildet selbst eure Meinung.

    ca 54 min.

    …!!

  8. ….In seiner Rede am 9. Mai 2022 hat Putin die russischen Bevölkerung auf einen längeren Krieg mit vielen Opfern vorbereitet. Es war eine Propagandarede mit vielen Halbwahrheiten und dreisten Lügen…..
    ::::::::
    Nun dann stelle ich die Rede (deutsche synchro) hier ein , damit wir uns alle ein Bild davon machen können.
    ::::::::

    ca 14 min.

    Rede von Vladimir Putin auf der Siegesparade 2022

    …!!

    1. Lieber Semenchkare !
      Danke für den Text der Rede von Putin. Ich hoffe, dass die Rede von Putin von vielen Menschen in Deutschland gelesen wird.
      Sie war für seine Verhältnisse zurückhaltend, aber er gibt nicht auf.
      Er hat die russische Bevölkerung auf einen langen Krieg vorbereitet.

      Ich hoffe, dass er sich erneut verrechnet.
      Ich gebe zu, dass die russischen Streitkräfte schwächer sind als erwartet.
      Das gilt für die Spitze wie für die ” einfachen Soldaten”.

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

      Mit besten Grüßen

      Ihr

      Dieter Farwick

  9. Putin führt offensichtlich seine Kriege nicht a la Westen: Dresden, Würzburg, Hiroshima und Nagasaki (evt. mit deutscher Atombombe) [Das nur zur Einsortierung eines Christlichen Abendländers in die richtige Ablage] Neun NATO-Kriege in 23 Jahren mit Bombardierung sind natüüüürlich etwas ganz anderes.
    Die NATO wurde nach der Bekehrung Rußlands vom Kommunismus zu einer antirussischen Kriegsunion umfunktioniert.
    Der Amerikaner ist konservativ. Die USA stehen vom Anfang an unter dem Einfluß der Freimaurer. Und seit Längerem spielt marxistischer Blödsinn bei der Intell..enzija eine entscheidende Rolle.

    1. Lieber Konrad Kugler !
      Danke für Ihren Kommentar.i
      Es macht einen Unterschied, ob ich einen ” gerechten” Verteidigungskrieg oder einen Vernichtungskrieg führe.
      Die NATO hat keine Angriffskriege geführt. Sie ist ein Verteidigungsbündnis – im Gegensatz zu Russland.
      Die Geschlossenheit des Westens ist erstaunlich, aber auch erfreulich. Dank Putins brutaler Kriegsführung.
      Die NATO ist nicht ” gehirntot” ( Macron vor dem Krieg)
      Mit besten Grüßen Ihr Dieter Farwick

      1. “Die NATO hat keine Angriffskriege geführt.”

        Guter Witz!
        Und wie war das in Jugoslawien?

        Bei allem Respekt, es gibt einfachere Wege sich als unwissend zu outen.

        Die Nato zerstörte oder beschädigte 60 Brücken, 110 Krankenhäuser, 480 Schulobjekte, 365 Klöster, das Fernsehzentren, die Strom- und Wasserversorgung, 121 Industriebetriebe. 2500 Menschen fanden den Tod. Als besonders zynisches Kriegsverbrechen gilt bis heute neben dem Einsatz von über 30.000 Urangeschossen an über 80 Orten die vorsätzliche Bombardierung der großen Chemiezentren in Pancevo, Novi Sad und Bor. Am 4. April 1999, zwölf Tage nach Beginn der Luftschläge, trafen zum ersten Mal Raketen die Raffinerie von Pancevo. Das auslaufende Öl brannte zwei Wochen. Am 6. April 1999 griffen Langstreckenbomber die ältere Ölraffinerie in Novi Sad an. 80.000 Tonnen Öl liefen aus, 20.000 Tonnen verbrannten. Eine riesige Wolke aus Ruß, Teer, Ölpartikeln, Schwefeldioxid und Stickoxiden lag über der Stadt. Nur ein Bruchteil davon löste im gesetzesstrengen Deutschland später den Dieselskandal aus und Debatten über jährliche Todesopfer. Aus:

        https://www.berliner-zeitung.de/open-source/der-ungesuehnte-chemiekrieg-gegen-serbien-wer-verurteilt-endlich-die-nato-li.165044

      2. @Vasco. Bitte lassen Sie die Beleidigungen “unwissend” etc. Der nächste beleidigende Kommentar wird in seiner Gesamtheit gelöscht.

  10. Die Debatten sind festgefahren. Der Osten der Geisel der sowjetischen Diktatur war ist bestimmt nicht scharf auf Wiederholung, auch durch das Trauma 1953. Jedoch neigt der Osten dazu, vieles dazu zu hinterfragen und auch wenn es unbequem ist, Russland nicht den schwarzen Peter allein zu zu schieben, sondern fragt, wer sind die Hintermänner die diese Kriege inszenieren?

    Die Feindbilder haben sich derart verhärtet, das man die Völker im Kampf der Eliten nicht mehr sieht und geopolitische Kriege auf ihrem Buckel austrägt. Der Heiligenschein der USA seit Obama, Clinton, Biden ist bei all den Kriegen die sie als angeblicher Weltpolizist inszeniert haben, überholt.

    Betroffenheit sieht anders aus in Anbetracht der Kriegsgreul, bei Bärbock bleibt immer trotz Krokodilstränen der Medien der bittere Beigeschmack, alles Mitgefühl nur gespielt. Hauptsache die Grünen können aus welchen Gründen auch immer um die Welt fliegen und natürlich Bärbock mit Schutzweste in Pose. Einfach nur noch lächerlich das Theater. In den besuchten Regionen wo sich unsere Helden aufhalten ist der Krieg schon längst vorbei gezogen, aber um Gottes Willen wenn sich unsere Politiker auch noch an der Front aufhalten würden und Bärbock versehentlich einen Märtyretod stirbt. Kann unser “heiß geliebtes Böckchen” nicht einmal die Klappe halten und den Krieg nicht noch mit mehr Hetze überziehen? Das erinnert so an Karl Ede von Schnitzler, selbst alle Vorteile des Westens nutzen und dem Volk Feindbilder einhämmern, das selbst der Adler auf der Antenne sich sträubt.

    Bei allen Fakten die sie anführen Herr Farwick, eine Frage bleibt, wer hat diesen Krieg bewusst im Interesse der globalen Finanzoligarchie angezettelt, Putin war es nicht, er hat reagiert. Das macht die Sache auch nicht besser.

    1. Archiv:
      Hatte ich, so glaube ich, auch hier schon mal verlinkt.
      Trotzdem… Bemerkenswert!
      ::::::::
      2015

      Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg (kompletter Film)

      Seit Juli 2014 lebt Mark Bartalmai in Donezk – genau in der Region der Ukraine, wo ein blutiger Bürgerkrieg tobt. Für westliche Medienkonsumenten steht fest: Putin ist für den Konflikt verantwortlich.

      Doch Mark Bartalmai wollte es genauer wissen und ging mit seiner Kamera direkt an die Kriegsfront. Seine Erfahrungen und sein Bildmaterial stellt er in Zusammenarbeit mit NuoViso Filmproduktion in einer Dokumentation zusammen.

      Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen. Tatsächlich handelt es sich bei den sogenannten Separatisten – von Kiev oftmals auch als Terroristen bezeichnet, um die Zivilbevölkerung im Donbass. Aus deren Reihen bildete sich eine Bürgerwehr, welche die neue Regierung in Kiev nicht akzeptieren wollte.

      Diese schickte gleich die Armee – gegen das eigene Volk….

      (text youtube)

      ca 103 min.

      …!!

      1. Lieber Konrad Kugler !
        Danke für Ihren Kommentar.i
        Es macht einen Unterschied, ob ich einen ” gerechten” Verteidigungskrieg oder einen Vernichtungskrieg führe.
        Die NATO hat keine Angriffskriege geführt. Sie ist ein Verteidigungsbündnis – im Gegensatz zu Russland.
        Die Geschlossenheit des Westens ist erstaunlich, aber auch erfreulich. Dank Putins brutaler Kriegsführung.
        Die NATO ist nicht ” gehirntot” ( Macron vor dem Krieg)
        Mit besten Grüßen Ihr Dieter Farwick

  11. Hier Herr Farwick ein Lied für sie. Besser als Ernst Busch kann man es nicht singen:
    Go go Ami Ami go homehttps://youtu.be/2flpdqGfAsw
    Einfach mal anhören und genießen…

      1. Ein patriotisches Lied!
        Gesungen von einem Erzkommunisten und SED-Parteimitglied….

        Mei,…. wie “rechtsradikal” ! Gell, Miss Faeser!

  12. Schadenfreude steht uns nicht, wo wir doch als geopolitischer Spielball der Weltmächte missbraucht werden und zu einem Krieg genötigt werden, die Ergebnisse sieht man in Afghanistan und Deutschland, obwohl viele Afghanen in den USA aufgenommen werden hätten müssen, denn sie waren der Treiber.

    Was wird wenn Deutschland implodiert und von außen auch noch Angriffsziel wird? Mit dem Kriegsgeschrei steigern wir diese Chance mitten im Krieg von außen und innen angegriffen von Invasoren zu werden.

  13. Die russ. Armee hat im Prinzip die Gebiete besetzt, die originär russisch sind. Also die Krim und Donbas.
    Warum sollten die weiter marschieren? Es dürfte kaum im Interesse von Russland sein, die “Pufferzone” Ukraine komplett einzunehmen. Selenskyj und die NATO-Krieger können froh sein, das Putin und seine Armee so “zahm” ist.

    Momentan kratzt und brüllt der russ. Bär nur! Aber abwarten, wenn er richtig zubeißen muß!

    …meine Meinung

    1. Danke Semenchkare für solche Kommentare. Hab mir auch den Film angeschaut. Doch die kalten Krieger interessieren sich nicht für Fakten. Einen Kommentar von “Stockholm” hab ich weiterverbreitet. Da haben einige große Augen bekommen. Wegen meinem festen Standpunkt zu Putin hab ich viele “Freunde” verloren. Einer meiner Nachbarn hat das Geücht im Ort verbreitet ich sei Nazi. Nach der 2. “Impfung” ist er mit 56 Jahren plötzlich nach einer Radtour verstorben. Schon komisch…

    2. Omi Lambrecht fährt mit ihrem Kind in Urlaub und Nachbars Sohn Fritzchen wendet ein “Aber es ist doch Krieg, was machen wir, wenn der Wolf kommt und unsere Schafe reißt?” Lambrecht überlegt, “dann beherzigt das Motto Käßmann, man soll den Wolf mit Liebe umarmen” Klein Fritzchen fragt verstört: “Und die Schafe?” Lambrecht “Die gefressenen Schafe sind nun halt nicht mehr da, aber der Wolf kann dir noch die Pfote reichen, ohne dich gleich zu fressen. ”
      Verwechslungen und Ähnlichkeiten mit Personen sind in diesem sarkastischem Witz ausgeschlossen. Lediglich nur der Hinweis, warum urlauben unsere Politiker, obwohl Krieg ist.

Kommentare sind geschlossen.