Die Verschwörungstheorie – Wahrheit oder Lüge?

Von Hermes

Du bekommst keine Geschenke und wirst glücklich sein.

Es müßte Wort des Jahres sein angesichts der Bedeutung, die es in letzten Jahren bekommen hat. Es lohnt sich vielleicht, einmal eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen.

Grundsätzlich wird es wohl nie gelingen, „Verschwörungstheorie“ per se zu definieren. Wir sind in eine Welt geworfen, die wir nie komplett verstehen können. Jede einzelne Theorie von Wissenschaft bis zu Philosophie und Politik wird immer eine solche sein, damit auch eine „Verkürzung“ der Realität. Wollten wir alles beschreiben, würden wir nie fertig und könnten niemals handeln.

Wir werden also auf ewig im sokratischen Zweifel leben und nach der Wahrheit suchen.

Man kann unterscheiden zwischen systematischer und unsystematischer Verschwörungstheorie.

Im Alltag kann man von ansonsten ganz normalen Leuten groben Unfug hören, im Gespräch und in Medien. Die Frage nach der Quelle erledigt das immer in 1 Sekunde.

Dann gibt es die systematischen: Von Hitlers Weltjudentum bis zu Bill Gates, der Menschen umbringen will. Da wird es interessanter. Tatsächlich sind Juden in Weltfinanz wie auch Medien (wie sonst überall in gehobenen Positionen) relativ überproportional vertreten. Manches an Gates wirft tatsächlich Fragen auf, die sicherlich in den nächsten Jahren geklärt werden, da sein Nimbus stark beschädigt ist und investigative Journalisten sich für ihn nun mehr interessieren. Wer hier 1 und 1 zu 3 zusammenzählt, kann schon einmal den Stammtisch unterhalten.

Wichtig ist die Frage nach dem Urheber einer Verschwörungstheorie in unserer Gesellschaft, die ja wie jede aus den Menschen, den Bürgern auf der einen Seite besteht und aus dem Staat mit seinen Machtmitteln auf der anderen.

Verschwörungstheorien von Menschen haben in den letzten Jahren stark zugenommen, von Reichsbürgern bis zu wirklich ganz braven Bürgern aus der gesamten Gesellschaft. Immer mehr Menschen haben das diffuse Gefühl, daß „etwas nicht stimmt“. Die Frage bekomme ich zu allen nur denkbaren Themen seit 10 Jahren gestellt. 99% dieser Menschen kommen nicht zu einer Verschwörungstheorie, deswegen nenne ich dies einmal diffuse Unsicherheit. Sie bekommen das Gefühl, sich nicht auf festem Boden zu befinden, Wichtiges nicht zu verstehen.

QAnon – vertraue dem Plan

In den USA gab es ein Mittelding zwischen Verschwörungstheorie von Bürgern und diffuser Unsicherheit, das in Deutschland unbekannt ist. Es nennt sich QAnon.

Übermäßig kurzgefaßt: In Washington DC gibt es eine gigantische Verschwörung des Staatsapparates gegen die Bürger, in allen staatlichen Institutionen. Dazu gehört im Zentrum ein Ring von systematischen Kindesentführern und –mißhandlern bei den Democrats, Hauptsitz war eine Pizzeria.

Ich habe mir über Jahre den Spaß erlaubt, dies zu recherchieren. Anlaß war ein guter Bekannter in Colorado, dessen auch sonst geistig angeknackster Bruder an Qanon glaubte und in seiner Familie Unfrieden stiftete. Wir kamen in ein Gespräch darüber, und ich recherchiere ja gerne kontroverse Fragen bis zu detaillierten Quellen. Was ist der heutige Stand, wiederum extrem verkürzt?

  • Die CIA hat seit 1995 über ein Dutzend Kinderschänder (Kinder bis unter 2 Jahre) unter ihren Mitarbeitern aktiv gedeckt und vor Strafverfolgung geschützt. Alex Jones hat das 1997 veröffentlicht und ist seitdem vom gesamten Mainstream verfolgt, hat sich aber eine eigene Fernsehstation mit Millionen Zuschauern als (leicht verrückter) Profi-Enthüller aufgebaut. Der Vorfall wurde sehr kürzlich vom linken Investigativteam Buzzfeed aufgerollt und bewiesen. Es gibt keinerlei Dementis. Also: Der Ring existiert, es war halt keine Pizzeria.
  • Es ist bekannt, daß die Administration von Präsident Trump von 80% aller Ministerien und Behörden bekämpft wurde.
  • Alle Vorwürfe der letzten Jahre gegen Trump sind widerlegt. Sie basieren auf bewiesenen Lügen, teils unter Eid, von Mitarbeitern von CIA, FBI und Justizministerium. Sie waren großteils pure Konstruktion aus dem engsten Team um Hillary Clinton.
  • Die von Biden herbeigeführte illegale Millionenmigration hat zu massenweisem Import von Minderjährigen für Sex geführt, grenznahe Städte wie Houston haben sich zu globalen Hotspots für Mißbrauch von Minderjährigen in den USA entwickelt. Das mexikanische tiefe Grenzhinterland ist komplett in der Hand der der Drogen- und sonstigen Mafiaringe, sie kontrollieren zu 99%, wer wo wie durchkommt, bestimmen Wege und Preise. Chinesische Drogen wie Fentanyl werden in unglaublichen Mengen durchgeschleust. …
  • „Der Staat“ tut also nicht das, was der von seinen Bürgern gewählte Präsident anordnet. Bei dieser Migration verstößt er organisiert und massenweise gegen Verfassung und Recht. Er hat ein (linksgrünes) Eigenleben entwickelt. Das ist der „tiefe Staat“, der Deep State.

Die Verschwörung des Staates gegen die gewählten Repräsentanten seiner Wahlbürger stimmt also im Groben genauso wie der Kinderschänderring. Alles bewiesen. Qanon klang allzu verrückt, ich habe mich anfangs darüber mokiert. Mit nur wenig Verallgemeinerung hat im Rückblick alles gestimmt … (QAnon als Organisation hat es nie gegeben, nur eine diffuse Menge von Menschen, die daran glaubten oder noch glauben).

Dies hat mich zum Nachdenken gebracht. Wie funktioniert eigentlich der Staat? Staatsrechtlich gesehen, und in der Realität? Grundrechte, Institutionen wie Legislative, Exekutive und Judikative, Medien, Bildung und Wissenschaft? Was bedeutet Verselbständigung des Staates von Leningrad 1918 bis Deutschland 1933, EU ab Lissabon oder auch USA und Deutschland im letzten Jahrhundert?

Was bedeutet es, wenn die Exekutive die Legislative auswählt (über Listenplätze für Parlamentarier) und die Gerichte besetzt (Steffen Harbarth und Barbara Borchardt im BVG)?

Wenn die höchste Institution für Gesetzgebung die EU ist, die in ihrer heutigen Form nie demokratisch legitimiert wurde und in zwei Referenden in NL und F abgelehnt wurde, so daß es keine Referenden mehr gab? Gäbe es freie Wahlen, sie verschwände sofort inklusive EZB und EUGH.

Während QAnon eine Mischform war, wird das Wort „Verschwörungstheorie“ ja vor allem mit dem Staat in Verbindung gebracht. Er und die von ihm bezahlten Staatsmedien benutzen diesen Begriff für Meinungen, die von ihrer Linie abweichen. Zwei rezente Beispiele sind die „Covid-Leugner“ und die „Klimaleugner“.

„Verschwörungstheorien“ zu Corona

Bei Covid konnte seit 21 Monaten jeder, der die Fakten betrachtet, sehen, daß jede Aussage des Staates falsifiziert wurde. Es gibt buchstäblich keine einzige Aussage des deutschen Staates und seiner Medien, die gestimmt hätte. Von Covid-Toten bis zu Übertragbarkeit und Mortalität änderten sich die Aussagen. Im Rückblick sind alle als falsch bewiesen. Die Quellen, die dies belegten oder auch nur die staatlichen Veröffentlichungen bezweifelten, wurden verbannt, mundtot gemacht, ignoriert, lächerlich gemacht. Facebook, Google und Co. veränderten Algorhythmen, um die Fakten nicht zu zeigen oder erst nach dem 150. Eintrag.

Es handelt sich um eine systematische Verschwörung des Staates gegen freie Meinungen, deren Austausch, um einen Kampf gegen Argumente auf Basis echter (großteils regierungsamtlicher) Fakten. Egal was der Staat heute als Unwahrheit oder Verschwörungstheorie bezeichnet: Morgen ist es bewiesene Wahrheit. Das „Staatsnarrativ“ muß ständig zugeben, was es gestern als Lüge von Verschwörungstheoretikern denunzierte. (Ich muß gestehen, daß dies in den USA offensichtlicher ist als in Deutschland, da es freie Medien und sehr viel mehr Fakten z.B. des CDC gibt. In Deutschland gibt es ja nur eine Sauce von Lügen. Aber selbst deren Abfolge machte jedem, dessen Gedächtnis einige Monate zurückreicht, klar, daß hier einiges oder genauer nichts stimmte.

Der Staat ist die Ursache der Probleme und nicht die Ursache

Bei braven Bürgern hebt das nur das Niveau der diffusen Unsicherheit. Denn diese glauben noch, der Staat sei die Lösung von Problemen und nicht deren Ursache.

Bei gut Informierten setzt natürlich ein systematischeres Denken ein.

Die nächste Staatsverschwörung von oben ist die durch Corona pausierte Klimakatastrophe.

  • Seit 6 Jahren wird es leicht kühler auf der Erde. Die besten Meßdaten sind von der NASA, sie zeigen es. Wir hören das Gegenteil. Warum? Keine echten Meßdaten seit 1850 sind jemals in die Modelle des IPCC eingegeben worden, ohne sie „für die Modelle zu glätten“. Nach „Glättung“, also Datenverfälschung, wird die Erde wärmer. Was heißt das? Alle Informationen sind superleicht zu finden, aber in US-Englisch, praktisch kein Deutscher versteht das und recherchiert es.
  • Physikalisch gesehen kann es einen Treibhaus-Effekt durch CO2 nur dann geben, wenn CO2 IR-Strahlung reflektiert. Das Molekül wurde bei (von der Sonne eintreffender) UV-Strahlung und bei nächtlicher Infrarot-Abstrahlung in allen möglichen Frequenzen auf sein Verhalten hin analysiert. CO2 – ganz gleich, woher es kommt- kann hier praktisch keinen Effekt haben. Die ganze CO2-Geschichte ist Müll und Lüge.
  • Man muß das nicht weiter ausführen, die Situation ist wissenschaftlich ziemlich klar. Politisch gesehen gibt es zwei Staatengruppen, die sich für CO2 interessieren: die westlichen Staaten der Weißen und die armen Staaten der Schwarzen.  Die Umverteilung beträgt bereits jetzt Hunderte von Milliarden aus dem Westen zu den Armen – ohne dort irgendetwas zu bewirken außer einer Stärkung der Diktaturen. Asien und Rußland unterstützen den Klimawahn, weil sie täglich zuschauen können, wie sich die USA und Europa selbst zerlegen, und finden es wunderbar.

Ist das jetzt eine Verschwörungstheorie, die ich da bastele?

Nun, jeder kann die Fakten frei recherchieren, ich schicke gerne Dutzende von Links zu jedem Thema.

Der Staat als eigenständiger Organismus

An diesem Punkt kommt meist die Frage: Wie könnte ein Staat, dazu noch durch Wahlen seiner Bürger legitimiert, so schwachsinnig und unmoralisch sein, so etwas zu tun? Seine Repräsentanten sind Bürger wie Du und ich. So etwas tut doch kein Mensch.

Was viele nicht kennen, ist die Eigendynamik von Organismen und Gesellschaften aller Art. Der Gesamtorganismus kommt zu anderen Zielen als sein einzelnes Mitglied. Das Mitglied muß nicht und kann auch manchmal nicht verstehen, zu was der Organismus tendiert.

Die Eigendynamik des Staates ist seit über einem Jahrhundert lustig beschrieben von Northcote Parkinson, dramatisch und pessimistisch beschworen von George Orwell, tiefenpsychologisch erforscht von Nietzsche und Dostojewski, etc. pp., also in Standardwerken – die kaum jemand kennt.

Es genügt, zu sagen: Der Staat will um fast jeden Preis wachsen – wie jeder Organismus. Hat er sämtliche physische Macht wie Polizei und Militär, geistige Macht durch staatliche Schule und Universität und Medien, finanzielle Macht durch Kontrolle über 100% im Apparat und 50% in Wirtschaft und Gesellschaft, wird all dies zusammenfließen zu einem „Narrativ“ (also Lüge oder Märchen) als Basis weiteren Wachstums.

Wichtig für Verschwörungstheoretiker: Das steuert niemand, die Spinne im Netz gibt es genausowenig wie Dr. No oder das Supermind. Es gibt lediglich die Überzeugung, es gebe ein Problem und der Staat könne und solle dies lösen. Mehr braucht es nicht. Solange alle Beteiligten daran glauben, nimmt das Spiel seinen weiteren Lauf.

Logisches Ende sind 100% Staatskontrolle über alles, gewollt oder nicht. Dies muß in kleineren Häppchen gehen, die Zwischenschritte werden durch Bekämpfung echter oder erlogener Krisen gerechtfertigt, aber es geht immer in eine Richtung. Bei einem natürlichen Spritpreis von 30 Cent pro Liter braucht es immer ein paar Jährchen, um ihn durch Steuern das nächste Mal von 1,70 € auf 2,20 € zu erhöhen.

Der tödliche Gutmensch

Viele „Verschwörungstheoretiker“ tun sich schwer daran, folgende Ironie zu verstehen: Jeder, der an diesem Wachstum mitarbeitet, will nur das Beste – für alle. Man erinnere sich an die unsterblichen Worte des Stasi-Chefs Erich Mielke, unter Tränen. „Aber ich wollte doch nur Euer Bestes!“ Das stimmte, genauso wie es heute stimmt. Dies ist der Gutmensch. Tödlich gefährlich in seinem Idealismus, seiner Ideologie, schlimmer als jeder Diktator und Sklaventreiber.

Es gibt allerdings kleine Hinweise, die der Wahrheitsfindung dienlich sein können:

  • Der grüne Minister, der auf seiner Tempolimit-Autobahn mit 188 km/h geblitzt wird. Er „hatte es eilig“.
  • Die Covid-Politiker mit Masken- und Distanzpflicht, die zu Hunderten auf Parties gefilmt wurden in freundlicher Umarmung ohne Maske.
  • Die Hunderte von Klimaministern und Experten, die in Privatjets zu den Konferenzen anfliegen, …

Die ultimative Verschwörung ist nun die Verschränkung dieses Phänomens, also des Kraken Staat oder auch Deep State, mit dem naiven Gutmenschen als Wähler und Bürger.

Man stelle sich zwei dieser Riesenkraken von 10m Länge vor, mit denen Pottwale sich so gerne anlegen:

Der eine hat den Kopf zur Wasseroberfläche und streckt die monströsen Tentakel nach unten. Der Pottwal greift an, der Überlebenskampf beginnt, rauf und runter in gegenseitiger Verschränkung. Historische Daten zeigen: Wenn der Diktator nur Leibwache und kleine Hausmacht hat, gewinnt oft der Pottwal.

Im 20. Jahrhundert geht etwas schief: Es taucht ein zweiter Kraken auf. Von unten umklammert er den Pottwal ebenfalls. Einer oben, einer unten, der Pottwal in der Mitte hat keine Chance mehr. Ihm geht die Luft es …

Der Krake von unten ist der brave Bürger, der die Eigendynamik seines Staates nicht versteht. Statt Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und den Staat klein zu halten, füttert er den Kraken immer mehr. Sie sind eine suizidale Symbiose eingegangen.

Nach Verspeisen des Wals finden die Kraken, daß sie sich in ihrer Gier so ineinander verschränkt haben, daß sie sich nicht mehr voneinander lösen können. Gemeinsam verhungern sie …

1989 war es die Sowjetunion. Die große Lüge implodierte erst, als die Regale komplett leer waren.

Wir sind auf dem langen Marsch dorthin. Jedes Jahr nur ein bißchen, aber jedes Jahr einen Schritt weiter.

1989 hat auch gezeigt: Der untere Krake ist unbegrenzt leidensfähig. Die Sowjetunion ist ja nicht durch Volksaufstände beendet worden, sondern durch Gorbatschow von oben, aus dem Staatsapparat heraus. Nicht einmal am Ende von Brot und Spielen rebellierte der Krake. Es war lediglich nicht einmal mehr genügend Substanz vorhanden, um die kleine mörderische Elite bei Laune zu halten.

Kein noch so kluges und wahres politisches Argument konnte den dummen unteren Kraken überzeugen. Sieger des Kalten Krieges waren wohl zwei Große Männer, die an die Gefühle appellierten.

Johannes Paul II. hielt Moral und Individuum aufrecht, auch unter großen persönlichen Risiken als junger Mann in Polen.

Reagan erkannte die Dummheit und Hybris staatlicher Eliten und provozierte sie in die Aufrüstung namens Star Wars: 1989 hatte das Militär 60% vom gesamten Sowjetbudget. Der obere Krake hatte sich selbst erledigt. So bescheuert muß man erst mal sein!

Kein Grund für Optimismus also, gegenüber dem Staat oder dem Menschen …

Deswegen sind die kleinen Verschwörungstheorien von Weltkapitalismus, Big Business, etc. so herzergreifend lieblich in ihrer pubertärmarxistischen Unschuld.

Das ganz große Ding ist Davos … Die Verschränkung aller westlichen Macht in Politik, Wirtschaft, Medien, Bildung, Militär in einem Organismus zur Abschaffung von Eigentum, Familie, Religion, Privatsphäre, Geld.

Das Ende menschlicher Geschichte durch den homo totalitaris selber – der Gutmensch oben, der vom Gutmenschen unten in seinen Überzeugungen nicht zu unterscheiden sein wird.

Denn das muß ich immer wieder betonen: Merkel, Gates, Biden, Schwab wollen alle nur Dein Bestes!

Derzeit stehen alle Zeichen auf „Great Reset“. An der Herrschaft dann Pippi Langstrumpf, Greta Thunberg, Josip Stalin, Joseph Goebbels und Karl Klabauterbach. Gutmenschen, Technokraten und Massenmörder. Alles Menschen, die niemals in ihrem Leben einen anständigen Beruf hatten.

12 Kommentare

  1. “Johannes Paul II. hielt Moral und Individuum aufrecht, auch unter großen persönlichen Risiken als junger Mann in Polen.”

    Der Papst, der damals den Koran geküsst hat? Ernsthaft jetzt?
    http://photos1.blogger.com/img/95/1691/320/koran21.jpg

    Sorry aber Papst Johannes Paul II war auch derjenige, der auch die Vorgaben des Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) umsetzte udn die fatalen Reformen in diese Richtung im Katholizismus durchsetzte.

    Jetzt nachdem Papst Franziskus sich kritisch über die NATO äußerte, denken alle sofort an den guten alten Papst Johannes Paul II, der angeblich dabei behilflich war den Kommunismus zu besiegen. Papst Johannes Paul II war ein Verräter und er wollte die Katholische Kirche, genauso wie seine Nachfolger schnellst möglich demontieren…

    Seine interreligiösen Gebete , zu denen er 1986, 1993 und 2002 Religionsführer aus aller Welt nach Assisi einlud, sind mir auch in Erinnerung geblieben. Papst Johannes Paul II kämpfte schon damals für die Welteinheitsreligion. Deshalb küsste er auch den Koran.

    In seine Amtszeit fiel 1988 die Abspaltung der Traditionalisten (Priesterbruderschaft St. Pius X., als Piusbruderschaft bekannt) unter dem früheren Erzbischof Marcel Lefebvre, die die kirchlichen Reformen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil nicht mitvollziehen wollten.

    Papst Franziskus ist fast ein schon ein Klon von Papst Johannes Paul II, nur etwas radikaler !

  2. Wovor fürchten die sich wirklich…??
    Nein, das ist KEINE V-Theorie!
    :::::::::

    Zensursula auferstanden: EU will alle Smartphones durchsuchen

    Ursula von der Leyen ist in Deutschland mit ihrem Großangriff auf das Internet noch gescheitert. Jetzt wird unter dem gleichen Vorwand und ihrer Führung ein noch heftigeres Projekt auf EU-Ebene vorangetrieben.
    Laut eines Gesetzentwurfes, der jetzt in Brüssel auf dem Tisch liegt, sollen Fotos und Messenger-Nachrichten auf dem Smartphone automatisiert durchsucht werden. Wenn die dafür zuständige KI den Verdacht hat, dass es sich um Darstellungen von Kindesmissbrauch oder eine Kontaktaufnahme Krimineller zu Kindern handelt, soll der Content direkt an die Strafverfolgungsbehörden ausgeleitet werden.

    Ein ähnliches Verfahren wollte bereits Apple einführen, musste dies nach heftigen Protesten aber wieder aufgeben. Die Kritik bleibt die Gleiche: “Das massenhafte Scannen greift nicht nur vertrauliche Kommunikation an ihren Grundfesten an, sondern wäre obendrein unwirksam: Kriminelle nutzen bereits heute Verbreitungswege, die von diesen Scans nicht betroffen wären und werden auch in Zukunft den Scans leicht entgehen”, heißt es in einer Stellungnahme des Chaos Computer Clubs.

    Fehlerraten nicht unterschätzen
    Während es also recht unwahrscheinlich ist, dass Täter wirklich auf diese Weise gefunden werden, sollen hunderte Millionen Nutzer massive Grundrechtseingriffe über sich ergehen lassen. Denn niemand könnte sich mehr sicher sein, ob die gerade geschriebene Nachricht, der das private Foto beiliegt, nicht doch bei der nächsten Behörde landet.

    Denn die KI, die für die Überwachung auf den Geräten zuständig ist, macht Fehler. Selbst kleinste Raten an falsch eingeordneten Inhalten wären hier ein massives Problem. Denn allein in Deutschland werden mehr als eine halbe Milliarde Nachrichten pro Tag verschickt, so dass selbst bei einem fast perfekt arbeitenden System noch immer tausende Nachrichten und Bilder täglich bei den Behörden eingehen würden. Neben der Verletzung der Privatsphäre besteht dann hier ausgerechnet in einem sehr sensiblen Bereich jederzeit die Gefahr falscher Verdächtigungen.

    Quelle mit zusätzlichen Links:

    https://winfuture.de/news,129556.html

  3. Verschwörung – KEINE Theorie Schwab, dasWEF und ‘Great Reset’ –
    lesenswert!

    Der Mann von Davos, sein Weltwirtschaftsforum und seine Diener – Von Dr. R. Malone

    Wer sind diejenigen, die dazu ausgebildet wurden, den selbsternannten globalistischen Oberherren zu dienen?
    Alles für uns selbst und nichts für andere scheint in jedem Zeitalter der Welt die niederträchtige Maxime der Herren der Menschheit gewesen zu sein.
    Adam Smith. Kapitel IV, S. 448. – Der Reichtum der Nationen (1776) – Buch III
    „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit unseren WEF Young Global Leaders die globalen Schränke der Länder durchdringen. (YGL)“
    Klaus Schwab (2017)
    Wer sind die globalistischen Mitglieder der als Weltwirtschaftsforum (WEF) bekannten Handelsorganisation und ihre Diener, warum sollten Sie sich dafür interessieren, und was können Sie dagegen tun?
    Zunächst: „Wer sind sie?“ Die derzeit 100 WEF-Vollmitglieder („Strategische Partner“) stammen aus den größten Unternehmen der Welt, zusammen mit ihren Eigentümern und Managern (als „Davos Man“ bezeichnet). Die Liste der Unternehmen, Eigentümer und Manager, die das WEF kontrollieren, wird nicht offengelegt, und die Mitgliedschaft kann nur indirekt abgeleitet werden. Die WEF-Mitglieder handeln jedoch nicht allein, sondern haben verschiedene Gruppen von weltweit verteilten Auszubildenden entwickelt, die im Allgemeinen gemäß den detaillierten Richtlinien und Positionen handeln, die von der WEF-Führung entwickelt und verteilt werden. Diese Trainingsprogramme sind seit über drei Jahrzehnten in Betrieb und haben dazu geführt, dass viele Tausende von WEF-geschulten Mitarbeitern in der ganzen Welt platziert, verteilt und schnell befördert wurden. Der Vorsitzende des WEF, Klaus Schwab, hat bekanntlich behauptet, dass diese Mitarbeiter strategisch in Schlüsselpositionen in verschiedenen Regierungen sowie in einflussreichen Positionen in Schlüsselindustrien wie Medien, Finanzen und Technologie eingesetzt wurden.
    „Davos Man“ ist ein Begriff, der vom ehemaligen Direktor des Center for International Affairs der Harvard University, Professor Dr. Samuel Huntington (1927-2008), geprägt wurde, um eine aufstrebende Gruppe von Wirtschaftseliten zu definieren, die einer sozialen Kaste angehören, die „wenig Bedarf an nationaler Loyalität hat, nationale Grenzen als Hindernisse ansieht, die zum Glück verschwinden, und nationale Regierungen als Überbleibsel aus der Vergangenheit betrachtet, deren einzige nützliche Funktion darin besteht, die globalen Operationen der Elite zu erleichtern.“ Der Titel seines vorausschauenden Artikels, der 2004 in The National Interest veröffentlicht wurde, ist bezeichnend: „Dead Souls: The Denationalization of the American Elite“.
    In einem 2005 in The Guardian veröffentlichten Artikel mit dem Titel „Davos man’s death wish“ beschreibt Timothy Garton Ash den Davos Man und das Weltwirtschaftsforum:
    Der Davoser Mensch ist hauptsächlich weiß, mittleren Alters und europäisch oder angelsächsisch. Natürlich waren unter den Teilnehmern des diesjährigen fünftägigen Treffens des Weltwirtschaftsforums in dem Schweizer Bergort auch Inder, Chinesen, Afrikaner oder/und Frauen. Aber sie sind nach wie vor eine Minderheit. Die vorherrschende Kultur in Davos ist nach wie vor die des weißen westlichen Mannes.
    Der Mensch von Davos hat eine problematische Vorgeschichte, in der sich Brillanz und Dummheit mischen, in der er durch nationale und ideologische Vorurteile gegenüber seinen eigenen langfristigen Interessen geblendet ist und mit der einen Hand zerstört, was er mit der anderen aufgebaut hat.
    Wikipedia definiert „Größenwahn“ als „eine Besessenheit von Macht und Reichtum und eine Leidenschaft für große Pläne“. Außerdem wird dieser Begriff mit den folgenden psychologischen Begriffen in Verbindung gebracht: Narzisstische Persönlichkeitsstörung, Grandioser Wahn und Omnipotenz (Psychoanalyse), eine Phase der kindlichen Entwicklung. Der Davoser Mann entspricht der Definition von Grössenwahn und hat sich die finanziellen und politischen Ressourcen angeeignet, um der Welt seine Besessenheit und seine großen Pläne aufzuzwingen und Sie, Ihre Familie und die Welt zu zwingen, sich seiner Vision zu fügen.
    Zum WEF hat Andrew Marshall eine kurze einleitende Zusammenfassung erstellt, deren Lektüre ich dringend empfehle. Sie wurde 2015 in einem Artikel mit dem Titel „World Economic Forum: a history and analysis“ veröffentlicht. Die Mitglieder des WEF sind in drei Kategorien unterteilt: Regionale Partner, Industriepartnergruppen und die am meisten geschätzten, die strategischen Partner. Die Mitgliedsbeiträge von Unternehmen und Industriegruppen finanzieren das Forum und verschaffen den Mitgliedsunternehmen zusätzlichen Zugang und die Möglichkeit, die Tagesordnung zu bestimmen. Eine vollständige Liste der derzeitigen strategischen Partner finden Sie hier.
    „Warum sollte Sie das interessieren?“ Das WEF ist die Organisation, die die weltweit harmonisierte Planung, Entwicklung und Umsetzung der Verbote, Mandate, autoritären Impfkampagnen, Unterdrückung von frühen Behandlungsoptionen, globalen Angriffen auf abweichende Ärzte, Zensur, Propaganda, Informations- und Gedankenkontrollprogramme, die wir alle seit Ende 2019 erlebt haben, geleitet hat. Dies ist die Organisationsstruktur, die von denjenigen verwendet wird, die versucht haben, die Welt zu kontrollieren und zu verwalten, um die wirtschaftlichen und politischen Interessen ihrer Mitglieder durch den laufenden „Großen Reset“ (wie er von ihrem Vorsitzenden Klaus Schwab genannt und beschrieben wurde) voranzutreiben, indem sie die sozialen und wirtschaftlichen Verwerfungen, die sie künstlich und absichtlich herbeigeführt haben, seit SARS-CoV-19 begann, sich über die Welt zu verbreiten, ausnutzen und verschärfen.
    Die Überlegungen und Pläne dieser Handelsorganisation lesen und klingen wie der unglaubwürdige finstere Plot eines internationalen Spionageromans, der von einer zweitklassigen Version von Ian Fleming, John Le Carre oder Robert Ludlum ausgeheckt wurde. Leider werden sie von den finanziellen Ressourcen vieler der reichsten Menschen der Welt unterstützt. Als Beispiel für das verworrene Denken und die Pseudowissenschaft, die diese selbsternannten Herren des Universums stolz veröffentlichen, empfehle ich Ihnen, COVID-19 zu lesen: The Great Reset, The Great Narrative for a better future (beide von Klaus Schwab und Thierry Malleret), und How to Prevent the Next Pandemic (von Bill Gates). Eine ausführliche interaktive Zusammenfassung ihrer politischen Positionen und der Zusammenhänge dieser Politiken („Transformationskarte“) finden Sie hier und für COVID-19 hier.
    „Was kann man dagegen tun?“ Nach allem, was Sie seit September 2019 gesehen und erlebt haben, schauen Sie bitte in den Spiegel und stellen Sie sich diese beiden Fragen:
    Sind das Menschen, denen ich meine Zukunft und die meiner Kinder anvertrauen kann?
    Vertreten sie meine Interessen, meine Werte und das, woran ich glaube?
    Wenn Sie feststellen, dass Sie ihnen nicht vertrauen können oder dass sie Ihre Interessen und Werte nicht teilen, dann ist es höchste Zeit zu handeln, um zu verhindern, dass sie die Kontrolle über alle Aspekte Ihres Lebens übernehmen. Andernfalls versucht der WEF, Ihnen alles wegzunehmen, was Sie besitzen, und alle Aspekte Ihres Lebens vollständig zu kontrollieren. Eine der wichtigsten Vorhersagen des „Global Future Councils“ ist, dass Sie (oder Ihre Kinder) bis 2030 nichts mehr besitzen werden und glücklich sein werden. Hier ist ein Link zu anderen Aspekten ihrer Vision von morgen.
    Wenn nicht wir, wer dann? Wenn nicht jetzt, wann dann
    Susan George, „Whose Crisis, Whose Future?“ (Polity Press und John Wiley & Sons, 2010)
    Wie auch immer Ihre Antwort ausfällt, Sie verdienen es zu wissen, wer diese Leute sind, die die Welt, Ihr tägliches Leben, die Informationen, auf die Sie zugreifen können, die Dinge, die Sie denken dürfen, und die Dinge, die Sie besitzen dürfen, kontrollieren wollen. Sie verdienen es zu wissen, wen sie vertreten und wie sie heißen. Der Zweck dieses Aufsatzes und der beigefügten Tabelle ist es, Ihnen Informationen und Transparenz darüber zu geben, wer diese Leute sind, woher sie kommen, welche ethischen und politischen Positionen sie vertreten, wo sie arbeiten, in welchen Sektoren sie tätig sind und wann sie ausgebildet wurden, um im Auftrag des WEF zu arbeiten (oft gibt es enge Verbindungen zwischen Mitgliedern desselben Jahrgangs).
    Diese Leute sind darauf trainiert worden, an eine globalistische Form der nicht gewählten Regierung zu glauben und diese zu unterstützen, in der die Wirtschaft im Zentrum des Management- und Entscheidungsprozesses steht. Sie wurden geschult, um die Interessen einer globalen transnationalen Regierung zu fördern, die eine öffentlich-private Partnerschaft darstellt, in der die Geschäftsinteressen der WEF-Mitglieder Vorrang vor der Verfassung der Vereinigten Staaten haben. Das WEF glaubt, dass das Konzept der unabhängigen Nationalstaaten überholt ist und durch eine globale Regierung ersetzt werden muss, die alles kontrolliert. Sie sind grundsätzlich antidemokratisch, und ihre Ansichten sind sowohl grundlegend korporatistisch als auch globalistisch, was ein anderer Weg ist, um zu sagen, dass sie für einen totalitären Faschismus sind – die Verschmelzung der Interessen der Wirtschaft mit der Macht des Staates – auf globaler Ebene. Diese Leute vertreten nicht die Interessen des Nationalstaates, in dem sie wohnen, arbeiten und möglicherweise ein politisches Amt bekleiden, sondern ihre Loyalität scheint vielmehr der WEF-Vision einer dominierenden Weltregierung zu gelten, die die Herrschaft über die Nationen und ihre Verfassungen ausübt. Ich bin der Meinung, dass im Falle derjenigen Praktikanten und WEF-Mitglieder, die in der Politik tätig sind, und insbesondere derjenigen, die eingesetzt wurden, um „in die globalen Schränke der Länder einzudringen“, diese Personen gezwungen werden sollten, sich in ihren Gastländern als ausländische Agenten zu registrieren.
    Die Diener von Davos Man sind ausländische Agenten. Der vollständige Titel des US Foreign Principal Registration Act von 1938 (FARA) lautet: „Ein Gesetz, das die Registrierung bestimmter Personen vorschreibt, die von Agenturen angestellt sind, um Propaganda in den Vereinigten Staaten zu verbreiten, sowie für andere Zwecke.“ Wikipedia zitiert,
    Das Gesetz zur Registrierung ausländischer Agenten (Foreign Agents Registration Act, FARA) (2 U.S.C. § 611 ff.) ist ein Gesetz der Vereinigten Staaten, das von Personen, die im Auftrag ausländischer Interessen in der inländischen Politik oder Interessenvertretung tätig sind, verlangt, sich beim Justizministerium registrieren zu lassen und ihre Beziehungen, Aktivitäten und damit verbundenen finanziellen Vergütungen offenzulegen. Das Gesetz soll es der Regierung und der Öffentlichkeit ermöglichen, sich über die Identität von Personen zu informieren, die die Interessen ausländischer Regierungen oder Organisationen vertreten. Das Gesetz wird von der FARA-Einheit der Abteilung für Spionageabwehr und Exportkontrolle (CES) in der Abteilung für nationale Sicherheit (NSD) verwaltet und durchgesetzt (oder auch nicht…).
    Das Malone Institute (in erster Linie Dr. Jill Glasspool-Malone und Anita Hasbury-Snogles) hat in Zusammenarbeit mit der Pharos Stiftung und Pharos Media Productions in Schweden Monate an Zeit und Hunderte von Arbeitsstunden investiert, um bestehende und historische öffentlich zugängliche Datenquellen zu durchforsten und eine detaillierte Zusammenfassung der Absolventen von zwei WEF-Schulungsprogrammen zu erstellen: Global Leaders of Tomorrow des Weltwirtschaftsforums (ein einjähriges Programm, das von 1993 bis 2003 lief) und Young Global Leaders (ein fünfjähriges Programm, das 2004/2005 begann und immer noch läuft). Eine Zusammenfassung der Pharos-Stiftungen finden Sie hier. Diese Personen wurden absichtlich und international als ausländische Agenten eingesetzt, die die Interessen der WEF-Mitglieder vertreten, um „in die globalen Schränke der Länder einzudringen“ sowie in eine breite Palette von Schlüsselsektoren wie Banken/Finanzen, andere Wirtschaftssektoren (einschließlich Gesundheit und Biotechnologie), Wissenschaft und Gesundheit, Medien, Technologie, Logistik, Kunst und Kultur, Sport, Politik und Regierung, Think Tanks, Telekommunikation, Immobilien, Finanzinvestitionen/Holdinggesellschaften, eine Vielzahl von Nichtregierungsorganisationen, Energie, Luft- und Raumfahrt und Militär, Lebensmittel und Landwirtschaft.

    Diese Liste kann unter folgendem Link eingesehen und heruntergeladen werden:
    DIES IST DIE LISTE DER WEF-TRAINEES

    Die Liste enthält eine Zusammenfassung der Absolventen der Global Leaders of Tomorrow des Weltwirtschaftsforums (ein einjähriges Programm, das von 1993 bis 2003 lief) sowie der Young Global Leaders (ein fünfjähriges Programm, das 2004/2005 begann und noch läuft).
    Um diese Liste zu erstellen, haben das Malone Institute und die Pharos Foundation Suchmaschinen des Weltwirtschaftsforums verwendet und veröffentlichte Listen, Wayback Machine-Archive, Wikispooks und andere ergänzende Quellen abgeglichen. Sie ist vielleicht nicht 100%ig genau, aber wir haben unser Bestes getan, um sie so korrekt und aktuell wie möglich zu gestalten. Einige Personen wurden von der WEF-Website entfernt, und einige waren nie aufgeführt, wurden aber von Klaus Schwab selbst als Mitglieder seiner jungen globalen Agenten des Wandels identifiziert. Wir haben umfangreiche manuelle Nachforschungen angestellt, um diejenigen zu identifizieren und zu verifizieren, für die nur sehr wenige Informationen zur Verfügung gestellt wurden. Wenn Informationen fehlen, wurde versucht, die entsprechenden Länder, Positionen usw. zu finden und zu ergänzen. Wo dies der Fall war, wurden Links zu bestehenden Biografien angegeben, vor allem zu denen auf den Webseiten des Weltwirtschaftsforums, aber auch zu Wikipedia, LinkedIn, Unternehmensseiten oder Artikeln. In einigen Fällen (wenn verfügbar) haben wir auch Links zu Organisationen angegeben, bei denen die Personen gearbeitet haben. Wenn möglich, wurden die Positionen und Organisationen in vielen Fällen auf den neuesten Stand gebracht, der ermittelt werden konnte.

    ( … ) Links zu den Listen folgen!

    Weiter:
    https://uncutnews.ch/der-mann-von-davos-sein-weltwirtschaftsforum-und-seine-diener-von-dr-r-malone/

    1. … und wie schön …. ‘Just listen to the President of the World Economic Forum, Klaus Schwab, himself say the following: “I have to say when I mention names like Mrs Merkel, Vladimir Putin and so on they have all been Young Global Leaders of the World Economic Forum, but what we’re really proud of now is the young generation like Prime Minister Trudeau, the President of Argentina and so on.

    2. Sh. auch: Aufgedeckt: Alle 3.800 Absolventen von Klaus Schwabs WEF-Ausbildungsprogrammen

      Das „Malone Institute„ – gegründet vom kritischen mRNA-Forscher Dr. Robert Malone – hat eine Liste der rund 3.800 Absolventen der WEF-Kaderschmieden „Global Leaders of Tomorrow“ und „Young Global Leaders“ publiziert. Man sollte sich zumindest die Namen der Schwab-Schüler im eigenen Land gut einprägen – denn inwieweit diese Politiker, Medienschaffenden, Unternehmer und Co. für die Interessen der Bürger agieren, ist höchst fraglich.

      Ein Beitrag von Report24

      Auf der Website des Instituts ist zu lesen:

      Das Malone Institute (hauptsächlich Dr. Jill Glasspool-Malone und Anita Hasbury-Snogles) hat in Zusammenarbeit mit der Pharos Foundation und Pharos Media Productions in Schweden Monate und Hunderte von Arbeitsstunden investiert, um bestehende und historische öffentlich zugängliche Datenquellen zu durchsuchen, um eine detaillierte Zusammenfassung der Absolventen von zwei WEF-Ausbildungsprogrammen zu erstellen: die Global Leaders of Tomorrow des Weltwirtschaftsforums (ein einjähriges Programm, das von 1993 bis 2003 lief) und die Young Global Leaders (ein fünfjähriges Programm, das 2004/2005 begann und noch läuft).

      Diese Leute wurden absichtlich und international als ausländische Agenten eingesetzt, die die Interessen der WEF-Mitglieder vertreten, um „in die globalen Kabinette der Länder einzudringen“, sowie in eine breite Palette von Schlüsselsektoren – darunter Banken/Finanzen, andere Wirtschaftssektoren (einschließlich Gesundheit und Biotechnologie), Wissenschaft und Gesundheit, Medien, Technologie, Logistik, Kunst und Kultur, Sport, Politik und Regierung, Denkfabriken, Telekommunikation, Immobilien, Finanzinvestitions-/Holdinggesellschaften, eine Vielzahl von Nichtregierungsorganisationen, Energie, Luft- und Raumfahrt und Militär, Ernährung und Landwirtschaft.

      Das Dokument mit sämtlichen Namen ist auf der Website des Malone Institutes herunterzuladen: h ttps://maloneinstitute.org/wef

      Die Liste geht weit über die großen Namen wie Bill Gates oder Mark Zuckerberg hinaus. Tatsächlich finden sich auf ihr Personen aus allen oben genannten Sektoren – und das in so ziemlich allen Ländern. Vielen dürfte bereits bekannt sein, dass auch in Deutschland sowohl Medienschaffende und „Journalisten“ (wie beispielsweise Sandra Maischberger) als auch zahlreiche (Ex-)Politiker wie Angela Merkel, Christian Wulff, Cem Özdemir, Annalena Baerbock, Jens Spahn und Wolfgang Kubicki die Programme von Klaus Schwabs WEF abgeschlossen haben. Neben diversen Unternehmern sind auch die Namen (ehemaliger) Sportler wie Steffi Graf und Dirk Nowitzki dort zu lesen.

      Zu behaupten, dass alle diese Personen automatisch die Pläne des WEFs verfolgen, wäre freilich eine Unterstellung. Natürlich ist unklar, inwieweit sie im Einzelnen die Ideale des WEF tatsächlich vertreten und durchzusetzen versuchen. Allerdings kann kaum geleugnet werden, dass beispielsweise die Ziele der Grünen sich auffällig mit denen des WEFs decken: Baerbocks und Özdemirs Verbindungen zum Weltwirtschaftsforum überraschen vor diesem Hintergrund schon einmal nicht. In Nordrhein-Westfalen finden sich derzeitig an jeder Ecke Wahlplakate mit den Worten „Erlebe dein grünes Wirtschaftswunder“ – eine Drohung, die faktisch längst wahrgemacht wird, wenn man den wirtschaftlichen Untergang als „Wunder“ betiteln möchte.

      Das Malone Institute erinnert auf seiner Website an die Aussage Klaus Schwabs, dass man stolz sei, Regierungen weltweit mit den eigenen Young Global Leaders zu infiltrieren. Die Bürger sollten sich daher zwei Fragen stellen:

      „Sind das Menschen, denen ich meine Zukunft und die meiner Kinder anvertrauen kann?“
      „Repräsentieren sie meine Interessen, Werte und das, woran ich glaube?“

      Wenn Sie entscheiden, dass Sie ihnen nicht vertrauen können oder dass sie Ihre Interessen und Werte nicht teilen, dann ist es an der Zeit zu handeln, um zu verhindern, dass sie die Kontrolle über alle Aspekte Ihres Lebens übernehmen. Andernfalls versucht das WEF, Ihnen alles wegzunehmen und alle Aspekte Ihres Lebens vollständig zu kontrollieren. Eine der wichtigsten Vorhersagen ihrer „Global Future Councils“ ist, dass Sie (oder Ihre Kinder) bis 2030 nichts mehr besitzen und glücklich sein werden.

      World Economic Forum video posted in 2017, predicting life in 2030.

      – “You’ll own nothing, and you’ll be happy.”

      – “The US won’t be the World’s leading Superpower.”# GreatReset # WEF pic.twitter.com/wbsIIWJW7V

      — Daniel Otarola (@danotarola) April 5, 2022

      Neben den Young Global Leaders und den Global Leaders of Tomorrow existierten übrigens auch noch die „Global Shapers“ mit 479 lokalen Teams („Hubs“) weltweit und Tausenden von Alumni. Auch hier finden sich politische Entscheidungsträger wieder – etwa die österreichische Justizministerin Alma Zadic (Report24 berichtete). Eine Liste der mit dem WEF verbundenen Firmen (von Amazon über Pfizer bis Volkswagen) finden Sie außerdem hier: h ttps://www.weforum.org/communities/strategic-partnership-b5337725-fac7-4f8a-9a4f-c89072b96a0d

      h ttps://journalistenwatch.com/2022/05/11/aufgedeckt-alle3-absolventen/

      Nach einem Schwab – Zitat (sh. hier) soll auch Putin zu den Absolventen gehören, aber das ist wohl nicht gesichert.

  4. Was auf die Leute zu kommt.
    (betrifft Datenschutzund Selbstbestimmung)
    :::::::::::::::
    Schlagzeilen+Video

    -Chaos Computer Club: Massive Kritik an den Plänen zur Chat-Kontrolle der EU

    *ttps://www.computerbase.de/2022-05/chaos-computer-club-massive-kritik-an-den-plaenen-zur-chat-kontrolle-der-eu/

    -Windows 11 22H2: Microsoft-Konto soll auch für Pro-User zur Pflicht werden

    *ttps://www.computerbase.de/2022-05/windows-11-22h2-pro-account-pflicht/

    -Breitet sich der chinesische Social-Credit-System Albtraum weltweit aus?

    *ttps://www.dr-datenschutz.de/breitet-sich-der-chinesische-social-credit-system-albtraum-weltweit-aus/

    -Social Credit System nun auch bei uns in Europa angelangt

    Vor allem die letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, dass die digitale Überwachung immer weiter voranschreitet. Nicht nur, dass über unser Smartphone ständig digitale Daten über uns gesammelt und von Firmen und Behörden weiterverwendet werden – besonders die Corona-Pandemie hat offengelegt, wie weit der Staat bei der Überwachung seiner Bürger eingreifen kann. So diente zum Beispiel der Grüne Pass mit seinem QR-Code dazu, gehorsame Bürger von den Bürgern zu unterscheiden, die sich nicht an die „Empfehlungen“ der Regierung halten. Mit der Impfpflicht wäre man da mittels Strafen bei Nichteinhaltung noch einen Schritt weiter gegangen.

    ca 3 min Video

    …!!

  5. Ungluecklicherweise ist dies nur ein Teil, dessen was geschieht.

    Das ist nur der zweite Schluck, aus dem Becher der Studie der Geschichte, nach dem dritten aendert sich das Bild, nochmals; setzt aber voraus, jahrelang Quellen zu sammeln und nie aufzugeben.

    Die Idee, der Gutmenschen unter vielen dieser Entscheidungstraeger ist betoerend. Man sollte aber nie vergessen, auch unter Entscheidungstraegern gibt es Psychopaten.
    Und die wollten nie das Beste fuer ihre Mitmenschen. Die Triebfeder fuer Boeses ist Gier, nach Prestige, nach Macht und nach Besitz.

    1. Nur als Anmerkung: um der Gier vorzubeugen hat Gott durch Moses den alten Israeliten die Shemitah in ihr Gesetz, Torah, geschrieben.
      Alle sieben Jahre wurden die Schulden erlassen (da ist der kleine Zusatz zu finden, dass im Jahr vor der Shemitah, trotz der kommenden Verjaehrung ein Glauebiger sich nicht deswegen negativ hinsichtlich eines Schuldners beeinflussen lassen sollte) und alle 49 Jahre wurde sogar der verlorene Bodenbesitz zurueckgegeben.
      Gewinnmaximierung war moeglich, aber doch beschraenkt. Milliarden konnte damals keiner zusammenraffen, nicht unter diesen Bedingungen. Wohlhabende und Arme gab es immer.

  6. zum Thema Gutmensch – ein kurzer Blick in die Bibel

    2.Korinther 11:
    13 Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen sich als Apostel Christi. 14 Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. 15 Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken.

    Matthäus 6

    Vom Almosengeben1 Habt aber acht, dass ihr eure Gerechtigkeit nicht übt vor den Leuten, um von ihnen gesehen zu werden; ihr habt sonst keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel. 2 Wenn du nun Almosen gibst, sollst du es nicht vor dir ausposaunen, wie es die Heuchler tun in den Synagogen und auf den Gassen, damit sie von den Leuten gepriesen werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt. 3 Wenn du aber Almosen gibst, so lass deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut, 4 auf dass dein Almosen verborgen bleibe; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten.

    Und es hilft auch ein Blick zu Nietzsche: “Menschliches,Allzumenschliches”

Kommentare sind geschlossen.