Evangelischer Frauenverband: Abtreibungswerbung ist Christenpflicht, Abtreibung ist Ärztepflicht!

Michael van Laack

Bevor ich heute mal ein wenig früher als gewöhnlich die Arbeit auf dem Blog beende, möchte ich es nicht versäumen, den geneigten Christen unter der Leserschaft eine frohe Botschaft zu verkünden:

Als Gott dem Mose das fünfte Gebot in die Steintafeln einbrannte, tat er das nur, weil er die ungeheuerlichen geistigen und emanzipatorischen Fortschritte der modernen Frau des 21. Jahrhunderts nicht voraussehen konnte und sich als ultratraditionalistischer Christ auch bis dato keine Gedanken zum Thema Lebenswirklichkeit im goldenen Feminismuszeitalter gemacht hatte.

Anders lassen sich die Erkenntnisse der tieffrommen geschäftsführende Pfarrerin der „Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau e.V.” jedenfalls nicht erklären. Und warum tragen solche Leute eigentlich immer einen Doppelnamen?

Zudem hofft die glühende Verkünderin des Evangeliums, dass der Wegfall des § 219a auch dazu führen werde, dass immer mehr deutsche Ärzte endlich den antiquierten hippokratischen Eid in den Mülleimer der Abtreibungsgeschichte werfen und willige Frauen um ihre Leibesfrucht erleichtern.

Οὐ δώσω δὲ οὐδὲ φάρμακον οὐδενὶ αἰτηθεὶς θανάσιμον, οὐδὲ ὑφηγήσομαι ξυμβουλίην τοιήνδε. Ὁμοίως δὲ οὐδὲ γυναικὶ πεσσὸν φθόριον δώσω. Ἁγνῶς δὲ καὶ ὁσίως διατηρήσω βίον τὸν ἐμὸν καὶ τέχνην τὴν ἐμήν.

Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Auch werde ich nie einer Frau ein Abtreibungsmittel geben. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren.

Außerdem müsse dafür gesorgt werden, dass jeder Arzt im Grundstudium und jede MTA im ersten Ausbildungsjahr lerne, wie man eine Abtreibung vornimmt:

Dies weiter zu kommentieren verbietet mir meine in der Tat vor vielen Jahren stattgehabte klösterliche Erziehung!

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal

13 Kommentare

  1. Dazu zwei Zitate vom Apostel Paulus : „Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!” ‭‭
    2. Timotheus‬ ‭3:1-5‬ ‭

    „Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, auch nicht, dass sie über den Mann Autorität ausübt ….. .“ 1. Timotheus‬ ‭2:12‬ ‭

  2. Die Dame die solch Unfug äußert sollte sich fragen lassen müssen, ob es Vergewaltigung legalisiert und Vergewaltigungsopfer die sollten diese Möglichkeit haben. Es ist schwer zu ertragen, das unsere Kinder und Frauen in Gruppenvergewaltigungen zu muslimischen Brutkästen missbraucht werden! Es mag Sonderfälle geben, wo Abtreibung auch noch gerechtfertigt ist.

    Die Aufforderung verantwortungslos miteinander um zu gehen, ist es nicht und das ist Menschen verachtend. So nach dem Motto Wir haben Spaß und wenn man dann doch ein Kind haben will, ist es kommerziell möglich sich Leihmütter zu bestellen. Nun haben aber die ukrainischen Brutkästen, ähm Leihmütter mit einem Krieg zu kämpfen, wo sind die feigen Bestell Eltern, die ihre gezeugten Wunschbabys zu Waisen werden lassen? Natürlich, homosexuelle Paare können keine Kinder bekommen, müssen es gleich Bestellbabys aus dem Katalog sein oder können es auch ungewollte Kinder aus der Baby Klappe sein.

    Das zeigt, dass die EKD immer mehr zur grünen politischen Sekte mutiert, die ihre Glaubensinhalte über Bord wirft.

  3. Es ist zwecklos in Deutschland noch um bedeutende Wissenschaftler wie Luther und Melanchthon zu streiten, die Kirchen die das christliche Leben schützen sollen, mutieren, besonders die EKD zu Mainstream Kirchen der Mächtigen. Sie sind jenen Juden, nicht dem jüdischen Volke gleich, wie die verblödeten Lämmer die schreien “Kreuziget ihn, kreuziget ihn2 und kuschen lieber vor Mohammed als Kuffar.

    Die Grünen, die als Islam Partei sich kräftig die Pfoten verbrennen meinen doch nicht allen Ernstes, sind ja selbst eine Kinder Schänder Partei und sehnen sich nach Deutschland als größten globalen Freiluftpuff, das sie mit Abtreibung sexuelle Ausbeutung stoppen, an der sie als Zuhälter verdienen. Ist das jetzt die Rechtfertigung für Kinderehen, Ausbeutung der Kinder und Frauen als Gebärsklaven, um den verhassten deutschen christlichen Menschen aus zu dünnen? Diese Doppelmoral der Quer Bewegung in den Kirchen ist einfach nur total krank, grenzt oder ist Euthanasie. Ich schäme mich als einstiger Anhänger der EKD über diesen Menschen verachtenden moralischen Verfall.

    Es ist gleichzeitig eine Ansage dass behinderte, kranke Menschen kein Recht auf Liebe und Geburt haben, Hass auf das was nicht als Nutzvieh der Obrigkeit dienen kann. Wo bleibt der Aufschrei?

  4. Es wird der Tag kommen, an dem man die Bibel verleugnet, und den Schriften
    von Marx, Engels und Lenin huldigt. Frau Anja Schwier-Weinrich, Sie hatten
    doch sicherlich auch das Fach Biologie, und im selbigen etwas von Fortpflan-
    zung, Erhaltung der Art und Evolution gehört? Ein Vorschlag zur Güte: Nicht
    Vulven malen, sondern diese mittels Keuschheitsgürtels unbegehbar zu ma-
    chen. Aber das wird, so denke ich, den meisten Frauen nicht behagen. Denn
    auf das gewisse Etwas zwischen Männlein und Weibchen möchte wohl keine
    Frau verzichten (LBQTXYZ ausgenommen). Und wenn in der heutigen Zeit viele
    Damen nicht in der Lage sind, zu verhüten, dann bleibt nur noch die Frage nach
    dem IQ. Im Übrigen: Kinder sind ein Schatz, und wer diesen nicht hebt, wird es
    später bereuen.

    1. Nun ja, Marx und Engels waren Philosophen in der industriellen Revolution, hatten selbst keinen Halt im Glauben und schufen eine verheerende Ideologie, jedoch beim Kapital sind sie wirtschaftlichen Zusammenhängen tatsächlich auf den Grund gegangen. OHNE MEHRWERTSCHAFFUNG KEIN WOHLSTAND. Auch das die Technik Arbeitskräfte verdrängen wird, sahen sie voraus und Norbert Blüm griff das Thema auf. Ich wäre daher nicht ein ganz so harter Richter bei Engels und Marx, deren Lehre bis zum Totalitären von Lenin, Mao und Co. auf Grundlagen der Marx und Engel Theorie ausgebaut und verfremdet wurde. Marx soll vor seinem Tod seine Irrlehren bereut haben. Marx und Engels sahen den staatsmonopolistischen Kapitalismus, fällt bei den Neuzeit Ideologen auch Lenin unter den Teppich als schlimmste Form der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen voraus. Das was im Kapital prophezeit wurde, haben wir jetzt in höchster Form, dank unserer befehlenden Politiker und die UKraine badet es derzeit mit den Russen aus.

      Selbst Atheisten sind nicht so verroht, das sie die Errungenschaften des christlichen Glaubens nicht zu schätzen wüssten. Die Nihilisten wie die Grünen schon.

      Den Vogel schoss bei der Wittenberger Weihnachtsmesse im Reformationsjahr Margot Käßmann ab, wenn man wie ein Wandervogel mal hier, mal da ein Studium meistert, sind wahrscheinlich die theologischen Erkenntnisse etwas unter die Räder gekommen. Von daher war sie sehr empfänglich für die atheistische marxistische Lehre, die sie mit ihren Schmierschinken als Göttliche später, früher war sie mal gut als theologische Revolutionstheorie einbaute, aber nicht so krass wie andere die sich Theologen schimpfen. Intellektuell über den Schöpfergott erhaben, nicht auf der Suche nach Gott.

      Ihre Spatzenhirner sind zu klein, Maria unbefleckte Empfängnis richtig zu verstehen, denn durch ihre Bettgeschichten haben sie verlernt zu verstehen, das damit eben nicht der natürliche Zeugungsakt gemeint war, sondern die Unschuld der Seele. Da wären wir bei der Inkarnationstheorie, die es auch im Buddhismus gibt, nur das man dort auch als Tier wieder geboren werden kann. Die Parapsychologie geht auch den Weg der Inkarnation, wo die wiedergeborenen Menschen schon vorher einige Leben gehabt haben.

      Der Klapperstorch hat der Gottesmutter sicherlich nicht das Jesus Kind gebracht, aber so hört sich der materialistisch theologische Unfug an. Wenn man die Bibel liest, geht es darum die Reinheit seiner Seele unbelastet von Sünden zu erlangen und Fürsprache durch Jesus Christus Einlass in Gottes Welt, im Buddhismus in das Nirwana zu erlangen. Dazu sind unsere Neuzeit Theologen zu doof das zu begreifen und das ihrem Wissen Grenzen gesetzt sind. Do könnte man die heutige Käßmann wie Marylin Monroe die als Dummerchen ständig ohne Brille vor den Schrank läuft in “Wie wird man Millionär” vergleichen, mit ihrer irrgeistlichen Lehre, die sie unter das Volk bringt.

    2. worum geht es? um die Grundlagen, um Gesellschaft
      – was man glaubt…,
      – wer man ist…
      wer hier schreibt…
      “Und wenn in der heutigen Zeit viele
      Damen nicht in der Lage sind, zu verhüten, dann bleibt nur noch die Frage nach
      dem IQ. ”
      Nee. Es bleibt die Frage, weshalb Männe nicht einer Vasektomie zustimmt? Etwa, weil er seine göttliche Zeugungsfähigkeit für eine spätere “Was-auch-immer” aufspart?
      “Im Übrigen: Kinder sind ein Schatz, und wer diesen nicht hebt, wird es
      später bereuen.”
      Tja.
      Da gibt es in Dünkel-Deutschland wohl noch ein paar Stellschrauben, an welchen zu drehen lohnt, auch damit das Bereuen und Losertum nicht zu heftig ausfallen.
      Rassismus, Klassismus, Othering
      Rassismus habe ich persönlich nicht zu spüren bekommen – die anderen Dimensionen derselben Medaille sehr wohl. Dafür ist der – neben Letzteren – auch in den Kirchen vertreten und leider ganz besonders jene Letzteren im (angeblichen) “Miteinander” der Denominationen.

      [aber siehe hier, z.B., Exkurs DLF: WIE IST JESUS WEISS GEWORDEN? 27.6.9.35Uhr in Tag für Tag
      (zum Nachhören)
      Aus Religion und Gesellschaft
      “Wie ist Jesus weiß geworden?
      Die Kirchen sind geprägt von bildungsbürgerlichen weißen Menschen. Es mangelt nicht an Stellungnahmen gegen Rassismus, aber innerkirchlich erleben People of Colour Diskriminierung. Sarah Vecera, Buchautorin und Bildungsreferentin in der evangelischen Mission, erklärt, wie tief der „weiße Jesus“ verinnerlicht ist und was sie gegen Rassismus macht.”]

      Zurück zu unseren Realitäten im “schönen, reichen Deutschland”, wo frau es sich aktuell noch einmal mehr überlegen sollte mit dem “für Nachwuchs sorgen”. (Übermorgen wird’s was geben” Spiegel Nr. 52, 2021)
      Im neuerlichen Aufleben der Diskussion um einen Pflichtdienst für junge Leute erscheint der Aspekt der “Durchmischung” der Gesellschft von F.-W. Steinmeier wohl eher nicht gemeint. Pflichtjahr (warum so negativ besetzt?) und Schuluniform als Nivellierer von Ungleichheit? Gesellschaftsgruppen, die sonst nichts mehr miteinander zu tun haben? Gleich und Gleich gesellt sich heute wieder häufiger als in früheren Generationen? Der Werdegang einer Friede Springer scheint eher unwahrscheinlich.
      Ich finde es wert zum Nachdenken:
      “Literatur über Klassismus: Warum das Unbehagen Thema der Stunde ist.”
      Anna Mayr, Julia Friedrichs, Anke Stelling…
      https://www.tip-berlin.de/kultur/buecher/klassismus-literatur-christian-baron-maria-barankow-julia-friedrichs/

      Auch die jungen Startupper bleiben unter sich. (weil die Voraussetzungen entsprechend waren) Büros auf drei Kontinenten. (Wohn-)Adressen in Deutschland in München, Berlin und Frankfurt. Nummernschilder auf SUV und E lauten auf NF, HH, M…(B lieber nicht – dafür retro BN?)
      Ich fühle mich vor den Kopf gestoßen bei den verkündeten Zielen dieser eben noch Vielflieger, wenn sie von Change, Wandlung und Veränderung künden (träumen?) und damit Geschäfte machen.

      1. Friede Springer, oder auch Liz Mohn, würde ich mir da nicht unbedingt zum Vorbild nehmen, wenn man so deren Werdegang ansieht. Ehe Änne Burda, eine emanzipierte Frau, die es aus eigener Leistung gegen alle Widerstände geschafft hat. Das sind Frauen, vor denen man Respekt haben muss und denen man nacheifern sollte https://www.burda.com/de/unternehmen/aenne-burda/

      2. Die Zeit mir einen Berg Literatur rein zu ziehen, habe ich nicht. Warum ist Jesus weiß geworden, für mich eine dusslige Frage. Jesus Christus hatte diese biologischen Gene, könnte auch südländisch ausgesehen haben. Berechtigte Gegenfrage, warum ist der Heilige Mauritius schwarz geworden, war die Königin von Saba schwarz, wo man uns so gerne mit der Rassismus Keule erschlagen möchte, obwohl der HEILIGE Mauritius zum ersten diese Gene hatte und zum zweiten als bekennender Urchrist den Märtyrertod fand. Die Schwarzafrikaner haben einen riesigen eigenen Kontinent, die Mehrheit passt sich nicht an, leben auf ihrem Kontinent Rassismus gegen die weiße Bevölkerung und plärren gegen ihre Gastgeber Rassismus. Ist das jetzt die Vorlage um Kirchen zu schänden? Um den importierten Rassismus gegen die hellhäutigen Gastgeber zu leben, die unter Blut und Tränen sich humanitäre Menschenrechte erkämpft haben und diese Asylschätzchen kommen nur um zu fordern und zu erpressen, anstatt auf ihrem Kontinent zu kämpfen.

        Wird jetzt gegendert, weil wir Europäer an Gott Vater glauben und die Afrikaner an eine Göttin und davor warnte Ratzinger den ich mittlerweile sehr schätze, die christliche Religion mit der afrikanischen Voodoo Ahnenrache gefährlich vermengen, um Mord und Totschlag zu rechtfertigen. Ich finde es eine bodenlose Frechheit gegen die europäische Urbevölkerung, das diese nicht integrierbaren Herrschaften die sich auch nicht integrieren wollen trotz Jahrzehnter Entwicklungshilfe einfach wie Wohlstandsnomaden die begrenzten Ressourcen der Europäer zu plündern und ist nach NWO Plan Europa verarmt, dann ziehen sie hakt weiter in das Wohlstand aufbauende China, doch die werfen die gleich raus.

        Unsere Politiker sind für ihre Völker zuständig und nicht für die globale Weltrettung auf Kosten und Knochen ihrer Bürger. Bei den Nordafrikanern die teilweise durch Bildung fähig sind sich zu integrieren und andere Einzelfälle, bin ich nicht abweisend, weil wir einen kulturellen gemeinsamen bewussten Ursprung haben, mit den Schwarzafrikanern nicht, aber keine Angst, ich werfe im Lokal sollte mich ein solcher Kellner bedienen nicht gleich Messer und Gabel weg. Wir hatten noch nie Black Lives Mater Terrorismus mit Heldenverehrung eines Kriminellen, dank falscher Migrationspolitik haben wir diesen Terror jetzt. Sind wir jetzt wieder in Zeiten, wo wir plündernd durch die Welt ziehen, das ist der Beigeschmack, egal ob anderen die einzige Heimat genommen wird?

      3. Ich habe keine Lust Zeit aufwendig eine Philosophiestunde ein zu legen, damit verletzliche Seelen sich besser fühlen und jeder von uns hat sein Kreuz zu tragen und manchmal auch ein schweres, ohne ständig zu jammern.

        Mit Wunschvorstellungen kommt man in das noch Wohlstandsparadies, Wessis die Entbehrungen nicht kennen, die eine Diktatur mit sich bringt, immer vorn dabei, aber der Osten zieht nach, auf Kosten anderer Menschen seinen Heiligenschein zu putzen, ohne zu fragen ob durch deren Dämlichkeit die eigenen Bürger, die Nächsten unter die Räder kommen, diese werden großzügig für spinnige Ideologien der Weltrettung missbraucht!

        Es ist für die Mainstreamkirchen ein erbärmliches Zeugnis, nicht einmal Grundwissen über den einfachen Glauben zu haben und ihn nicht zu Tode zu philosophieren. Die frohe Osterbotschaft, das ewige Leben, die Bewährung des Menschen für Gottes Reich selbst in der letzten Luther Bibel 2015 der selbst vor dem Klerus und Adel fliehen musste enthalten, Hauptsache der eigen Heiligenschein hat einen tollen Glanz in einer Welt voller Hochstapler, die das Elend, der Nächsten, der eigenen Bürger in ihrer dämlichen Arroganz mehren.

        Wer fragt nach den Obdachlosen, nach den Menschen die nach Entbehrungen erst nach dem Krieg jetzt in den Suppenküchen und Tafeln anstehen, jenen die dieses Land geprägt und aufgebaut haben und heute nahezu durch die ideologische Fehlpolitik hungern?

        Reicht das, um sich als gekränkte Seele erheben zu können, ohne das Umfeld zu betrachten? Ich denke NEIN.

  5. Wenn ich das lese, bin ich richtig dankbar, aus dem “Verein” schon vor vielen Jahren ausgetreten zu sein.

  6. Haben Sie von der evangelischen Kirche etwas anderes erwartet? Ich nicht. Und von den Doppelnamen-Tanten sowieso nicht.

Kommentare sind geschlossen.