Micky Maus ins Weiße Haus – Mickey Mouse into the White House!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Wird Amerika die nächste bunte Bananenrepublik? Verwechselt der neue Präsident Joe Biden in Kürze den roten Knopf für die Nachtschwester mit dem der Langstreckenraketen?

Wer es immer etwas ulkig fand, dass im mächtigen Amerika ehemalige Schauspieler und Hollywoodstars wie Ronald Reagan oder Arnold Schwarzenegger sich in den allerhöchsten politischen Ämtern wiederfanden, für die legt der 78-Jährige Biden nun mindestens noch eine Schippe drauf: Noch nicht mal im Chefsessel des Weißen Hauses richtig Platz genommen, wirft der selbsternannte „Demokrat“ die ersten Bomben, will das Land mit lateinamerikanischen Flüchtlingen fluten und zündelt gefährlich mit Russland herum.

Und jetzt auch noch das: Da kommt Biden nicht mal mehr die Treppe ins Flugzeug hoch, um dabei höchste ungeschickt über die eigenen Füße zu stolpern. Doch bekanntermaßen fällt der Apfel nicht weit vom Stamm, denn auch Schäferhund „Major“ scheint etwas schwermütig zu sein. Der erste „First Dog“ im Weißen Haus nach langer Zeit ging schon auf zwei Wachleute los, die er aus nicht ersichtlichen Gründen anfiel und biss. Der Erfolgsdruck? Starallüren? Immerhin hatte Biden schon angekündigt, bald auch eine Katze adoptieren zu wollen. Allerdings befürchteten Mitarbeiter schon einen Zusammenbruch des Internets ob des neuen Vierbeiners.

Dabei kennt sich in der Familie Biden noch ein anderer mit Zusammenbrüchen bestens aus: Joe Biden´s Sohn Hunter, der nun seine Memoiren veröffentlichte. „Crack war mein bester Freund“, heißt es darin unverblümt, um von Alkoholexzessen, Therapien und dem totalen Absturz zu berichten.

Hunter verbarrikadierte sich wochenlang zuhause, trank Wodka in rauen Mengen, wohingegen der einzige Weg von der Wohnung zum Kiosk auf die andere Straßenseite führte, um sich neue Spirituosen zu besorgen. Zwischen „zwölf und 16 Stunden“ besoff sich Biden´s Sohn bisweilen täglich, um es irgendwann nicht einmal mehr zu schaffen, überhaupt noch ins Glas zu gießen. Der Vater war zu dieser Zeit übrigens US-Vizepräsident.

Bei Hunter kam irgendwann das Crack hinzu, kriminelle Obdachlose zogen bei ihm ein. Wie Hunter und Joe wirklich zueinander stehen, ist nicht genau definiert. Angeblich soll aber auch der 51-Jährige schon Geld von einem russischen Oligarchen genommen haben, um die Türe zu seinem Vater zu öffnen. Außerdem soll Hunter Biden in gut bezahlte, aber auch dubiose Beratungsgespräche mit staatsnahen chinesischen Unternehmen verstrickt gewesen sein.

Alex Cryso

Links:

https://www.fr.de/panorama/joe-biden-jill-biden-schaeferhund-usa-weisses-haus-major-champ-90233934.html

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_89798852/praesidentensohn-hunter-biden-crack-war-mein-neuer-bester-freund-.html

25 Kommentare

  1. Ökonomen fordern mehr Zuwanderung und höheres Rentenalter
    Der Fachkräftemangel droht sich laut einer Studie des arbeitgebernahen IW Köln bis 2040 drastisch zu verschärfen. Der Staat müsse schon jetzt gegensteuern, verlangen die Ökonomen.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oekonomen-fordern-mehr-zuwanderung-und-hoeheres-rentenalter-a-991f79fc-c024-43f2-a162-0387c533fc04

    Unfassbar. Sind unsere Ökonomen komplett wahnsinnig geworden?
    Dieser Artikel ist wieder einmal ein Beleg dafür, dass vor allem die Neoliberalen ein sehr großes Interesse daran haben Deutschland mit Millionen von Flüchtlingen zu fluten.

    1. Shinobi,
      Wenn Ingenieure, Mathematiker, Feinmechaniker fehlen, dann kann man doch ganz einfach ein paar Tausend Kongo-“Afrikaner” oder Buschmänner einfliegen!
      Wenn sie dann die Sprachprüfung abgelegt haben, können sie sagen: “Gestern nicht wissen wie man inchenöör schreibt, und heute bin ich eines!”

  2. “Nette” Familie… Nur wird der “Spaß” für die Weltgemeinschaft ernst ausfallen.

  3. Der Seekrieg zwischen Israel und dem Iran (voltairenet.org)

    Seit drei Jahren liefert die 13. Flottille (Shayetet 13), eine streng geheime Einheit der israelischen Spezialeinheiten, Sabotageoperationen von iranischen Schiffen, die nach Syrien fahren. Sie verwendet hauptsächlich Minen, die an ihrem Ziel befestigt werden, aber auch die taktische Atomwaffe, die sie später gegen den Hafen von Beirut eingesetzt hat.
    Ursprünglich ging es darum, schwere Waffen zu versenken, bevor sie die libanesische Hisbollah über Syrien erreichten. Dann ging es darum, die iranischen Tanker zu versenken, die die syrische Bevölkerung mit Treibstoff versorgen.
    Die Verluste des Iran belaufen sich auf fast eine Milliarde Dollar. Deshalb haben die Iraner in den letzten zwei Monaten begonnen, auf israelische Schiffe im Golf zu reagieren.

  4. Und das Schlimmste ist, dass der durchschnittliche deutsche Bürger keine Ahnung davon hat, was in Amerika vor sich geht. Man hat sie so gehirngewaschen, dass sie die Wahl Joe Bidens für eine gute Sache für Amerika halten.

    Aber Joe Biden wird die USA vernichten, in einen multikulturellen Staat umwandeln, die Wirtschaft zerstören, die Kriminalität erhöhen, einen Rassenkrieg gegen die weiße Leistungselite führen, den Islam fördern, die westliche Kultur genau so wie die Bildung zerstören.

    Das alles haben wir den hasserfüllten linken Traumtänzern, der linksversifften Presse und den Dominion-Wahlbetrügern zu verdanken. Gegen so viel Dummheit gibt es kein Gegenmittel. Sie lernen nur dazu, wenn sie die negativen Folgen ihrer Wahl am eigenen Leib zu spüren bekommen.

    1. Nixgut,
      Das sind keine Träumer. Die wissen ganz genau, was sie tun.
      Das Zerstörungswerk ist Teil der Agenda des Tiefen Staates.
      Auch das merkl glaubt nicht, daß ihr tun gg-konform ist.

      1. Ich glaube, wenn die Linken keine Träumer wären, würden sie die Politik Joe Bidens nicht unterstützen. Es sei denn sie sind Psychopathen.

      2. nixgut,
        Die gesamte Biden-Verwaltung, ob mehr oder weniger “links”, ist nichts weiter als der Tiefe Staat in Aktion.
        SOOOO blöd, daß man ernsthaft glaubt, das Einschleusen von Millionen Besitzlosen wäre “gut fürs Land”, sooo blöd kann auch ein “Linker” nicht sein!

      3. Ich bin mir nicht sicher, ob die Linken nicht doch so blöd sind. Vielleicht trifft das nicht auf alle Linken zu. Aber das linke Fußvolk, bis hin zu den den rot-grünen Gutmeschen glauben bestimmt an Multikulti. Vom Islam haben sie ohnehin keine Ahnung.

      4. Wenn der Treppensturz Joe Bidens ein Fake News war, dann weiß man gar nicht mehr, was man heute noch glauben soll.

  5. Ist jetzt ein wenig OT, aber es ist ZU schön:

    https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2021/04/Bildschirmfoto-2021-04-08-um-05.32.38-640×445.png
    Die Ursula von der Leyenspielschar auf Erdowahns Katzensofa …..

    Und: Ganz was Neues: EU nennt Erdogan, den Diktator, einen Diktator
    Das maßgeblich von der deutschen Kanzlerin tiefergelegte Niveau in Sachen Freiheit und Menschenrechte wird leicht erhöht – allerdings nicht in Berlin, sondern in Rom. Zumindest für einen kurzen Moment unserer Freude.

    Deutsche Dackel*innen als Erdogans Bettvorleger

     *ttps://www.journalistenwatch.com/2021/04/10/ganz-neues-eu/

    1. Ganz nach islamischer Vorschift, “Frau zählt nur die Hälfte” vom Mann.

      Inshallah, … Der Türke zeigt, was auch bei uns kommen wird!

      1. Die große Mehrzahl der Flüchtlingshelfer sind selbst Ausländer oder haben, wie es so
        schön heißt Migrationshintergrund. Kenne selbst einige die haben polnischen, ungarnischen oder tschechischen Hintergrund. Das heißt die Eltern oder ein Elternteil
        kam aus diesen Ländern.

        Und wer verdient an all den Asylanten? Das sind doch keine Frauen. Das sind Organisationen die Männern gehören oder denen vorstehen. Das fängt bei den
        Kirchen an.
        Oder den dazu gehörigen Organisationen wie Caritas, Diakonie und ähnliches.

      2. Frauen wählen in der großen Mehrheit Parteien die islamfreundlich und für die Massenmigration sind. Frauen sind ebenfalls bei den Flüchtlingshelfern in der Mehrheit.

      3. Fjordman: Westlicher Feminismus und das Bedürfnis nach Unterwerfung

        https://nixgut.wordpress.com/2015/12/07/fjordman-westlicher-feminismus-und-das-bedrfnis-nach-unterwerfung/

        Haben die Feministinnen nicht immer behauptet, dass die Welt ein besserer Ort wäre, wenn Frauen am Ruder wären, weil sie ihre eigenen Kinder nicht opfern würden? Nun, tun sie nicht ganz genau das jetzt? Lächeln und Parteien wählen, die die Türen für die Einwanderung von Moslems weit öffnen, für die gleichen Moslems, die morgen ihre Kinder attackieren werden?

        Die Parteien, die der derzeitigen Einwanderungspolitik am kritischsten gegenüberstehen, sind typisch männliche Parteien, während diejenigen, welche die multikulturelle Gesellschaft preisen, von Feministinnen dominiert werden.

      4. Die osteuropäischen Frauen haben hier sehr viel an erschlichenen Privilegien zu verlieren, die sie in ihren zurückgebliebenen, korrupten Ländern nicht hätten. Sie wissen, dass sie hier Jobs, Wohnungen und Männer wegnehmen.

        Deswegen “müssen” sie den Arabern und Afrikanern helfen, um ihre eigenen Privilegien zu erhalten. Dies ist schierer Eigennutz.

        Dass letztlich Männer ganz oben an der Spitze der Organisationen sitzen, ist sicherlich richtig, doch die Migrantenfrauen profitieren auch davon.

        Überhaupt wird die Macht der Frauen generell stark unterschätzt, was einer der Hauptfehler unsere Gesellschaft ist und sie handlungsunfähig macht.

        Das andere ist die Beißhemmung der Männer gegenüber Frauen, was ein Grund dafür ist, dass Verräterinnen an den Frauen wie Merkel, von der Leyen, Kipping, Roth etc. noch an der Macht sind.

        Überhaupt wird die Macht der Frauen extrem unterschätzt.

        Richtig wäre, das Augenmerk stark auf Frauen zu richten und nicht zu sehr auf Männer. Frauen erziehen die Kinder, Frauen bestimmen generell über das Liebesleben der Männer und Frauen sind untereinander oft die schlimmsten Widersacher.

        Es gäbe noch sehr viel dazu zu schreiben. Ich belasse es aber hierbei.

        Viele Grüße von Maria

      5. https://www.kopp-verlag.de/a/die-asylindustrie-20

        Dieses Buch zeigt auf, wer ein Interesse an der Einschleusung all der Migranten
        hat. Und wer logischerweise daran verdient. Etliche sind dabei reich, sehr reich geworden.
        Und dieses Buch kann noch nicht mal alle Organisationen aufzählen die Lobbyarbeit
        für Ausländer machen. Und nicht nur die Organisationen, sondern all die Firmen,
        die gut an den Asylanten, Illegalen verdienen.
        Es soll an die 20.000 Organisationen geben, die sich für Ausländer stark machen.
        Was kann man dem entgegen setzen? Z.B. an diese Orgs. nicht mehr spenden.
        Ach ja, was glauben Sie wie viele davon Frauen gehören? Kann man sich denken, oder!

        Sicher, es soll auch einige Ideologen dabei geben. lol.

  6. Die Deutsche Wochenschau mit originalen Texten 1:1 aus den deutschen Qualitätsmedien. U.a. “Mega-Lockdown”, “Bund muss Kommando übernehmen”, “Die Russen kommen”.

    https://youtu.be/GppNzsv5-0c

    Beitrag 1: Mega-Lockdown: https://www.spiegel.de/wirtschaft/cor…​

    Beitrag 2: Bund muss Kommando übernehmen: https://www.sueddeutsche.de/politik/c…​

    Beitrag 3: Corona-Leugner = potentielle Psychopaten: https://www.brigitte.de/liebe/persoen…​

    Beitrag 4: Neuer Heimatschutz der Bundeswehr: Mix aus zwei Quellen, https://www.zdf.de/nachrichten/politi…​ https://www.n-tv.de/politik/Junge-Rek…​

    Beitrag 5: Die Russen kommen: Mix aus zwei Quellen, https://www.tagesspiegel.de/politik/b…​ https://www.spiegel.de

Kommentare sind geschlossen.