Deutsche fallen beim Geldvermögen weiter zurück

– Global Ranking: Brutto wie netto nur noch auf Platz 19 und 18
– Warum denn nur zieht es Migranten in ein relativ armes Land?

von Albrecht Künstle *)

Bild von lannyboy89 auf Pixabay

Wann werden die „reichen Deutschen“ (?) nicht mehr im Global Wealth Report 2021 unter den TOP 20 sein? In der aktuellen Studie der Allianz SE verglich diese Institution die Geldvermögen der privaten Haushalte von 57 Ländern der Welt zum zwölften Mal. In der Merkel-Ära fielen wir auf den 19. Platz zurück mit einem Brutto-Geldvermögen von nur noch 85 367 EUR. Netto nach Abzug der Privatverschuldung blieben den Deutschen 61 760 EUR pro Kopf, womit wir auf Platz 18 kamen. In meiner Bilanz vom 27.08.2021 – 16 Jahre Merkel – 20 wären noch schlimmer!  arbeitete ich bereits heraus, wie es unter ihr mit unserem Land rückwärts ging.

Warum nur durchwandern die Migranten reichere Länder und wollen unbedingt zu uns? Nur eine abstruse Behauptung? Hier zuerst einmal die Platzierung bei den Geldvermögen der direkten Nachbarn. Angefangen wird hier mit Österreich, das gerade Schlagzeilen macht, weil dort im Gegensatz zu unserer Bundesregierung der Kanzler abgetreten ist. Die Österreicher liegen beim Brutto-Netto-Vermögen knapp vor uns, netto mit 63 588 EUR zwei Plätze vor uns.

Die Schweiz hat die höchsten Gipfel – auch Geldberge. Die von der EU noch nicht so gegängelten Schweizer haben brutto 313 259 EUR in „Fränkli“ auf ihren Konten, sie sind weltweit Spitzenreiter. Auch netto belegen sie pro Kopf mit 201 052 EUR in Schweizer Franken den zweiten Platz, besitzen also mehr als dreimal so viel wie unsereins.

Frankreich, der nächste Nachbar im Uhrzeigersinn, belegt beim Pro-Kopf-Brutto Platz 16, netto Platz 15 mit 66 562 EUR. Dabei haben die französischen Familien mehr Kinder (1,87) als wir (1,54), was das statistische Geldvermögen belastet. Trotzdem haben Franzosen pro Kopf rund 5000 EUR mehr.

Die Belgier sind zwar weniger, aber dafür weit vermögender. Brutto liegen sie auf Platz 11, netto mit 98 929 EUR auf Platz 10. Das sind 60 Prozent mehr als die angeblich „reichen Deutschen“!

Die Niederländer leben zwar topografisch gesehen tief, haben aber mithin die höchsten Guthaben. Nach Abzug der Privatschulden haben sie 128 557 EUR auf ihren Konten – mehr als doppelt so viel wie die Deutschen besitzen. Die Niederländer belegen sowohl brutto wie netto weltweit den 4. Platz.

England, das Vereinigte Königreich (UK) ist ebenfalls unser Nachbar, auch wenn uns einige Kilometer Nordsee trennen. Die Engländer zählen nicht zu den Armen Europas und der Welt. Sie können sich offensichtlich sogar noch eine reiche Königin leisten. Sie dürfen, um die Schulden bereinigt, mit rund 90 000 EUR „pfunden“, was ihnen den 12. Platz beschert.

Die Dänen wähnen sich nicht nur reich, sie sind es. Sowohl brutto wie netto liegen sie weltweit auf Platz 3. Nach Abzug ihrer privaten Schulden schlummern auf ihren Konten 149 241 EUR in Dänischen Kronen. Auch sie können sich ein Königshaus leisten – was aber mit Abstand nicht so viele Kosten verursacht wie unser Kanzleramt.

Luxemburg wurde in der Studie übrigens ausgeklammert. Vielleicht weil es zu klein ist, vielleicht auch deshalb, weil es sich die Allianz mit ihrer Studie mit den Luxemburgern nicht verscherzen will? Wäre auch Luxemburg in der Statistik ausgewertet worden, fielen wir Deutschen noch um einen weiteren Platz zurück!

Zu Griechenland, Italien und Spanien, die keine Nachbarn sind: Auch liegt Italien mit 62 775 EUR Nettogeldvermögen vor uns auf Platz 17. Betrachtet man die Gesamtvermögen einschließlich Haus- und Grundbesitz, stellen die Olivenstaaten uns Deutsche noch mehr in den Schatten. In Deutschland hat nur die Hälfte der Einwohner Wohneigentum und kaum Grundbesitz, was auch mit unserem flächenmäßig relativ kleinen Land und der hohen Bevölkerungsdichte zu tun hat.

Wir sind also überwiegend von reichen Nachbarn und Transitländern umgeben. Dabei fällt mir erst jetzt auf, dass die reichsten unter ihnen auf den Euro verzichtet haben. „Mit dem Euro fällt auch Europa“, posaunte die Kanzlerin einmal. Richtig ist eher: Mit dem Euro fiel Europa zurück, insbesondere Deutschland. Denn unsere Notenbank kann nicht mehr tun, was für unsere wirtschaftliche Situation am besten wäre.

Warum aber zieht es fast alle Migranten durch diese reichen Länder nach Deutschland? Liegt es an unserer Sprache, die einfacher zu lernen ist als andere? Wohl kaum. Liegt es an der Großherzigkeit bestimmter Leute, die immer noch mehr Eine-Welt-Menschen hereinwinken oder sie gar unterwegs abholen? Jain, denn diese unterhalten ihre Gäste ja nicht selbst finanziell und geben ihnen Kost und Wohnung, sondern kippen sie dem Staat vor die Füße – uns Steuerzahlern.

Als Magnet wirkt nicht die schlechtere Situation der privaten Haushalte Deutschland, sondern die Rundum-Versorgung der Migranten auf höchstem Niveau. Diese wissen, dass es für sie nicht auf den finanziellen Status der Einheimischen ankommt, sondern auf das Füllhorn des deutschen Staates. Und dessen Wohlfahrt ist nur möglich, wenn man die Kosten zuvor bei den Einheimischen reinholt. Wie sagte einst ein römischer Steuereintreiber: Wir wissen, dass es bei unseren Armen nicht viel zu holen gibt, aber es gibt deren Viele. Es sind anscheinend zwei Seiten der gleichen Medaille. Weil unser Wohlfahrtsstaat viel umverteilt, an „Neubürger“ oft mehr als an Einheimische, fehlt das Geld in den privaten Haushaltskassen. Bald sind wir nicht mehr unter den TOP 20.

Hinzu kommen noch „weichere Faktoren“ als die Rundumversorgung. Es gibt keinen Widerstand gegen die schleichende Islamisierung, Moscheen sprießen wie Pilze aus dem Boden, und das nicht nur zur Herbstzeit. Nicht nur das, Köln macht nun den Anfang und erlaubt den Ruf des Muezzin von den ca. 40 Minaretten. In der Domstadt wird künftig auch in der ruhegeschützten Mittagszeit der Muezzin seinen koranischen Gebetsaufruf in Mark und Bein erschütternder Lautstärke plärren und die nichtmuslimischen Anwohner und Passanten erschrecken. Im Urlaub bekam ich einen Vorgeschmack, wie es sich anhört, wenn alle Lautsprecher gleichzeitig loslegen, aber die zeitversetzte Lärmimmission durch die träge Schallgeschwindigkeit wie ein Lärmnebel über der Stadt wabert.

Als Begründung für die Erlaubnis fällt der Kölner Oberbürgermeisterin nichts anders ein, als dass dies ein Ausgleich sei für den Standortvorteil des Kölner Doms gleich am Bahnhof. Muss sich nun die Bahn entschuldigen, dass sie den Bahnhof dorthin baute oder gar die Kirche, dass sie ihren Dom an den Bahnhof baute? Die Muezzin-Rufe werden die hiesigen Muslime nicht nur in die Moscheen rufen, sondern weitere von ihnen in unser Land. Ergänzend Necla Kelek.

Man darf gespannt sein, ob sich die FDP bei den Koalitionsverhandlungen gegen rot-grün in Sachen Migrationspolitik und Rückführung versus Integration durchsetzen kann. Ich wiederhole immer wieder, wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Wen es interessiert, auf welchen Konten welche Gelder liegen, siehe VersicherungsJournal vom 8.10.2021.

Dieser Artikel ist zuerst auf der Webseite des Autors erschienen

****

*) Der Autor Albrecht Künstle, Jahrgang 1950, ist im Herzen Südbadens daheim, hat ein außergewöhnlich politisches Erwerbsleben mit permanent berufsbegleitender Fortbildung hinter sich. Im Unruhezustand schreibt er für Internetzeitungen und Nachrichtenblogs der Freien bzw. Alternativen Presse zu den ihm vertrauten Themen Migration, Religionsfragen, Islam, Kriminalität, Renten, Betriebliche Altersversorgung, Wirtschaftsthemen u.a.. Zuvor schrieb er für Fachzeitschriften und seine Regionalzeitung, fiel aber bei ihr politisch in Ungnade.

Kuenstle.A@gmx.de

www.conservo.wordpress.com  

20 Kommentare

  1. Von der Corona Pandemie haben vor allem die Großkapitalisten profitiert:

    Coronakrise: US-Milliardäre wurden um 1000 Milliarden Dollar reicher
    blauerbote.com/2020/12/12/coronakrise-us-milliardaere-wurden-um-1000-milliarden-dollar-reicher/

    Corona als Haupttreiber des Reichtumszuwachses der Multimilliardäre
    blauerbote.com/2020/12/31/corona-als-haupttreiber-des-reichtumszuwachses-der-multimilliardaere/

    Auch die deutschen Multimilliardäre konnten mit Corona viele Milliarden zulegen
    blauerbote.com/2021/01/04/auch-die-deutschen-multimilliardaere-konnten-mit-corona-viele-milliarden-zulegen/

    Auch die deutschen Multimilliardäre konnten mit Corona viele Milliarden zulegen
    blauerbote.com/2021/01/04/auch-die-deutschen-multimilliardaere-konnten-mit-corona-viele-milliarden-zulegen/

    Der Great Reset
    Bill Gates verkündete im NBC-Interview den Corona-Fahrplan für die nächsten Jahre: vier Jahre Corona-Maßnahmen und zehn Jahre Wiederaufbau.
    blauerbote.com/2020/10/21/der-great-reset/

    Übrigens in der Eurokrise und in der Finanzkrise 2008/2009 lief es auch haargenau genauso ab. Von der Krise hatten vor allem die Banken/Finanzindustrie und die Milliardäre profitiert. Denn was viele hier gerne vergessen oder nicht hören wollen: 90% der EU-Rettungsgelder, die damals während der Eurokrise an die Pleitestaaten überwiesen wurden, gingen nicht an den griechischen Staat, an die griechischen Beamten oder an die griechischen Rentner. Nein, im Gegenteil bei den Rentnern und bei den griech. Beamten wurde eher gekürzt (Austeritätspolitik). 90% der
    EU-Rettungsgelder flossen direkt weiter an die Gläubiger, an die Banken und an die Finanzindustrie!
    Schäuble, Juncker, Merkel, Sarkozy , Draghi , Barroso sei dank für diese miesen Machenschaften…

  2. Afro-Afrikaner: „Bald werden wir euch durch unsere Kinder ersetzen“

    https://i0.wp.com/unser-mitteleuropa.com/wp-content/uploads/2021/02/afro-minaccia-672×372-1.jpg?w=672&ssl=1

    „Hallo Leute, was ich sagen will, nur eine Sache. (…) Rassisten brauchen sich nicht mit mir anzulegen. Wartet zehn Jahre und ihr werdet sehen, dass Italien wie Amerika werden wird (d.h. ein multiethnischer Slum, Anm.d.Übers.). Nicht nur wir Einwanderer, sondern auch unsere Kinder werden dabei sein!“

    https://unser-mitteleuropa.com/afrikaner-bald-werden-wir-euch-durch-unsere-kinder-ersetzen/

  3. interessant, über die armen Deutschen zu lesen –
    – habe ich ebenso mal eine aktuelle SZ zu fassen (ich lese ja meistens Altpapier oder in der Stadtbücherei, Bezahlschranke nie….) 15.Oktober: „Die Deutschen sind so reich wie nie“. Im Wirtschaftsteil weiter: „Acht wichtige Finanztipps für Anleger“…Um Aktien, ETFs und Co ist bei jungen Menschen ein Hype entstanden…(BTW, weder meine Kinds noch ich kennen diese jungen App-Runterlader) .
    Und auch aus diesen Milieus niemanden: „dominieren zwei neue Politikkasten: neoliberale Ökos und neoliberale Fundis. Sie rekrutieren sich aus den urbanen Milieus der Lifestyle-Linken und der Lifestyle-Rechten und -Reichen. Beide vertreten einen hohen Macht- und Moralanspruch – mit dem unverschämt großen CO2-Fußabdruck der Bessergestellten. Sie haben in der Corona-Krise kräftig von dem Boom an Betongold und Aktien profitiert – was ebenfalls typisch ist für eine „Gauche caviar“.(nds, Wurzbacher/Lange)
    Ja, klar. Und hintenrum endlich auch wieder draufhauen. Wie der Frontmann von Santiano (keine Sorge: nicht mein Geschmack) gestern im NDR zu Gast das eigene Band-Verhalten bedauerte.

    In selbiger Ausgabe von Freitag wurde im SZ-Magazin die feministische 28 betont. Die Bedeutung des 28sten Jahres im Leben einer Frau. Was in den Beispiel-Stories dann aber kaum eine Rolle spielte. In meinem Leben schon. Die Weichenstellung. Statt jahrzehntelang weiterhin A13, Aussicht auf A14….na ja. Meine verschmälerte Gegenwart nehme ich teilweise doch sehr belustigt wahr. Sind mir erst nach und nach die Augen offener. Auf eine deutsche Gesellschaft, die auch früher schon nicht nett untereinander war, geschweige denn gönnerisch, wenn man nicht der Hierarchie entsprach. Aber diese Rechthaberei und Besserwisserei, dieses „Jeder-nimmt-sich-was-er-kriegen-kann“, hat mE einen neuen Rekord erreicht! Gern zeigt der Deutsche selbst im Wald noch auf Schilder!

    Die schönste Zeit war die meines ersten Studiums und jene mit den kleinen Kindern zu Hause. Phasen. Idealisiert, dann funktioniert, dann (abgeschmiert?) eher deklassiert, resigniert? Eben typisch.
    Überbau: Nein, dieses Land hat mir keine Wurzeln gegeben. Diese christliche Religion hat mir keine Flügel gegeben.
    Aber ich leiste mir einen Hochmut . Nicht nur innerhalb „meiner Sekte“ zu bleiben, sondern je nach Sinn über Grenzen zu schauen.

  4. Ist das ein Wunder? Höchste Steuern und Abgaben und ein Staat der diese riesigen Summen nicht an seine Bürger verwendet sondern Abermilliarden an alle Welt verteilt und dazu Millionen permanente Leistungsempfänger ins Land holt.

  5. Lieber Herr Künstle, irgendwie ist es mir erst mal egal wer reicher ist. Das ist in meiner Nachbarschaft doch ähnlich.

    Aber unser ,,Reichtum“ an Werten schwindet und der lag noch nie an der Spitze der Welt, obwohl wir mit zu den größten Produzenten gehörten.
    Aber all das was sie da aufgezeichnet haben, zeigt doch wie Deutdchland kaputt regiert worden ist.
    Hier besitzen Clans riesige Vermögen, die auch durch den Betrug am Sozialstaat aufgebaut worden sind. Von der ganzen Welt die hier einwandert, um sehr gut versorgt zu werden und mit erwirtschaften deutdchen Geldern nur so überhäuft werden, das sie ihre Familien,so sie noch nicht hier sind, mit Geldern in der Heimat auch noch ernähren kann.
    Das gelingt den deutschen Bürgern nicht.
    Deutschland wird ausgebeutet, ausgepresst und es wird auch ausgeblutet werden. Der Muhezzin ruft schon und zeigt damit seine Macht über uns.
    Die Autohersteller verlassen das Land in Richtung Marokko und der Rest entlässt bald haufenweise gut bezahlte Arbeiter, die dann in der Armut landen werden.
    Diese wirklich schlimme Chaotenregierung will das Bürgergeld einführen, ja von was denn?
    Ein Herr Scholz müsste sich doch in den Finanzen auskennen oder ist er ahnungslos?
    Und sie werden weiter aus allen Richtungen in unser Land einwandern, nach dem Willen dieser Regierung, dürfen alle bleiben.
    Es kommt etwas ganz 000Schlimmes auf uns zu, denn das deutsche Volk schläft nicht nur, es ist auch gleichgültig und schwach geworden und nimmt, bis auf wenige alles hin, weil die Todesangst umgeht unter der Maske.
    Wärend die Sippen wachsen und sich an keine geltenden Gesetze halten, verkümmert in unserem Lande, das Miteinander in Vereinen und Festen und wir werden unserer Kultur0 beraubt, die es bald nicht mehr geben wird.
    Und alles scheint so gewollt zu sein, von deutschen Politikern und Medien inszeniert!!

      1. Lieber Gunther, ja wir sind nicht hilflos, man kann uns schinden uns einschüchtern und uns verachten, aber unseren Willen etwas zu ändern und uns für die Menschenrechte einzusetzen und für die Freiheit zu kämpfen, den Willen kann uns keiner nehmen.
        Denn alle diese totalitären Systeme sind letztlich untergegangen, weil sie es übertreiben die Menschen zu schikanieren und zu unterdrücken.
        Wenn auch der letzte Schläfer das begriffen hat, hat das Regime keine Macht mehr über uns.
        Gruß Ingrid

    1. Wenn der deutsche, dekadente, verzogene Dummichel aus der politisch verordneten Narkose nicht erwacht, von den Medien hypnotisiert, verspielt er das hart erkämpfte humanitäre Erbe seiner Ahnen, erfüllt Merkels Wunsch der mohammedanischen Knechtung zur Macht und Glaubenskontrolle (Tetrarchie), die totale geistige Überwachung, damit die Eliten vor Widerstand freier Menschen sicher sind.

      Merkel hat schon hochnäsig vor der ausländischen Presse verkündet: „Deutschland wird islamisch, ob es den Deutschen passt oder nicht.“ Das ist längst noch nicht alles, aber sie weiß die Geisteskranke Welteinheitsreligion noch mehr knechtend von der UNO, die auch der teuflische Papst Franziskus preist, Gleichschaltung der Menschen als Untertanen der Neo feudalistischen Elite, die Lebenszeit hat sie nicht.

      Abschaffung der friedlichen Glaubensfreiheit, das schafft sie noch, es sei denn, die Deutschen wachen mal auf!

      Die Frage warum wir mit nicht integrierbaren Muslimen, Schwarzafrikanern geflutet werden im Krieg gegen die Völker, damit die globale feudale Elite die Menschenrechte missbrauchen kann, sollte sich jeder selbst beantworten können.

      Die durchgeknallte Käßmann, die den Glauben materialistisch vermarxt hat, hat vor Jahren schon im ÖR einige Glaubensverhaltensregel der UNO verlesen, wenn es die Mohammedaner schaffen Christen, Atheisten und Juden ab zu murksen. Käßmann die Weltverbesserin begreift nicht, was sie anrichtet, nur um intellektuell zu wirken, andere Pfaffen schon.

      Das Christentum schafft sich ab, durch die verräterische Pfaffenriege, wofür auch Dietrich Bonhoefer für seinen Glauben im KZ starb.

      Zurück in den Beichtstuhl, aber da sitzt nicht mehr der seelsorgerische Priester, sondern die Stasi die ihre krankhafte Umerziehung überwacht und mit Inquisitationsgericht abtrünnige bestraft. Wacht endlich auf!.

    2. Liebe Ingrid, alles was nicht links, grün hinter den Ohren ist und an die Stimme der Vernunft mahnt, ist bei den von der Finanzoligarchie gekauften Medien rechtsradikal. Die Frage wie versorgt man die Bevölkerung, damit sie auskömmlich leben kann, illegal.

      Die die sich mit harten Mühen etwas aufgebaut haben, sollen gefälligst für die Umverteilung an Sozialparasiten, einwandernde Migrationswellen ohne Willen zur Integration zahlen, nicht die Gutmenschen. Steinbach bleib stark, Deutschland ich wein um dich.

      Es gibt Migranten, die haben Sehnsucht nach humanitären Werten, die grad zu Tode geschleift werden für die absoluten Herrschaft, denen werde ich meine Hand nicht zurück ziehen.

      Black Lives Matter, importierter Rassismus von Schwarzafrikanern die zu gerne in Wohlfahrtssysteme einwandern und der hellhäutigen Bevölkerung an den Kragen wollen.
      Verträumte Migranten aus islamischen Ländern, die hoffen das ihr Leben nicht Versklavung ist, Dank Merkel Lieblingsfreundin von Erdogan und Papst Franziskus werden sie ihrer ersehnten Freiheit, das Frauen Partnerinnen und kein Sklaven sind aufwachen.

      Das Biest hat alles getan in ihrem persönlichen Hass, um ihn an unschuldigen Menschen aus zu toben. Das hat fürwahr nicht viel mit der DDR zu tun, die abgewrackt wurde, sondern einer Rothschild Verwandten die ihre persönlichen Verletzungen in ihrer Familie am ganzen Volk austobt.

  6. Wir Deutschen zahlen die höchsten Steuern, Sozialabgaben und Energiepreise, dürfen aber erst später als in anderen Staaten in Rente und sind im EU-Vergleich Schlußlicht beim Wohnen im Eugentum…

    1. Der Vorteil der SPD, Grünen Macht Elite ist, sie ziehen an einem Strang der CDU/CSU Hofstaat von Merkel hat die Basis Union auf Gedeih und Verderb verraten.

  7. Leider ist es so. Habe eben das Koalitionspapier gelesen und es sollen noch mehr Migranten das Land fluten. Die Energiepolitik soll bis auf den Bau von Gaskraftwerken noch ganze fruchtbare Ackerböden und Wälder verschlingen, dass wie etwas zu essen brauchen und auch Trinkwasser, bedenken die Hornochsen nicht.

    Statt die Agrarwirtschaft weiter zu schädigen, damit Nahrung knapp wird, aber dann könnte Simone Peter als Präsidentin für erneuerbare Energien keinen Reibach machen und die Überflutung mit Neusiedlern nicht weiter gehen.

    Bürgergeld, ist das jetzt die Abschaffung von Hartz IV und Übernahme der Sozialkosten, quasi die längst überfällige Eindämmung von Sozialschmarotzertum und endlich dürfen Hart IVler dazu verdienen und müssen nicht bangen, dass sie ihre Invalidenrente verlieren. Es wäre sogar ein Ausgleich gegenüber Rentnern, die für alle Kosten selbst aufkommen müssen und die HartzIV Null Bock Generation motiviert eben nicht mehr in der Hängematte zu liegen, sondern Eigenverantwortung zu übernehmen, damit Miete bezahlt wird.

    Zu dem Thema Neusiedler allerdings wurde kein Wort verloren das Füllhorn zu Lasten unserer Bevölkerung versiegen zu lassen und sie in die Pflicht zu nehmen für sich selbst aus eigenem Antrieb zu sorgen. Wie sagte KGE Grüne so schön: „Wir wollen dass sich die Migranten in unseren Sozialsystemen wohl fühlen.“

    Wir sind die Bürger und daher werden wir sie nerven, uns nicht mehr als Weihnachtsgans auszunehmen mit ihren absurden Ideologien.

  8. FDP ??
    Keine Chance, das ist ebenso eine Systempartei wie Union und SPD:
    Das System hat das schnellstmögliche „replacement“ beschlossen, und die Systemparteien sind sien Prophet.
    Es wäre einfach: Keine Transferleistungen für Nicht-Staatsbürger.
    Und wenn uns die EU dann rausschmeißt? Dann könnten uns die ürigen 26 nicht mehr schröpfen!

    1. Lieber Dr. Kümel,

      den riesigen ökonomischen Saustall den die korrupten, gierigen Politiker aus den Altparteien hinterlassen haben, neben Treuhand, ist so gut wie irreparabel.

      Insofern soll es so sein, das die AFD in der Warteschleife ist und dieses entmündigte Volk zum Aufwachen gezwungen ist. Diese Parteischergen handeln dem gemäß als Huren füt die Konzerne, „Lieber Henry was ist, wenn der Eimer ein Loch hat“. Auf Dauer geht das Umverteilungsprinzip nicht.

      Die Brüsseler EU Diktatur unter dem größenwahnsinnigen Martin Schulz SPD und der käuflichen UvdL hat bestellt, also sollten wir den Mut haben das unfähige Bürokratiemonster Brüssel zu verlassen, dann nehmen wir uns auch das Recht die von Drahtzieherin Merkel und Macron nicht integrierbaren, betone das ausdrücklich, Neusiedler in Brüssel ab zu laden, damit die dort mit täglichem islamischen Kriegsgejaule dieses EU Bürokratie Monster ergötzen.

      DAs Volk hat die Islamisierung nicht bestellt, ist tolerant gegen die Rarität von Muslimen, die nach humanistischer Aufklärung streben!

      Kopf hoch, es wird schon gehen!

      Wen wollen wir nach der Scheidung in dieser Menschen Rechte verachtenden Hochburg Brüssel noch abladen, Vorschläge erbeten.

Kommentare sind geschlossen.