Immer mehr zeigen öffentlichen Widerstand

– Demonstrationen gegen Corona-Zwangsimpfungs-Pläne
– Was wollen die Demogegner? Sie haben doch ihren Stich!

Von Albrecht Künstle

Mein Bauch gehört mir – mein Arm aber nicht? Juni 1988 Göttingen: Demonstration gegen Paragraph 218 zum Schwangerschaftsabbruch. Bundesarchiv_B_145_Bild-F079098-0013 / CC-BY-SA 3.0

Was geht in unserem Land vor? Die Hersteller von Corona-Impfstoffen schwören auf ihre Vakzine; wer kann es ihnen verdenken? Sie wirken nicht richtig gut, außer auf ihren Konten. Es sei ihnen gegönnt, der Milliarden-Erfolg gibt ihnen Recht. Und die allermeisten der Geimpften verarbeiten die Impfungen ohne große Nebenwirkungen. Der „Schwund ist gering, zumindest bisher. Natürlich nicht im Vergleich zu anderen Impfstoffen; gegenüber jenen erreichen die schwerwiegenden Nebenwirkungen eine beängstigende Dimension. Aber das Coronavirus selbst ist ja „auch nicht ohne.“

In Deutschland hat Corona laut RKI in zwei Jahren 116 000 Menschen dahingerafft – fast 1,4 Promille der Bevölkerung! Seit Bestehen der ausgerufenen „Pandemie“ sind das 161 Verstorbene pro Tag. Bei 401 Stadt- und Landkreisen Deutschlands gab es in diesen fast alle drei Tage über jemanden zu berichten, bei dem zum Zeitpunkt seines Todes Coronaviren nachgewiesen wurden. Auch in der Familie meiner Frau gab es zwei Todesfälle – unspektakuläre, weil sie kein Corona hatten. Trotzdem war ihnen ein ordentliches Begräbnis verwehrt.

Trotz des real existierenden Coronavirus gibt es Leute, die sich nicht impfen lassen wollen:Wenn das Recht gestärkt wird, selbstbestimmt sterben zu dürfen, muss es erst recht erlaubt sein, nicht nur an einer Grippe zu erkranken, sondern auch an Corona“. Eine andere Stimme: „Was anderen der Bauch ist, der ihnen gehört, ist mir mein Arm.“ Auch aus anderen Gründen wollen sich viele nicht impfen lassen, aber sie sind nicht so wichtig. Entscheidend ist:

Die Impfzögerer machen niemandem den Impfstoff streitig, sondern bezahlen über ihre Steuern die Impfungen der anderen mit, die Milliarden kosten. Wobei der Impfstoff noch das wenigste ist, es sind die erhöhten Honorare für die Impfärzte, das Gewerbe mit den Impfzentren, die ganzseitigen Werbeanzeigen, die teuren Politiker, die anscheinend keine anderen Sorgen haben, die zu Buche schlagen. Jeder der „Impffaulen“ ermöglicht jedoch drei Impfwilligen ihre Spritzen, wenn es durch die Vielfachimpfungen und bei einer weiteren Welle wieder knapp mit dem Impfstoff werden sollte.

Wohl keiner der 300 000 Montagsspaziergänger will den Impf-Enthusiasten ihre Spritzen verbieten, auch nicht die dritten, vierten und weitere. Nein, die Impfskeptiker eint bei ihren Spaziergängen eine ähnliche Gemeinsamkeit wie die bei Wanderungen unseres Schwarzwaldvereins. Die einen praktizieren die Gesunderhaltung durch gemeinsame Wanderungen in der Natur, die anderen demonstrieren, dass sie auch ohne Corona-Spritzen gesund oder genesen sind. Ist das so schlimm? Wenn ja, werden bald auch die Wanderungen von Naturfreunden verboten.

Doch umgekehrt wollen die Geimpften die anderen zwingen, es ihnen gleichzutun. Oder das sogar selbst in Hand nehmen: Wir impfen euch alle“ drohen die selbsternannten Herrscher über fremde Oberarme, als ob sie einen Waffenschein dafür hätten. Aber sie könnten ihre erhaltenen Impfungen doch auch stillschweigend in einer warmen Kneipe mit einem Glas Sekt feiern. Was treibt sie auf die winterlichen Straßen mit der Botschaft, „seht, wir sind die Guten, wir haben schon einen Stich“. Aus welchen Gründen deren öffentliche Empörung?

  • Wollen sie aus Frust über die zweifelhafte Wirkung ihrer Spritzen auch die anderen Mitbürger damit beglücken?
  • Meinen sie, die Zurückhaltung der Impfzweifler richte sich gegen die Geimpften zu deren Lasten und aus welchen Gründen?
  • Richten sie ihre Wut über die schnelle Aberkennung ihres erlangten Impfstatus (nur noch drei Monate) gegen die noch Ungespritzten, statt auf die Politik wegen des Wortbruchs?
  • Sind sie sauer, weil es ihnen nach Wegfall des Impf- oder Genesenen-Status nicht besser ergeht als den Ungeimpften, weil sie ebenfalls überall draußen bleiben müssen?
  • Wollen sie die freie Willensentscheidung wirklich durch eine zwanghafte Gleichmacherei ersetzen, einer Gleichheit im Unrecht?

Das Grundgesetz erlaubt sogar eine Kriegsdienstverweigerung, was bedeutet, dass niemand gegen seinen Willenfür das eigene Volk kämpfen muss. Aber für eine Impfverweigerung, die nicht zu Lasten des gleichen Volkes geht, soll das Grundgesetz geopfert werden? Kommen nach dem erforderlichen Impfregister mit dem Impfzwang dann auch andere Zwangsmaßnahmen und welche?

Es ist kaum zu glauben, dass die militanten Gegner der Impfskeptiker und Ängstlichen eine grundgesetzwidrige, gleichmacherische Republik anstreben. Dann hätte sie der Verfassungsschutz bereits der Staatanwaltschaft gemeldet – na ja? Noch unglaublicher ist, dass sich Gemeinderäte, Provinzbürgermeisterlein, ja sogar Oberbürgermeister bis hin zu Landesfürsten und Bundespolitiker dafür hergeben, die Gegendemonstranten einseitig zu unterstützen und den anderen dasselbe Recht abzusprechen, sich versammeln zu dürfen. Als ranghöchster Spalter gibt sich der Bundespräsident der uns zu Rechtsradikalen stempelt, nur weil wir den gesunden Menschenverstand noch nicht verloren haben.

Oberbürgermeister meiner unmittelbaren Umgebung verbieten Spaziergänge an Montagen, weil es solche vor 32 Jahren gegen die reale DDR-Diktatur gab. Vielleicht wollen die Spaziergänger oder Demonstranten mit der Wahl des Wochentages Montag signalisieren, dass es ihnen um die Verhinderung einer Diktatur geht? Letztmals die Frage, was sind die tieferen Gründe von Gegendemonstranten und ihrer politischen Gönner?

Könnte es sein, dass die Impfstoffe außer den bekannten Nebenwirkungen aggressiv machen? Die Ungeimpften fallen auf ihren Spaziergängen und Demos kaum negativ auf, lediglich die Teilnehmerzahlen entwickeln sich positiv. Das fällt auch der Polizei auf, die froh ist, dass sie mit unsereinem kaum Arbeit hat. Soweit ich es beurteilen kann und mir berichtet wurde, verhält sich die Polizei zurückhaltend. Anders dort, wo sie „von oben“ scharf gemacht wird – von gespritzten Befehlshabern in Ministerien und Medienhäusern!

Was werden die Konsequenzen der sich anbahnenden Reihenimpfungen sein? Mir graut es davor. Auch in der Haut von Polizisten möchte ich nicht stecken, wenn die Drohung der Zwangsimpfungen tatsächlich wahrgemacht wird.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors

32 Kommentare

  1. Verteilen

    Nachfolgend finden Sie als Sonder-Infobrief den gestern versendeten Mitgliederrundbrief des Bundesvorstandes unserer Partei zu Ihrer Kenntnis.

    Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der Alternative für Deutschland,

    zur Unterstützung für die von der Impfpflicht ab 15. März 2022 in Heil- und Pflegeeinrichtungen betroffenen Beschäftigten haben wir heute den im PDF-Anhang beigefügten Leitfaden zur Veröffentlichung freigegeben. Sofern Sie betroffene Ärzte, Pfleger, Krankenschwestern oder andersweitig Beschäftigte kennen, leiten Sie unseren Leitfaden gern weiter.

    In dem Zusammehang möchten wir auf unsere aktualisierte Kampagnenseite https://gesund-ohne-zwang.de hinweisen.

    Unsere Materialien zur Kampagne finden Sie unter http://www.afd.de/gesund-ohne-zwang.

    Wer unsere Kampagne mit Großflächenplakaten unterstützen möchte, ist im Plakatspendenshop unter der Adresse https://plakatspende.afd.de richtig.

    Folgen Sie den regelmäßigen Informationen zur Kampagne in unserem Telegram-Kanal t.me/gesundohnezwang.

    Bitte merken Sie sich jetzt schon Samstag, 5. März 2022, vor: An dem Tag findet unser deutschlandweiter Aktionstag für freie Impfentscheidung und gegen die Impfpflicht mit Kundgebungen und Demonstrationen in voraussichtlich zehn Städten statt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie nächste Woche.

    Und vergessen Sie in diesen turbulenten Zeiten nicht: Wir sind die Freiheitspartei in Deutschland, welche sich konsequent für die Grundrechte aller Bürger und für die Erhaltung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung einsetzt.

    In diesem Sinne verbleiben wir
    mit herzlichen Grüßen
    Ihr Bundesvorstand
    der Alternative für Deutschland

    Alternative für Deutschland
    Bundesgeschäftsstelle

    Schillstraße 9 / 10785 Berlin
    Telefon: 030 220 23 000
    Telefax: 030 220 23 009
    Kontakt@afd.de
    http://www.afd.de

  2. US Ärzte können ihre Zulassung verlieren, wenn sie über Risiken der Impfstoffe aufklären

    Quelle: https://uncutnews.ch/us-aerzte-verlieren-jetzt-ihre-zulassung-wenn-sie-impfschaeden-melden-und-patienten-eine-informierte-einwilligung-geben/

    Wenn Ärzte ihre ärztliche Zulassung erhalten, müssen sie ihre intellektuelle Ergebenheit und Treue gegenüber der Impfstoffindustrie und ihren zahllosen falschen Darstellungen erklären. Jeder Mediziner, der es wagt, „die Wissenschaft“ in Frage zu stellen, riskiert den Verlust seiner ärztlichen Zulassung. Jedem Arzt, der sich gegen die aggressive Impfstoffpropaganda ausspricht, könnte der Titel aberkannt, seine Karriere zerstört und sein Ruf beschmutzt werden. Am 29. Juli 2021 warnte die Federation of State Medical Boards (FSMB) alle Angehörigen der Gesundheitsberufe, dass sie ihre ärztliche Zulassung verlieren könnten, wenn sie sogenannte „COVID-19-Impfstoff-Fehlinformationen“ erstellen oder verbreiten.

    Keine Meinungsfreiheit für Ärzte, sie dürfen nur noch offizielle Impfstoffpropaganda verbreiten

    Ärzte dürfen nichts mehr sagen, was „Misstrauen“ gegenüber Covid-19-Impfstoffen säen könnte, und sie dürfen keine eigenen Daten sammeln, Informationen mit anderen Ärzten austauschen, Beobachtungen anstellen oder eigene Schlussfolgerungen ziehen. Ärzte dürfen sich in Interviews mit den Medien nicht mehr äußern, es sei denn, das Interview wirbt für Impfstoffe. Mediziner dürfen sich nicht mehr in sozialen Medien, in ihrer privaten Arztpraxis oder auf ihrer eigenen Website äußern. Dem Wellness-Pionier Dr. Joseph Mercola wurde sogar gedroht, 25 Jahre Forschung von seiner Website zu entfernen. Ärzte dürfen nicht mehr über die medizinischen Probleme sprechen, die durch die Impfstoffe verursacht werden, und werden zwangsläufig weniger Berichte über Impfschäden an das Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS) senden. Dieses staatliche Meldesystem wurde im Jahr 2021 mit Berichten über Impfschäden überschwemmt, wobei Hunderttausende von schweren Verletzungen und Zehntausende von Berichten über unrechtmäßige Todesfälle auf die experimentellen Covid-19-Impfstoffe zurückzuführen sind.

    Staatliche Ärztekammern verlangen Gefolgschaft von der Impfstoffindustrie

    Die FSMB vertritt alle Ärztekammern in den Vereinigten Staaten und wird nun ihre Autorität nutzen, um Ärzte zu knebeln und ihre Praxis zu kontrollieren. Wenn die Organisation „COVID-19-Impfstoff-Fehlinformationen“ in Interviews, medizinischer Fachliteratur, aufgezeichneten Gesprächen oder Beiträgen in sozialen Medien entdeckt, wird sie den Arzt bestrafen und ihn zur Einleitung eines Disziplinarverfahrens an die Ärztekammer seines jeweiligen Staates verweisen. Wenn ein Arzt die Risiken der Impfstoffe und die Vorteile der natürlichen Immunität offenlegt, könnte er von der allwissenden, allmächtigen FSMB ins Visier genommen werden.

    Wenn ein Arzt eine informierte Zustimmung, Lösungen für das Immunsystem oder Behandlungspfade anbietet, könnte seine ärztliche Zulassung ausgesetzt oder entzogen werden. Dr. Eric Nepute aus St. Louis wurde sogar von der FTC angeklagt, weil er für Zink und Vitamin D warb, zwei wirksame Behandlungen. America’s Frontline Doctors und medizinische Fachleute im ganzen Land sind auf vielen Ebenen der Zensur und Einschüchterung ausgesetzt. Die FSMB behauptet: „Aufgrund ihres Fachwissens und ihrer Ausbildung genießen zugelassene Ärzte ein hohes Maß an öffentlichem Vertrauen und haben daher eine mächtige Plattform in der Gesellschaft, ob sie sich dessen bewusst sind oder nicht.“ „Sie haben auch eine ethische und berufliche Verantwortung, Medizin im besten Interesse ihrer Patienten zu praktizieren und müssen Informationen weitergeben, die sachlich, wissenschaftlich fundiert und konsensorientiert sind, um die öffentliche Gesundheit zu verbessern.“ Die FSMB ist jetzt nur noch ein weiterer Vollzugsarm der Impfstoffindustrie, der die Rede der Ärzte kontrolliert und bestimmt, was die Fakten sind.

    Auf diese Weise behandelt die Impfstoffindustrie die Ärzte als unverständliche Marionetten, die betrügerische Geschichten über Immunität und Gesundheit erzählen müssen. Diese Unterwürfigkeit gegenüber der Impfstoffindustrie wird durch eine Bundesregierung noch verschärft, die behauptet, dass „COVID-19-Impfstoff-Fehlinformationen Menschen töten“. Die Bundesregierung gibt nun zu, dass sie und der Surgeon General mit Social-Media-Plattformen zusammenarbeiten, um Informationen zu eliminieren, die nicht der Impfstoff-„Wissenschaft“ huldigen. In Wahrheit werden die Angehörigen der Gesundheitsberufe bedroht, ihr Gewissen und ihre medizinische Ethik aufzugeben. Grundlegende medizinische Prinzipien wie die informierte Zustimmung werden nun als „COVID-19-Impfstoff-Fehlinformation“ betrachtet, wenn diese Informationen einen Patienten zu der Entscheidung führen, dass ein Impfstoff nicht für ihn geeignet ist. Die FSMB verstößt nun gegen den Nürnberger Kodex und wird die Impf-Agenda von GAVI durchsetzen, die die Wissenschaft der natürlichen Immunität missachtet und Zensur einsetzt, um zahllose Menschen zu zwingen und einzuschüchtern, sich einem unnötigen medizinischen Betrug (COVID-19-Impfung) zu unterwerfen.

    Zu den Quellen gehören: TheBeckersHospitalReview.com NaturalNews.com NaturalNews.com NaturalNews.com NaturalNews.com NaturalNews.com

  3. Widerstand

    Impfpflicht = Diktatur=Verfassungsbruch=politische Zerschlagung der Menschenrechte

    Liebe Leser

    Unter der Impfplicht verstehe ich einen unmittelbaren staatlichen Zwang.
    Egal, durch welche Hintertür dieser Staat mit Sanktionen droht, das ist nicht die Welt in der ich leben möchte.
    Was mein Körper aufnehmen darf, bestimme ich und nicht der Staat.

    Mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten werde ich Widerstand leisten.

    Die Politik hat eine Grenze überschritten, die den Widerstand der Gesellschaft bewusst provoziert.

    Artushof

    1. … aber Cum-ex Schnolzi hat ja verkündet, für ihn gebe es ‘keine roten Linien mehr’.

      Gab es vergleichbares Gedankengut nicht etwa auch bei den Nzs unseligen Angedenkens?

  4. @nach dem erforderlichen Impfregister
    mit dem Impfregister die Totalüberwachung ( sie erleben das ja jetzt schon in Ansätzen mit er Lukas-App oder wie die heißt ) und nebenbei das Vermögensregister der EU !
    Dazu dann die Bargeldabschaffung -und Schwab wird ihnen sagen, das ihnen nichts mehr gehört und wie sie glücklich zu sein haben – kiffen – die Drogenfreigabe läuft gerade !

  5. Wichtiges Video von Prof. Haditsch, Österreich (bekannt aus DER ‘SERVUS’ – DOKUMENTATION):

    PROF. HADITSCH spricht selbst:


    Professor Haditsch räumt mit dem Corona-Narrativ auf: “Keine pandemische Lage nationaler Tragweite!”

    Auch in Israel kommt das Krisenmanagement der Regierung scharf unter Beschuss. Das steht bei uns im Gegensatz zu den gängigen Meldungen, in denen Israel gerne als Musterbeispiel für Österreich hervorgeht. Nun dringt der offene Brief eines israelischen Professors der Uni Tel Aviv an die Öffentlichkeit. Professor DDr. Martin Haditsch veröffentlicht diesen Brief in seinem neuesten Video „Strategie und Impfpflicht“. In einem gut 26-minütigen Videobeitrag räumt der bekannte Professor DDr. Haditsch mit dem kompletten Narrativ der Regierung rund um die Corona-Pandemie auf. Mit seiner fachlichen Expertise schafft er es, sachlich und umfassend für Aufklärung zu sorgen.

    ( h ttps://www.wochenblick.at/allgemein/professor-haditsch-raeumt-mit-dem-corona-narrativ-auf-keine-pandemische-lage-nationaler-tragweite/

    h ttps://reitschuster.de/post/nach-servustv-reportage-jetzt-spricht-haditsch-selbst/)

      1. Lieber centerum_censeo

        Genau das sind die Informationen, die die Öffentlichkeit braucht.

        bereits im Verteiler,…….

        Vielen Dank für die Info

        Artushof

    1. Interessant, gerade auch für die sämtlichen Zwergnasen einschl. Panik – KLabauterbach, die uns Israel immer als das Impf-Musterland verkaufen wollten, in dem alles bestens sei, ist der von Haditsch verlesene eindringliche offene Brief von Professor Ehud Qimron, führender Immunologe Israels und weltweit anerkannter Wissenschaftler von hoher Reputation. In Israel haben viele nämlich inzwischen begriffen, welcher Mist da angerichtet wurde.
      Und was Prof. Qimron zu sagen hat, gilt für uns und Österreich und weitere westliche Länder selbstredend genau so.

      Haditsch:

      Die Medien würden derzeit einen Kurswechsel vollziehen, da das offizielle Narrativ nicht mehr haltbar ist. Auch immer mehr Entscheidungsträger stellten fest, dass dieses Experiment zum Scheitern verurteilt ist. Eine bittere Pille wäre dies für viele Menschen, die nun zur Einsicht kommen, fehlgeleitet, ausgebeutet und sogar manchmal aufgrund ihres Wissens missbraucht worden zu sein.

      Es handele sich ausschließlich um eine politische Krise, da sich die Politik in allen Fragen die Interpretationshoheit angemaßt hat. Daher sei die Krise auch nur politisch lösbar.

      Zum Ende des Vortrags wird Haditsch noch deutlicher. Er richtet einen Appell an die Politiker, die Menschen endlich aus der Geiselhaft nicht-evidenzbasierter Maßnahmen zu entlassen und das Quälen der Kinder einzustellen.

      Die Demontage der Demokratie auf Basis einer fadenscheinigen Gesundheitsnotlage müsse sofort aufhören. Die Verantwortlichen müssten sich für ihr Vorgehen entschuldigen und zurücktreten, solange sie das noch aus eigene Kraft können.

      Haditsch ist sich offenbar bewusst, zu welchen Gräueltaten Menschenmassen in der Lage sind, wenn sich eine Massenpsychose entlädt.

      Eine pandemische Notlage nationaler Tragweite habe es nie gegeben und werde es auch mit Omikron nicht geben. Daher ruft er alle Entscheidungsträger, Ärzte, Richter, Staatsrechtler, Priester, Lehrer und Professoren auf, sich auf ihren Berufsethos zu besinnen und entsprechend zu handeln.

      Nicht abschätzbar wären die durch das bisherige Vorgehen verursachten vermeidbaren Kollateralschäden, die uns noch Jahre lang beschäftigen werden.

      Um der Lage Herr zu werden, “brauchen wir in jedem Fall jede Menge positiver Energie. Bleiben sie kritisch und standhaft, aber auch friedvoll und sich des Wertes der Begriffe wie Nächstenliebe, Versöhnung, Mitmenschlichkeit, Freundschaft, Familie, Vertrauen, Respekt, Demokratie und Freiheit bewusst”, beschwört Haditsch seine Zuschauer.

      Jetzt sei es wichtig, für andere Menschen erkennbar zu werden, um die Mitmenschen in ihrem berechtigen aber oftmals einsamen Zweifel zu bestärken. Hierfür regt er an, ein weißes Silikon-Armband zu tragen, um in der Öffentlichkeit für die richtigen Mitmenschen wahrnehmbar zu sein.

      Haditsch geht mit gutem Beispiel voran und transportiert die verlangte positive Energie und Zuversicht über diesen Vortrag.

  6. inzwischen habe ich die Forderung von Politikern gelesen, man solle sich aus “Solidarität” zu den – meistens Zwangs- und Betrügerisch- Gespritzten auch die Gen-Therapie geben lassen.

    Inzwischen habe ich auch gelesen, daß der Tod durch die Therapie von Pathologen nachgewiesen wurde

    Inzwischen habe ich auch gelesen, das die “Empfehlung” de STIKO von dem Regime als Zwang umgesetzt wird

    Ich kann nur hoffen, daß es einmal eine Rechtsstaat geben wird, der diese Dinge geradezustellen weiß. Bei den Hutus und Tutsis haben sie später eine große Verzeihung propagandiert – ich habe nicht die Absicht, Spahn zu folgen und den Politikern, Funktionären und Juristen irgendetwas zu verzeihen !
    Ihnen steht zu, was sie auch den Bürgern durch Terror und Erpressung zufügen !

    Keine Vorrechte für die Pandemie-Profiteure !

    1. „Das Gesetz ist das Eigentum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht. Diese Gerechtigkeit ist nur ein Mittel, euch in Ordnung zu halten, damit man euch bequemer schinde; sie spricht nach Gesetzen, die ihr nicht versteht, nach Grundsätzen, von denen ihr nichts wisst, Urteile, von denen ihr nichts begreift.“
      Zitat: Georg Büchner * 17. Oktober 1813 † 19. Februar 1837 Im heutigen Sprachgebrauch nennt man das Filz, der mittlerweile so undurchdringlich geworden ist, dass es einen Kraftakt bedarf, um ihn wieder aufzubrechen und auf ein erträgliches Maß zurücktuführen. Ganz werden wir ihn nie los, das zeigt die Geschichte.

  7. Man kann argumentieren bis der Arzt kommt (hihi), die meisten werden ihrer unbegruendete Meinung nicht mehr aendern.

    Manche behaupten, dass Ungeimpfte doch der Gemeinschaft schaden, da sie mit Omikron auch Krankenhauskapazitaet belegen und ggf. ueberlasten. Dass die Bettenbelegung wegen Corona im Schnitt nur ca. 4% war, interessiert niemanden, bzw. wird ignoriert.

    Manche behaupten, dass diese Pandemie sich fortsetzen wird, immer neue Mutationen hervorbringt (bis das griechische Alphabet ausgeht), welche ggf. wieder lebensgefaehrlicher werden, als die Omicron Variante. Letzteres ist relativ unwahrscheinlich, kann aber durch das Virenreservoir (z.B. in Katzen) moeglicherweise geschehen. Das ist ja Lauterbach’s Vision der Zukunft.

    Vielleicht sind Grossbrittanien u.a. inzwischen der Meinung, dass man die Pfizer&Co verprochene Abnahmemenge nun erfuellt hat, und mal wieder ueber die Erwirtschaftung von Ueberschuessen nachdenken muss, anstatt nur noch neues Geld zu drucken.

    1. @Krankenhauskapazitaet
      da das Regime den Abbau der Krankenhauskapazitäten so massiv subventioniert, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es wirklich eng wird. Schließlich haben wir i.d.R. ohne Influenza runde 18k durch unterschiedlichste Krankenfälle, wird diese Zahl unterschritten, sitzen die Kranken auf der Straße !

      Aber die Schuld trägt das Regime und die Investoren, nicht diejenigen, die krank werden !

      Aber das Argument wird natürlich sein : wie hätten sich ja impfen und sterben können – dann würden sie keine ungeplanten Krankenhauskapazitäten belegen !

  8. ZITAT: “Wollen sie aus Frust über die zweifelhafte Wirkung ihrer Spritzen auch die anderen Mitbürger damit beglücken?”

    Die schämen sich, weil sie schwach waren. Sie haben sich von der Propaganda zu einem Schaf abrichten und sich das Gift spritzen lassen. Sie haben sich nicht gewehrt, sie waren schwach, und unbewusst wissen sie es. Und nun geht es darum, die anderen zu erniedrigen um sich selbst wieder zu erhöhen. Das macht die Schande etwas erträglicher. Sie sind auch zu schwach, mit ihrer Schande zu leben ohne andere zu behelligen.

  9. “Wohl keiner der 300 000 Montagsspaziergänger will den Impf-Enthusiasten ihre Spritzen verbieten, auch nicht die dritten, vierten und weitere.”

    So sieht`s aus. Aber es wird in den Medien alles verdreht. Man behauptet jetzt sogar, die Demonstranten wollten die demokratische Ordnung abschaffen, dabei gehen sie ja genau deshalb auf die Straße, weil sie wollen, dass man hier wieder zu echten demokratischen Strukturen und zu den im Grundgesetz verbrieften Rechte zurückkehrt. Was für eine permanente Lügen-Propaganda-Show.

    Ich habe kürzlich irgendwo eine sehr kluge Frage zu diesem Thema gelesen:

    Wenn Dich Deine Impfung nicht vor Ansteckung schützt und auch nicht davor, ansteckend für andere Menschen zu sein, wie kommst Du dann darauf, dass meine Impfung Dich schützen könnte?
    Damit ist ja wohl alles gesagt bzw gefragt.

    Danke, Herr Künstle
    patriotische Grüße
    von Freya

  10. Die tun das weil sie wissen:
    “Sie sind unangreifbar”__”Niemand kann uns was, egal was “”wir”” tun”

    In einem anderen Land, in einem anderen Staat hätte man die längst aus ihren protzigen Dienstzimmern rausgeworfen!

    Guinea 08.09.2021
    Oppositionspolitiker Diallo: Putsch in Guinea ist ein “patriotischer Akt”

    Guineas Langzeitpräsident Alpha Condé wurde per Militärputsch abgesetzt, die Opposition atmet auf.
    DW spricht mit Cellou Dalein Diallo, einem der wichtigsten Oppositionspolitiker Guineas. ….

    https://www.dw.com/de/oppositionspolitiker-diallo-putsch-in-guinea-ist-ein-patriotischer-akt/a-59110855

    Nicht das Warum ist wichtig, sonderen das: Es funktioniert!

  11. Rohre für Nord Stream 2 auf Rügen.

    Von PROF. EBERHARD HAMER |

    Die Zeiten billiger Energie sind für die deutschen Haushalte und Unternehmen wohl vorbei. Die grünen Ideologen haben die klassischen Stromversorger wie Kohle und Öl erfolgreich verteuert und bekämpft. Aber auch die Ersatzversorgung durch Wind- und Solarenergie ist nicht nur unsicherer, sondern auch – zusätzlich durch staatliche Abgaben – teurer geworden.

    Die billigste und sauberste Stromproduktion – Atomstrom – wird in Deutschland nicht mehr zugelassen. Drei technisch moderne und intakte Stromwerke wurden in Deutschland zum Jahresende abgeschaltet, während gleichzeitig die EU Atomstrom mit deutsche Unterstützung als klimaneutral neu bewertet und die Hoffnung unserer politischen Energie-Chaoten ist, dass Frankreich mit seinen 57 Atomwerken in diesem Winter die voraussichtlichen deutschen Energieengpässe abdecken würde.

    Die sicherste und billigste Energie war bisher das russische Gas. Um diese Versorgung zu stabilisieren und zu verstärken, wurde mit zehn Milliarden die North Stream 2-Gasleitung durch die Nordsee gebaut. Sie ist fertig, darf aber vor allem auf amerikanischen Druck nicht genutzt werden, weil

    die Amerikaner Absatzmärkte für ihr teures, schmutziges Fracking-Gas suchen und dies nach Europa verkaufen wollen, obwohl es doppelt so teuer ist wie Gazprom-Gas. Die Verhinderung russischen Gases soll also nicht nur das US-Fracking-Gas in Europa einführen, sondern muss deshalb auch zur Verdopplung der Preise in Europa führen, damit überhaupt das Fracking-Gas konkurrenzfähig ist.
    Die Amerikaner befinden sich im Wirtschaftskrieg gegen Russland und wollen nicht, dass Russland aus Europa Dauereinnahmen für sein Gazprom-Gas hat und dadurch wirtschaftlich und militärisch gestärkt wird.
    Nach amerikanischen Veröffentlichungen hat auch die Familie Biden private Interessen gegen North Stream 2, weil sie über Steueroasen Abgaben aus der ukrainischen Gasdurchleitung bekommen soll.
    Die Ukraine bekämpft North Stream 2, weil deren Betrieb die Durchleitung des russischen Gases durch die Ukraine beenden könnte und damit den ständigen Streit, ob und wie viel die Ukraine illegal aus der Durchleitung abzweigt. Merkel musste deshalb der Ukraine den Ersatz etwa wegfallender Durchleitungsgebühren zusichern. Und in den letzten Monaten wurde aus deutschen Gasspeichern die Ukraine mit Zusatzgas versorgt. Dennoch kämpft die Ukraine massiv – auch in der US-Innenpolitik – gegen den Betrieb von North Stream 2, weil sie wirtschaftliche und machtpolitische Nachteile durch Wegfall der Zuleitung russischen Gases nach Europa befürchtet.
    Auch Polen bekämpft die North Stream-Gasleitung ebenfalls wegen der Gefahr des Verlustes von Durchleitungen und hat von Merkel ebenso Ausgleichszusagen bekommen.
    Die amerikanische Lobby in der EU und der deutschen Politik bekämpfen die North Stream 2-Leitung mit bürokratischen Mitteln. Plötzlich ist die Gasversorgung europäische Kompetenz, darf die EU den Gasmarkt regeln und hat sie statt Dauerbezug zu Dauerpreisen aus Russland durch Übergang zum internationalen Spekulationsmarkt für Gas (Spot-Markt) die Preise spekulativ explodieren, im Schnitt verdoppeln lassen.
    Alle diese Maßnahmen haben nicht nur die Gaspreise verteuert, sondern auch die Strompreise, da Strom zum Teil mit Gas hergestellt wird. Eigenartigerweise haben aber nicht nur die Ausländer, sondern auch die deutschen Atlantiker von CDU bis zu den Grünen diesen Preisschub zu Lasten der deutschen Verbraucher (und Wähler) nicht kritisiert, sondern mit herbeigeführt und schweigend geduldet.

    Die Zeiten billiger Energieversorgung sind deshalb wohl in Deutschland vorbei. Wir haben einen Spitzenplatz in den Stromkosten, was nicht nur die Haushalte – vor allem die ärmeren – belastet, sondern auch internationalen Wettbewerbsverlust mit voraussichtlich kommender Abwanderung energieintensiver Branchen zur Folge hat.

    Für den deutschen Verbraucher, der nun die Energiemehrkosten (und entsprechenden Wohlstandsverlust) auf Dauer zu tragen hat, bleiben zwei Erkenntnisse:

    Schon Merkel hat im Zweifel amerikanische Interessen höhergestellt als die deutschen (NATO-Beitrag, Abhörskandal, Massenimmigration). Die neue grüne Regierung zeigt im Gaskrieg nicht nur Gehorsam, sondern sogar Untertänigkeit auf Kosten der deutschen Verbraucher und Wähler.
    Der Gaskrieg zeigt, ebenso wie die neu belebte Massenimmigration, dass die neue grüne Regierung im Zweifel ideologischen oder amerikanischen Zielen folgt, auch wenn diese größten Dauerschaden für die deutsche Bevölkerung und Wähler nach sich ziehen.
    Mit solcher Politik wird die grüne These vom „reichen Deutschland, das die ganze Welt bedienen kann“, nicht mehr lange dauern.

    Prof. Eberhard Hamer.
    PI-NEWS-Autor Prof. Dr. Eberhard Hamer (*15. August 1932 in Mettmann) ist ein deutscher Ökonom.
    Sein Schwerpunkt ist die Mittelstandsökonomie.
    In den 1970er Jahren gründete er das privat geführte Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover und veröffentlichte über 20 Bücher zum Thema Mittelstand.
    Hamer erhielt 1986 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
    Seine Kolumne erscheint einmal wöchentlich auf PI-NEWS.

  12. Die Soze Faeser zeigt ihr wahres Gesicht https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/faeser-appelliert-an-massnahmen-kritiker-meinung-kundtun-ohne-sich-zu-versammeln-78886112.bild.html und entwickelt, mit Beifall aus der “Richtigen” Ecke ihren Aktionsplan gegen rechts https://www.islamiq.de/2022/01/12/innenministerin-kuendigt-aktionsplan-gegen-rechtsextremismus-an/ Bei ihren linken Stammesbrüder*innen (entschuldigung fürs gendern :)) ist sie allerdings begeistert von Demonstrationen

    1. Und die nächste Schweinerei ist von der EU in Vorbereitung:
      ………………

      DNS4EU: EU-Kommission plant eigenen DNS-Dienst – mit Netzsperren

      Die EU-Kommission will einen eigenen DNS-Resolver ins Leben rufen. Damit will man eine Alternative zu den dominierenden öffentlichen Servern schaffen. Allerdings klingt die Nutzung der neuen Systeme erst einmal wenig attraktiv.
      Die Nutzer in der EU würden nach Einschätzung der Kommission zunehmend auf einige wenige öffentliche Anbieter zurückgreifen – gemeint sind hier wohl Angebote von Google und Cloudflare. Das stimmt so zumindest für die User, die sich selbst nach einem DNS-Server umsehen, die meisten verwenden ohnehin schlicht den Service ihres jeweiligen Providers.

      Ein EU-eigener DNS-Service, an dem keine großen US-Konzerne das Nutzungsverhalten studieren, das klingt im ersten Moment gut – allerdings hat die Sache auch einen Haken.

      Die EU-Kommission sieht das Vorhaben nämlich als Bestandteil ihrer “Cybersicherheitsstrategie” an. Und diese enthält eben auch Punkte, die weniger im Interesse der meisten User sein werden. …

      mehr hier:
      https://winfuture.de/news,127632.html

    2. Grausig:

      Die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Andrea Lindholz (CSU), versicherte Faeser: „Sie haben uns im Kampf gegen Rechtsextremismus fest an Ihrer Seite.“
      Mit mehr Personal sei es hier aber nicht getan. Die Sicherheitsbehörden brauchten auch ausreichende Befugnisse, beispielsweise zur Überwachung verschlüsselter Kommunikation in bestimmten Fällen. —-

      Und ‘Rechtsextremismus ist natürlich alles, was ‘rechts’ von einer solchen unendlich nach linksgerückten Union (Danke, MerKILLL!) ‘verortet’ wird ….

      So kommt es, daß neuerdings schon das bloße Spazierengehen als rechtsextrem verdächtig wird ….

      1. Ja, so siehts aus. Und da frage ich mich, wie soll eine Erneuerung der Union mit solchen Gestalten funktionieren?
        Es ist mir egal ob irgendewas “rechtsextrem” sei.
        Hauptsache die politische Linie ist richtig!

      2. .. und DER OBERSPALTER HAT WIEDER GEBLUBBERT:

        ‘MEHRHEIT SOLLTE NICHT STILL BLEIBEN’

        ….. den Pandemie – Leugnern (sic!) nicht das Feld zu überlassen. Die große, oft stille Mehrheit in unserem Lande handele seit Monaten solidarisch (!) und verantwortlich.

        ” Nur fürchte ich, diese Mehrheit darf nicht still bleiben, wenn Extremisten die AXT ans demokratische Urvertrauen legen”, so der Oberschwurbler weiter.

        Wie erbärmlich!

Kommentare sind geschlossen.