“Putin lässt sogar auf Kinder schießen”

Von Peter Haisenko, Erstveröffentlichung auf Anderweltonline

Der Sog der Propaganda. Bild: Pixabay

Wer die Geschichte nicht kennt, kann es nicht sehen: Die Propagandalügen gegen Russland folgen dem gleichen Muster, wie die Lügen gegen das Deutsche Reich während des Ersten Weltkriegs. Man baut einen Dämon auf, den es nicht gibt. Da fehlt nur noch eine “Lusitania”.

Um es gleich vorab zu sagen, die Methode “Lusitania” ist schon verbraucht mit der MH 17. Schon vor acht Jahren wollte man Russland den Mord an 298 unschuldigen Menschen in die Schuhe schieben, um so einen “gerechten” Krieg gegen den Schlächter Putin begründen zu können. Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, dass das nicht so glatt durchgegangen ist. Ich habe die unwiderlegbare Analyse in die Welt getragen, dass die MH 17 von einem ukrainischen Kampfflugzeug abgeschossen worden ist. Die wurde in viele Sprachen übersetzt und von vielen Millionen gelesen. Liest man dazu den “Abschlussbericht” der holländischen Kommission JIT mit Sachverstand, dann ist in diesem Machwerk selbst zu erkennen, welch löchriges Argumentationsgebilde das ist, das seine Schlussfolgerungen selbst widerlegt. Siehe hier:
https://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2015/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-17/ Und hier:
https://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2019/mh-17-auf-der-suche-nach-der-wahrheit-in-kuala-lumpur/

Die Parallelen zwischen dem aktuellen Umgang mit Russland und dem mit dem Deutschen Reich im Ersten Weltkrieg sind beängstigend. Zuerst haben die Briten eine Allianz gegen Deutschland und Österreich-Ungarn geschmiedet, die “Entente-Cordiale”, die das Deutsche Reich von allen Seiten einschloss. Mit Kriegsbeginn wurden die Deutschen dämonisiert und man schämte sich nicht zu behaupten, Deutsche würden sogar Kinder fressen. Man behauptete, Deutschland würde sogar Lazarettschiffe angreifen. Zu spät musste zugegeben werden, dass all das glatte Lügen waren. Es vielmehr sogar anders herum war.

Die Versenkung der Lusitania war “nicht zu beanstanden”

Die Engländer haben Lazarettschiffe zum Transport für Soldaten und Kriegsmaterial verwendet und somit waren es die Briten, die gegen Kriegsrecht verstoßen haben. Das gilt auch für die Lusitania, denn auch mit diesem Passagierschiff haben die Herren in London tonnenweise Kriegsmaterial aus den USA auf ihre Insel verbracht. All das war nicht nur in USA bekannt, aber dennoch durfte es als Grund für den Eintritt der USA in den Krieg gegen Deutschland herhalten. Erst 1923, nachdem alles zu spät war, hat der US-Kongress nach einer ausführlichen Anhörung festgestellt, dass die Versenkung der Lusitania “nicht zu beanstanden” gewesen sei. Ebenso wurden die Lügen der Briten entlarvt, was den Umgang mit Lazarettschiffen betrifft. Aber da war das Deutsche Reich schon vernichtet und der Weg für Hitler bereitet.

Es waren dann die Amerikaner, die Hitlerdeutschland mit Geld, Maschinen und Technologie so lange aufgerüstet haben, bis Hitler überhaupt Krieg führen konnte. Die Lügen nach dem Sieg über Deutschland haben dem Restdeutschland dann den endgültigen Rest gegeben. Seither baden sich zu viele dumme Deutsche im Selbsthass und glauben alles, was aus Übersee als Wahrheit verkauft wird. Allerdings sollte spätestens nach dem Irak-Krieg dem letzten aufgegangen sein, wie selbstverständlich die USA mit Lügen hantieren. Da muss man sich schon fragen, ob noch für fünf Cent Hirn in denjenigen zu finden ist, die immer noch die USA oder England als Quelle der Wahrheit feiern.

Ebenso wie jetzt gegen Russland, wurde auch dem Hass gegen das Deutsche Reich jahrelang der Boden bereitet. Kaiser Wilhelm wollte den Krieg nicht, wollte ihn bis zur letzten Minute verhindern, aber er hatte gegen die Propagandaübermacht keine Chance. Damals war Serbien das Land, das als Katalysator herhalten musste. Dort, in Sarajewo, wurden der Thronfolger des K&K-Reichs, Franz Ferdinand, und seine Gemahlin Sophie ermordet und damit ein Krieg nahezu unausweichlich gemacht. Auch da hatten die Briten ihre Finger drin. Spätestens seit acht Jahren ist es die Ukraine, mit deren Hilfe Russland in einen vernichtenden Krieg gezogen werden soll. Wie gesagt, sollte das schon 2014 mit MH 17 erreicht werden, aber zu mehr als Schlagzeilen wie „Stoppt Putin jetzt!“ hat es nicht gereicht. Russland, Putin, hat sich nicht provozieren lassen.

In den westlichen Medien gibt es keine neutrale Berichterstattung

Mit dem seit acht Jahren stetig ansteigenden Sanktionsregime gegen Russland hat der Westen Russland schon lange den Krieg erklärt. Schließlich wird nicht nur zugegeben, sondern geradezu damit geprahlt (Baerbock), dass es das Ziel der Sanktionen ist, die demokratisch gewählte Regierung im Kreml zu stürzen. Was anderes als eine Kriegserklärung kann es sein, wenn unverhohlen zugegeben wird, man wolle die Wirtschaft eines Landes ruinieren mit dem Ziel, die Regierung zu stürzen, weil die sich weigert, sich dem westlichen Diktat zu unterwerfen? Das angegriffene Land, Russland, hat dennoch noch lange von „Partnern“ gesprochen, obwohl die Bezeichnung „Feinde“ angemessener gewesen wäre. Wie Kaiser Wilhelm wollte Putin diesen Krieg nicht, musste aber einsehen, dass er aus reinem Selbsterhaltungstrieb einen Präventivschlag führen musste. Putins Argument ist ebenso schlüssig, wie das von Kaiser Wilhelm: Es ist völlig gleichgültig, was er tut oder lässt, der Westen (– die Entente –), wird sein aggressives Sanktionsregime nicht einstellen.

Würde im Westen einigermaßen neutral berichtet, müsste man die russische Sichtweise nicht dem eigenen Publikum verbieten. In Deutschland wird nur, und nur die ukrainische Seite als Informationsquelle zugelassen. Manchmal muss aber dazu gesagt werden, die ukrainische Meldung könne nicht aus anderer Quelle bestätigt werden. Doch wer hört schon auf diese kleine Einschränkung, die bei gewissenhafter journalistischer Arbeit eigentlich die Verbreitung der Meldung verbieten sollte. Bei den Gesprächsrunden im Fernsehen sind nur Russlandhasser zugelassen, der ukrainische Botschafter ist gern und andauernd gesehener Gast, aber der russische Botschafter darf nicht teilnehmen. So ist auch in dieser Hinsicht festzustellen, dass sich Deutschland, die deutschen Medien, schon zur Kriegspartei gemacht haben.

Ganz vorn dabei die „Bild“. Aber die muss auch so auftreten, denn in der Betriebsverfassung des Springer-Konzerns steht, dass man nichts schreiben darf, was gegen die USA gerichtet sein könnte. Es steht aber nicht drin, dass man Lügen über Russland verbreiten muss. Das aber gipfelt in Schlagzeilen, „Putin lässt sogar auf Kinder schießen“. Nicht berichtet wird hingegen, dass sich die Nazis der Asow-Verbände hinter Zivilisten und Kindern verschanzen, aus Wohngebieten heraus schießen, um so behaupten zu können, Russland würde auf Zivilisten und Kinder schießen. Tatsache ist nämlich, dass es noch nie eine Militäroperation dieses Ausmaßes gegeben hat, bei der so wenig zivile Opfer zu beklagen sind.

Deutschland leidet am meisten unter den Sanktionen gegen Russland

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man nur noch lachen, als Bundespräsident Steinmeier den ZDF-Intendant Bellut verabschiedet hat. Er betonte, wie wichtig eine freie Presse und der ungehinderte Zugang zu Informationen sei. Wie vereinbart sich das mit dem Verbot für russische Medien, in Deutschland ihre Sichtweise darzustellen? Wie wurde 2014 in „Die Anstalt“ von Max Uthoff so richtig gesagt: Natürlich wollen wir Pressefreiheit… in Russland…, aber doch nicht bei uns!

Wer die Geschichte kennt, dem läuft es kalt über den Rücken, wenn er sehen muss, wie sehr die Vorgehensweise gegen Russland derjenigen gleicht, gegen das Deutsche Reich vor und während des Ersten Weltkriegs. Und wer jetzt glaubt, es ginge nur gegen Russland, der möge ruhig weiter schlafen. Jetzt schon ist es Deutschland, das am meisten unter den Sanktionen gegen Russland leidet. Und es ist Deutschland, dem der Stecker gezogen wird, wenn Russland den Gashahn zudreht. Dann hat England endlich das erreicht, was es in zwei Weltkriegen nicht vollenden konnte. Die BRD ist gerade dabei, sich endgültig den Todesstoß zu versetzen, mit seiner irrationalen Parteinahme für ein kaputtes, durch und durch korruptes Land, eben die Ukraine. Wer solchen Irrsinn mit Schlagzeilen verbreitet, Putin ließe sogar auf Kinder schießen, dessen Hirn ist vom Hass restlos zerfressen und das kann nicht gut gehen.

+++

Hier gibt es Bücher beim Anderweltverlag

71 Kommentare

  1. „Paul Craig Roberts
    Institute for Political Economy

    Einer der schlimmsten Kriegsverbrecher Amerikas ist verstorben und damit der Schlinge des Henkers entkommen
    Madeleine Albright war Außenministerin im Clinton-Regime. Sie ist bekannt für ihre Rechtfertigung von Clintons illegalen Sanktionen gegen Lebensmittel und Medikamente gegen den Irak, die zum Tod von 500.000 Kindern führten. „Es hat sich gelohnt“, sagte Albright.“

    Da kann Putin aber noch lange bomben ehe er in diesen Regionen angelangt ist. Die göttliche Gerechtigkeit hat gesprochen. der Krebs hat sie aufgefressen.

  2. Man sollte mit Unterstellungen Zurueckhaltung ueben.
    Ich lese Herrn Haisenko’s Artikel seit geraumer Zeit und habe weder Luege noch Ungenauigkeit festgestellt. Das heisst nicht, seiner Meinung zu sein.

    Die beiden Buecher, der Lebensbericht eines jungen Russen durch die Wirren der stalinistischen Zeit und des zweiten Weltkriegs waren fuer mich eine grosse Bereicherung; es handelt sich hier um Herrn Haisenko’s Vater. Natuerlich muss man Herrn Haisenko zugestehen, dass er Dinge anders sehen mag, als Leute, die keinen russischen Vater hatten.
    Ich wuerde es schmunzelnd zur Kenntnis nehmen, sollte mich jemand der U-Boot Taetigkeit bezichtigen.
    Quod errat demonstrandum

  3. Herr P. Haisenko war einstmals Pilot und Flugkapitän. Jetzt möchte er sich als “Überflieger” in Sachen Weltgeschichte präsentieren. Dabei zeigen einmal mehr seine Artikel, dass er nichts anderes ist, als ein U-Boot Putin-Russischer Propaganda.

  4. DANKE, Herr Haisenko, für diesen Beitrag. Ich werde das tun,was ich schon mit vielen Artikeln von Herrn Mannheimer getan habe : Ich werde ihn vielfach ausdrucken und in Briefkästen stecken oder anderweitig verbreiten. Und wenn nur ein paar Menschen ihn lesen und verstehen,war es schon der Mühe wert.

    Die Kriegs- und Mordbrennerei der Amerikaner seit über 100 Jahren rund um den Globus ist unerträglich und müßte dringendst gestoppt werden. Sie sehen sich als die Beherrscher der Welt und glauben,sie können sich ALLES erlauben. Und das tun sie auch. Wo waren die weltweiten Proteste, wo waren die Sanktionen gegen Obama, als er mehr als 200.000 Bomben auf den Nahen Osten abwerfen ließ, Tausende Zivilisten tötete und dafür noch den FRIEDENS-NOBELPREIS bekam ??? Warum hat man seinerzeit keine amerikanischen Waren aus deutschen Supermärkten entfernt ?? Das kann ich bis heute nicht fassen ! Sind tote Menschen im Irak weniger wert,als in der Ukraine ? 20 Jahre sinnloser Krieg in Afghanistan hat das Land ausgeblutet und verwüstet, zahllose Menschen getötet und der deutsche Steuerzahler hat auch dafür wieder den verblödeten Dukatenesel gegeben, nämlich 1,5 Billionen Euro. Proteste ? Empörung ? NULL ! Und wenn dann @Vasco de Gama hier von einer westlichen, verheuchelten Doppelmoral spricht, so hat er völlig Recht.

    1. Tja der Obama … irgendwann, irgendwo, irgendwer wird ihn sich schon abgreifen.

      Allerdings kann man bei DE nicht an einen US-Vasallenstaat glauben und gleichzeitig nicht verstehen, warum DE keine US-Boykotte unternimmt.
      Da beißt sich was und ruft nach Überdenkung.

    1. @Semenchkare

      Na Sie wissen doch das altbekannte Narrativ unserer Mainstream Medien im Westen. Wenn die Amis 800 Mrd. $ für Verteidigungsetat ausgeben und es sogar erhöhen, dann dient es nur Sicherung der Nächstenliebe, für Friedensmissionen und für humanitäre Missionen zur Rettung von Menschenleben. Und wenn ein Drohnenkönig wie Obama neue Rekorde bei Massentötungen aufstellt und es viele Kollateralschäden bei US Drohnenangriffen zu beklagen gibt, dann dient das nur zur Friedenssicherung, weil Obama ein heiliger Demokrat ist , der einen Friedensnobelpreis bekommen hat.

      Wenn Putin Sicherheitsgarantien von der NATO will, dann ist das nur Hinweis darauf, dass Putin ein brutaler Stalinist ist.
      Wenn Putin Militärübungen mit China vor Chinas Grenzen wie 2018 (nicht vor EUropas Grenzen) durchführen lässt, dann ist das laut unseren Mainstream Medien ein Hinweis darauf, dass Putin wie einst Hitler bald Europa überfallen wird (so titelten einige deutsche Nachrichtenblätter 2018).
      Wenn Putin seine Verteidigungsausgaben erhöhen möchte, dann nur weil er wie einst Hitler Europa angreifen will und andere Nachbarländer annektieren will.
      Fakt ist aber: In den letzten 12 Jahren wurden die Verteidigungsausgaben von Russland gesenkt.

      Und nein ich bin kein Putin-Fan , sondern weise lediglich auf die Widersprüche hin…

      @Anonymous
      Stellen Sie sich vor, man kann auch neutral sein ohne dabei Putinfan oder Lukaschenkofan zu sein!
      Schon im Kalten Krieg gab es nicht nur zwei Machtblöcke, nein. Es gab auch neutrale Staaten!
      https://de.wikipedia.org/wiki/Bewegung_der_Blockfreien_Staaten#Geschichte

      Aber aus US Amerikanischer Sicht gibt es keine neutrale Staaten. Dort gibt es nur :
      “Entweder du bist für uns, oder gegen uns”

  5. Nach der Krim-Annexion war der Westen sczhnell zur Stelle mit seinen Sanktionen gegen Russland.
    Aber warum gibt es gegen Israel keine Sanktionen. Israel will das Westjordanland annektieren.

    https://www.dw.com/de/israel-will-gebiete-im-besetzten-westjordanland-annektieren/a-53665647

    https://www.israelnetz.com/friedman-israel-darf-westjordanland-teilweise-annektieren

    https://www.deutschlandfunk.de/nahostkonflikt-israels-annexionsplaene-im-westjordanland-100.html

    Israel hat außerdem die Golanhöhen völkerrechtswidrig besetzt. Wo bleiben die EU-NATO-Sanktionen?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Golanh%C3%B6hen

    Zitat: “Die Golanhöhen sind im geographischen Sinne ein dünn besiedelter, hügeliger Landstrich im Nahen Osten. International anerkannt als Teil Syriens, wurden die Golanhöhen im Sechstagekrieg 1967 von Israel besetzt und 1981 annektiert. Im Jahr 1967 zerstörte Israel 194 syrische Dörfer und Bauernhöfe mit 82.709 Einwohnern.[1] Vor der israelischen Besetzung lebten fast 130.000 Syrer auf den Golanhöhen; zwei Monate später waren es nur mehr 6.396.[2] Israel verwaltete die Gebiete als Teil seines Nordbezirks; die Annexion wurde aber von den meisten Staaten nicht anerkannt. Syrien beansprucht das Gebiet nach wie vor komplett und zählt es zu seinem Gouvernement al-Quneitra; eine schmale Pufferzone wird seit 1974 von UNO-Friedenstruppen überwacht (UNDOF). Der Status der Golanhöhen war ein Hindernis für die Friedensverhandlungen zwischen den beiden Staaten.[3] Während des Syrischen Bürgerkriegs wurde die Region wieder zum Brennpunkt mit Raketenangriffen aus Syrien und Israel. Am 25. März 2019 wurden die Golanhöhen von den USA formell als Teil Israels anerkannt.”

    1. Und die Rothschilds beuten das Land aus.
      Man muss nur zwei und zwei zusammenzählen, dabei kommen die abscheulichsten Fratzen raus
      die die USA regieren, und welche neue Weltordnung entstehen soll.

      1. Da hast Du Recht und hin und wieder plaudern die Beteiligten der Hochfinanz die Wahrheit aus. Migration als Waffe andere Völker zu unterwerfen. Die Briten sind auf diese Weise zum Imperium geworden. Prinz Charles, Anhänger von WEF Chef Klaus Schwab trägt das Konzept mit, egal ob seine Landsleute verärgert sind, ob die einst schöne Insel vernegert und vermuselt wird.

        In der USA gibt es zwei Lager, die Bücklinge des tiefen Staates und die, die ihr Land lieben und retten wollen, Pauschalisierung macht wenig Sinn. Wie sagte Bohley so schön, -die Falschen kommen an die Macht- und auch durch die dummen Wahlschafe auch in Europa.

  6. Nur so nebenbei: die Politiker oder besser Polit-Darsteller sind wohl ausgewaehlte Sprechpuppen und haeufig auch verlogene Substanzen. Z.B. Herr Adenauer wusste ganz genau, waehrend der Kubakrise, dass Deutschland als Schlachtfeld fuer die Ausseinandersetzung zwischen der USA und der UDSSR auserkoren war. Wer es damals sich anschauen konnte, die amerikanischen Besatzer-Soldaten mit Familien lebten in Zuegen auf Seitengleisen der grossen Bahnhoefe in Westdeutschland, bis die Krise vorbei war. In der Oeffentlichkeit wurde darueber geschwiegen.
    Herr Wehner kam aus der UDSSR, wo er gegen Deutschland agiert hatte. Herr Haffner, eigentlich hies er ja Raimund Pretzel, kam aus England zurueck, usw usw. An sich ist dies nicht verwerflich, obwohl man davon ausgehen haette koennen, das solche Charaktere dort bleiben, wohin sie gegangen waren.
    Aber nach der Rueckkehr ein oeffentliches Amt oder eine prominente Position anzustreben, dass ist der Sachverhalt, der nur in diesem Nachkriegsdeutschland moeglich war. In keiner anderen Nation waeren solche Figuren wieder politisch oder oeffentlichkeitswirksam zu etwas gekommen.
    Die von den Allierten eingesetzten Massenmedien machten es moeglich. Sie verkauften diese Leute als ehrenhaft.
    Die Laender, in denen diese Leute gegen Deutschland gearbeitet hatten, mochten eben solche Figuren auch nur solange, wie sie gebraucht wurden. Nachdem Deutschland vernichtet war, wurden sie dort eben halt nur als “sell-outs” betrachtet (und auch so behandelt).
    Robert Vansittart hatte ja ueber diese Emigrees gesagt: ich traue keinem von Ihnen.
    Nicht, dass man Herrn Vansittart haette vertrauen sollen, aber er war nun mal jemand in England.

    Man kann diese Liste beliebig fortsetzten, doch wer nun mal den Wald vor lauter Baeumen nicht sehen will, der verhaelt sich in etwa wie ein Gelege-Batterie-Huhn, das man auf eine gruene Wiese setzt.
    Manche Menschen wollen einfach die Scheuklappen, die Ihnen von kleinauf aufgesetzt wurden, nicht ablegen. Das ist sicher auch unbequehm.
    Die heutige Gesellschaft ist, man schaue nur Herrn Habeck und dergleichen an, nicht in der Lage zu erkennen, was Deutschland wirklich einmal war, vor den zwei Weltkriegen. Diese Figuren sind in Deutschland zu dem geworden, was sie heute sind, es ist entmutigend!
    Wer darf heute oeffentlich wiederholen, was Winston Churchill zu einem der Emigrees 1942 sagte: Es spielt keine Rolle, ob Deutschland von Adolf Hitler oder einem JesuitenPater regiert wird, Deutschland muss vernichtet werden!
    In diesem Sinne

  7. Im Gegensatz zu Hr. Haisenko ziehe ich eher den Vergleich zum Ausbruch des 2. Weltkrieges. Hitler, wie heute Putin im Ukrainekonflikt, versuchte in unermüdlichen Verhandlungen mit absolut moderaten Forderungen einen Krieg mit Polen zu verhindern. Polen wurde damals durch die Beistandsgarantie Englands und Frankreichs ermuntert, die deutsche Bevölkerung des polnischen Staatsgebiets zu unterdrücken, in Progromen sogar zu ermorden und übergriffig gegen das Reichsgebiet vorzugehen. Bis zum Eingreifen Putins agierte die ukrainische Führung im gleichen Ausmaß gegen den russischen Teil ihrer Bevölkerung, ohne irgend einen Ansatz auf Verhandlungsbereitschaft erkennen zu lassen (unterstützt vom Anglozionistischen Westen). Kein Führer einer souveränen Nation kann auf Dauer solche Zustände dulden. Sowohl 1939 als auch jetzt 2022 sind die Kriegstreiber im vermeintlich Verborgenen offensichtlich die Gleichen (für Denkende!).
    Warum allerdings gibt Putin nicht endlich alle geheimen Dokumente des 2. Weltkriegs frei, um den Deutschen die Augen zu öffnen? Warum feiert er nach wie vor den verlogenen Tag des „Vaterländischen Sieges“? Spielt er vielleicht eine ganz andere Rolle und der Krieg in der Ukraine ist vielleicht ein weiterer Baustein zur Zerstörung Europas und der Installierung der NWO?

  8. So, jetzt versteh’ ich überhaupt nix mehr :

    Bis vor einigen Minuten war bei MM ein Nachruf im Artikelformat eingestellt worden, fünf Kommentatoren gaben einen Kommentar dazu ab und jetzt ist alles wieder weg – 404, is nich hier !

    Wer betreibt denn dort den Blog ???

  9. Sanktionen…..

    Es gab doch einen Artikel, hab den Link aber gerade nicht zur Hand, da wurde ausgerechnet was es bedeutet, wenn Russland die Gaslieferungen einstellen würde.

    Von dort kommen ca. 40% der Europäischen Energie.

    Wir bräuchten nicht nur etliche LNG Gasterminals in den Häfen wie Rotterdam, ( ca. 15 ) sondern auch sehr viele Schiffe um die Transportleistungen der Gaspipelines aus Russland zu ersetzen.
    Diese liefern ja ca. 40% der Energie die Europa benötigt.

    Ich habs leider nicht mehr ganz genau im Kopf, aber man sprach davon, dass mehr Terminals zu bauen …..Jahre dauert und es Weltweit bislang nur ca. 50 Spezial-LNG Gas-Schiffe gibt.

    Wir bräuchten aber für die 40% Energie ca. 3900 LNG Gas-Schiffe.
    Also ca. 78 mal mehr Schiffe wie jetzt vorhanden.

    Wie lange dauert es die zu bauen…..ca. 30 Jahre ?

    Wie lange dauert es etliche LNG Terminals zu bauen….. 10 Jahre vielleicht ?

    Wie lange würde es dauern eine Gas-Pipeline über den Atlantik zu bauen…?
    Die 1250 km von Nordstream 2 wurden um 2005 vertraglich fixiert und 2021 fertiggestellt.
    Die Strecke aus den USA wäre aber viel länger und wohl auch wesentlich tiefer.
    Sind also 25 Jahre für eine Pipeline aus den USA angemessen ?

    Tja, der Schweizer Bundesrat Maurer bemüht sich gerade in Katar um Gas…… aber hat ihm niemand gesagt, dass er es zwar kaufen, aber allenfalls gar nicht in die Schweiz transportieren kann, oder will er den Transport mangels Gasschiffen mit Gold aufwiegen ?

    Und, dass selbe wie Maurer tun gerade alle anderen auch….. aber wie soll man die ca. 100 Mrd. Nm³ Gas von Nordstream 1 und 2 mit 50 Schiffen transportieren?

    Und dann die Jamal Pipeline die durch die Ukraine führt…. die leistet wohl auch um die 50 Mrd. Nm³ Gas pro Jahr. Was wenn Putin sich sagt, gut die eine wollen se ned, die andere wollen wir ned.

    Ha, die Niederlande wird zur Weltmacht, denn sie haben die Terminals…(((-:

    Mit 50 Schiffen für Gas……….. wo es 3900 bräuchte. Und ja der Umweltschutz bei 3900 Schiffen die mit Schweröl betrieben werden…. gibt überhaupt so viel Schweröl ?
    Oder fahren die dann mit ihren eigenen Gas ?

    Und wie viele Terminals sind nötig um jeden lieben langen Tag des Jahres 12 LNG-Gas-Schiffe abzufertigen ?

    Boah, und was berichtet SF-DRS in der Tagesschau…….. irgendwie kein Problem, die reiche Schweiz spricht mit Katar.

    Aber wer wird mehr Einfluss haben wenns hart auf hart kommt…. die kleine Schweiz oder das grosse Frankreich…?

    Der Realitätsverlust……. der ist gerade Europaweit Riesig……aber wir sprechen davon das Putin durchgeknallt sei…. wir erbärmlichen Idioten.

    1. Alles andere könnte die Bevölkerungen verunsichern.

      Unser Habeck kann auch nicht oft genug betonen die Energiesicherheit sei gegeben.
      Umso öfter er es sagt, desto weniger stimmt’s.

      Die grüne Wählerschaft verlangt von Habeck einen harten Anti-AKW-Kurs, aber in Wirklichkeit wissen alle, dass unsere Meiler zwingend wieder hochgefahren werden müssen.

      Bis auf Weiteres (erwartbar in 50 bis 100 Jahren) besteht unsere rot-grüne “Energiesicherheit” aus Abhängigkeiten, die jederzeit erpesserisches Potenzial bieten – egal von wem.

      Ich wäre auch dafür, dass man künftige AKW’s unter Tage baut.
      Das böte Raketenbeschuß und Strahlenschutz gleichermaßen.
      Ein Berg ist eine natürliche Festung und Sarkophag bei Unfall zugleich.

  10. Vor Europa-Reise des US-Präsidenten
    Biden droht: »Es wird eine Neue Weltordnung geben«

    Bei einem Vortrag zum Unternehmerverband Business Roundtable hat Joe Biden zur Kenntnis genommen, dass eine »Neue Weltordnung« bevorstehe. Diese Woche reist der schwer angeschlagene Biden nach Brüssel und Warschau, um Führungsstärke demonstrieren zu wollen.

    Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen
    https://www.freiewelt.net/nachricht/biden-droht-es-wird-eine-neue-weltordnung-geben-10088534/

    Biden verliert langsam aber sicher den letzten Rest seines Verstandes.
    Der Schlagabtausch in den USA wird auch immer absurder.

    Republikaner: Biden ist ein Kommunist
    Demokraten: Trump ist ein Kreml-Agent

    Wenn ich US Wähler wäre, dann würde ich weder die Republikaner noch die Demokraten wählen.
    Trump hat leider noch nicht alle Neocons aus der Republikanischen Partei entfernt. Es gibt immer noch viel zu viele Neocons in den Reihe der Republikanischen Partei . Die Neocons sind eines von vielen Krebsgeschwüren des 21-sten in fast allen westlichen Industrieländern. Und nein ich bin kein Anhänger von Kommunisten!

    Ich könnte hier viele Argumente aufzählen um zu untermauern, warum Biden kein Marxist ist und nie einer war. Biden ist selber Mitglied der
    US Oligarchenclique und er hat aus Delaware eine Steueroase für Superreiche gemacht. Kommunisten hätten so einen wie Biden schon längst aus ihrer Partei ausgeschlossen oder wahrscheinlich sogar in den GULAG gesteckt…

  11. Lang ist es her, das ein Herr Amalrik das Buch schrieb: Kann die Sowjetunion das Jahr 1984 erleben?
    Die Sowjetunion, ein Staatengebilde von Stalin unter Mithilfe von Churchill und Roosevelt zusammen-
    gerafftes Vielvoelkergebiet konnte so nicht ueberleben, das war auch Menschen dort schon 1970 klar. Aber “our good Uncle Joe” Stalin war ja der beste Freund des Westens, solange es gegen Deutschland ging. Kaum war Deutschland besiegt, aenderte sich das Verhalten des Westens gegenueber der UDSSR.
    Man kann sagen, abrupt. Das war auch schon vorher geplant, in Washington und London. Nicht in Paris, nur so nebenbei. Nun geht es halt gegen Herrn Putin und gegen Russland, Na dann, alle Mann ran.
    Viel laenger ist es her, dass ein Mann in London diese Verfahrensweise des Polit-Betriebes, damals des engl.Koenigreiches oder besser gesagt, der City of London Corporation, beschrieb. Der Mann hies Temple und er hat sicher auch den Tempel mit den zwei Saeulen am Eingang regelmaessig besucht. Ein der beiden Saeulen hat einen biblischen Namen der soviel wie “in Ihm ist Kraft” bedeutet. Nur so als Anmerkung. Dieser Mann sagte: England hat keine bleibenden Freunde und keine bleibenden Feinde, aber ewige Interessen. Bei ewig hat er sich vertan, ansonsten hat die City of London der Weltoeffentlichkeit genau das und nichts Anderes vorgefuehrt, bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Dann hat langsam aber sicher Washington DC uebernommen.
    Jeder, der vom Westen, Atlantikbruecke, Nato etc etc als Wertegemeinschaft spricht, ist in meinen Augen ein Narr, ich kann es leider nicht anders ausdruecken.

  12. “In Deutschland wird nur, und nur die ukrainische Seite als Informationsquelle zugelassen. ”

    Wie war das noch im Syrienkrieg vor ein paar Jahren, welche Infomartionsquellen wurden in den westlichen Mainstrean Medien dazu verwendet um alles Assad udn Putin in die Schuhe zu schieben, was in Syrien vor sich ging ?
    http://blauerbote.com/2017/10/04/die-bana-alabed-story/

    Schon im Jahre 2018 musste selbst die Welt zugeben, dass Assad’s Behauptungen, wonach die prowestlichen Rebellen der FSA fast vollständig aus Al-Qaida nahen Terroristen bestanden. Die sogenannten gemäßigten Milizen oder moderaten Milizen hatte es im Syrienkrieg nie gegeben. Das gab sogar die Welt zu 2018 zu…
    Putin udn Assad hatten das von Anfang an, seit Beginn des Bürgerkrieges in Syrien gesagt. Aber niemand wollte im Westen auf die beiden Machthaber hören.

      1. Momentan besteht kein Anlass dazu vor Putin hier Angst zu haben, wo einige sich vor lauter Hassreden übertreffen, das er einmarschieren will. Wenn er das wollte, würde er nicht fordern Öl und Gas mit Rubel zu bezahlen. Er dreht den Spieß um, das hat Uschi nun von ihren Sanktionen und da Hunter Biden das Öl in der Ukraine gehört, hat die USA keine Öl Sorgen, aber Europa! Das griechische Gas besitzt auch ein US Konzern, nur die europäischen Deppen frieren gerne für unsere Staatspropaganda!

        Das Schlimme ist, unsere Ampelkasper schleusen heimlich deutsches Geld nach Brüssel und ich hätte mich ja so gefreut, wenn Uschis Laden der Europa gängelt und ausraubt endlich Geschichte wäre. Doch diese Bonzen sind raffiniert und lassen Deutschland ausbluten und zahlen als Schuldenbediener der europäischen Lebemänner. Schön wäre es, wenn Putin mit seinen Rubeln Uschi und Konsorten in die Knie zwingt und dem Spuk der Brüsseler Vampire ein Ende macht.

        Deshalb muss man noch lange nicht ein Befürworter von Putins Politik sein, aber man sollte auch sehen, wie die ukrainische Regierung als Zuhälter Brüssels die europäischen Völker an der Nase herumführt. Wie so musste damals Russland der Ukraine ausgerechnet mit Öl und Gas aushelfen, wo sie doch selbst welches besitzen?

      2. Deutschland hat sogar Öllieferungen aus Norwegen abgelehnt, nur damit unser Herr Habeck dem Scheich die Füße küssen kann. Auch unsere hübsch gestylte Uschi betörte gerne den Scheich mit ihrem Liebreiz.

        Wenn Greta dann plärrt, Fracking ist doch dreckig wird Habeck ihr wohl sagen halt die Klappe, mach Sendepause
        Unsere Dhimmis müssen nicht noch munter werden. Kommt Fracking aus dem Osten so plärr den Bürgern Wut entbrannt ihre Klimasünden vor, aber die Saudis sind unsere Freunde.

    1. “In Deutschland wird nur, und nur die ukrainische Seite als Informationsquelle zugelassen. ”

      Ja das ist doch logisch, Putin macht es auch nicht anders.
      Das ist der berühmt-berüchtigte Propagandakrieg.

      Aber jetzt mal ganz ernsthaft : was die “deutschen” A-Medien größtenteils verbreiten, ist weder verifiziert noch glaubhaft.
      Bisschen weniger fett aufgetragen wäre mehr.
      Da gibt es ja Blogs, die sch….. förmlich auf jede Beweisführung und man sieht es schon beim öffnen am Outfit, dass dort der blanke Wahnsinn regiert.
      Wenn ich mir das Tag und Nacht reinziehen würde, wäre ich auch davon überzeugt, dass der Leibhaftige sein Headquarter in der Ukraine betreibt.
      Nicht selten werden solche Blogs aus dem Ausland betrieben und vom Kreml subventioniert.
      Insofern haben wir in Deutschland und vermutlich in ganz Europa noch weit mehr russ. Propaganda zum inhalieren, als Russland einer westlichen ausgesetzt wäre.

      1. “Nicht selten werden solche Blogs aus dem Ausland betrieben und vom Kreml subventioniert.
        Insofern haben wir in Deutschland und vermutlich in ganz Europa noch weit mehr russ. Propaganda zum inhalieren, als Russland einer westlichen ausgesetzt wäre.”

        Ich kenne einige Blogger. Die sind aus Deutschland geflohen und betreiben solche Blogs seit Jahren aus eigener Tasche im Ausland. Ohne Kremls Subventionen. Aber ne ist klar. Ihnen wäre es am liebsten genau wie den US Propagandisten, wenn nur noch CNN oder FoxNews oder die BILD ihren Propagandamüll verbreiten würde, ohne sich rechtfertigen zu müssen. Ich sage ihnen folgendes. Jeder x-beliebiger russ. Staatssender ist viel glaubwürdiger als beispielsweise die CNN. Selbst Trump beschwerte sich schon unzählige Male über diesen Propagandasender…

      2. Und ich sage Ihnen zum hundertstenmal : Wenn Sie glauben in Russland sei das Leben wahrhaftiger, ehrlicher und besser, dann gehn Sie doch endlich dorthin !
        Was wollen Sie denn eigentlich noch hier im verlogenen, abgrundtief pösen Westen ?
        Das frage ich mich bei jedem Ihrer Kommentare.
        Sie “wissen” doch, dass hier der Teufel wohnt und nichts mehr zu retten ist.
        Warum handeln Sie nicht endlich und sichern sich ein Leben in Liebe und Wahrhaftigkeit ? Das gilt im übrigen für alle Russland-Fans, nur um mal auf Ihr Lieblingsthema Doppelmoral zurückzukommen. Sie nölen am falschen Ort, die Frage ist warum tun Sie das ?
        Ich könnte es Ihnen genau sagen, will aber dass Sie von selbst drauf kommen.

      3. “Ich kenne einige Blogger. Die sind aus Deutschland geflohen und betreiben solche Blogs seit Jahren aus eigener Tasche im Ausland. Ohne Kremls Subventionen.”

        Super !
        Nehmen Sie sich mal ein Beispiel an denen.

      4. @Anonymous

        Wie meinen Sie das?

        Ich bin kein Putin-Troll . Ich begrüße sogar die EU-Sanktionen gegen Russland, das hatte ich schon mehrfach erwähnt. Aber anscheinend sind Sie extrem vergesslich. Typisch für solche bezahlten NATO-Trolle wie Sie, die nur Verschwörungstheorien hier verbreiten und andere Kommentatoren hier diffamieren!

      5. “Was wollen Sie denn eigentlich noch hier im verlogenen, abgrundtief pösen Westen ?”

        In Russland ist es nicht besser. Auch das hatte ich schon unzählige Male erklärt. Oder wollen Sie mir erzählen, man sollte das kleinere Übel nehmen, so wie die Linkliberale Extremistin Hillary Clinton das mal forderte.
        Aber bezahlte NATO-Trolle haben ja anscheinend Probleme mit ihrem Kurzzeitgedächtnis. Wäre mir nicht neu. Kenne ich aus anderen Foren schon. Das ist mit auch einer der Gründe, warum die NATO-Trolle mit den eigenen Kriegsverbrechen (US Amerikaner) nicht so genau nehmen, aber bei Putin immer sehr genau hinschauen.

        Ich bin hier in Deutschland aufgewachsen und lebe hier mein ganzes Leben .
        Solche Forderungen sollten Sie lieber an die Grünen oder an die SPD Politiker richten und nicht an mich. Ich glaube aber viel eher Sie haben absolut gar nix kapiert, weil wir diese Diskussion sogar schon einmal hatten vor ein paar Wochen. Aber das ist ja typisch für bezahlte NATO-Trolle wie Sie, die ja bekanntlich sehr vergesslich sind.

        Mich würde eher interessieren, begrüßen Sie es auch, wenn hochqualifizierte Deutsche seit Jahren das Land in Massen verlassen, also auswandern ?
        Oder ist Ihrer Ansicht nach auch daran Putin schuld? So wie auch bei allen anderen Problemen in Deutschland und im Westen wie beispielsweise bei Corona-Proteste, Erstarken der AFD, Ablehnung der Impfpflicht, Brexit, Trumps Wahlsieg 2016. Überall steckt Putin dahinter. Das bekannte Narrativ unserer Mainstream Medien…
        Die Überflutung Deutschlands mit Flüchtlingen hat nicht Putin zu verantworten , sondern Linksliberale
        US gesteuerte NGOs. Ich hatte schon einige Male Infos dazu reingestellt!
        DIe Linksliberalen NGOs sind auch in Putin’s Russland verhasst. Aber dort in Russland gibt es auch Probleme mit der Meinungsfeiheit und Pressefreiheit. Das ist mir sehr wohl bewusst…

      6. Vasco, ich versuche neutral die Dinge zu beurteilen, belogen werden wir überall. Ich habe als Ökonom des Ostens die Sanktionen vom Brüsseler Saustall nicht befürwortet und ist es besser wenn Habeck beim Scheich bettelt, wo doch die Islam Bruderschaft alle unterwerfen will und schon nach Europa schielt?

        Der EU Kindergarten mit Uschi von der Geier, ähm Leyen an der Spitze ist geopolitisch leider so blöde, gierig, das Volk verachtend und hat Russland in die Arme Chinas getrieben. Der kalte Krieg ist schlimmer denn je wieder da, dank Biden, der sogar mit dem 3. Weltkrieg drohte, das Schlachtfeld ist Europa, nicht die USA.

        Handel und Geopolitik sind zwei Dinge und wir sind nicht Moralapostel der Welt, die überheblich in die Souveränität anderer Staaten einzugreifen haben.
        Das erkannten AK Schmidt, Kohl und Außenminister Genscher, doch die verzogene Generation Greta hat Erlebnishunger auf Krieg. Uns nölt die rotzfreche Göre Greta die Ohren voll, wir sollen für Klimaschutz blechen, obwohl sie sich mit der Propaganda die eigenen Taschen vollstopft, 1 satte Million hat sie schon auf dem Konto. Die Idee kam 2005 aus Brüssel mit Immissionshandel (Abgasen) Geld zu scheffeln, anstatt in saubere Technologie zu investieren!

        Unsere unfähige Politkaste jammert Lebensmittel werden knapp, weil sie unsere Ressourcen zu Versorgung und Produktion zerstören damit Lebensmittel teuer werden für ihre Ideologie. Sie tun so trotz Globalisierung als Lügenmäuler in etwa, als ob nur die Ukraine uns versorgen kann. Das sehr viel Weizen auch aus Russland geliefert wurde unterschlagen sie.

        Die Ukraine ist nicht unser einziger Handelspartner als Kornkammer Europas, doch wir sägen noch den letzten Ast ab, auf dem wir sitzen und der Gauckler fordert frieren für den Frieden.

        Klamm heimlich hat aber die ukrainische Regierung mehr Weizen nach China geliefert, als nach Europa. Ferner hat sie obwohl die DDR an den Trassen der Sowjetunion mitgearbeitet hat, dem Sohn von Herrn Biden die Ölquelle zugeschanzt. Auch die Amis lassen sich gerne aus Russland und der Ukraine mit Öl versorgen. Auch hat die ukrainische Regierung, wo einst Leute aus der DDR an der Erzmine mit gebaut haben vorwiegend China bedient, einzig Putin hat seine Handelsversprechen gehalten.

        Raffzahn Schröder hat Russland 40 Milliarden Schulden erlassen. Über die kleptokratische EU wird Öl, Gas was nach Deutschland fließen sollte über einen niederländischen Marketingkonzern zurück nach Polen und in die Ukraine gepumpt, obwohl die selber Öl besitzen. Dies gehört ja jetzt Hunter Biden. Auch die Verwaltung von Nordstream II sitzt nicht etwa in Deutschland, sondern in der Schweiz. Das am Rande, die EU hat uns einen zuverlässigen Handelspartner vergrault und selbst mit ihrer Konzern Lobby die Pfoten aufgehalten. Die USA halten uns für bescheuert, so wie wir uns in den Niedergang treiben lassen.

        Mit Sanktionen beendet man keinen Krieg, sondern treibt den angezettelten geopolitischen Krieg für die Gier einer Elite auf die Spitze. Jeder wundert sich, warum in Kasachstan die Spritpreise explodieren, obwohl die selbst die Rohstoffe zur Produktion haben und sich früher auch selber versorgten.

        Die Niedertracht ist aber Ukrainer auf zu wiegeln, die von SWIFT keine Ahnung haben auf zu stacheln ohne zu bemerken, das die EU sich den eigenen Ast absägt und die USA handeln weiter mit Rohstoffen aus der Ukraine und Russland. So kann man Europa auch dem wirtschaftlichen Untergang weihen.

      7. “Typisch für solche bezahlten NATO-Trolle wie Sie, die nur Verschwörungstheorien hier verbreiten und andere Kommentatoren hier diffamieren!”

        Sind Sie sicher, dass Sie noch was merken ?

        Und was ist eigentlich im Westen ein NATO-Troll ?

        Wären wir im Osten, wäre ich ein NATO-Troll – wir sind aber nicht im Osten.
        Sie sind vielleicht im Osten, aber der Conservo-Blog ist es nicht.
        Vielleicht wird er ja eines bösen Tages wegen Leuten wie Ihnen gesperrt.

        Ich brauche hier überhaupt kein Troll zu sein, denn wir befinden uns im Westen.
        Ich kann ganz erlaubterweise zur NATO stehn – verstehen Sie das ?
        Mich muss man für meine Pro-NATO-Überzeugung auch nicht bezahlen. Ich stehe ganz freiwillig zur NATO.

        Also SIE deffinieren im Westen schon mal überhaupt nicht, wer ein Troll ist – klar ?
        Die Nummer können und sollten Sie in Russland abziehen, aber nicht hier.
        Der Westen braucht keine Infiltrate.
        Wir müssen uns ein Beispiel an Putin nehmen und unsere Reihen säubern.
        Wenn ich Sie recht verstanden habe, sind Sie ein Befürworter russ. Säuberungen.
        Also seien Sie kein Doppelmoralist und gehn Sie freiwillig.

    2. “Ja das ist doch logisch, Putin macht es auch nicht anders.
      Das ist der berühmt-berüchtigte Propagandakrieg.”

      Man sollte aber aus der Vergangenheit lernen. Siehe Syrien. Dort wurden nur zwei Informationsquellen als seriös im Westen eingestuft. Das war aber ein großer Fehler. Das gab sogar die Welt später zu. Siehe die prowestliche FSA, die fast ausschließlich nur aus brutalen Terroristen bestanden!
      Die moderaten Rebellen hat es in Syrien nie gegeben. Das waren von Beginn an seit Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien die Lügen der Medien, der USA und der Briten! Der Westen wollte halt einfach den Assad stürzen, egal wie…

      1. … und er ist immer noch da, und seine Peoples lungern hier immer noch rum, statt bei seinem best Friend Putin.
        Ihnen fällt da freilich nix bei auf.

        “Man sollte” – wem wollen Sie das hier erzählen und für was ?
        Schreiben Sie doch Beschwerdebriefe an Gott und die Welt.

      2. @Anonymous

        Sie haben überhaupt nicht verstanden, warum ich solche Vergleiche überhaupt ziehe. Es geht um die Verdeutlichung der westlichen Doppelmoral und die Doppelstandards, um die Verlogenheit des Westens zu verdeutlichen…
        Die sogenannten westlichen Werte, die gibt es einfach nicht.

      3. Und Sie glauben, Sie seien der Einzige mit Kenntnis darum – stimmts ?

        Wenn ich Ihnen jetzt sagte, dass Gott höchstpersönlich dafür sorgte, dass die Doppelmoral fester Bestandteil menschlichen Lebens ist und absolut niemand davor gefeit ist – was würden Sie mir entgegnen ?

        Tackern Sie sich den Spruch “westliche Doppelmoral” zur Abwehr böser Geister über’s Bett. Vielleicht hilft es Ihnen. Ich übernehme keine Garantie.

  13. Gerade mal 18, hatte ich einen Ferienjob in einem Wall-Mart aehnlichen Grossmarkt. Der Abteilungsleiter hielt es fuer seine klassenkaempferische Pflicht dem angehenden Studenten mal auf den Boden der Tatsachen zu setzen. Taeglich las er mir in der Mittagspause einen Artikel aus der Bild-Zeitung vor, mit der Ueberzeugung, dass darin die absolute Wahrheit steht. Mein Hinweis, dass in der FAZ die selben Luegen stehen, nur in viel komplizierteren Formulierungen verwirrten ihn. Ausserdem war er der Meinung, dass man den Anweisungen seiner Frau unbedingt Folge zu leisten hat, sonst schlaeft man zuerst auf dem Sofa und spaeter in der Gosse. Ersteres hat sich seit ueber 40 Jahren nicht wesentlich geaendert, zweiteres koennen wir an der Demographie ablesen.

    Es gibt keinen Grund die Kriegspropaganda in den Medien mit der Wahrheit zu verwechseln. Nach 2 Jahren Corona-Kriegspropaganda haette man besser erst mal eine Zeit des Vergessens eingeplant, anstatt die naechste Propagandaschlacht gleich im Anschluss zu veranstalten. Wir kennen die dogmatische US Aussen- und Militaerpolitik seit Jahrzehnten, in Wort und Tat. Das britische Weltreich wurde vom US Imperium abgeloest, und letzteres wird durch eine andere Weltordnung abgeloest werden. Wenige Tote sind bedauerliche “Einzelfaelle”(TM), viele Tote sind eine Statistik.

    1. Jetzt musst du nur noch erklären warum putin dann in die Ukraine einmarschiert. Der Kreml selber ändert ja wöchentlich seine Meinung. Ansonsten gilt Fleischklumpen. Putin hat den Krieg schon verloren bevor der erste Schuss abgefeuert wurde.

  14. Jeder Satz gehört fett und mehrmals unterstrichen, bundesweit prominent angeschlagen. Vielen Dank Herr Haisenko!

  15. Lieber Anonymos !
    Ich verstehe, dass Sie Ihren Namen nicht nennen wollen.
    Sie erzählen bull…..

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    1. Und wie begründen Sie Ihre “Kritik” an meinem Kommentar ?
      Ich beschreibe damit das Zeitgeschehen, welches den zitierten Artikel-Satz der Lüge überführt.
      Sie wollen nicht ernshaft die Realität in Frage stellen.

  16. Dieses Lügengebäude zur Unterstützung des Kriegsverbrecheres ist blanken Hohn.

    Mit besten Grrüßen
    #
    Ihr

    Dieter Farwick

  17. Wir haben hier einen Schreiber, der bei der Vergewaltigung einer Muslimin von Serben im YU-Krieg
    gezeugt wurde.
    Mit der MH17 bin ich auch einer der ersten gewesen, der schrieb – Die Rakete galt einem ukrainischem
    Kampfjet, der sich hinter der MH17 versteckte, und das Passagierflugzeug noch mit Abwehrmunition
    beschoss. Die Einschlusslöcher waren noch genau in den Wrack-Teilen zu sehen.

    Man muss sich allen ernstes fragen, warum die Deutschen diese Berichterstattung/Volksverhetzung
    betreiben.
    ALLE die diesen Krieg nicht eskalieren lassen – WISSEN MEHR als die Deutschen.

  18. Zitat :

    “… um so einen “gerechten” Krieg gegen den Schlächter Putin begründen zu können.”

    Diese Behauptung, welche in den Alternativ-Medien seit Jahrzehnten als goldene Wahrheit gehandelt wird, glaube ich seit drei Wochen nicht mehr. Denn jetzt wäre ja nun DIE Gelegenheit gegeben gegen Putin Krieg zu führen … passiert aber nicht.
    Ganz im Gegenteil duckt sich der Westen weg und unterlässt alles was auch nur annähernd tauglich wäre den russ. Ukraine-Krieg eskalieren zu lassen.
    Ich ordne den Glaubens-Satz Putins Propaganda-Maschinerie zu.
    Daraus hat sich eine regelrechte Massenhysterie vor der NATO entwickelt.

    1. Waffenlieferungen sind auch so gar nicht “nur annähernd tauglich”. Welch Weltfremdheit (Betriebsblindheit?) offenbart sich hier.

      1. Sehen Sie einen US-Russland-Krieg ?
        Ich nicht !

        Kriegt Ihr das hier nicht mit, wie Selensky vergeblich um militärischen Beistand bettelt ?
        … oder passt euch das einfach nur nicht in’s Bild ?

        Was Putin aus den Waffenlieferungen macht, ist seine Sache, nicht die der Amis.
        Es ging ja darum, dass die Amis nur auf eine Gelegenheit warten bzw. sie sogar selbst inszenieren um Russland angreifen zu können.

        Tja also, ich sehe nichts dergleichen.
        Sie etwa ? Falls ja, wo denn ?

      2. “Es ging ja darum, dass die Amis nur auf eine Gelegenheit warten bzw. sie sogar
        selbst inszenieren um Russland angreifen zu können.” –

        “Es ging ja darum, dass die Deutschen nur auf eine Gelegenheit warten bzw. sie sogar selbst inszenieren um Polen angreifen zu können.” –

        Sender Gleiwitz? Ist Putin den US-Amerikanern zuvorgekommen?

        Müssige Spekulation. Jedenfalls braucht es keine wie auch immer geartete Intelligenz, um US-Biowaffenlabore in der Ukraine mit fragwürdigen Programmen, Raketenbeschüsse ostukrainischer von Menschen mit russischen Verwurzelungen bewohnter Gebiete ab 2014 mit Diskrimierung derselben (Gesetze von 2021!), Ankündigungen des ukrainischen Präsidenten zur Wiederbeschaffung von Atomwaffen, Russland in die Schuhe geschobenem Abschuss der MH-17 mit darauf aufbauenden massiven Wirtschafts- und Personensanktionen als nicht gerade freundliche Akte gegenüber der russländischen Föderation zu kennzeichnen. Dem Einwand, dass die US-Regierung hiermit ja nichts zu tun habe, könnte durchaus mit dem Verweis begegnet werden, dass die Finanzierung des Maidan-Putsches, die Einbindung US- amerikanischer Dienste und auch Frau Nuland in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben sollten. Eine machtpolitische Auseinandersetzung USA vs. Russland müssen Sie nicht sehen, da Weltfremdheit, wenn nicht gar Betriebsblindheit zutrifft, da nicht zur Kenntnis genommen wird, was unzweifelhaft vorliegt.

      3. Fragt sich, wer hier Betriebsblind ist.
        Können oder wollen Sie nicht sehn was wirklich ist ?

        Der Vergleich mit Polen hinkt.
        Die massakrierten Deutschen in Polen hatten null Beistand, die prorussischen Separatisten in der Ostukraine jeden erdenklichen.

      4. “Kriegt Ihr das hier nicht mit, wie Selensky vergeblich um militärischen Beistand bettelt ?”

        DIe Ukraine ist weder in der NATO noch in der EU. Warum sollte der Westen dort eingreifen?
        Und warum haben sich die US Amerikaner in Syrien ohne UN Mandat eingemischt. Niemand hatte sie dort eingeladen. Russland ist mit Recht in Syrien. Russland’s Eingreifen in Syrien ist nicht völkerrechtswidrig.
        https://zuerst.de/2022/01/31/russland-wiederholt-forderung-illegale-us-truppen-sofort-raus-aus-syrien/

        Und als die NATO ohne UN Mandat Jugoslawien angegriffen hatten, war Jugoslawien kein Mitglied des Warschauer Paktes. Und Jugoslawien war auch zuvor schon immer ein neutrales Land gewesen.
        Genau das war den US Amerikanern ein Dorn im Auge…

      5. @Vasco

        Sie finden immer einen Dreh vom Thema abzuweichen.

        Warum, warum, warum ist die Banane krumm ?
        Weil niemand in den Urwald zog und die Banane g’rade bog.

      6. “Die paar Waffenlieferungen. Lächerlich.
        Putin ist ein toter Mann.”

        Echt wahr : Der fällt mit Militär in der Ukraine ein und hier beschwert man sich über Waffenlieferungen zur Selbstverteidigung.

        Als würde Putin keine Waffen liefern, wenn’s darum geht seine Ansprüche zu verteidigen.

        Total verrückt !
        Kindergarten !

      7. Zu “Putin ist ein toter Mann” :

        Ja, das ist er wohl.
        Nicht mehr lange und auch er wird sich aus einem Bunker melden.

        Unser Militär will so schnell als möglich 100 Mrd. zur Fitmachung einsetzen.
        An allen NATO-Grenzen werden die Truppen verstärkt.
        Neue NATO-Anwärter stehen vor der Tür.
        Alles in allem rüstet sich die NATO für Krieg mit Putin.

        Bei dem Aufwand ist es fast schon unerheblich, ob er nun selbst einen Fuß auf NATO-Land setzt, oder ob man ihm eine Falle stellt.
        Für den Überfall auf die Ukraine wird er so oder so bezahlen.

        Und ja, auch wir werden dafür bezahlen und tun es heute schon.
        Danke Putin !

        … ich meine : es wird ja hoffentlich jedem klar sein, dass die Putinnummer in der Ukraine nicht so stehnbleiben kann und auch nicht so stehnbleiben wird.

        Das dürfte auch Putin klar sein, und genau deswegen ist auch er der Kriegstreiber und nicht etwa der wehrhafte Westen, wie man es hier gerne darzustellen versucht.

      8. @vasco de Gama.
        Ochsenreiter als Quelle…😂🥳😅 Der war Kremltreu und ein Dugin—Anhänger.

    2. “Ganz im Gegenteil duckt sich der Westen weg und unterlässt alles was auch nur annähernd tauglich wäre den russ. Ukraine-Krieg eskalieren zu lassen.”

      Total falsch ! Sanktionen, Waffenlieferungen und die absolut einseitige, aggressive Anti-Putin-Propaganda, die auch mit dreisten Lügen und Verleumdungen arbeitet, wirken keinesfalls deeskalierend, ganz im Gegenteil.
      Richtig ist, dass die NATO noch nicht einmarschiert oder selber eingeflogen ist. Es gibt aber genug auch deutsche Politiker, wie die verantwortungslose Eskens, die genau in diese Richtung hetzen.

      1. Sanktionen, Waffenlieferungen und Propaganda sind kein Angriffskrieg.
        Wären sie es, würde dies auch auf westlicher Seite dazu führen müssen.
        Das bedeutet, dass man es auch durchaus umgekehrt betrachten könnte, nämlich das Putin den Westen in einen Krieg mit Russland ziehen will.

        Verantwortungslos ist in erster Linie Putin, denn er hat das Kriegsspiel begonnen.

        Die untätige NATO muss ein herber Rückschlag für die Narrativ-Vertreter sein.
        Aus deren Warte betrachtet ist es eine Zumutung, dass sich die Prophezeiung nicht erfüllen will.

      2. Was machst du eigentlich wenn dein geliebter Putin als Fleischklumpen in der Gosse liegt? Dich einnässen?

      3. @Diehassrede. Der Name ist Programm? Bitte drücken sie sich gewählter aus.

      4. “Total falsch ! Sanktionen, Waffenlieferungen und die absolut einseitige, aggressive Anti-Putin-Propaganda, die auch mit dreisten Lügen und Verleumdungen arbeitet, wirken keinesfalls deeskalierend, ganz im Gegenteil.”

        PEGIDA hatte Recht. Die Lügenpresse produziert nur Lügen.
        Die Verschärfung der Anti-Putin-Propaganda im Westen die ging ja eigentlich schon nach der Krim-Annexion 2014 los (die eigentlich eine Abspaltung war, die durch eine Volksabstimmung ratifiziert wurde) und nicht erst seit dem Überfall auf die Ukraine 2022.

      5. “Verantwortungslos ist in erster Linie Putin, denn er hat das Kriegsspiel begonnen.”

        Ach wirklich?
        Libyen, Afghanistan (2001-2021), Irak 1991, Irak (2003-2011)
        Das waren alles Putins Kriege ?

        https://wikispooks.com/wiki/US/Bombing_campaigns_since_1945

        Oder hier noch ein paar. Somalia 1992-1994,
        völkerrechtswidrige US Drohnenbombardements in Jemen und Pakistan seit 2004.
        Wo zum Teufel bleiben die EU-Sanktionen? Hier muss man sofort alle US Politiker udn US Kongressabgeordneten Einreiseverbote erteilen und sofort auf Interpols most wanted Liste setzen!

        “Die untätige NATO muss ein herber Rückschlag für die Narrativ-Vertreter sein.”

        Das ist doch wahrlich nicht zu fassen, was Sie hier für einen Müll schreiben. Was war denn in Ex-Jugoslawien?
        War das nicht die NATO? Informieren Sie sich, was die NATO so angerichtet hat!
        Und informieren Sie sich auch, was die Serben über diesen NATO Angriffskrieg heute denken. Es ist alles wahr, was die Serben dazu sagen!

      6. @Vasco
        Wenn Sie andere Ansichten nicht ertragen können, sollten Sie nicht hier sein.
        Von mir aus dürfen Sie denken und glauben was Sie wollen, aber bitte ja, andere dürfen das auch !
        Ihre Blogpräsenz und Meinungsdominanz hat Übernahmecharakter, wie wär’s mit einem eigenen ?

    3. Es ist halt bequem für die Amis, wenn Europa sich selbst zerfleischt. Offenkundig wollen sie kein starkes Europa, sonst wären sie gegen die Überschwemmung Europas mit islamistischen Pseudoflüchtlingen gewesen und auch gegen den Abbau von Atomkraftwerken in Deutschland (und wir alle wissen, dass die Amis ein paar Worte bei der deutschen Politik mitreden…). All das schwächt ihre deutsche Allianz. ‘An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!’, heisst es in der Bibel – und ich erkenne, dass die US Politik gegen europäische Interessen steht.

      1. Tja, das liegt an der getürkten US-Wahl.
        Trump konnte in nur vier Jahren den US-Stall nicht ausmisten.
        Er wusste, dass das eine Mamutaufgabe ist und sendete auch deshalb die Botschaft nach Europa : “America first !”
        Wäre er in Deutschland verblieben und wäre er Bundeskanzler geworden, hätte er vermutlich über’n Teich gerufen : “German first !”
        Man kann halt nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen und manigfache Verstrickungen lassen nicht alle Aktionen gleichzeitig zu. Allein beim Versuch scheitern Wunsch und Wirklichkeit am Theorie-Praxis-Gefälle.

      2. Verehrte Frau @Christina Falke, Sie treffen den Nagel auf den Kopf und zwar ganz genau. Joe Biden ist ein Witz und genau die arme,hirnlose Marionette, die die Globalisten und Strippenzieher des Great Reset und WEF im Weißen Haus brauchen. Das Gleiche gilt für Deutschland,Frankreich,Österreich,Italien usw. . Sie alle sind nur Handlanger einer gewissen US- Klientel,die das größte Interesse daran hat,aus Deutschland und Europa einen ebenso verarmten, total verschuldeten und heruntergekommenen Erdteil zu machen,wie Amerika es heute schon ist. Wenn Sie mögen, hören Sie sich einmal die 12-minütige Rede des US-Think-Tank-Chefs George Friedman an (zu finden auf dem Anonymous-Blog), eine Rede,wie sie menschenverachtender, aufgeblasener und arroganter nicht sein könnte. Zitat :
        “Wir wissen,daß bei einem Krieg gegen Russland Deutschland zerstört werden wird,aber das ist ein Opfer,das Amerika gerne bringt.” Oder : “Wenn deutsches und russisches Blut sich vermischen,freut sich Amerika.”

        Niemand behauptet,daß Putin ein Heiliger ist. Aber ich werde mich hüten, über Russland und seine Angelegenheiten zu urteilen. Ich sehe, was hier in Deutschland regiert und das kann ich nur noch als “das reine Elend” bezeichnen.

      3. “Aber ich werde mich hüten, über Russland und seine Angelegenheiten zu urteilen.”

        Das sind aber leider nicht deren Angelegenheiten !

        Wenn das deren Angelegenheiten sind, dann haben sie auch für die West-Flüchtlinge und den Wiederaufbau der Ukraine zu bezahlen – gell !?

        Und das werden sie auch – hundert pro ! – so oder so !

Kommentare sind geschlossen.