Eine Klimakrise gibt es nicht und wird es auch nie geben

Von Hermes

  • CO2 schwankt in der Atmosphäre, es war schon 10mal höher. Das war eine Periode extremen Wachstums.
  • CO2 kann keinen größeren Treibhauseffekt haben. Kennen Sie ein Gas, das Wärme nur in eine Richtung spiegelt, nicht aufnimmt und abgibt? 
  • Der Anteil von CO2 in der Luftsäule der Atmosphäre ist verschwindend gering.
  • Die These, CO2 habe auch in winzigen Mengen riesige Auswirkungen, ist widerlegt.
  • Die Wärme der Erde bestimmt die Sonne mit ihren bekannten Zyklen.
  • Das Eintreten dieser Energie hängt ab vom mehrdimensionalen Zappeln der Erde im Verhältnis zur Sonne.

Basta, das war´s.

Sollten alle Vorhersagen des IPCC eintreffen und alle Maßnahmen von Paris umgesetzt werden, wäre die Erdtemperatur 2100 um wenige als 0,5°F niedriger.

Die Menschen, die in einigen Jahrzehnten an möglicherweise um ein paar Zentimeter steigendem Wasserspiegel sterben sollen, müßten sich heute auf dem Bauch an den Strand legen und ein halbes Jahrhundert liegen bleiben.  Das IPCC wurde vor zehn Jahren von praktisch allen ernstzunehmenden Wissenschaftlern verlassen und ist eine durchpolitisierte Aktivistenvereinigung mit durchsichtigen  Interessen. Ihre Studien passen nicht zu deren Zusammenfassungen.

Erneuerbare Energien? In Deutschland?

Ein Drittel des deutschen Energieverbrauchs besteht aus Strom.  Fast die Hälfte davon aus Windenergie? Nur wenn der Wind weht. Sonst nicht. Weht er, können wir mit dem Strom nichts anfangen und müssen hervorragende Kraftwerke runterfahren. Dadurch werden sei unrentabel, der Betrieb wird teurer. Fahren Sie Autobahn im Wechsel Vollgas-Vollbremsung-Vollgas und schauen Sie auf die Kosten.

50% Strom aus Wind sind 15% unserer Energie. Wenn der Wind weht. 85% sind fossil und nuklear. Bei Windstille 100%.

PV spielt keine Rolle, ebensowenig wie Biogas, Holz, etc. Wer Zappelstrom aus Wind will, muß kompensierenden Zappelstrom mit Gas produzieren. Für jede Windturbine eine Gasturbine, anders geht es nicht. Wer verhindert das?

Speicher wird es nie ausreichend geben, physikalisch und wirtschaftlich unmöglich.

Wind ist wirtschaftlich? Ja, wenn er subventioniert wird. Ihre Preise für Sprit und Heizung bestehen zu über 2/3 aus Steuern und Abgaben an Ihren Staat. Man vergleicht also die höchsten Energiekosten der Welt in Deutschland mit subventioniertem Windstrom, der in der Realität niemals eine Chance hat, wettbewerbsfähig zu sein.

Die gefährliche Kernkraft?

An den Folgen des Reaktorunfalls Fukushima starb ein Arbeiter. Nach 7 Jahren. An Lungenkrebs. Dessen Ursache ist unbekannt. Fukushima ist trotz des verbleibenden Problems mit leicht radioaktivem Wasser ein Beweis für Sicherheit unserer Kernkraftwerke.

Wer in kürzester Zeit die Folgen von Tschernobyl recherchiert, erlebt sein blaues Wunder. Auch der, der die wirklichen schädlichen Folgen aller Zwischenfälle aller KKW seit deren Bau recherchiert und mit der Zahl der jährlichen Tode aus Deutschlands Straßenunfällen vergleicht, dürfte überrascht sein.

Derzeit sind 500 KKW weltweit in Planung und Bau. Die vierte Generation wird nicht nur mit sehr niedrig angereichertem nuklearem Material in dezentralen Anlagen der Größe eines Bauernhofes betrieben werden, sondern sogar Brennstoffe der bestehenden Generation von KKW recyclen können.

Das Ergebnis wird sein: Weltweit Stromüberfluß zu Preisen von 1960.

Der angenehme Nebeneffekt: Öl wird gespart und für kommende Jahrzigtausende als der geniale chemische Grundstoff zur Verfügung stehen, der es ist.

26 Kommentare

  1. Natürlich wie zu erwarten: die Bürger sollen das irre Verhalten der Clowns a.k.a ‘Regierung’ in Berlin ausbaden:

    Habeck ruft Frühwarnstufe des Notfallplans Gas aus – Bürger sollen Verbrauch reduzieren

    Weil man aus Wahnsinn und irrsinniger Hybris den ‘Gaskrieg’ mit Rußland vom Zaun gebrochen hat und nun neben der bereits geschrotteten Stromversorgung auch noch die GASVERSORGUNG ZUSAMMENBRICHT, heiẞt die Devise nun: “Frieren für die GrünLinksReGIERung”!

    Bei Epoch Times:
    Die Bundesregierung bereitet sich vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine auf eine erhebliche Verschlechterung der Gasversorgung vor.

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) rief deswegen am Mittwoch in Berlin die Frühwarnstufe des Notfallplans Gas aus. Dies diene der Vorsorge. Die Versorgungssicherheit sei weiterhin gewährleistet. Nach dem Notfallplan gibt es drei Krisenstufen. Im Notfall wären Haushaltskunden besonders geschützt.
    „Es gibt aktuell keine Versorgungsengpässe“, erklärte Habeck. „Dennoch müssen wir die Vorsorgemaßnahmen erhöhen, um für den Fall einer Eskalation seitens Russlands gewappnet zu sein.“ Mit Ausrufung der Frühwarnstufe sei ein Krisenteam zusammengetreten. „Das Krisenteam analysiert und bewertet die Versorgungslage, so dass – wenn nötig – weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Versorgungssicherheit ergriffen werden können. Die Bundesregierung tut alles, um die Versorgungssicherheit in Deutschland weiter zu gewährleisten.“
    Habeck: Verbraucher sollen Gasverbrauch reduzieren

    (…)

    Na, denn zittert mal schön! Wie gewählt so geliefert!

    1. Bernd Gögel (AfD) – Erfüllen Sie Ihren Amtseid, Herr Habeck!

      „Alle Minister legen vor Amtseintritt einen Eid ab, Schaden vom Deutschen Volk zu wenden – Habeck scheint bei diesem Eid die Finger gekreuzt zu haben.“ Mit diesen Worten kritisiert Baden-Württembergs AfD-Fraktionschef Bernd Gögel MdL die Ausrufung der Gas-Frühwarnstufe durch Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). „Die drohende Verschlechterung der Versorgungslage ist eine direkte Folge des Regierungsversagens, das wir seit Jahren beobachten und anprangern. Erst hat uns die Regierung mit ihren Luftschlössern von Emissionsfreiheit und Weltrettungsallüren in die vollkommene Abhängigkeit getrieben. Jetzt fordert Habeck die Bürger auf, Gas zu sparen und damit die Folgen der verheerenden Misswirtschaft der letzten Jahre auszubügeln.“

      „Tempolimit für den Frieden“, „kein Fleischessen für den Frieden“, „Frieren für den Frieden“ – Der Bürger zahlt am Ende immer die Zeche für die moralisierende Politik seiner weltfremden Regierung, ärgert sich Gögel.
      „Jede eingesparte Kilowattstunde Energie helfe, meint Habeck – aber wem und wofür? Nun appelliert auch noch die Bundesnetzagentur an die Bürger, ‚beizutragen‘ – aber wozu? Der Bürger ist nicht in der Bringschuld, sondern die Regierung. Sie hat sich in erster Linie um ihr Volk zu kümmern.

      Es nun in die Pflicht zu nehmen, zeugt vom ideologiegetriebenen Weltverständnis Habecks und seiner Mitstreiter. Jahrelang hat man das eigene Volk ignoriert – jetzt, da der Karren im Dreck steckt, kennt man es plötzlich wieder. Erfüllen Sie endlich Ihren Amtseid, Herr Habeck!“

      In der Tat! –

      (bei Opposition 24)

      1. „Tempolimit für den Frieden“, „kein Fleischessen für den Frieden“, „Frieren für den Frieden“ –

        Und was der abgehalfterte Gauckler und sein – leider noch amtierender -‘Faule-Jauche_Fischabfall’ – Liebhaber da abgesabbert von sich gegeben haben, das ist für den A…. für die TONNE!

        Habt ihr sie noch alle?

        .

  2. Inwieweit werden andere Gase als CO2, die theoretisch / praktisch auf den Wärmehaushalt der Erde Auswirkungen haben können, mit berücksichtigt?

    1. Interessante Frage !

      Aber soweit ich informiert bin, steigen die Erdtemperaturen aufgrund von erhöhten Sonneneruptionen. Der Sonnenball ist nicht gleichbleibend aktiv, er unterliegt Langzeitschwankungen und somit haben wir Klimaschwankungen – alles ganz normal.

      Bin mir auch fast sicher, dass wenn die damit aufhören würden den Regenwald abzuholzen, sich die CO2-Belastung drastisch reduzierte. Bäume speichern CO2 und geben es bei Fällung und Verarbeitung wieder ab. Was die da machen, hat ja nichts mehr mit Holzwirtschaft zu tun. Die roden für Anbauflächen, zur Not wird der Wald auch einfach abgefackelt.

      Und ob CO2 überhaupt ein Treibhausgas ist, – da streiten sich die Geister.

      Jedenfalls sollte man sich mit dem vielen Geld für einen kompletten Industrie-Struktur-Wandel, lieber mal überlegen, wie man die Wasserversorgung regeln will.
      Das einfachste Verfahren sind Entsalzungsanlagen, denn Wasser hat der Erdball ja in Hülle und Fülle. Damit könnte man ganze Wüsten bewässern und die höhere Erd-Temperatur inkl. Treibhausgas würden ungeahntes Wachstum und Nahrungsmittel generieren.

      Die falschen Schlüsse werden absichtlich gezogen. Im Prinzip geht es um eine neue industrielle Revolution zum Zweck der Geldscheffelung.
      Für die Wirtschaftsweisen ist es einfach an der Zeit, die Menschheit braucht was neues. Das alte hat ausgedient, es wirft einfach zuwenig ab.

  3. Fehlt da nicht was entscheidendes?
    —> CO2, …ist das nicht das, was die Natur unbedingt braucht, um unsere Erde grün zu machen?

    Will sagen: das ist kein “Gift” sondern Atemluft für Pflanzen.
    “CO2 macht die Welt grüner” = Schlagzeile des SPIEGEL; als der noch lesbar war.

  4. Seit mehr als 20 Jahren verbringe ich meinen Urlaub in Ostfriesland an der Nordsee. Ich liebe den Norden unseres schönen Deutschlands und ich mag auch die Leute dort. Vor 4 Jahren kam ich in einem schönen Cafe in einem malerischen norddeutschen Städtchen mit einem Mann ins Gespräch, wie das ja manchmal so ist. Er kam aus Basel,war Elektroingenieur und verstand auch viel von Windkraft. Ich habe ihm eine Stunde lang zugehört und das Ergebnis war : Windkraft ist die uneffektivste und teuerste Form der Stromerzeugung . Windkraft ist die größte Verschleuderung von Steuergeldern aller Zeiten. Die Technik selbst ist nicht sehr robust und anfällig. Die Wartungs- und Reparaturkosten sind gigantisch und übersteigen den ohnehin schon geringen Nutzen um ein Vielfaches. Der größte Witz ist, daß Tausende Windräder oben im Norden bis heute nicht mit dem Hauptstromnetz verbunden wurden. Die Dinger stehen einfach in der Landschaft, töten Milliarden Insekten und viele Vögel und das bißchen Strom,das sie erzeugen,geht nirgendwohin. Dann stehen die Räder irgendwann still und der Strom wird rückabgewickelt, was immer das bedeuten mag. Ich kann mich nicht mehr genau an die ganze Rede erinnern. Vielleicht kann uns der eine oder andere Leser auf diesem Forum das näher erklären.

    Wer schon einmal eine sog. “Debatte” bei den Grünen per Video bei Youtube verfolgt hat,der weiß, daß es bei den Grünen gar keine Debatten gibt. Eine Debatte setzt zumindest ein gewisses Maß an Kenntnissen und Bildung voraus. Es wird einfach etwas behauptet (ohne jegliches Hintergrundwissen), es wird ein Dogma auf die Beine gestellt, alle sind dafür und das war`s . Und das Dogma lautet : Windräder sind gut ! Windräder sind unsere Rettung ! Windräder werden gebaut ! Punkt. Dann braucht man nur noch die Mainstream-Medien,die sowieso nur noch Propaganda im Sinne der Politiker verbreiten,und schon läuft alles nach Wunsch. Es ist völlig egal,wieviele Experten, Ökologen,Umwelt-Wissenschaftler und Ingenieure vor den Folgen der Windkraft gewarnt haben, wie oft sie auf die Sinnlosigkeit der Windkraft hingewiesen haben, das interessiert die Grünen nicht und auch nicht ihre verblendeten Wähler.

    Jeder Mensch kann sich mal irren. Jeder Mensch kann erkennen : ok, was ich hier gemacht habe,war nicht so gut. Ich muß es korrigieren und einen anderen Weg finden. Das wäre zumindest mal ein Zeichen von Lernfähigkeit und Verstand. Aber wer hier in die Gegend schreit “Deutschland verrecke” oder “Deutschland du mieses Stück Schxxxxx”, von dem kann man nicht einmal einen Hauch von Charakter erwarten, geschweige denn Verstand.

    1. Sehr Gut! Danke!
      Und dazu passend:
      SCH….öne 😇😇 😇 Windräder!!!!!

      “JA protestiert gegen Abholzung des Grimmschen Märchenwaldes”
      Bild:
      https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2022/03/image00001-696×391.jpg
      (Foto der Aktion)

      Die Junge Alternative für Deutschland (JA) hat am Samstag gegen die Abholzung von weiten Teilen des Reinhardswaldes in Nordhessen protestiert.
      Der Reinhardswald ist mit über 200 km² Fläche einer der größten Waldflächen Deutschlands, dazu innerhalb Hessens das größte in sich geschlossene Waldgebiet. Für die Region ist der Wald touristisch enorm wichtig.
      Hier soll nun der größte Windpark Hessens entstehen. Im Februar 2022 genehmigte das Regierungspräsidium Kassel die Errichtung und den Betrieb von 18 Windenergieanlagen und die Herstellung der Zuwegung. Direkt am Tag der Genehmigung hat man mit den Fällarbeiten begonnen.
      Der JA-Bundesvorsitzende Carlo Clemens erklärt dazu in einem Pressestatement:
      „Grimms Märchenwald soll der schwarz-grünen Energiewende zum Opfer fallen! Fälle wie dieser zeigen, wie weit der Klimawahn geht. Echte Natur soll vernichtet werden, um dem Klimawahn Platz zu machen. Orte wie der Reinhardswald stehen sinnbildlich für den deutschen Mythos Wald.
      Sagen und Märchen haben hier ihren Ursprung. Durch den Wald führt die Deutsche Märchenstraße. Das Dornröschenschloss Sababurg ist überregional bekannt. Mit dieser Aktion wollen wir unsere Sympathie mit den langjährigen lokalen Protesten gegen den Windpark ausdrücken.
      Wir setzen auch ein innerparteiliches Zeichen in Richtung AfD. Konservative Ökologie muss im Sinne des Heimatschutzes in unserer Partei eine stärkere Rolle spielen. In diesem Sinne: Reinhard bleibt!“
      Weitere Fotos der Protestaktion (ein Video folgt in den nächsten Tagen):

      h ttps://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2022/03/image00002-150×150.jpg

      Artikel im Original:
      h ttps://www.pi-news.net/2022/03/ja-protestiert-gegen-abholzung-des-grimmschen-maerchenwaldes/

      Indes:

      Wo sind die Baumhausbauer und Anketter von der Linken??? = Fäkalien for Futscher und N .ixtinction Räbähllion?

      Aha! DA ist die Lösung:

      Das (Bild oben) ist wohl der falsche Wald. Es sitzen gar keine Fäkalienwerfer in den Bäumen und Baumhäuser sind auch nicht zu sehen ……. .

      1. Das ist vor meiner Haustür, der Grimmsche Märchenwald!
        Genützt hat die Demonstration nichts.
        Der Dreck wird durchgezogen und der Märchen und Urwald geht dahin, mit Trassen und Strassen mittendurch.

      2. @ Ingrid Das mag durchaus sein. Hatte auch nicht die Hoffnung, daß das viel bewirkt.

        Wie schon aus den Anmerkungen ersichtlich – da haben eben die ‘Falschen’ protestiert.

        Die Baumhausverbrecher und Fäkalienwerfer waren schließlich ‘die Guten’ – Protest gegen die ‘pööööhhhse Kohle!

        Märchenwald abholzen für Windräder – das sind die Guten und das geht in diesem irre gewordenen Land immer .

        Aber trotzdem gut, daß überhaupt jemand gegen diesen widerwärtigen Raubbau protestiert – und dies in einem Land wo durch vollkommen irre Staatseingriffe (wie angebliche ‘Baumschutzsatzungen’) um jeden Baum auf Privatgrundstücken Krokodilstränen vergossen werden, noch ḱräftig in das Privateigentum eingegriffen und ggfs. noch kräftig abkassiert wird.

        Und wenn für jeden abgeholzten Baum eine ‘Windspargel’ installiert wird ist doch ‘alles gut’- oder?

        (Sarkasmus aus)

      3. @ CC /// Es ist eine Schande. Wohin gehen die Tiere,die in den Wäldern leben ? Rehe,Hirsche,Vögel,Igel,Füchse (die auch von Jahr zu Jahr immer weniger werden),wo sollen sie hingehen ? Wo finden sie noch einen Lebensraum ? Aber die Menschen in Hessen haben diese Politik und die entsprechenden XXXXXXXXX gewählt ! Und wenn irgendwann kaum noch ein Baum in Deutschland steht,egal,Hauptsache das Land ist voller Windräder !

        Oben im Norden zeichnet sich in manchen Regionen bereits ab,daß die Warnungen der Umwelt-Experten richtig waren. Es ist kein Leben mehr vorhanden. Es gibt keine Vögel und Insekten mehr,es gibt auch keine Tiere mehr,die unten auf der Erde leben. Die sind entweder geflüchtet vor dem permanentem Rauschen der zahllosen Turbinenflügel oder sie sind tot. Hinzu kommt,daß die Erde langsam beginnt,zu vertrocknen und zu verdorren. In Indien hat sich die Zahl der nachtaktiven Vögel um mehr als 50 % verringert. Es ist absehbar,wann sie alle verschwunden sein werden. Manchmal kann ich es kaum glauben,was wir Menschen in unserem Größenwahn auf dieser Erde für ein Unwesen treiben. Wir machen alles kaputt.

      4. @ Doris:
        Ja genau – es ist eine HIMMELSCHREIENDE SCHANDE!

        Und das von den ekelhaften (grünlackierten) Heuchler Typen die sonst um jeden Baum ein Gewese machen und Leute abzocken (s.o), aber breiter Kahlschlag völlig in Ordnung ist, wenn es um die verquere Ideologie und ums Geschäftemachen geht.

        PFUI, aus tiefster Seele!

    2. Stillstehende Windräder müssen zwingend innerhalb von 24 Std. einmal bewegt werden, sonst setzt eine Kaltverschweißung ein und das Ding ist Schrott.
      Macht aber nix – zur Not kaufen wir französischen AKW-Strom um sie anzutreiben. Soll ja auch bei Windstille nach Betrieb aussehen.

      Ansonsten warte ich noch auf die Studie die beweist, dass Windräder die natürlichen Winde ausbremsen, schlimmer noch ausbeuten, also den Wind vom Himmel rauben !

      Ist ja eigentlich ganz logisch : Eine Energie die man wegnimmt fehlt dann dort auch, und wenn Winde fehlen um Tiefdruckgebiete wegzublasen, gibt es Sintflutartige Regenfälle, die laut der Klima-Apokalyptiker ein Beweis für den tödlichen Klimawandel sind, weshalb noch mehr Windräder gebaut werden müssen, die wiederum die Winde rauben, was wiederum Überschwemmungen bringt …… usw.

      Ein ideologisches perpetuum mobile. – geschickt eingefädelt.
      Aber damit hat sich noch kein Meteorologe befasst, es könnte Regimefeindlich werden.

  5. Der Autor traegt hier Eulen nach Athen. Ich glaube nicht, dass es hier Leser gibt, welche die Klimaluege glauben.

    Aber stellen wir uns vor, wir waren schon in der Schule beliebt, vielleicht sogar x mal zum Klassensprecher gewaehlt worden, und ausser Rhetorik koennen wir rein gar nichts. Durch munteres Geplapper haben wir uns viele Freunde gemacht, und hoppla landeten wir in einem Parteivorstand, auf einer Liste fuer den Bundestag, etc. Irgend jemand bringt dir nachtraeglich doch noch ein gewisses Verstaendniss fuer Prozentrechnung bei und dabei faellt die auf: Die Schnullerbacken, die dich waehlen, zahlen ohne gross zu murren um die 70% ihres Verdienstes an….tja, in die riessige Portokasse des Bundestags. Und du und deine beliebten Rhetorikkollegen koennen mit den vielen Milliarden anfangen was ihr wollt. Und wenn ihr noch mehr Geld verballern wollt, dann zahlen die Schnullerbacken auch 75%. Und wenn’s immer noch nicht reicht fuer das juengste Spassprojekt, dann sattelt man halt noch ein paar Staatsschulden drauf, welche die Urenkel noch abzahlen muessen. Damit du auch weiterhin beliebt bleibst, verteilst du aus der grossen Portokasse Geld an deine zahlreichen Freunde, die dich immer wieder in den Himmel loben. Das ist doch ein einwandfreies Geschaeftsmodell fuer jemanden, der ausser Beliebtsein nichts kann, oder?

    1. Ich frage mich, ob die Grünen tatsächlich so beliebt sind und ob die Wahlergebnisse stimmen können. In Saarland fand jetzt einfach ein Auswechseln von CDU und SPD statt, nach Stimmengewicht. Kann das alles noch wahr sein?

      Wenn ja, dann war es das. In diesem Fall würde ich vorschlagen, dass die Jungen ein Auslandsjahr in Pakistan verbringen, wo sie dann die Vorzüge der Scharia kennenlernen und eines in einem Land, wo noch mit dem Ochsen gepflügt wird, wobei man dann nicht eine Spezialverpflegung erhalten darf sondern nur, was die Einheimischen auch essen.

      Sodann, zurück in Deutschland, diskutiert man in aller Ernsthaftigkeit Lastenräder für Alte und Behinderte, weitere Stilllegungen landwirtschaftlicher Nutzflächen, die Förderung des Wegzugs von Industrie und Forschung, die Tolerierung von Verwandtenehen, Kinderehen, Genitalverstümmelung und die Implementierung der Scharia.

      Und wenn dann immer noch gejubelt wird, dann sollten die letzten Vernünftigen sich gegenseitig unterstützen um das Land verlassen zu können.

  6. Als man dabei war in den 1990ern die Euro3 Norm zu entwickeln sagte ich in meinem jugendlichen Leichtsinn: am Ende werden sie das CO2 auch noch als schädlich deklarieren. Denn damals war CO2 noch nicht schädlich. Der Kat, wurde öffentlich gesagt, sorgt dafür, dass fast nur noch CO2 und H2O aus dem Auspuff kommen.
    Spätestens 2006 war deutlich, dass es nur um Geld geht. Vielleicht noch etwas mehr Geld und vor allem Moneten, Flocken, Mäuse, Knete und Kröten. Das mit den Kröten wurde von den Grünen allmählich verstanden und sind nun mittendrin in der Gier. Gewiefte Geschäftemacher wussten, wie bei den üblichen Spendengeschäftsmodellen, dass die Form “Ablaßhandel” über viele Jahre sehr viel Geld und Wichtigkeit generieren wird. Al Gore ist damit, und nicht nur er, richtig reich geworden. Musk-Tesla verdient das Geld mit CO2-Zertifikatehandel. Aber wenn alle Schafe Mäh rufen, scheint es ja noch gut zu laufen. Wenn das Mäh verstummt, ist es zu spät.

  7. Was soll man dazu noch sagen? Naturwissenschaftlich ist hier das Wesentliche gesagt, aber das zählt ja heute nicht mehr. Die „reine Wahrheit“ hat nur die Politik. Und diese Politik ist eine Ansammlung von tagträumenden Ideologen, die mittlerweile die Welt gekapert haben. Zwar sind die Anführer Verfechter ihrer eigenen ideologischen und materiellen Interessen, die aber im Schlepptau die verblendeten rot/grünen westlichen Regierungen und die klimahüpfenden Gören haben. Wissenschaft wird pervertiert. Nicht nur beim Klima, sondern auch bei Corona. Auf beiden Feldern hat der Wahnsinn Einzug gehalten. Aber dieser Wahnsinn hat Methode. Man will diese Welt politisch verändern und benutzt dafür alles, womit die Menschen in Panik versetzt werden können, um dieses Ziel zu erreichen. Wann merkt die Welt, was hier gespielt wird?

  8. @Wärme der Erde
    nicht nur auf der Erde – die NASA hat schon vor Jahrzehnten darauf hingewiesen, daß sie die gleichen Wärmekurven auch auf anderen Planeten festgestellt hat.
    Das hat nur die Interessenten an dem Klimawahn nicht interessiert – sie haben es in den Medien unterdrücken lassen.
    Leider zeigt sich auch hier, daß das Volk den Anforderungen einer Demokratie nicht gewachsen ist. Sie fördert nicht die Intelligenz der Politik, sondern bestätigt den Machtwahn einiger Politiker !

  9. Gestern las ich eine Meldung, dass Extinction Rebellion in Frankreich die Weizenladung ganzer Güterzüge auf die Gleise schmiss, heute, wo wir wegen Krieg und Sanktionen Nahrungsmittelengpässe und Inflation befürchten müssen. (https://scontent.fzrh3-1.fna.fbcdn.net/v/t39.30808-6/277309936_1074362426455124_1416616368284966139_n.jpg?_nc_cat=107&ccb=1-5&_nc_sid=dbeb18&_nc_ohc=FCoyzMxG0a0AX8UH7Gi&_nc_ht=scontent.fzrh3-1.fna&oh=00_AT8BG2ANBOkuFWMVuzDq32FKH5JWOwDwWADz00AqcSrbrQ&oe=62465D21). Diese Leute sind nicht um ihre Zukunft besorgt, sondern agitieren einfach gegen die Zivilbevölkerung und deren Interessen. Auffällig jeweils der englische Name (FFF, und Extinction Rebellion), das deutet auf amerikanische oder englische Geldgeber hin. Es geht nicht um Wissenschaft, sondern darum, uns Leid zuzufügen. Ohne Industrie, Landwirtschaft, Kultur & Bildung, intakte Infrastruktur, gesellschaftliche Sicherheit liegt eine Gesellschaft ohne Bodenschätze am Boden. Dann wird hier gehungert, erfroren, gemessert. Während die FFF und XX dann auf ihren Langstreckenflügen Party machen. … Es sind Kriegsverbrecher, keine Aktivisten.

  10. ca 15 % der Waehler in Deutschland gaben Ihre Stimme den gruenen Weltverbesser-Phantasten, obiges ist offensichtlich nicht Bestandteil der Ausbildung der jungen Waehlerschaft. Die Schule und Universitaet verfehlt/ verhinderd/ modifiziert die Bildung in diesen Dingen.
    Wo ist der Wille zur Umkehr?

    1. Ich habe (vor Jahren, inzwischen arbeite ich in einem anderen Beruf) Geographie für das Lehramt studiert – an der Uni wurde die IPCC in den Himmel gehoben. An den Schulen wird das Gelernte weitergegeben (die Lügen und Betrügereien werden oft nur von Insidern ausfindig gemacht). Man müsste wesentlich strenger gegen Wissenschaftsbetrug vorgehen, vor allem wenn dieser interessengeleitet ist. Und in der Tat – die Klimareligion füllt die Taschen der Superreichen. Und nimmt uns die Freiheit. In diesem Fall ist es aber nicht nur ein Betrug aus der Klimatologie, sondern auch anderer Bereiche: Oder fragt jemand, was “Klimagerechtigkeit” sein soll, “Klimarettung”? Diejenigen, die diese Un-Worte eingeführt haben, gehören ebenso vor Gericht. Gericht – Bundesverfassungsgericht…. oh, da lauert das nächste Problem. Korruption auf allen Ebenen.

    2. @Jan Hess //// Das ist das Erstaunliche ! 15 % der Wählerstimmen ist wirklich nicht viel, d.h., 85 % der Wähler haben die Grünen nicht gewählt und nicht gewollt. Wie kann man das Mitglied einer Partei mit so wenig Rückhalt in der Bevölkerung in eines der wichtigsten Ministerien setzen und zum Vizekanzler machen ?? Es hätte sich für Habeck doch sicher irgendein anderes Pöstchen finden lassen,wo er nicht allzuviel Schaden hätte anrichten können. Der Mann hat wirklich NULL Ahnung von gar nichts !

      1. “für Habeck … irgendein anderes Pöstchen finden lassen,wo er nicht allzuviel Schaden hätte anrichten könne. Der Mann hat wirklich NULL Ahnung von gar nichts !”

        Ich fürchte, er hat mehr Ahnung als Baerbock und er tut genau das, was er soll. Nehmen wir mal an, dass Baerbock wirklich eine “Young global leader”-in des WEF ist, dann könnte der Sinn von Habeck oder der ganzen grünen Partei dem selben Gönner untertan sein – und da wird so ein Great Reset angestrebt. Da Deutschland in der EU ein wichtiges Land ist muss man gerade Deutschland mit seiner ökonomischen Dominanz als Führer der Bewegung steuern.
        Und bekanntlich braucht es einen wirtschaftlichen Zusamm-enbruch als Start für einen kompletten Neuaufbau der
        Weltwirtschaft nach neuen Regeln – unter gefestigter Herrschaft der Oligarchen des WEF. Dem dürften die
        Oligarchen von Russland, Ukraine und der USA nicht im Wege stehen. “Gefahr” geht nur von der gebildeten Oberschicht und von nationalistischen Militärs aus.

      2. @ k49mich:

        ” ….Baerbock wirklich eine “Young global leader”-in des WEF ist, dann … /i>

        Ist sie! Nachfolgend ein Auszug aus der ‘illustren’ Liste:

        Schwab’s YGL:

        Jacinda Ardern
        Prime Minister of New Zealand, Government of New Zealand, New Zealand

        Annalena Baerbock
        Federal Minister of Foreign Affairs, Federal Foreign Office of Germany, Germany

        Peter Buttigieg
        Secretary of Transportation, US Department of Transportation, USA
        (zeitweise Kandidat-Aspirant Candidate – Democ-rats, US, c>_c.)

        Laura Gersch
        Member of the Board of Management, Corporate Pensions, Allianz Lebensversicherungs-AG, Germany

        Joseph P. Kennedy III

        Teresa K. Kennedy
        Founder and Chief Executive Officer, Power Living Enterprises, USA

        Silvana Koch-Mehrin
        President, Women Political Leaders, Belgium

        Emmanuel Macron
        President of France, Office of the President of the Republic of France, France

        Eva Maydell
        Member of the European Parliament, European Parliament, Belgium

        H.R.H. Crown Princess Mette-Marit of Norway!

        Nico Rosberg
        Greentech Entrepreneur and F1 2016 World Champion, Monaco

        Thomas Saueressig
        Member of the Executive Board, SAP Product Engineering, SAP, Germany

        Jens Spahn
        Member of Parliament, Germany (former Minister for Health, Germany)

        Leo Varadkar
        Tánaiste and Minister for Enterprise, Trade and Employment, Leader of Fine Gael, Department of Enterprise, Trade and Employment of Ireland, Ireland

        Peter Würtenberger
        Chief Executive Officer, upday, Axel Springer, Germany

        Mark Zuckerberg
        Founder and Chief Executive Officer, Meta, USA

        Quelle: h ttps://www.younggloballeaders.org/community

Kommentare sind geschlossen.