Offener Brief vom 22.11.2015 an Landrat Michael Geisler (Pirna) wg. Umwidmung der Schulturnhallen in Freital für Asylbewerber

Sehr geehrter Herr Landrat Geisler,

bitte nehmen Sie Ihre Verantwortung für unsere Freitaler Schulkinder wahr!

Wie der Presse zu entnehmen ist, soll in Kürze die Turnhalle des kreiseigenen Weißeritzgymnasiums in Freital zur Unterbringung männlicher Asylbewerber genutzt werden.

Auch Ihnen wird klar sein, daß mit den überwiegend jungen muslimischen Männern ein enormes Konflikt-Potential importiert wird. Aus Kulturen und kulturellen Prägungen, die Ehe und sexuelle Aktivität mit Minderjährigen für akzeptabel, ja geradezu erstrebenswert halten.

Wie viele dieser jungen Männer werden ihrem ideologischen Vorbild Mohammed ohne Unrechtsbewußtsein folgen wollen? Dessen Lieblingsfrau war Aischa (bint Abi Bakr).

Wir zitieren aus einem Rechtsgutachten (Fatwa) des Scheikh Mahmoud al-Masri,

einem der populärsten Verkündiger des Islam in Ägypten.

“Der Prophet – Allahs Segen und Heil seien auf ihm – hat sich mit Aischa verlobt, als sie 6 Jahre alt war. Er hat die Ehe mit ihr vollzogen, als sie 9 Jahre alt war. Dies ist eine authentische Tatsache, obwohl einige dies bestreiten.”

Sehr geehrter Herr Landrat Michael Geisler,

wir appellieren an Sie, an Ihre Verantwortung, an ihre Ehre, Ihren Eid:

Lassen Sie nicht zu, daß sich Kinder ab der 5. Klasse, also 10-jährige Jungen und Mädchen, künftig den Schulhof und das Umfeld der Schule mit diesen Asylbewerbern teilen müssen.

Nehmen Sie die Sorgen und Ängste der Eltern, der Bürger ernst. Schützen Sie unsere Kinder! – Leisten Sie Widerstand! Das Grundgesetz Art.20 Abs. 4 gibt Ihnen das Recht dazu.

Durch Rechtsbrüche der Bundesregierung ist eine Situation entstanden, in der Sie das Unrecht nicht auch noch weiterführen dürfen, ohne sich selbst mitschuldig zu machen!

Nehmen Sie Ihre Verantwortung für unsere Kinder wahr!

Schulturnhallen sind kein geeigneter Platz zur Unterbringung von Asylbewerbern. Schicken Sie die Busse ins Kanzleramt! Dort sitzt die Einladende.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Mayer, Fraktionsvorsitzender, AfD-Fraktion im Stadtrat der Großen Kreisstadt Freital

Hierzu der Kommentar eines Lesers (N.N.):

“Ja, dies ist so gewollt. Wären unsere Politiker ein bisschen ehrlicher wären, wie es Helmut Schmidt war, würden sie die Fakten auf den Tisch legen. Aber so und mit Untergrabung des Grundgesetzes und gleichzeitiger Ausrottung der deutschen Nationalität darf man nicht so ehrlich sein und muss seine wahren Absichten verbergen. Fakt ist, dass diese Politiker gegen ihren Eid verstoßen, und somit gehören diese sofort abgesetzt. leider geht dies nicht in Deutschland, ansonsten wäre es auch hier etwas anders.”

www.conservo.wordpress.com

24.11.2015

Von conservo

Conservo-Redaktion